"Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überläßt?" - Ernst R. Hauschka
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 16.08.2018
Zeit: 02:08:44

Online: 36
Besucher: 13687546
Besucher heute: 1186
Seitenaufrufe: 133981355
Seitenaufrufe heute: 1768

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Gefangenen-Post aus den USA(Terry E. 6) (59)
2. GSta Karlsruhe verweigert Anklage gegen Gefangene Z110 (52)
3. Marvin (Spielfilm DVD) (97)
4. Clement (Viel zu jung - DVD) (2639)
5. The Nature of Nicholas (Spielfilm DVD) (3809)
6. Malizia (Spielfilm DVD + Blu-ray) (2657)
7. Beschwerde-Ergänzung an GSta Karlsruhe: Gefangene Z110 (193)
8. GSta Karlsruhe verweigert Anklage gegen Andreas Körber(Z118) (216)
9. K13online Werbeträger: Mousepads (1189)
10. K13online Werbeträger: Kugelschreiber mit Aufschrift (705)
Aktuelle Links
1. Leseblitz (Bücher-Datenbank) (147)
2. cmv-laservision(DVD-Spielfilme) (3732)
3. Kein Täter werden: Standort Gießen(UKGM) (778)
4. Wikipedia: Krumme13/K13online (2909)
5. MFoxes.net (Film-Datenbank mit TV Tipps) (1824)
6. Tinjo(CH) - Projekt Pädophilie (6165)
7. Verband für Bürgerrechte und Objektivismus (VBO) (4214)
8. Girllover-Forum (GLF) (12484)
9. Ketzerschriften.net (Weblog) (4436)
10. Marthijn Uittenbogaard (NL-Aktivist) (596)

Werbebanner
MFoxes
Externe Filmsuche
Gegen Faschismus


(Update) Das Erste stellt K13online Pressematerial bereit: RABIAT-Reportage(Manuel Möglich) - Unter Pädophilen - am 11. Juni 2018 um 22:45 Uhr 08.06.2018

DAS kann ja heiter werden: "Die letzte Folge der ersten Rabiat-Staffel ist eine Reportage, in der das eigene Unvermögen des Autors Manuel Möglich im Umgang mit diesem Thema spürbar ist"

Das Erste(ARD) & Radio Bremen haben in ihren Pressemitteilungen nun weitere Informationen über die RABIAT-Reportage "Unter Pädophilen" veröffentlicht. Es wirken gleich drei Protagonisten mit. Der 60-jährige Georg bekennt sich zu seiner Pädophilie, will sich nicht länger verstecken, denn er will etwas gegen die Stigmatisierung von Pädophilen unternehmen, dem Diskurs ein Gesicht geben und aufklären. Max, für den das Charité-Angebot für Jugendliche "Du träumst von ihnen" eine essentielle Hilfe darstellt, um den Alltag zu ordnen. Beide kommen demnach aus dem Klientel von "Kein Täter werden"(KTW) & dem Projekt "Schicksal und Herausforderung"(SuH). Chris, Anfang 30, ist sich seiner pädophilen Neigung bewusst, steht Therapieangeboten allerdings kritisch gegenüber. Er wisse, sich so zu verhalten, wie es die Gesellschaft verlange. Demnach kommt in einem solchen Sendeformat erstmals ein nicht therapierter Pädophiler zu Wort, der das KTW-Projekt nicht braucht, aber dennoch enthaltsam leben will. Vom Präventionsnetzwerk KTW kommt die Psychologin Dr. Janina Neutze von der Abteilung für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie an der Universität Regensburg zu Wort. Ebenso der Psychotherapeut Hannes Gieseler. Das Meanstream-Medium "Weser Kurier" schreibt in einem Artikel: Die Reportage von Manuel Möglich im Rahmen der „Rabiat“-Reihe im Ersten will zeigen, wie Pädophile denken und fühlen. Dem Autor ist bewusst, dass er sich mit der Thematik hart einem Tabu nähert. Jedoch könnte das TABU der Pädophile erst dann gebrochen werden, wenn es einen Sendebeitrag von Pädophilie-Aktivisten in den Mainstream-Medien gibt. Wenn Forderungen aufkommen, die Pädophile aus den Katalogen DSM 5 + ICD 10 als "Störung der Sexualpräferenz" ersatzlos zu streichen - und darüber berichtet wird. Damit verbunden ist auch eine Reform im Sexualstrafrecht, sodass einvernehmliche Sexualität zwischen Kindern und Erwachsenen nicht mehr mit Strafe bedroht wird. Mit dem Reporter Manuel Möglich war dies schon im Jahre 2013 nicht möglich. Die Produktionsfirma VICE/ZDFneo hatte im Sendeformat "Wild Germany" alle politischen Statements von Dieter Gieseking(K13online) im Interview nicht gesendet. Das Unvermögen von Manuel Möglich lässt grüßen...(Update 8. Juni: Doku bereits am Sonntag 10. Juni ab 17 Uhr im YouTube-Kanal bei "Y-Kollektiv" verfügbar)   

http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/rabiat/sendung/unter-paedophilen-folge-6-100.html



