Der »schöne Knabe« in der Literatur - Tadzios Brüder: Der französische Spielfilm - Crin blanc (Der weiße Hengst) - wurde 1953 in Cannes mit der Goldenen Palme ausgezeichnet

Spielfilm(DVD) - Der weiße Hengst: Auf der Flucht reiten Folco und Crin blanc in das Meer und verschwinden in den Wellen – um in einer besseren Welt, in der es nur Pferde und Kinder gibt, weiterzuleben

Der damals elfjährige Alain Emery aus Marseille spielt die Rolle des kleinen Fischerjungen Folco in dem Schwarzweiß-Film von Albert Lamorisse. Der Film spielt in der Camarque, dort, wo sich die Rhône mit dem Meer vereint. In dieser wilden und schönen Region leben viele Wildpferde, und der weiße Hengst „Crin blanc“ ist der Anführer einer Gruppe von Pferden. Auf ihn haben es die Pferdezüchter und -hüter (Gardiens) abgesehen, aber trotz vieler Mühen es gelingt ihnen nicht, das wilde Pferd zu bändigen. Einzig dem kleinen Fischerjungen Folco, der die Versuche aus der Ferne und Nähe immer wieder zu Sehen bekommt, gelingt es, das Vertrauen des Pferdes zu gewinnen. Mit der Zeit schafft er es, sich mit Crin blanc anzufreunden und auf ihm zu reiten. Da versuchen es die Pferdezüchter noch einmal, das schöne Pferd für sich zu fangen. Auf der Flucht vor ihnen reiten Folco und Crin blanc in das Meer und verschwinden in den Wellen – um in einer besseren Welt, in der es nur Pferde und Kinder gibt, weiterzuleben. Die deutsch-amerikanische Schauspielerin und  Schriftstellerin Ruth Landshoff-Yorck veröffentlichte 1953 eine kleine, weithin unbekannte Erzählung, die diesen Film, genauer gesagt: seine Dreharbeiten, zum Inhalt hat. Der Regisseur wird gefragt, ob die Geschichte in unserer Zeit spielt: „Ich meine, weil doch der Junge so merkwürdig angezogen ist und weil er so überirdisch schön ist.“ Auf dem Weblog "Tadzios Brüder" gibt es ein weiteres Update zum Inhalt des gleichnamigen Buches. Der Buchautor Guido Fuchs unternimmt in seiner Lesung von Texten auch Beiträge mit Musik, Bildern und Filmausschnitten. Veranstaltungen können bundesweit gebucht werden. Die Vorträge von Guido Fuchs sind geeignet für Buchhandlungen, Volkshochschulen und andere Einrichtungen/Institutionen. Die bisherigen Veranstaltungsort waren in Würzburg, Hamburg, Bad Nenndorf, Münster und Hildesheim. K13online würde sich auch über eine Buchlesung im Bundesland Baden-Württemberg freuen. Wir würden natürlich daran teilnehmen und insbesondere über den Vortrag von Guido Fuchs in einem News berichten....

http://tadzios-brueder.guido-fuchs.de/erscheinung-in-der-camargue



Kaufmöglichkeit mit einem Klick auf den Link


 


http://krumme13.org/text.php?s=read&id=1175


(Update) Blog via E-Mail-Newsletter abonnieren: Tadzios Brüder - Der »schöne Knabe« in der Literatur & Kunst & Film - von Autor Guido Fuchs, Verlag Monika Fuchs 21.03.2017

Der erotische Blick der Frau auf den schönen Knaben in der Kunst & Literatur & Film: Szene aus dem Film „Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“ (1982) mit Oliver Wehe als junger Felix

In seinem Roman „René“ (1961) lässt Walter Barbier Maria, die italienische Hauswirtschafterin des verwitweten Bankiers Viktor Bargon, sich in dessen „auffallend hübschen“ Sohn René verlieben, in den „kleinen Prinzen“, wie er von den Bankangestellten genannt wird. Der Junge seinerseits mag die schöne und rassige junge Frau, die er als Kind „Tante Maria“ nannte. Es wird wenig später die erste sexuelle Beziehung, die René mit einer Frau hat, der schon bald andere folgen werden, weil er ein Frauenliebling ist. – Solch eine über das Erotische hinausgehende sexuelle Beziehung von Frauen zum schönen Knaben findet sich in verschiedenen literarischen Werken dargestellt (z. B.  Émile Zola, Die Beute oder Mario Vargas Llosa, Lob der Stiefmutter oder Heinrich Mann, Die Göttinen) Der Buchautor von "Tadzios Brüder" Guido Fuchs gibt jetzt auch einen regelmäßigen Newsletter heraus. Auf seinem Weblog kann das Newsletter via E-Mail abonniert werden. Am 1. März 2017 ist das aktuelle Newsletter erschienen und auf seinem Blog einsehbar. Guido Fuchs unternimmt in seiner Lesung von Texten auch Beiträge mit Musik, Bildern und Filmausschnitten. Veranstaltungen können bundesweit gebucht werden. K13online würde sich freuen, wenn Ihn der Weg auch nach Baden-Württenberg(Raum Pforzheim, Karlsruhe, Stuttgart) führt. Interessierte Veranstalter mögen mit Guido Fuchs oder den Verlag Monika Fuchs in Kontakt treten...

http://krumme13.org/news.php?s=read&id=3320 
geschrieben von K13online-Redaktion am 15.07.2017 Drucken

Copyright by K13-Online-Redaktion