"Ich fürchte nicht die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten" - Theodor Adorno
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Toplist | Suchen

Login
Name:
Passwort:



Registrieren
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Toplist
    Suchen
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Newsletter
Hier können Sie sich für den Newsletter ein- und austragen.
Email:
Text: oder HTML:
Aktuelle Texte


1. BVerfG bestätigt Eingang Verfassungsbeschwerde (72)
2. Gefangenen-Post aus den USA(Curt A.-3.Brief-NEU) (384)
3. You Are Not Alone(DVD-Deutsche Synchronfassung) (116)
4. Studie Uni Dresden(Kurzbericht): Stigma Pädophilie (354)
5. Aktion S. - Eine Hetzjagd nimmt ihren Lauf(Saladin) (1732)
6. Verfassungsbeschwerde gegen OLG-Karlsruhe Entscheidungen (276)
7. Innocence (2004) (643)
8. Gefangenen-Post aus den USA(Matthew L. 1-3) (541)
9. FAQ: Pädosexualität(Pädophilie) (13462)
10. Wucherungen (BL-Roman Knoppka) (1980)


 

Aktuelle Links


1. Rechtsanwalt Graßmann(Sexualstrafrecht) (1817)
2. cmv-laservision(DVD-Spielfilme) (1953)
3. Gesellschaft für Sexualwissenschaft(GSW) (2771)
4. Gastbeitrag: Das Knabenbild des Herrn Edathy (454)
5. Edition Salzgeber(DVD-Spielfilme) (1408)
6. BLT-Radio (298)
7. Tinjo(CH) - Projekt Pädophilie (4137)
8. Himmelstürmer Verlag Hamburg (1012)
9. Männerschwarm Verlag Hamburg (1053)
10. Sakura-Literaturpreis für pädophile Autoren (838)


 

Abgeordnetenwatch


 

AMAZON.de(deaktiviert)


 

Booklooker

booklooker.de
Autor
Titel

 

Gegen Faschismus


 


[update] Institut für kriminologische Sozialforschung(IKS) der Universität Hamburg(Criminologia): Breite Allianz gegen weitere Verschärfungen im Sexualstrafrecht 01.09.2014

26 Erstunterzeichner der Erklärung: Strafrechtler, Kriminologen, Rechtsanwälte, Sozialpädagogen, Psychiater, Sexualwissenschaftler, Soziologen, Erziehungswissenschaftler, Psychologen und viele mehr...

Als Reaktion auf den Referenten-Entwurf von Bundesjustizminister Heiko Maas zur erneuten Verschärfung im Sexualstrafrecht haben 26 Experten eine Gegen-Erklärung veröffentlicht. Koordiniert wird diese breite Allianz vom Institut für kriminologische Sozialforschung (IKS) der Universität Hamburg. Weitere Experten, die die Sichtweise der Erstunterzeichner teilen, können sich an den Initiator Michael Stiels-Glenn wenden. Die Erklärung wendet sich gegen eine weitere Verschärfung im Sexualstrafrecht. "Der Diskurs über den sexuellen Missbrauch von Kindern ist weit über sein Ziel hinausgeschossen", erklären die Experten der Allianz. "Viele Experten verstummen aus Angst vor dem Verlust beruflicher und privater Reputation, vor öffentlichen und vor medialen Vorwürfen, man nehme das Leid der Opfer nicht ernst oder wolle Täter schützen. Mit diesem Schweigen wird der erregte Diskurs über Sexualdelikte immer mächtiger", stellen die Experten fest. Die K13online Redaktion begrüßt die inhaltliche Erklärung ausdrücklich. Das Sexualstrafrecht braucht kein euphemistisches "Schließen von Schutz- und Gesetzeslücken", sondern eine "Entrümpelung" von Straftatbeständen, die nicht mehr zeitgemäß sind. Deshalb ist eine interdisziplinäre Auseinandersetzung mit diesem Diskurs erforderlich...

http://criminologia.de/2014/04/keine-weiteren-verschaerfungen-im-sexualstrafrecht

geschrieben von K13online Redaktion [Druckansicht] [mehr] [Kommentare]


Fernsehkritik.tv - Folge 140(Das satirisch kritische TV-Magazin: Undercover in der Märchenwelt(RTL-Undercover Deutschland zu Aschersleben) 31.08.2014

Fernseh-Kritik.tv zu Wolfram Kuhnigk bei RTL-Undercover Deutschland: "Er erzählt uns Schauermärchen und faket dabei was das Zeug hält - mit Journalismus hat das nichts mehr zu tun

