„In einem Rechtsstaat beugt sich der Staat nicht einer Mehrheit, sondern verteidigt das Recht des Einzelnen. Nur dafür ist er da und hat die Macht dazu von allen übertragen bekommen.“ - Sokrates
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 20.09.2018
Zeit: 01:31:04

Online: 40
Besucher: 14124828
Besucher heute: 423
Seitenaufrufe: 134654345
Seitenaufrufe heute: 527

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. K13online Werbeträger: Mousepads (1622)
2. Bildergalerie Kundgebungen Stuttgart 2018: Vielfalt + DfA-Bus (62)
3. Werbeaktion: Kostenlose Registrierung für einen Probe-Monat (107)
4. Bildergalerie zur Demo in Pforzheim 2018: Für Demokratie & Vielfalt (74)
5. Bildergalerie zur Demo in Frankfurt 2018: Sexuelle Vielfalt & Liebe (96)
6. Bildergalerie zu Demos in Stuttgart 2014: Akzeptanz sexueller Vielfalt/Gegen-Demo (2088)
7. RTL-Hessen Interviews: Transkript zum Sendebeitrag (120)
8. K13online Werbeträger: Boylover-Tasse Panorama (1055)
9. Tagebuch einer Gefangenschaft: 142. Tag (93)
10. USA - The Legal Pad: Volume2-Issue2 (104)
Aktuelle Links
1. Leseblitz (Bücher-Datenbank) (252)
2. cmv-laservision(DVD-Spielfilme) (3839)
3. Kein Täter werden: Standort Gießen(UKGM) (922)
4. Wikipedia: Krumme13/K13online (3009)
5. MFoxes.net (Film-Datenbank mit TV Tipps) (1906)
6. Tinjo(CH) - Projekt Pädophilie (6251)
7. Verband für Bürgerrechte und Objektivismus (VBO) (4271)
8. Girllover-Forum (GLF) (13693)
9. Ketzerschriften.net (Weblog) (4570)
10. Marthijn Uittenbogaard (NL-Aktivist) (663)

Werbebanner
MFoxes
Externe Filmsuche
Gegen Faschismus


Moral-Panik in Dänemark: Polizei ermittelt gegen Tausend dänische Jugendliche & Kinder wegen Kinderpornografie beim Messengerdienst Facebook 17.01.2018

Die jugendlichen Mädchen & Jungen sind NICHT pädophil: Die Hysterie bei Kinder- und Jugendpornografie kann im heutigen Zeitgeist nicht nur in Dänemark, sondern auch in Deutschland, jeden treffen

Mehr als Tausend Jugendlichen wird in Dänemark vorgeworfen, Kinderpornografie verbreitet zu haben. Sie werden beschuldigt, über Facebooks Messenger Videos vom Sex zweier Jugendlicher geteilt zu haben. Gegen die rund 800 männlichen und 200 weiblichen Verdächtigen, größtenteils im Alter zwischen 15 und 20 Jahren, werde daher Anklage erhoben. Den Jugendlichen drohen im Falle einer Verurteilung 20-tägige Bewährungsstrafen oder Geldbußen. Beides hätte einen Eintrag im Strafregister zur Folge, der erst nach zehn Jahren gelöscht würde. Eine Verurteilung könne für junge Menschen bedeuten, dass sie nicht mehr in einem Kindergarten arbeiten oder Fußballtrainer sein dürfen, erklärte die Polizei. Außerdem könne es zu Probleme kommen, wenn die Verurteilten in die USA einreisen wollten. Unklar ist, ob den Messenger-Nutzern jeweils bewusst war, dass sie Material verbreiten, dass unter 18-Jährige zeigt. Die beiden Videos wurden bis zum Herbst 2017 im Messenger verbreitet, dann wurde Facebook offenbar auf die Clips aufmerksam. Zunächst informierte das Unternehmen das US-Kinderhilfswerk National Center for Missing and Exploited Children über das Material, von dort landete der Hinweis bei amerikanischen Behörden sowie der europäischen Polizeibehörde Europol. Durch Europol kam es dann zu den Ermittlungen in Dänemark, bei denen die Tausend Nutzer anhand von IP-Adressen, Telefonnummern und Namen identifiziert wurden. Die Hystrie um Kinder- und Jugendpornos kann heutzutage jeden treffen. Den bestehenden Unrechtsgesetzen fallen auch viele Nicht-Pädophile zum Opfer. Die Kids & Jugendlichen tauschen und verbreiten mit den modernen Kommunikationsmitteln(Smartphone etc..) zunehmend intime Aufnahmen im Freundeskreis. Und wissen oft überhaupt nicht, dass dies vom Gesetz verboten ist. Das wird mein Leben ruinieren,", zitiert die Nachrichtenagentur Reuter die Aussage einer von den Ermittlungen betroffenen 19-Jährigen im dänischen Fernsehen. "Es ist der lächerlichste Fall der Welt." Es ist dringend an der Zeit, dass sich auch die Jugendlichen zur Wehr setzen...