https://www.radiobremen.de/unternehmen/presse/fernsehen/rabiat128.html


Chris, Anfang 30, ist sich seiner pädophilen Neigung bewusst, steht Therapieangeboten allerdings kritisch gegenüber. Er wisse, sich so zu verhalten, wie es die Gesellschaft verlange: "Wer sich nicht benehmen kann und nicht vernünftig im Kopf ist, der wird – auch wenn er heterosexuell ist – Mist bauen und Menschen Schaden zufügen. Ich bin kein Arschloch!" Ein Sex-Angebot mit einem Kind in Deutschland, das ihm einst unterbreitet wurde, lehnte er vehement ab. Seine Phantasie muss ihm genügen, er sei sich dessen auch ohne eine einzige Therapiestunde äußerst bewusst, er lebe mit sich und seiner Neigung im Reinen. 

Ein schwieriges Thema

"Unter Pädophilen" ist eine 45-minütige Begegnung mit Pädophilen und Experten. Kann man so ein Thema differenzieren, mehr Nuancen als weiß und schwarz ausmachen? Ob nun Störung oder Neigung, keiner der drei betroffenen Protagonisten in der Reportage hat sich bewusst dafür entschieden, pädophil zu werden. Die letzte Folge der ersten Rabiat-Staffel ist eine Reportage, in der das eigene Unvermögen des Autors Manuel Möglich im Umgang mit diesem Thema spürbar ist. Die Frage, die am Ende offen bleibt: Wie soll eine Gesellschaft mit Pädophilen umgehen?


 

Quelle: http://www.ard-foto.de/intern/news.phtml


Tabu gebrochen?

Zitate

Der Gefahr, Pädophilen ein Forum zu öffnen, darüber ist der Autor sich bewusst. Gespräche vorab mit Betroffenenverbänden jedoch bestärkten Möglich für seinen Film, in dem es eben nicht um Kinderschänder geht, sondern zunächst um die pädophile Neigung. Sich zu dieser zu bekennen, geschieht kaum. Nach einem möglichen Outing drohen beispielsweise Jobverlust oder gar offener Hass, vor allem im Netz.

https://www.weser-kurier.de/deutschland-welt/deutschland-welt-vermischtes_artikel,-tabu-gebrochen-_arid,1731327.html


Das Erste(ARD) zeigt im neuen Sendeformat Rabiat am 11. Juni 2018 um 22:45 bis 23:30 Uhr die Reportage: Unter Pädophilen 04.05.2018

Produktion von Radio Bremen(Manuel Möglich - Y-Kollektiv) - Der Rabiat-Film zeigt, wie Pädophile denken, fühlen und stellt dem Zuschauer die Frage: Wie kann die Gesellschaft mit Pädophilen umgehen?

Radio Bremen hat im ERSTEN am 30. April 2018 mit einem neuen Sendeformat "RABIAT" begonnen. In der 6 Folge beschäftigt sich die Rabiat-Reportage am 11. Juni mit dem Titel "Unter Pädophilen" mit dem Thema der Pädophilie. Der Reporter ist Manuel Möglich, der früher bei der Produktionsfirma VICE gearbeitet hatte und dort für das ZDFneo "Wild Germany" schon eine Reportage zur Pädophile gemacht hat. Vor rund 5 Jahren fand ein Interview mit dem Inhaber von K13online Dieter Gieseking statt. VICE/ZDFneo hatte im Jahre 2013 alle Vereinbarungen gebrochen und es mußte Beschwerde beim ZDF-Fernsehrat eingelegt werden. Von über einer Stunde Filmmaterial des Interviews wurden lediglich die ersten Minuten für die Reportage "Wild Germany" verwendet. Manuel Möglich sprach damals von: "Das widerlichste Gespräch, das ich jemals hatte." Unsere Recherchen haben inzwischen ergeben, dass Möglich diesmal ein Interview mit einem Team-Mitglied von "Schicksal und Herausforderung/SuH" geführt hat. Ob ER in den letzten fünf Jahren etwas dazu gelernt hat, bleibt abzuwarten. Bei dem Projekt SuH/GSA handelt es sich allerdings um Pädophile, die beim Projekt "Kein Täter werden(KTW)" in Therapie waren oder sind. Die Pressestelle von Radio Bremen hat auf Anfrage mitgeteilt, dass die Protagonisten in der Reportage nicht bekannt gegeben werden. Das Pressematerial zu "Unter Pädophilen" wird gegenwärtig vorbereitet und soll alsbald auch bei der ARD bereitgestellt werden. K13online wird bei aktuellen Nachrichten in einem weiteren News berichten...

 http://krumme13.org/news.php?s=read&id=3617

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

Soziale Netzwerke

Vote zur neuen Bundesregierung
Schulnoten zur GroKo (CDU/CSU & SPD)
sehr gut(1)
gut(2)
befriedigend(3)
ausreichend(4)
mangelhaft(5)
ungenügend(6)
mir egal(0)



[Ergebnis]

Externe Artikel


Neue Bücher

Neue Filme

Heute im TV

Morgen im TV

Copyright by www.krumme13.org