„Im Namen der Toleranz sollten wir uns das Recht vorbehalten, die Intoleranz nicht zu tolerieren.“ Karl Popper
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 11.12.2018
Zeit: 02:09:07

Online: 34
Besucher: 15146657
Besucher heute: 1326
Seitenaufrufe: 136317565
Seitenaufrufe heute: 1917

Termine

Leider sind keine kommenden Ereignisse im Kalender vorhanden.

weitere Termine

Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Interview mit Dr. Christoph Ahlers (Sexualpsychologe) (19)
2. Himmel auf Erden & Hölle im Kopf (Dr. Ahlers) (641)
3. Tagebuch einer Gefangenschaft: 144. - 146. Tag (65)
4. USA - The Legal Pad: Volume2-Issue4 (50)
5. Gefangenen-Post aus den USA: Edward B. 4 (507)
6. Gefangenen-Post aus den USA: Edward B. 3 (67)
7. Gefangenen-Post aus den USA: Edward B. 2 (63)
8. Weihnachtsaktion 2018: Schreibt pädophil-liebenden Gefangenen (7980)
9. K13online Werbeträger: Posterkalender 2019 (1376)
10. Herzstein (DVD-Spielfilm) (1146)
Aktuelle Links
1. Wikipedia: Krumme13/K13online (3185)
2. Verband für Bürgerrechte und Objektivismus (VBO) (4420)
3. BoyWiki zu K13online (4578)
4. Int. BOYLOVE-Day (IBLD) (4665)
5. Tinjo(CH) - Projekt Pädophilie (6409)
6. Boylandonline (BL-Forum) (6153)
7. Deutsches Jungsforum (JF) (12602)
8. Jungs.wtf (BL-Forum) (1605)
9. Ketzerschriften.net (Weblog) (4787)
10. Marthijn Uittenbogaard (NL-Aktivist) (821)

Werbebanner
MFoxes
Externe Filmsuche
Gegen Faschismus


ZDFinfo - Ein widerwärtiger Angriff auf die japanische Volkskultur: Britische Fernsehmoderatorin und investigative Journalistin Stacey Dooley 01.12.2018 [10:02:02]

Stacey Dooley bezeichnet erotische und in Japan legale Darstellungen von 17-jährigen Mädchen als "Kinderpornografie": Das ZDFinfo macht sich zum Handlanger einer Hatz-Dokumentation

Das ZDFinfo hat eine britische Dokumentation der "Journalistin" Stacey Dooley synchronisiert und in der Mediathek verfügbar gestellt. Die Doku stellt einen widerwärtiger Angriff auf die japanische Volkskultur dar. Kinderpornografie scheint in dieser Ausprägung in Japan hoffähig zu sein, meint Dooley. In der Doku werden jedoch nur 17-jährige und ältere Mädchen gezeigt. Im Jahre 2014 hatte Japan auf massiven internationalen Druck die Gesetze zur Pornografie verschärfen müssen. In der Hatz-Doku kommt auch ein angeblicher Pädophiler zu Wort. Bezeichnender Weise verliert Dooly kein Wort zur Knabenliebe, die in Japan einen geschichtlich hohen Stellenwert hat. Die im höchsten Maße verlogene Doku diskriminiert und kriminalisiert große Teile der Bevölkerung in Japan und stellt diese als "Kinderschänder" dar. Das ZDFinfo hat die Doku in die deutsche Sprache synchronisiert und in ihr Programm übernommen. Damit macht sich dieser öffentlich-rechtliche TV-Sender mitschuldig an einer beispiellosen Hetzkampagne gegen das weltoffene Japan. Der komplette Inhalt grenzt in Deutschland an Volksverhetzung. K13online verurteilt diese Art und Weise der Darstellung auf das Schärfste...

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/sex-for-sale-in-japan-102.html

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

YouTube: Russian Edition - Chandelier Sia Cover + Little Foxes - We Can Win Anything 26.11.2018 [18:45:56]

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Preisgekrönter Spielfilm im NDR am 26. November um 23:15 Uhr: Herzstein wurde 2016 mit dem NDR Filmpreis bei den Nordischen Filmtagen in Lübeck ausgezeichnet 25.11.2018 [11:51:03]

Anti-Pädophiler-Zeitgeist lässt "sexuellen Kindesmissbrauch" als homosexuelle & pädosexuelle Liebesbeziehung erscheinen: Kristján ist in Thór verknallt - Coming-of-Age-Geschichte bei Edition Salzgeber erschienen

