"Ich fürchte nicht die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten" - Theodor Adorno
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 16.08.2018
Zeit: 02:08:50

Online: 36
Besucher: 13687546
Besucher heute: 1186
Seitenaufrufe: 133981358
Seitenaufrufe heute: 1771

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Gefangenen-Post aus den USA(Terry E. 6) (59)
2. GSta Karlsruhe verweigert Anklage gegen Gefangene Z110 (52)
3. Marvin (Spielfilm DVD) (97)
4. Clement (Viel zu jung - DVD) (2639)
5. The Nature of Nicholas (Spielfilm DVD) (3809)
6. Malizia (Spielfilm DVD + Blu-ray) (2657)
7. Beschwerde-Ergänzung an GSta Karlsruhe: Gefangene Z110 (193)
8. GSta Karlsruhe verweigert Anklage gegen Andreas Körber(Z118) (216)
9. K13online Werbeträger: Mousepads (1189)
10. K13online Werbeträger: Kugelschreiber mit Aufschrift (705)
Aktuelle Links
1. Leseblitz (Bücher-Datenbank) (147)
2. cmv-laservision(DVD-Spielfilme) (3732)
3. Kein Täter werden: Standort Gießen(UKGM) (778)
4. Wikipedia: Krumme13/K13online (2909)
5. MFoxes.net (Film-Datenbank mit TV Tipps) (1824)
6. Tinjo(CH) - Projekt Pädophilie (6165)
7. Verband für Bürgerrechte und Objektivismus (VBO) (4214)
8. Girllover-Forum (GLF) (12484)
9. Ketzerschriften.net (Weblog) (4436)
10. Marthijn Uittenbogaard (NL-Aktivist) (596)

Werbebanner
MFoxes
Externe Filmsuche
Gegen Faschismus


(Update) Politische & mediale Instrumentalisierung der Kriminalstatistik 2017: BKA-Chef Münch & Kinderhilfe-Chef Becker präsentieren auf der Bundespressekonferenz zum 2. Mal in diesem Jahr die Kriminalstatistik 06.06.2018

In letzter Minute die rechtswidrige Ausstrahlung der Filmsequenz mit der K13online Startseite bei der ARD-Tagesschau verhindert: Rechtswidriger Sendebeitrag der Journalistin Iris Marx(ARD-Berlin) jedoch mehrfach bei tagesschau24.de ausgestrahlt

Einen Tag vor der heute beginnenden Justizministerkonferenz von Bund & Ländern wurde gestern bei der Bundespressekonferenz zum 2. Mal in diesem Jahr die Kriminalstatistik 2017 vorgestellt. Bereits am 8. Mai d. J. wurde diese Statistik vom BKA-Chef Münch & der Kinderhilfe Becker vorgestellt und die Mainstream-Medien haben groß und breit darüber berichtet. Die Dummheit der System-Medien oder sogar die vorsätzliche Instrumentalisierung aus politischen Motiven kennt offensichtlich keine Grenzen mehr. Das Motiv dieser Manipulation ist klar erkennbar: Die öffentliche und politische Meinung soll zur Justizministerkonferenz aufgeheizt werden, denn es soll weitere Verschärfungen im Sexualstrafrecht geben sowie die Grund- und Menschenrechte sollen weiter abgebaut werden. In diesem verwerflichen Kausalzusammenhang hat die ARD-Journalistin Iris Marx einen Sendebeitrag mit der rechtswidrigen Verwendung der K13online Startseite produziert, der bei tagesschau24 mehrfach ausgestrahlt wurde. Dank eines aufmerksamen Users(Gabriel) im Deutschen Jungsforum haben wir gestern um 17:17 Uhr einen Hinweis darauf erhalten. Unser sofortiger Telefonanruf bei der ARD-Tagesschau & tagesschau24.de hat zwar zur sofortigen Sperrung dieser Filmsequenz geführt, so dass die K13online-Startseite im Beitrag um 19 Uhr nicht mehr enthalten war, jedoch muss noch rekonstruiert werden, wie es dazu kommen konnte. Denn bereits im Januar d. J. wurde diese Filmsequenz in einem Beitrag des SWR-Freiburg rechtswidrig verwendet. Alle bundesweiten Sendeanstalten der ARD/Das Erste wurden aufgefordert, dieses Filmmaterial unverzüglich in ihren Archiven zu vernichten. K13online wartet gegenwärtig auf eine schriftliche Bestätigung. Ansonsten sehen wir uns veranlasst, eine Einstweilige Verfügung bei Gericht zu beantragen. Zur gegebenen Zeit werden wir über diesen erneuten Medien-Skandal weiter berichten...(Update 7. Juni 2018: Sperrvermerk Filmsequenz) 

http://www.tagesschau.de/inland/gewalt-gegen-kinder-101.html



(K13online Startseite: In letzter Minute Ausstrahlung im Sendebeitrag der ARD-Tagesschau verhindert)


 

Netzpolitik.org: Lügen für die Vorratsdatenspeicherung - BKA-Chef Münch biegt sich Zahlen zu Kinderpornografie zurecht 

