Im ewigen Gedenken: Der Sexualwissenschaftler & Buchautor Dr. Frits Bernard verstarb im Alter von 86 Jahren am 23. Mai 2006 in Rotterdam/Niederlande

Deutsche und internationale Pädophilenbewegung in den 1970er bis 1990er Jahre: Zum 14. Todestag erinnern wir am 23. Mai 2020 an das Lebenswerk von Dr. Frits Bernard aus den Niederlanden

Jährlich erinnern wir an bekannte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, die sich zu Lebzeiten um die politische Thematik der Pädophilie verdient gemacht haben. Am 23. Mai 2006 verstarb der Niederländer Dr. Frits Bernard. Sein Lebenswerk bestand aus Sexualforschung, Sexualwissenschaft und Schriftsteller. Schon im Jahre 1979 veröffentlichte Bernard sein erstes Buch "Pädophilie - Liebe mit Kindern". Es folgten die Romane "Costa Brava" und "Verfolgte Minderheit". Im Jahre 1997 erschien im schwulen Förster-Verlag sein Meisterwerk "Pädophilie ohne Grenzen - Theorie, Forschung, Praxis". Aus den Niederlanden nach Deutschland kommend war er Kuratoriumsmitglied der Deutschen Studien- und Arbeitsgemeinschaft Pädophilie(DSAP e.V.) mit Sitz in Krefeld & der Arbeitsgemeinschaft humane Sexualität(AHS) in Gießen. In der damaligen Pädophilenbewegung setzte sich Bernard aktiv für die Emanzipation der Pädophilie ein. Dr. Frits Bernard verstarb im Alter von 86 Jahren in seiner Heimatstadt Rotterdam und hinterlies uns ein reichhaltiges Vermächtnis, welches allen Menschen in stetiger Erinnerung bleiben wird. Mit Hochachtung vor seinem Lebenswerk würdigen wir Dr. Frits Bernard am 23. Mai 2020. Bei der politischen Debatte um die Aufarbeitung bei Bündnis90/Die GRÜNEN spielte Dr. Bernard eine ganz wesentliche Rolle. Die Pädophilen waren deutschlandweit sowie auf europäischer & weltweiter  Ebene gut organisiert und vernetzt. All diese historischen Fakten werden im heutigen Anti-Pädophilien-Zeitgeist von den Mainstraem-Medien und damit auch von der gesamten Öffentlichkeit vorsätzlich unterschlagen. An einer wahrhaftigen Aufarbeitung der pädophilen Geschichte besteht offensichtlich keinerlei Interesse. Lesen Sie mehr mit einem Klick...

http://www.ipce.info/library_3/files/bernard_interview_d.htm




(Dr. Frits Bernard) 


 Nachrufe

AHS e.V. Giessen
http://www.ahs-online.de/wb/pages/veroeffentlichungen/sonstige-texte/nachruf-frits-bernard.php

NAMBLA
http://www.nambla.org/bernard.html

IPCE
http://www.ipce.info/library_3/files/visser_memo_fb_d.htm
 


 
http://krumme13.org/text.php?s=read&id=957 


 
http://krumme13.org/text.php?s=read&id=436



 
http://krumme13.org/text.php?s=read&id=4


 

http://krumme13.org/text.php?s=read&id=62


 
http://krumme13.org/text.php?s=read&id=9 
 
Der Sexualforscher, Sexualwissenschaftlicher und Buchautor Dr. Frits Bernard hatte an einer Reihe von weiteren Studien und Büchern mitgewirkt. Wir erinnern mit diesem News an sein Lebenwerk. Seine sexualwissenschaftlichen Erkenntnisse und Literatur wird uns stets in Erinnerung bleiben. Sein aktives Wirken für die Emanzipation der Pädophilie/Pädosexualität wird der Nachwelt für die Ewigkeit erhalten bleiben. Vielen Dank - Dr. Frits Bernard !!!

geschrieben von K13online Redaktion am 22.05.2020 Drucken

Copyright by K13-Online-Redaktion