"In einer Welt von universeller Täuschung ist das Aussprechen von Wahrheit ein revolutionärer Akt" - GOERGE ORWELL
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 14.08.2018
Zeit: 12:45:20

Online: 39
Besucher: 13667868
Besucher heute: 6478
Seitenaufrufe: 133949638
Seitenaufrufe heute: 11897

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Gefangenen-Post aus den USA(Terry E. 6) (39)
2. GSta Karlsruhe verweigert Anklage gegen Gefangene Z110 (26)
3. Marvin (Spielfilm DVD) (88)
4. Clement (Viel zu jung - DVD) (2626)
5. The Nature of Nicholas (Spielfilm DVD) (3799)
6. Malizia (Spielfilm DVD + Blu-ray) (2638)
7. Beschwerde-Ergänzung an GSta Karlsruhe: Gefangene Z110 (183)
8. GSta Karlsruhe verweigert Anklage gegen Andreas Körber(Z118) (206)
9. K13online Werbeträger: Mousepads (1183)
10. K13online Werbeträger: Kugelschreiber mit Aufschrift (699)
Aktuelle Links
1. Leseblitz (Bücher-Datenbank) (146)
2. cmv-laservision(DVD-Spielfilme) (3728)
3. Kein Täter werden: Standort Gießen(UKGM) (775)
4. Wikipedia: Krumme13/K13online (2907)
5. MFoxes.net (Film-Datenbank mit TV Tipps) (1822)
6. Tinjo(CH) - Projekt Pädophilie (6164)
7. Verband für Bürgerrechte und Objektivismus (VBO) (4213)
8. Girllover-Forum (GLF) (12481)
9. Ketzerschriften.net (Weblog) (4434)
10. Marthijn Uittenbogaard (NL-Aktivist) (594)

Werbebanner
MFoxes
Externe Filmsuche
Gegen Faschismus


Justizskandal im Maßregelvollzug: Boylover Torsten J. kämpft vor dem Pfälzischen Oberlandesgericht um seine Rehabilitation und Freilassung aus einem psychiatrischen Krankenhaus 07.04.2018

Aktuelles Sachverständigengutachten von Prof. Dr. Henning Saß: Von einer "schweren anderen seelischen Abartigkeit" kann keine Rede mehr sein, wenn es denn je der Fall gewesen ist

Durch den Artikel in der Bildzeitung vom 29. Januar 2018(siehe News-Archive) ist auch der Boylover Torsten J. in einem psychiatrischen Krankhaus auf das Projekt K13online aufmerksam geworden und hat mit uns Kontakt aufgenommen. Aus den umfangreich übersandten Dokumenten(Sachverständigengutachten & Urteil & aktuellen Stellungnahme an das OLG) geht u.a. hervor, dass sich der Pädophile Torsten J. seit nunmehr 14 Jahren zu Unrecht im Maßregelvollzug befindet. Das Landgericht Kaiserslautern hatte ihn im Jahre 2004 zu einer Freiheitsstrafe von 5 Jahren und die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus verurteilt. Er hatte in 15 Fällen(11 nach § 176a + 4 § 176 StGB) pädosexuelle Handlungen mit zwei Jungen zugegeben. Das Landgericht hatte festgestellt, dass kein direkter Druck auf die beiden Jungs ausgeübt wurde. Aus den Ausführungen des Gerichtes geht insgesamt hervor, dass es sich in unserem Sinne um eine einvernehmlich-pädosexuelle Beziehung gehandelt hat. Dennoch wurde Torsten J. damals wegen "schweren anderen seelischen Abartigkeit" verurteilt. In einem aktuellen Gutachten wurde nun von Prof. Dr. Saß festgestellt, dass von einer "schweren anderen seelischen Abartigkeit" keine Rede mehr sein kann, wenn es denn je der Fall gewesen ist. In einem Beschwerdeverfahren gab es am 28. März 2018 eine Anhörung vor dem Pfälzischen Oberlandesgericht(OLG). Torsten J. hat K13online seine Stellungnahme an das OLG übersandt, womit wir erstmals in die Berichterstattung über diesen Justizskandal einsteigen. Während des Aufenthaltes in einem psychiatrischen Krankenhaus hat Torsten J. mit einem Jurastudium an einer Fernuniversität begonnen. Er kämpft vor dem OLG nicht nur um seine Rehabilitation und Freilassung, sondern auch gegen eine mögliche Führungsaufsicht nach seiner Entlassung. Die Entscheidung des OLG steht unmittelbar bevor. K13online wird den weiteren Verlauf dokumentieren und ausführlich darüber berichten. Mit einem Klick auf weiterlesen gelangen Sie auch zu Auszügen des Gutachtens und des Urteils aus 2004 sowie zur vollständigen Stellungnahme von Torsten J. an das OLG Zweibrücken. Interessierte Personen/Stellen, die mit Ihm Kontakt aufnehmen möchten, können sich gerne an K13online wenden...   

https://olgzw.justiz.rlp.de/de/startseite/




Das vollständige Sachverständigengutachten von Prof. Dr. Saß liegt hier vor und umfaßt 99 Seiten.


Das vollständige Urteil liegt hier vor und umfaßt 25 Seiten

 

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

Soziale Netzwerke

Vote zur neuen Bundesregierung
Schulnoten zur GroKo (CDU/CSU & SPD)
sehr gut(1)
gut(2)
befriedigend(3)
ausreichend(4)
mangelhaft(5)
ungenügend(6)
mir egal(0)



[Ergebnis]

Externe Artikel


Neue Bücher

Neue Filme

Heute im TV

Morgen im TV

Copyright by www.krumme13.org