„In einem Rechtsstaat beugt sich der Staat nicht einer Mehrheit, sondern verteidigt das Recht des Einzelnen. Nur dafür ist er da und hat die Macht dazu von allen übertragen bekommen.“ - Sokrates
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 26.05.2018
Zeit: 13:41:57

Online: 19
Besucher: 12823963
Besucher heute: 5259
Seitenaufrufe: 132694623
Seitenaufrufe heute: 7783

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Ermittlungsakte (Blatt103-107) Z118: Beschuldigten Vernehmung Andreas K. (22)
2. Ermittlungsakte (Blatt99+101) Z118: Beschuldigten - Vernehmung Andreas K. an Polizei Heidelberg (25)
3. Ermittlungsakte (Blatt93-97) Z118: Zeugen Vernehmung Willy Sch. (21)
4. Ermittlungsakte (Blatt87-91) Z118: Zeugen Vernehmung Markus E. (22)
5. Ermittlungsakte (Blatt25) Z118: Faxeingang Polizei Bad Schönborn (17)
6. Ermittlungsakte (Blatt17+19) Z118: Bericht Polizeirevier Bad Schönborn (34)
7. Ermittlungsakte (Blatt15) Z118: Sachverhalt an Kriminalinspektion 1 (23)
8. Ermittlungsakte (Blatt8) Z118: Anzeigender & Geschädigter (25)
9. Ermittlungsakte (Blatt7) Z118: Strafanzeige Sachverhalt Andreas K. (25)
10. Ermittlungsakte (Blatt1) Z118: Beschuldigte Person Andreas K. (24)
Aktuelle Links
1. Leseblitz (Bücher-Datenbank) (16)
2. cmv-laservision(DVD-Spielfilme) (3591)
3. Kein Täter werden: Standort Gießen(UKGM) (678)
4. Wikipedia: Krumme13/K13online (2802)
5. MFoxes.net (Film-Datenbank mit TV Tipps) (1705)
6. Tinjo(CH) - Projekt Pädophilie (6044)
7. Verband für Bürgerrechte und Objektivismus (VBO) (4112)
8. Girllover-Forum (GLF) (10504)
9. Ketzerschriften.net (Weblog) (4246)
10. Marthijn Uittenbogaard (NL-Aktivist) (479)

Werbebanner
MFoxes
Externe Mediensuche
Gegen Faschismus


Discounter Lidl stoppt Werbung auf der Video-Plattform Youtube: YouTube konnte offenbar nicht verhindern, dass Anzeigen auch neben Videos auftauchten, die von Pädophilen gesehen wurden 26.11.2017

Der Wahnsinn von Macht & Geld und Mainstream-Medien: Clip von einem Mädchen in Nachtwäsche wurde 6,5 Millionen Mal gesehen und von Hunderten Pädophilen kommentiert   

Lidl hat in Einklang mit vielen anderen Unternehmen seine Werbung auf YouTube gestoppt. Zuvor hatte die britische Zeitung "The Times" berichtet, dass neben den Anzeigen der Konzerne auf dem Videoportal auch spärlich bekleidete Kinder gezeigt wurden. Dies sei inakzeptabel, sagte eine Sprecherin der britischen Lidl-Tochter. Es sei klar, dass die Mechanismen von Google zur Überwachung des Angebots bei seiner Tochter YouTube wirkungslos gewesen seien. Ob dies auch für Deutschland gilt ist unbekannt. YouTube-Werbung finanziert pädophile Neigungen" - so lautete die Schlagzeile der britischen "Times", die am Freitag erschien. Laut der "Times" waren die Bilder und Videos der Kinder offenbar von diesen selbst hochgeladen worden. So wurde ein Clip von einem Mädchen in Nachtwäsche 6,5 Millionen Mal gesehen. Die Bilder und Videos wurden von Hunderten Pädophilen kommentiert, so die Berichterstattung. Demnach müssten sich diese Hunderte von Usern als pädophil geoutet haben. Das wäre zwar super gut und wirkungsvoll, jedoch vollkommen unrealistisch und nicht der Fall. Was ein Mainstream-Medium für einen Wahnsinn beim mächtigen Konzern Lidl anrichten kann, zeigt die Reaktion von YouTube. Die Moralpanik führt zu einer neuen Hexenjagd gegen Pädophile. Angehörige dieser sexuellen Minderheit sollten Lidl beim täglichen Einkauf von Lebensmitteln meiden. Bei YouTube gibt es viele Tausende von Videos worin Kinder zu sehen sind. Diese müssten im Prinzip alle gelöscht werden oder werbefrei geschaltet werden. Die Google-Tochter YouTube finanziert sich jedoch überwiegend  durch Werbung. Macht & Geld regiert den Umgang mit dem Thema der Pädophile. Wahnsinn pur.... 

http://www.t-online.de/digital/internet/id_82773016/youtube-werbung-soll-paedophilen-videos-finanziert-haben.html



+

Stand 26. November 2017 um 20:33 Uhr: 44.088.419 Aufrufe


 

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

Soziale Netzwerke

Vote zur neuen Bundesregierung
Schulnoten zur GroKo (CDU/CSU & SPD)
sehr gut(1)
gut(2)
befriedigend(3)
ausreichend(4)
mangelhaft(5)
ungenügend(6)
mir egal(0)



[Ergebnis]

Externe Artikel


Neue Bücher

Neue Filme

Heute im TV

Morgen im TV

Copyright by www.krumme13.org