Der Coming-of-Age Spielfilm "Herzstein" wird am morgigen Montag NDR ausgestrahlt. Bei Edition Salzgeber ist bereits im Jahre 2017 die DVD erschienen. Im heutigen Anti-Pädophilen-Zeitgeist bezeichnet der "Kinderschutz", die Politik des Gesetzgebers, der Justizapparat und die Mainstream-Medien eine solche Beziehung als "sexuellen Kindesmissbrauch". So erstaunlicher und zukunftsweisender ist es, dass dieser Spielfilm nun im Fernsehen gezeigt wird. Unter dem Deckmantel der Homosexualität geht es in Wahrheit nämlich um Pädosexualität. Denn der Jugendliche Kristian ist über 14 Jahre und der Junge Thor ist unter der "Schutzaltersgrenze" von 14 Jahren. Ganz offensichtlich ist es im heutigen Zeitgeist (noch) nicht möglich, eine pädophile Liebe positiv darzustellen. Die etablierte Homosexualität muss dafür herhalten. Dennoch widerlegt auch dieser Spielfilm die weit verbreitete Ansicht, es würde keine Einvernehmlichkeit zwischen Kindern und Erwachsenen geben. Das über viele Jahre mühsam aufgebaute Lügengebäude ist schon lange Zeit zusammengefallen wie ein Kartenhaus. Wird jedoch ständig vom sogenannten Mainstream ignoriert. Die Wahrheit aber lügt auch im realen Leben nicht. Jeden Tag verlieben sich Jugendliche & Erwachsene in Jungs(Mädchen). Dafür werden sie ausgegrenzt, diskriminiert und kiminalisiert. Gelingt es ihnen nicht, ihre Liebesbeziehung geheim zu halten, werden sie strafrechtlich verfolgt und gerichtlich abgeurteilt. Das politische UNRECHT hat einen Namen: Der Schand-§ 176 ff. StGB. Eine diesbezügliche Strafrechtsreform käme allen Beteiligten zu Gute...

https://programm.ard.de/?sendung=282261030774799

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Staufener Hauptbeschuldigter als Zeuge im "Elysium"-Fall: Nacktfotos an mutmaßlichen Administrator gesendet * Bilder mit persönlicher Widmung 24.11.2018 [19:32:37]

Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt: Der damals 9-jährige Junge sei auf den Bildern in "verschiedenen sexualisierten Posen" zu sehen gewesen sein

Im Elyisium-Gerichtsverfahren fand ein weiterer Verhandlungstag statt. Christian L. vom Staufener Missbrauchsfall machte eine belastende Aussage gegen den Admin im Elysium-Prozess. Der 9-jährige Junge aus Staufen hatte Ihm ein sogenanntes "Posing-Foto" mit einer persönlichen Widmung zukommen lassen.  Der Junge sei auf den Bildern in "verschiedenen sexualisierten Posen" zu sehen gewesen. Vor der letzten Strafverstärfung im Jahre 2015 wurde "Posing" noch als legale FKK-Aufnahme bewertet. L. habe sich am Donnerstag vor dem Landgericht Limburg umfangreich geäußert, sagte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt. Die Mainstream-Medien haben erneut nicht über den nächsten Verhandlungstag berichtet. K13online beabsichtigt, an einem Prozesstag über die Verhandlung LIVE zu berichten....

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/staufener-hauptbeschuldigter-im-elysium-prozess,staufener-haupttaeter-im-elysium-prozess-100.html

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Deutsches Jungsforum: Junior Eurovision Song Contest(ESC) 2018 am Sonntag 25. November ab 16:00 Uhr 23.11.2018 [19:21:22]

https://www.jungsforum.net/messages/300491.htm?thread

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Bundesregierung: Bundesjustizministerin Katarina Barley(SPD) & Bundesfamilienministerin Franziska Giffey(SPD) wollen das Sexualstrafrecht(Cybergrooming) & Jugendmedienschutzgesetz weiter verschärfen 20.11.2018 [17:02:23]

Soll als neuer Straftatbestand jetzt strafbar werden: Wenn ein "Täter" glaubt, mit einem Kind zu kommunizieren, tatsächlich aber mit verdeckten Ermittlern oder Eltern etc. Kontakt hat, macht er sich bisher nicht strafbar