Der Moderator von Fernseh-Krtik.tv berichtet im 140. Beitrag über die Sendung bei RTL-Undercover Deutschland in außergewöhnlich offener und kritischer Weise. Er deckt dabei die äußerst unseriösen Machenschaften des "Journalisten" Wolfram Kuhnigk auf. Beteiligt ist dabei auch der Moderator "Stefan" des Deutschen Girlloverforum GLF, der per Telefon zugeschaltet ist. Der GLF-Moderator stellt in dem Beitrag auch eine Vielzahl von falschen Darstellungen von Kuhnigk richtig. Fernseh-Kritik.tv leistet mit dieser Sendung einen erheblichen Beitrag zur Wahrheit und für einen seriösen Journalismus. Die gebildeten Zuschauer von RTL haben die Machenschaften von Kuhnigk sofort erkannt. Bildungsfremde Zuschauer sollten sich deshalb den Beitrag von Fernseh-Kritik unbedingt anschauen, um daraus die Machenschaften & Methoden dieses fragwürdigen "Journalisten" zu erkennen. Der Beitrag "Undercover in der Märchenwelt" von Wolfram Kuhnigk sollte für seine Aufdeckung einen Sonderpreis für einen seriösen Journalismus erhalten. Schauen Sie selbst mit einem Klick...

http://fernsehkritik.tv/folge-140/Start/#jump:1-65

geschrieben von K13online Redaktion [Druckansicht] [mehr] [Kommentare]


*** Sommer- und Ferienzeit: Niederländisches YouTube-Video verzeichnet über 2, 5 Millionen Aufrufe *** 31.08.2014

geschrieben von K13online Redaktion [Druckansicht]


Weblog Ketzerschriften.net: Staatssender NDR - wieder Propaganda für Gehirnwäsche - Sexualeugenik und ein dankbarer Eunuch 30.08.2014

Der größte Lump im ganzen Land, dass ist und bleibt der Denunziant: Vermeintlich pädophiler "TOM" vom Projekt "Schicksal und Herausforderung" zeigte seinen Lebensgefährten wegen angeblichen sexuellen Kindesmissbrauch an

"Ich war damals 24, mein Lebenspartner 60. Eines Abends lag ich im Bett und habe mitgekriegt, wie er einen 14-jährigen Jungen missbraucht hat. Das Schlimme war: Einerseits hab ich es als erregend empfunden, andererseits hatte ich so eine Wut, dass ich ihn am liebsten umgebracht hätte. Ich hab ihn dann bei der Polizei und beim Jugendamt angezeigt", sagt TOM in einem Sendebeitrag des NDR. Wer als vermeintlicher Pädophiler einen anderen Pädosexuellen anzeigt, ist ein Denunziant. Er spricht von "Missbrauch", aber meint mit Sicherheit einvernehmliche Sexualität zwischen dem 14-jährigen Jungen & seinem 60-jährigen Lebenspartner. Ein Schuldbewusstsein für seine Tat scheint ER nicht zu haben. Die K13online Redaktion hat absolut nichts dagegen, dass ein Pädophiler seinen Leben lang auf Sexualität verzichtet. Wenn jedoch ein Pädophiler einen anderen Pädosexuellen angezeigt, ist eine Toleranzgrenze überschritten, die nicht akzeptabel ist. Wir fordern deshalb vom Projekt "Schicksal und Herausforderung", sich von diesem TOM eindeutig zu distanzieren. Das Weblog "Ketzerschriften.net" berichtet aus einer anderen Perspektive über den NDR-Beitrag und kommentiert den Sendeinhalt mit drastischen Worten & Meinungen. Lesen Sie weiter mit einem Klick....

http://ketzerschriften.net/2014/08/staatssender-ndr-wieder-propaganda-fuer-gehirnwaesche-sexualeugenik-und-ein-dankbarer-eunuch

geschrieben von K13online Redaktion [Druckansicht] [mehr] [Kommentare]


Bundesverfassungsgericht(BVerfG) ./. Grundgesetz(GG): Begründete Beschwerde von Edathy/Noll wegen rechtswidriger Hausdurchsuchung in Sachen legaler AZOV-Filme nicht zur Entscheidung angenommen 30.08.2014

Bundesverfassungsgericht setzt Grundrecht auf Unversehrtheit der Wohnung(Art. 13 Abs. 2 GG) außer Kraft: Beschwerde beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte(EGMR) notwendig, weil Menschenrechtskonvention verletzt wurde

