"In einer Welt von universeller Täuschung ist das Aussprechen von Wahrheit ein revolutionärer Akt" - GOERGE ORWELL
  Home | Abonnent | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Menu

    Home

    Abonnent
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Links
1. Kein Täter werden: Standort Kiel(Uni) (373)
2. Kein Täter werden: Standort Regensburg(+Außenstelle Bamberg) (438)
3. Deutsches Jungsforum (JF) (11491)
4. F.P.E (M.Griesemer - Psychologe) (2104)
5. Männerschwarm Verlag Hamburg (1903)
6. Girllover-Forum (GLF) (7243)
7. GSA (SuH-Forum-Pädophile) (100)
8. MFoxes.net (Film&Buch&Video Datenbank) (1275)
9. Boylinks (International) (13386)
10. Die Sache mit Peter (Buch-Projekt-Weblog) (90)

Aktuelle Texte
1. Justizministerium zum Besuchsverbot (57)
2. K13-Anfrage Besuchsverbot Justizministerium (67)
3. Tagebuch einer Gefangenschaft: 108. - 112. Tag (92)
4. Bericht zur KTW-Veranstaltung STIGMA am Standort in Ulm (106)
5. KTW-Standort Ulm: Infoblatt (81)
6. KTW-Standort Ulm: Info-Flyer (92)
7. Sascha: Das Ende der Unschuld (Buch) (166)
8. Am Quell der Weisheit (Buch) (95)
9. Positive Erlebnisse: Interview mit Jeroen (268)
10. Interview mit Elisabeth Quendler (KTW-Standort Ulm/BaWü) (227)
Werbebanner
MFoxes
Externe Mediensuche
Gegen Faschismus


Staatlich geförderte Pädophilie: Kasseler Professor wettert gegen Homo-Ehe und sieht erhöhtes Missbrauchs-Risiko bei Adoptionen 18.07.2017

K13online Statement: Rein theoretisch könnte auch ein schwuler Mann mit einem Boylover die Homo-Ehe eingehen und Kinder adoptieren

Professor Ulrich Kutschera sorgt mit provokanten Äußerungen zur Homo-Ehe für Empörung. In einem Interview hat er homosexuelle Paare als „sterile Erotik-Duos ohne Reproduktionspotenzial“ bezeichnet. Solche Ehen zu privilegieren, sei ungerecht, so der Kasseler Biologie-Professor, da deren Rente von Kindern heterosexueller Paare finanziert werde. Sollte man homosexuellen Paaren das Adoptionsrecht gewähren, sehe er „staatlich geförderte Pädophilie und Kindesmissbrauch auf uns zukommen.“ Die These, homosexuelle Eltern stellten generell für Kinder eine Gefahr dar, sei einfach "Blödsinn", so der Kasseler Erziehungswissenschaftler Harald Doenst in einem Interview. Dem stimmt K13online natürlich zu, denn schwule Männer oder lesbische Frauen können mit Kindern aus sexueller Sicht grundsätzlich nix anfangen. Jedoch gibt es auch eine kleine Minderheit bei den Homosexuellen, die gleichzeitig auch Jungen bzw. Mädchen lieben. Diese brisante Realität wird von den Schwulen & Lesben gerne totgeschwiegen, denn sie wollen um keinen Preis in die Ecke von "Kinderschändern" gestellt werden. Auch die Jugend wird favorisiert. Rein theoretisch könnte natürlich auch ein Schwuler mit einem Boylover die Homo-Ehe eingehen und Kinder adoptieren. Ebenso zwei Boylover oder zwei Girllover. Auch in Hetero-Ehen kann ein Partner oder sogar beide Partner pädophil sein. Will man all diese Vielfalt völlig verhindern, dann muss man die Ehe für ALLE wieder abschaffen. Beim neuen Adoptionsrecht kommt es vorrangig auf das Kindeswohl an. K13online kann nicht erkennen, warum nicht auch Pädophile mit adoptierten Kindern liebevoll und zärtlich umgehen können. Ein öffentliches Outing ist im heutigen Anti-Pädophilen-Zeitgeist zwar nicht möglich, aber solche Beziehungen werden sicherlich gelebt werden. Für kommenden Mittwoch plant der Allgemeine Studierendenausschuss der Uni Kassel gemeinsam mit dem Kulturzentrum K19 ab 14 Uhr ein Regenbogenpicknick. Das Motto der Veranstaltung lautet: "Professor K. in die Queere kommen." Zitate: Ach, wie gut, dass niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß.... 

https://www.hna.de/kassel/staatlich-gefoerderte-paedophilie-kasseler-professor-wettert-gegen-homo-ehe-8490179.html



Professor Ulrich Kutschera, hier als Experte zu Charles Darwin in einer ARD-Sendung, macht seit Jahren mit Aussagen gegen die vermeintliche "Gender-Ideologie" von sich reden (Bild: Screenshot ARD)