Die beiden Bundesministerinnen der SPD Barley & Giffey wollen das Cybergrooming & Jugendmedienschutzgesetz weiter verschärfen. Wenn sich eine erwachsene Person in Zukunft als Kind ausgibt und ein Pädophiler fällt darauf herein, dann soll der Pädophile mit sexuellen Interessen dafür strafrechtlich verfolgt werden. Der Pädophile muss also nicht mehr mit einem realen Kind in sexuellen Kontakt treten, sondern ein x-beliebiger Erwachsener soll ausreichen, der sich als Kind ausgibt. Eine solche Gesetzesverschärfung dürfte verfassungswidrig sein. Darüber hinaus dürfte das Fallenstellen zum neuen gesellschaftlichen Hobby werden. Erst im Sommer d. J. hatte RTL-Punkt12 einen Beitrag über das Stellen von solchen Fallen gesendet. Lychnjustiz an anschuldigen Menschen war die Folge. Die richtige politische Konsequenz wäre gewesen, dass Fallenstellen unter Strafandrohung zu stellen. Das Vortäuschen einer falschen Identität des Fallenstellers muss strafrechtlich verfolgt werden. Unter dem Deckmantel des "Kinderschutzes" haben die zwei SPD-Bundesministerinnen eine Initiative ergriffen, die die Gesinnung von Barley & Giffey offenbaren. Ein Kabinettsbeschluss der Bundesregierung aus CDU/CSU & SPD liegt gegenwärtig jedoch (noch) nicht vor. Die SPD hat bei den letzten Landtagswahlen historische Tiefpunkte erreicht. Aus Sicht von K13online völlig zu Recht. Auch der frühere SPD-Bundesjustizmininster Heiko Maas(los) war eine totale Fehlbesetzung gewesen. Die SPD sollte bei den nächsten Wahlen vom Volk weiterhin abgestraft werden. Im Bundeskabinett wird die SPD-Initiative bei Einhaltung der Grund- und Menschenrechte hoffentlich keine Mehrheit finden. NUR damit kann ein neues Gesetzgebungsverfahren verhindert werden....

https://www.tagesschau.de/inland/kampf-gegen-missbrauch-101.html

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Prozess Elysium-Forum: Landgericht Limburg terminiert weitere Verhandlungstage wegen Kinderpornos gegen vier Angeklagte bis März 2019 19.11.2018 [09:32:45]

LIVE-Bericht von einem Prozesstag nun doch wieder möglich: K13online beabsichtigt an einem Verhandlungstag zum Landgericht Limburg anzureisen und zu berichten

Ein Gerichtssprecher des Landgerichts in Limburg hat gegenüber den Mainstream-Medien mitgeteilt, dass der Prozess gegen vier Angeklagte noch bis in den März 2019 andauern wird. Vorgesehen waren zunächst Verhandlungstage bis Ende November 2018 gewesen. Die Terminierung weiterer Gerichtstermine ermöglicht K13online, an einem der Prozesstage zum Landgericht anzureisen und LIVE darüber berichten zu können. Angeklagt sind vier Männer aus Hessen, Baden-Württemberg und Bayern, die zur Führungsriege der Plattform gehört haben sollen. Die Anklage wirft ihnen vor, «Elysium» im Darknet, dem verborgenen Teil des Internets, betrieben oder sich am Betrieb beteiligt zu haben. Die Plattform soll bis zu ihrer Abschaltung im Juni 2017 weltweit mehr als 111 000 Mitgliederkonten gehabt haben. Fast alle Identitäten konnten aufgrund der Anonymität im Darknet bisher nicht ermittelt werden. Im Elysium-Forum sollen auch Kinderpornos angeboten und getauscht worden sein. Die genauen Inhalte sind bisher nicht öffentlich bekannt geworden. Darüber hinaus muss gerichtlich geklärt werden, ob und in welcher Weise die vier Administratoren & Moderatoren die rechtliche Verantwortung tragen. Im Elysium-Forum fanden auch ganz legale Diskussionen statt, die strafrechtlich nicht relevant waren. K13online wird weiterhin über die Verhandlungstage berichten... 

https://www.welt.de/regionales/hessen/article184066598/Kein-Ende-in-Kinderporno-Prozess-Elysium-in-Sicht.html

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

+++ Off-Topic Bildergalerien(9): Spanien-Urlaub in Andalusien an der Costa del Sol 2018 +++ 18.11.2018 [17:21:33]

Erholsame Urlaubsreise beendet: K13online setzt alle journalistischen und politischen Aktivitäten zum Themenkomplex der Pädophilie, Päderastie und nahen Homosexualität fort