In einer ausführlichen Begründung hat das BVerfG die Beschwerde von Sebastian Edathy nicht zur Entscheidung angenommen. Die BVerfG Richter im 2. Senat - 3. Kammer, Prof. Dr. Peter M. Huber, Peter Müller und Dr. Ulrich Maidowski halten damit die rechtsfehlerhaften Beschlüsse der Amts- und Landgerichte zu den Hausdurchsuchungen mit dem Grundgesetz Art. 13 Abs. 2 GG vereinbar. Das BVerfG betont zwar in seiner Entscheidung erneut, dass ein Anfangsverdacht auf konkreten Tatsachen beruhen müssen; vage Anhaltspunkte und bloße Vermutungen reichen nicht aus. Jedoch verkennen die drei Richter die Tatsache, dass im AZOV-Shop wissentlich der Kunden keine Datenträger mit kinderpornografischen Posing-Inhalten angeboten worden sind. Ebenso rechtfertigt das BVerfG seine Fehlentscheidung damit, dass kriminalistische Erfahrungssätze ausreichen, um zu vermuten, dass Edathy neben den legal gekauften AZOV-Titel auch Kinderpornografie besitzen könnte. Diese Rechtsauffassung bedeutet, dass jeder AZOV-Betroffene bei gleichem Sachverhalt, der legales Material mit Nacktaufnahmen mit Kindern gekauft hat, jeder Zeit mit Hausdurchsuchungen rechnen muss. Das BVerfG verletzt damit das Grundgesetz und legalisiert Willkür der Ermittlungsbehörden. Eine Beschwerde beim EGMR ist deshalb notwendig, denn die Europäische Menschenrechtskonvention wird verletzt....

http://www.bundesverfassungsgericht.de/pressemitteilungen/bvg14-074.html

geschrieben von K13online Redaktion [Druckansicht] [mehr] [Kommentare]


BLT-Radio.net: Am Sonntag, den 31.08.2014, ab 20.00 Uhr gibt es die nächste Radiosendung Rock Revolution 29.08.2014


http://www.blt-radio.net/?event=blt-rockrevolution

geschrieben von K13online Redaktion [Druckansicht] [Kommentare]


[update: Deutscher Trailer verfügbar] Blu-ray & DVD Neuerscheinung zum 26. September 2014: CVM Laservision präsentiert dänischen Spielfilm - You are not Alone - erstmals in deutscher Synchronfassung 28.08.2014

Filmisches Meisterwerk vom Regisseur Lasse Nielsen: Allen Anfeindungen zum Trotz zeigen Bo & Kim der ganzen Welt, was sie für einander empfingen - Die LIEBE zweier Knaben

Bei CVM Laservision erscheint in der Reihe "Coming of Age" der dänische Spielfilmklassiker aus dem Jahre 1978 "You are not Alone" erstmals in einer deutschen Synchronfassung. Der Regisseur Lasse Nielsen hatte in Zeiten einer sexuellen Revolution der späten 1970er Jahre einen Wendepunkt zur sexuellen Aufklärung von Kindern & Jugendlichen mit herbei geführt. In einem dänischen Internet verlieben sich der junge Bo und der ältere Junge Kim ineinander. Eine innige Freundschaft entwickelt sich zu einer kindlichen Liebesbeziehung zwischen den beiden Knaben. Allen Anfeindungen zum Trotz zeigen Bo & Kim aller Welt, was sie für einander empfingen: Ihre homosexuelle und vielleicht sogar pädosexuelle Liebe! Denn der Junge Kim ist bereits ein Jugendlicher und der Junge Bo ist erst 12 Jahre jung. In der deutschen Pädophilenszene und in der internationalen Boyloverszene gehört dieser wunderschöne Spielfilm zu den Besten der Filmgeschichte. Eine englische & dänische Fassung gibt es bereits seit vielen Jahren auf dem DVD-Markt. Am 26. September 2014 erscheint nun erstmals eine deutsche Synchronfassung bei CMV Laserversion. Wir sind schon gespannt auf die deutschen Synchronsprecher...

http://www.cmv-laservision.de/component/option,com_jmovies/Itemid,79/task,detail/id,279

geschrieben von K13online Redaktion [Druckansicht] [mehr] [Kommentare]


Zeichnungen und Comics zur Nacktheit im heutigen Zeitgeist einer Anti-Kindersexualität: Der 14-jähriger Junge Lukas Ryholec aus Tschechien 27.08.2014

Luki98 Movie from David Morse on Vimeo.


http://www.luki.boox.co.nz/index2.html

geschrieben von K13online Redaktion [Druckansicht]


K13online Aktivitäten: Bundesverfassungsgericht(BVerfG) bestätigt Eingang der Beschwerde und teilt Aktenzeichen(2 BvR 1741/14) des Zweiten Senates mit 26.08.2014

Weitere Aktivitäten: Der Beschwerdeführer Gieseking wird mit seinem Prozessbevollmächtigen Graßmann in absehbarer Zeit eine umfassende Ergänzung zum Bestimmtheitsgebot & Pornografiebegriff nachreichen