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/kinderpornografie-daenischen-messenger-nutzern-droht-aerger-a-1188122.html




MAIN-SPESSART-KREIS in LOHR–STEINBACH: Spezialeinsatzkommando(SEK) mit Blendgranaten & Rammbock gegen einen Verdächtigen wegen vermeintlicher Kinderpornografie 20.09.2017

Polizei-Opfer bleibt auf freien Fuß: Bei dem Einsatz erlitt der Mieter der Wohnung leichte Verletzungen, welche ambulant behandelt wurden

Keine Zeit für Aprilscherze - es ist Mitte September und wir schreiben das Jahr 2017. Um zu verhindern das Daten gelöscht und damit möglicherweise Beweismittel vernichtet werden, hatten die SEK-Beamten bei dem Zugriff eine Blendgranate und einen Rammbock eingesetzt. Der Mieter der Wohnung erlitt bei dem Einsatz leichte Verletzungen, welche ambulant behandelt wurden. Bereits seit längerer Zeit führt die Kriminalpolizei Würzburg intensive Ermittlungen im Bereich der Kinderpornografie. In diesem Zusammenhang durchsuchte die Kripo schon am letzten Donnerstagabend eine Wohnung in Steinbach. Diese richterlich angeordnete Durchsuchung unterstützte ein Spezialeinsatzkommando der Polizei. Der Tatverdächtige konnte nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt werden, da keine Vorraussetzungen für eine Haft gegeben waren. Bei einem guten Rechtsanwalt dürfte der Mieter gute Chance auf Schadenersatz & Schmerzensgeld haben. K13online fragt sich, ob solche drakonischen SEK-Einsätze bei einem bloßen Verdacht auf Kinderpornografie in Zukunft Standart werden soll oder eine unrühmliche Ausnahme bleibt. Der zuständige Richter am Amtsgericht, der eine solche Hausdurchsuchung angeordnet hat, sollte wegen totaler Unverhältnismäßigkeit in den nicht verdienten Ruhestand versetzt werden. Wo bleibt der Aufstand über diesen Justiz-Skandal? Das Justizopfer wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit traumatisiert worden sein. Der Polizeieinsatz des SEK hinterläßt eine zerschlagene Tür und eine verwüstete Mietwohnung durch Blendgranate & Rammbock: Sprachlos ohne Worte...  

http://krumme13.org/news.php?s=read&id=3443 

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

Soziale Netzwerke

Vote zur neuen Bundesregierung
Schulnoten zur GroKo (CDU/CSU & SPD)
sehr gut(1)
gut(2)
befriedigend(3)
ausreichend(4)
mangelhaft(5)
ungenügend(6)
mir egal(0)



[Ergebnis]

Externe Artikel


Neue Bücher

Neue Filme

Heute im TV

Morgen im TV

Copyright by www.krumme13.org