Zitate

Als Beleg für seine These nannte Kutschera laut HR eine vermeintliche Studie, die 2009 unter der Überschrift "Gefährdung der Jungs" auf aerzteblatt.de4 erschienen war und in den letzten Wochen in einigen Artikeln und unter Homo-Hassern die Runde machte. Allerdings handelt es sich dabei nicht um die Zusammenfassung einer Studie, sondern um einen Leserbrief; dieser bezieht sich auf eine Studie aus dem Jahr 20095, die zu einem völlig anderen Ergebnis kommt, nämlich dass es Kinder in Regenbogenfamilien gut gehe. Autor des Leserbriefs ist ein berüchtigter Heidelberger Psychiater, der die gleichgeschlechtliche Liebe für eine "sexuelle Störung" hält.

http://www.queer.de/detail.php?article_id=29292


+++ Historische Abstimmung im Deutschen Bundestag: Volle rechtliche Gleichstellung mit Adoptionsrecht von Kindern/Jugendlichen für HOMO-Ehen zur Hetero-Ehe +++ 30.06.2017 [15:22:29]

Schand §§ 176 ff. + 182 ff. + 184 ff. StGB: Sexuelle Minderheit von Pädophilen & insbesondere Pädosexuellen werden weiterhin ausgegrenzt, diskriminiert, kriminalisiert und strafrechtlich verfolgt 

Der Deutsche Bundestag stimmte heute mit einer großen Mehrheit von 393 Abgeordneten für die HOMO-Ehe von lesbischen und schwulen Paaren. Zugleich erhalten homosexuelle Ehen das vollständige Adoptionsrecht von Kindern/Jugendlichen. Zwei Frauen oder zwei Männer können damit auch Kinder/Jugendliche adoptieren. Die Opposition aus LINKEN und GRÜNEN und SPD stimmten geschlossen mit JA. Sogar 75 der CDU/CSU Abgeordneten stimmten mit JA. 225 Stimmen mit NEIN. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte die Abstimmung Ihrer Fraktion zu einer Gewissenfrage freigegeben. Der Bundesrat wird der Gleichstellung am 7. Juli 2017 zustimmen, so dass das neue Gesetz wohl zum 1. Oktober 2017 in Kraft treten kann. Einige ewig gestrige wollen allerdings eine Klage beim Bundesverfassungsgericht prüfen. Eine 2/3 Mehrheit zur Änderung des Grundgesetzes war nicht vorhanden. Der politische Kampf der Schwulen & Lesben wurde heute mit Erfolg gekrönt. Die Homosexuellen haben alle ihre politischen Ziele erreicht. Hingegen werden die Pädosexuellen & Pädophilen weiterhin ausgegrenzt, diskriminiert, kriminalisiert und strafrechtlich verfolgt. Diese letzte sexuelle Minderheit hat weder eine politische Lobby im Bundestag noch in der Zivilgesellschaft. Ein politischer und gesellschaftlicher Kampf zur Emanziapation der Pädophilie/Pädosexualität kann nur dann begonnen werden, wenn sich die Pädophilenszene auf allen Ebenen organisiert. Primär bedarf es also einem großem Aktivismus möglichst vieler Angehöriger dieser Minderheit. Ein solch notwendiger Aktivismus ist jedoch nicht in Sicht. K13online wünscht lesbischen und schwulen Ehepartnern mit Ihren adoptierten Jungen und/oder Mädchen alles Beste. Möge die kommende Generation nun auch den Weg zur Akzeptanz & Anerkennung der Pädophilie & Pädosexualität öffnen. Denn das Motto muss lauten: Jede Liebe ist Liebe!!!.... 

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

Soziale Netzwerke

Statistik
Datum: 17.08.2017
Zeit: 23:32:56

Online: 13
Besucher: 10686763
Besucher heute: 5906
Seitenaufrufe: 128776234
Seitenaufrufe heute: 12424


Bundestagswahl am 24.09.2017
Wahlprotest auf Stimmzettel?
Ja, ungültiger Stimmzettel ohne Vermerk
Ja, ungültiger Stimmzettel mit Vermerk
Nichtwähler



[Ergebnis]

Bundestagswahl am 24.09.2017
Welche Partei wählst Du als Pädophiler?
CDU/CSU
SPD
GRÜNE
LINKE
FDP
Piraten
AfD
Sonstige
Nichtwähler



[Ergebnis]

Bundestagswahl am 24.09.2017
Welche Partei wählst Du als Nicht-Pädophiler?
CDU/CSU
SPD
GRÜNE
LINKE
FDP
Piraten
AfD
Sonstige
Nichtwähler



[Ergebnis]

Neue Bücher

Neue Filme

Termine

Leider sind keine kommenden Ereignisse im Kalender vorhanden.

weitere Termine


Copyright by www.krumme13.org