Der Inhaber dieser Webseiten K13online, Dieter Gieseking, hat über seinen Rechtsanwalt & Prozessbevollmächtigten Leonard Graßmann/München mit Schriftsatz vom 1. August 2014 Verfassungsbeschwerde beim BVerfG in Karlsruhe eingelegt. Das BVerfG hat jetzt den Eingang der Beschwerde bestätigt und das Aktenzeichen mitgeteilt. Gerügt werden die Verletzungen der Artikel 2 I, II 1. Alt, 12, 20 III und 103 II Grundgesetz. Die Verfassungsbeschwerde richtet sich gegen rechtsfehlerhafte Beschlüsse/Urteile des Oberlandesgericht(OLG) Karlsruhe. Die Entscheidungen des BVerfG gehen über den Einzelfall hinaus und werden von erheblicher politischer Bedeutung zum § 184b ff. StGB und § 15 JuSchG sein. Der Beschwerdeführer Gieseking wird mit seinem Prozessbevollmächtigen Graßmann in absehbarer Zeit eine umfassende Ergänzung zum Bestimmtheitsgebot & Pornografiebegriff nachreichen. Dazu gehören Expertisen von Sexualwissenschaftlern und möglicherweise auch von Strafrechtskommentatoren sowie Rechtsexperten. Das Original-Dokument zur Eingangsbestätigung der Beschwerde beim BVerfG finden Sie mit einem Klick auf mehr...

http://www.bundesverfassungsgericht.de/richter/senat2.html

geschrieben von K13online Redaktion [Druckansicht] [mehr] [Kommentare]


Queer.de - Streit um Bildungsplan: Homo-Gegner(Pädo-Gegner sowieso) kündigen fünfte Demo in Stuttgart zum 19. Oktober 2014 an 25.08.2014

Zu dem Aktionsbündnis gehören insbesondere christlich-fundamentalistische Gruppen, Einzelpersonen wie Gabriele Kuby sowie der Evangelische Arbeitskreis mehrerer CDU-Kreisverbände

In der Landeshauptstadt Baden-Württembergs wollen Gegner der Schulaufklärung über sexuelle Vielfalt erneut auf die Straße gehen, um gegen den Bildungsplan der Kretschmann-Regierung zu kämpfen. Hauptorganisator der Demos ist inzwischen die "Initiative Familienschutz" unter Hedwig von Beverfoerde, der Verein gehört zum Think-Tank- und Webseitenimperium der Familie von Storch; Beatrix von Storch sitzt für die AfD, die bei den Demos immer zahlreich vertreten war, im Europaparlament. Die Homo-Gegner befürchten, dass Schüler damit zu Homosexuellen erzogen werden könnten – die Debatte brachte dabei längst überwunden geglaubte "Meinungen" unter führenden Landespolitikern zutage. Auch die FDP-Fraktion im Landtag unterstützt die homophoben Bildungsplan-Gegner. Die Fraktion der FDP in Baden-Württemberg steht auch in anderen politischen Fragen der Bundespartei kontrovers gegenüber. Im Mai hatte Grün-Rot eine Verschiebung des Bildungsplans um ein Jahr auf 2016 angekündigt, angeblich um mehr Praxistests an Schulen durchführen zu können. Homo-Gegner feierten die Verschiebung allerdings als Erfolg ihres Protests. Weil eine Mehrheit für den Bildungsplan auf allen gesellschaftlichen und politischen Ebenen weiterhin vorhanden ist, wird die K13online Redaktion nicht nach Stuttgart fahren...

http://www.queer.de/detail.php?article_id=22173

geschrieben von K13online Redaktion [Druckansicht] [mehr] [Kommentare]

Weitere News finden sie im Archiv



6.Juni 2014: Jahresrekord 7106 Besucher/Innen
Datum: 02.09.2014
Zeit: 15:56

Online: 10
Besucher: 5914656
Besucher heute: 3075
Seitenaufrufe: 26513451
Seitenaufrufe heute: 5185

Termine

1. IBLD (International Boy Love Day...
2. Alice Day(GL): Lewis Carroll beg...

weitere Termine


Bundespolitik & Gesetzgeber
KEINE Verschärfung im Sexualstrafrecht?
JA
NEIN
EGAL



[Ergebnis]

Vote Pädophilie
Öffentliche Petitionen an Bundestag mitzeichnen ?
Ja, bin pädophil
Ja, bin nicht pädophil
Nein, bin pädophil
Nein, bin nicht pädophil
Vielleicht, kann sein
Mir egal



[Ergebnis]

K13online Vote
Würden Sie dies Projekt unterstützen ?
JA, mit finanziellen Mitteln
JA, mit Sachspenden
JA, mit meinen technischen Kenntnissen
JA, mit allen meinen Möglichkeiten
Nein, auf keinen Fall
Vielleicht, kann sein



[Ergebnis]

TV Tipp (Boylove)
*realistisch *gefühlvoll *zukunftsweisend

Guter Junge


Der pädophile Sven(17) liebt Jungen. Patrick(12) ist sein Freund. Vater Achim liebt seinen Sohn Sven. Pädophilie im Deutschen Fernsehen. BRAVO !

Copyright by www.krumme13.org - Impressum