Der Inhaber von K13online konnte im spanischen Andalusien einen erholsamen Urlaub verbringen und hat von dort über 129 Fotos für neun Bildergalerien mitgebracht. Er konnte mehrere Städte & Ortschaften an der Costa del Sol besuchen. Herrliche Landschaften und das warme Mittelmeer an der Küste von Spanien waren sehr erholsam und es konnte neue Kraft für journalistische und politische Aktivitäten in Deutschland getankt werden. K13online bedankt sich für die Einladung von zwei deutschen Freunden, die seit mehreren Jahren in Spanien leben. Gemeinsam haben wir eine aufregende und spannende Zeit verbracht. Wir haben viel Spaß gehabt und viel gelacht. Denn das Lachen fördert die Gesundheit im trüben Zeitgeist. Inspiriert und motiviert von der spanischen Sonne an den Stränden der Costa del Sol setzt K13online seine Berichterstattung zum Themenkomplex der Pädophilie, Päderastie und nahen Homosexualität nun wieder in Deutschland fort. Mit dem spanischen Grußwort "Hola" finden Sie mit einem Klick auf weiterlesen die neun Bildergalerien. Erfreuen Sie sich mit uns an den Impressionen aus Andalusien... 

https://www.andalusien360.de/costa-del-sol

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Video by Gretelshans Miles 22.10.2018 [01:06:27]

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]

Prof. Dr. Helmut Kentler Universität Hannover(verstorben 2008): Forschersteam der Universität Hildesheim sucht weitere Zeitzeugen mit positiven Erlebnisberichten 18.10.2018 [13:28:09]

Das Lebenswerk des Psychologen und Sexualwissenschaftlers Prof. Dr. Helmut Kentler wird in Berlin weiter aufgearbeitet: Jugendsenatorin Sandra Scheeres (48, SPD) und Forscher Wolfgang Schröer & Julia Schröder  

Auch die Berliner Jugendsenatorin hat jetzt ein Forschungsteam der Universität Hildesheim beauftragt, das Lebenswerk von Prof. Dr. Helmut Kentler aufzuarbeiten. Bisher haben sich lediglich drei betroffene Zeitzeugen gemeldet, die nach deren Angaben sexuell missbraucht worden sein sollen. Im Mai teilte die Staatsanwaltschaft mit: verjährt. Betroffene, die über Einvernehmlichkeit berichten könnten, habe sich bisher nicht beim Forscherteam gemeldet. Dadurch ist schon jetzt ein Zerrbild in der Öffentlichkeit entstanden, welches nichts mit der Realität zu tun hat. Um ein vollständiges Bild zu erforschen, müssten sich positive Erlebnisse mehren. Diese Betroffenen haben jedoch keinen Anlass, sich öffentlicht zu Wort zu melden. Selbst wenn sich solche Betroffenen melden würden, dann würde man Einvernehmlichkeit als Missbrauch darstellen. Die Mainstream-Medien differenzieren bekanntlich nicht zwischen sexueller Gewalt und einvernehmlich pädophilen Beziehungen. Ab Ende der 1960er-Jahre wurden Straßenkinder bewusst zur liebevollen Erziehung in die Obhut von pädophilen Pflegevätern gegeben. Mit dem Segen von Jugendsenat und Jugendamt. Die Berliner Behörden hatten die Betreuer ausgesucht und an Helmut Kentler (2008), damals ein bekannter Psychologe und Gutachter vor Gericht, übergeben. Die Pflegeväter hätten die Jungen damals genommen, weil sie in sie verliebt, verknallt und vernarrt waren, sagte Kentler später über sein Experiment. Demnach gibt es viele Jungs, die von den Pflegevätern positiv profitiert haben. Mit einen Klick auf weiterlesen gelangen Sie auf eine Bildergalerie.... 

https://www.bz-berlin.de/berlin/berlin-klaert-dunkle-paedophilie-vergangenheit-auf

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Seitennavigation

Newsarchiv


Soziale Netzwerke

Vote zur neuen Bundesregierung
Schulnoten zur GroKo (CDU/CSU & SPD)
sehr gut(1)
gut(2)
befriedigend(3)
ausreichend(4)
mangelhaft(5)
ungenügend(6)
mir egal(0)



[Ergebnis]

Externe Artikel


Neue Bücher

Neue Filme

Heute im TV

Morgen im TV

Copyright by www.krumme13.org