+++ K13online Aktivit├Ąten: Bildergalerie mit Impressionen zur Kundgebung & Demozug der Vielfalt und LIebe in Frankfurt am 20. Januar 2018 +++

Transparente auf der Kundgebung & Demozug der Vielfalt und Liebe aus Anlass der "Demo für alle": Für selbstbestimmte Sexualität * Akzeptanz für jedes Kind * Jede Liebe = Liebe * Liebe soll frei sein

Alle politischen Parteien(außer AfD) waren am Samstag zur Kundgebung & Demozug der "Vielfalt und Liebe" in Frankfurt beteiligt. Das Symposium der "Demo für alle" hatte sich in einem Congresszentrum in Kelsterbach völlig abgeschottet. Bei der Hauptwache in Frankfurt trafen sich laut Polizeiangaben bis zu 2.500 Demonstranten. Bei der Kundgebung kamen 18 Redner/Innen zu Wort. Der OB Peter Feldmann(SPD) sagte: "Frankfurt ist kein Platz für Ausgrenzung". Der LSVD-Sprecher forderte einen nationalen Aktionsplan. Die LINKE Janne Wissler sprach auch den Lehrplan und die angebliche Frühsexualisierung von Kindern um Unterricht an. Es gehe um sexuelle Vielfalt der Schülerinnen & Schüler und gegen Diskriminierung von homosexuellen Kids. "Lasst die Menschen so leben, wie sich wollen, damit sich Vielfalt in der Liebe entfalten kann" meinte der SPD-Politiker Turgut Yüksal. Pädophilen-feindliche Reden & Sprüche wurde nicht abgelassen. Auf den vielen Transparenten konnte man u.a. auch lesen: Für selbstbestimmte Sexualität * Akzeptanz für jedes Kind * Jede Liebe = Liebe. Ein Junge schrieb auf ein Plakat: "Liebe soll frei sein". Für die musikalische Unterhaltung sorgte "April King & Matthias Baumgardt. Die lesbische Sängerin ist mit einer Frau verheiratet und hatte Ihre adoptierten Kinder mitgebracht. Das Musik-Act wurde von den GRÜNEN gesponsert. Auch Regenbogen-Familien mit ihren Kindern waren gekommen. Der Demozug endete bei nasskaltem Wetter um 14:15 Uhr am Hauptbahnhof. Alles verlief friedlich und in guter Stimmung. Mit einem Klick auf weiterlesen gelangen Sie zu mehr Informationen und einer Bildergalerie mit Impressionen von der Kundgebung und dem Demozug. Auch die Homo-Mainstream Medien sowie die lokalen und regionalen Hetero-Mainstream-Medien haben berichtet. Darunter auch die Hessenschau, BILDzeitung und die Frankurter Rundschau im unteren Link.... 

http://www.fr.de/frankfurt/demo-in-frankfurt-demo-gegen-demo-fuer-alle-a-1430419



Homosexuelles Mainstream-Medium "Queer.de": Tausende bei buntem Protest gegen die "Demo für alle"

Quelle: http://www.queer.de/bild-des-tages.php?einzel=2144


Heterosexuelle Mainstream-Medien

Hessenschau.de: 2.500 Menschen gehen für "bunte Vielfalt" auf die Straße

http://www.hessenschau.de/gesellschaft/2500-menschen-gehen-in-frankfurt-fuer-bunte-vielfalt-auf-die-strasse,demo-frankfurt-102.html

+

Zwischen den Fronten & auf der Leiter zum Überblick: Dieter Gieseking/K13online


BILD-Online & Frankfurter Neue Presse: Bunter Protest: Tausende bei Demo für Vielfalt

Bildmitte: Dieter Gieseking/K13online

Quéllen

http://www.bild.de/regional/frankfurt/demonstrationen/demo-fuer-bunte-gesellschaft-54540512.bild.html

http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Bunter-Protest-Tausende-bei-Demo-fuer-Vielfalt;art675,2884796


 

K13online-Bildergalerie mit Impressionen zur Kundgebung und Demozug

(Kai Klose: Antidiskriminierungsstelle Hessen)


 

+

(OB der Stadt Frankfurt Peter Feldmann)                                     (Musik Act: April King & Mattias Baumgardt)


(Foto halbrechts: Dieter Gieseking/K13online)  


(Junge schreibt auf Plakat: Liebe soll frei sein) 


 

(Demo-Teilnehmer schreibt auf Plakat: Jede Liebe = Liebe)


(Der Demozug startet an der Hauptwache Richtung Hauptbahnhof)  


+

(Große Regenbogen-Flagge)                                                             (Transparent: Akzeptanz für jedes Kind)  


Mit einem Klick gelangen Sie zur Bildergalerie mit vielen weiteren Fotos und Impressionen zur Kundgebung und Demozug

http://krumme13.org/text.php?id=1376&s=read 


 

Lesben- und Schwulenverband Hessen: Gegenkundgebung zur -Demo für alle- in Frankfurt am 20. Januar 2018 ab 11 Uhr an der Hauptwache, Demozug ab 13 Uhr 18.01.2018

Demo der Vielfalt und Liebe - Eine Aktion des Bündnis Akzeptanz und Vielfalt Frankfurt: Demozug durch die Innenstadt um 13 Uhr auf der Hauptwache

Der DfA-Veranstalter(Demo für alle) hat den Austragungsort des Symposiums am 20. Januar 2018 noch nicht öffentlich bekannt gegeben(Stand 16. 1. 2018). Aus diesem Grunde hat sich die Frankfurter Aidshilfe & das Bündnis für Vielfalt dazu entschlossen, für die Gegenkundgebung eine eigene Demo der Vielfalt und gegen deren Einfalt in der Innenstadt Frankfurts zu gestalten. Diese Veranstaltung beginnt um 11 Uhr an der Hauptwache mit Programm und mehreren Redner. Der Demozug durch die Innenstadt Frankfurts startet um 13 Uhr auf der Hauptwache. Die „Demo der Vielfalt und Liebe“ soll auch im Falle einer Absage der „Demo für Alle“-Veranstaltung stattfinden. Diese Veranstaltung wurde von einer breiten Gruppe bestehend aus den unterschiedlichsten LGBTIQ*-Organisationen Frankfurts ins Leben gerufen. K13online wird zur Berichterstattung in einem News mit Bildern & Impressionen anreisen. Aus gegebenen Anlass im Jahre 2014 müssen wir darauf hinweisen, dass dieses News kein Aufruf zur Teilnahme von Pädophilen an der Demo ist. Die Stuttgarter Zeitung hatte damals unser News missverstanden und berichtet, worauf sich der frühere Veranstalter distanzieren musste. K13online steht zwischen den Fronten der beiden Kundgebungen/Demos. Beide Veranstalter haben sich deutlich gegen Pädophilie & Pädophile positioniert. Dennoch kann davon ausgegangen werden, dass sich auch einige Pädophile/Pädosexuelle ganz anonym beteiligen werden. Auf der Webseite der Aidshilfe Frankfurt ist zu lesen: Wir freuen uns auf euch! Bringt so viele Menschen mit, wie nur irgend möglich. Liebe kennt keine Grenzen. Hass muss sie kennen! In diesem Sinne wird K13online berichten...

http://krumme13.org/news.php?s=read&id=3526

geschrieben von K13online-Redaktion am 21.01.2018 Drucken

Copyright by K13-Online-Redaktion