Zitate

Die Pressekonferenz hatte den Untertitel „Auswertung der Polizeilichen Kriminalstatistik 2017“. Diese Statistik wurde am 8. Mai veröffentlicht. In der Pressemitteilung wird die Zahl von 8.400 mutmaßlichen Fällen aus einem FAZ-Artikel vom 6. Februar zitiert, der sich wiederum auf ein Interview Münchs mit dem ARD-Morgenmagazin bezieht. Schon dort nannte er die Zahlen und forderte die Vorratsdatenspeicherung.

https://netzpolitik.org/2018/luegen-fuer-die-vorratsdatenspeicherung-bka-chef-muench-biegt-sich-zahlen-zu-kinderpornografie-zurecht

K13online Anmerkungen

Unsere Recherchen haben ergeben, dass "Netzpolitik.org" das einzige Online-Medien ist, dem aufgefallen ist, dass die Kriminalstatistik zum 2. Mal der Öffentlichkeit als "neue" Nachricht präsentiert wurde. Es ist unfassbar, auf welch schändliche Weise diese Statistik aus politischen Motiven instrumentalisiert wird. Die System-Medien sind entweder unkritisch darauf herein gefallen oder noch schlimmer, es ist bewußter Vorsatz im manipulierten bösen Spiel.

K13online verfügt seit vielen Jahren über eine Mailingliste für Pressemitteilungen. Dieses News wird jetzt über den Presseverteiler an z. Zt. 98 TV- Hörfunk- Printmedien versandt!!!


Polizeiliche Kriminalstatistik(PKS) 2017: Tatverdächtige bei Kinder- und Jugendpornografie(§§ 184b + 184c StGB) sind im Vergleich zu 2016 stark angestiegen 09.05.2018

Die verfälschten Zahlen der Kriminalstatistik: Es findet keine Aufschlüsselung hinsichtlich von tatsächlicher sexueller Gewalt und einhellig hergestellten Darstellungen statt 

Im Januar 2015 sind die letzten Strafverschärfungen zur Kinder- und Jugendpornografie in Kraft getreten. Die Straftatbestände der Schand §§ 184b und 184c StGB wurden massiv erweitert. Seitdem werden nicht nur Darstellungen mit sexuellen Handlungen unter Kindern/Jugendlichen oder mit Jugendlichen/Erwachsenen unter Strafandrohung gestellt, sondern auch Nacktaufnahmen(FKK), wenn diese "sexuell aufreizend" sein sollen oder in "unnatürlich geschlechtsbetonter Körperhaltung" zu sehen sind. Deshalb ist es nur logisch, das die Fallzahlen bei "Kinderpornos" um 14,5 % gestiegen sind. Bei "Jugendpornos" gibt es eine Steigerung von 23,7 %. Alles was vor 2015 legal war, ist seitdem verboten. Differenzierte Fallzahlen werden in der Kriminalstatistik nicht aufgeschlüsselt. Es findet auch keine Aufschlüsselung hinsichtlich von tatsächlicher sexueller Gewalt und einhellig hergestellten Darstellungen statt. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sind bei der weit überwiegenden Mehrheit der Darstellungen keine sexuellen Gewalttaten zu sehen, sondern einvernehmlicher Sex. Darüber hinaus müssen all die Fälle von den nur Tatverdächtigen abgezogen werden, wo es Verfahrenseinstellungen oder Freisprüche gegeben hat. Die PKS führt alle Fälle von Verdächtigen auf und schlüsselt nicht auf, wie viele Verurteilungen es konkret gegeben hat. Dadurch entsteht ein Zerrbild, welches mit der Realität nur noch sehr wenig zu tun hat. Es entsteht in der Öffentlichkeit der falsche Eindruck, als wenn die realen Zahlen von Gewaltdarstellungen enorm zugenommen haben. Dies wiederum hat zur Folge, dass noch mehr Kinderschutz gefordert wird. Sogar weitere Strafverschärfungen werden mit diesen verfälschten Zahlen begründet. Der Hass wird weiter geschürt. Die aufgebauten Ängste tragen bittere Früchte. Die Pädophilie-Gegner & Feinde instrumentalisieren die völlig überhöhten PKS-Zahlen für ihre unseriösen Zwecke, um daraus in jeder Hinsicht Profit zu schlagen. Schauen Sie die Original-Grafik der Kriminalstatistik für das Jahr 2017 mit einem Klick auf weiterlesen...  

http://krumme13.org/news.php?s=read&id=3620 

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Sperrvermerk!!! von K13online
am 07.06.2018

Sehr geehrter Herr Giseking,

anknüpfend an unser Telefonat konnten wir mit Frau Marx recherchieren, wie es zu der weiteren Verwendung des Ausschnitts, in dem Ihre Webseite gezeigt wird, kam und haben den entsprechende Beitrag mit einem Sperrvermerk versehen, so dass eine weitere Verwendung nunmehr in diesem Kontext ausgeschlossen ist.

Für weitere Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Viola von Liebieg

NORDDEUTSCHER RUNDFUNK
Justitiariat
Leitung Lizenz- und Rechtemanagement
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

Soziale Netzwerke

Vote zur neuen Bundesregierung
Schulnoten zur GroKo (CDU/CSU & SPD)
sehr gut(1)
gut(2)
befriedigend(3)
ausreichend(4)
mangelhaft(5)
ungenügend(6)
mir egal(0)



[Ergebnis]

Externe Artikel


Neue Bücher

Neue Filme

Heute im TV

Morgen im TV

Copyright by www.krumme13.org