"...die Geschichte lehrt, aber sie hat keine Schüler." - INGEBORG BACHMANN
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 18.09.2019
Zeit: 03:50:07

Online: 55
Besucher: 18955225
Besucher heute: 3065
Seitenaufrufe: 142282059
Seitenaufrufe heute: 3672

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. K13online Werbeträger: T-Shirt K13online Redaktion (53)
2. K13online Prozessbericht: Verhandlung Dipl. Psych. Michael G. (106)
3. K13online Prozessbericht: Ersatzhandlungstäter verurteilt (106)
4. K13online Werbeträger: Kugelschreiber mit Logo (2533)
5. K13online Werbeträger: Mousepads (3226)
6. K13online Werbeträger: Boylover-Tasse Panorama (2768)
7. K13online Video-Clip (1): Petition Tour41 (948)
8. Interview mit Neli Heiliger (Schutzengel.neli) (182)
9. Der pädosexuelle Komplex (Angelo Leopardi) (22983)
10. Bildergalerie: Impressionen Lichterfest 2019 (549)
Aktuelle Links
1. Wikipedia: Krumme13/K13online (3667)
2. ITP-Arcados (Infos zur Pädophilie) (8901)
3. Boylinks (International) (15488)
4. Beratungsstelle für Pädophile: Schutzengel.neli (258)
5. Kein Täter werden: Standort Regensburg (+Außenstelle Bamberg) (1413)
6. Kein Täter werden: Standort Kiel(Uni) (1288)
7. Marthijn Uittenbogaard (NL-Aktivist) (1266)
8. Ketzerschriften.net (Weblog) (5423)
9. Pädoseite.home.blog (440)
10. Deutsches Jungsforum (13324)


Den Tätern auf der Spur: K13online Anmeldung zur Schulungsveranstaltung der Fachstelle Kein Missbrauch im kath. Jugendhaus Karlsruhe am 12. März 2019 um 18 Uhr 12.03.2019

Kurzfristige Absage vom Veranstalter-Projekt Stadtjugendausschuss & Sportkreisjugend Karlsruhe: Wir bezweifeln den Grund "Da Sie weder aus dem Stadt- oder Sportkreis Karlsruhe sind können Sie leider nicht an der Veranstaltung teilnehmen"

Erstmals seit dem Bestehen von K13online hatten wir uns zur journalistischen Berichterstattung zu einer Schulungsveranstaltung des Kinderschutzes angemeldet. Im Kath. Jugendhaus Karlsruhe findet am heutigen Abend ab 18 Uhr eine Veranstaltung unter dem unsäglichen Titel "Dem Täter auf der Spur" statt. Es wird der therapeutische Leiter der Forensischen Ambulanz Baden(FAB/BIOS), Dr. Heinz Scheurer, referieren. Noch bis gestern konnte man nach einer umfangreichen EMail-Korrespondenz annehmen, dass K13online über diese Schulung berichten kann. Alle Vorbereitungen zur Teilnahme waren bereits abgeschlossen. Am heutigen frühen Morgen erreichte uns jedoch eine Absage, die wie folgt begründet wurde: "Da Sie weder aus dem Stadt,-oder sportkreis Karlsruhe sind können Sie leider nicht an der Veranstaltung teilnehmen." Dies war natürlich schon bei unserer Anmeldung bekannt gewesen. Deshalb wird diese Begründung von K13online als vorgeschoben betrachtet, denn mit Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit hat die Absage andere Gründe. Der Veranstalter - Fachstelle Kein Missbrauch - in Kooperation mit dem Projekt des Stadtjugendausschusses & Sportkreisjugend Karlsruhe - will eine kritische Berichterstattung verhindern. Dies wird jedoch nicht gelingen, denn es werden alternativ zu Dieter Gieseking(K13online) andere und neutrale Personen an der Veranstaltung teilnehmen. K13online wird also über den Ablauf und insbesondere über das Referat von Dr. Heinz Scheurer(FAB/Bios) in einem Folge-News berichten können. Wir bedauern sehr, dass es nun zu keinem persönlichen Dialog mit dem Veranstalter & dem Referenten und Dieter Gieseking kommen wird. Eine solche Chance wurde von Seiten des Veranstalters vertan. Mit einem Klick auf weiterlesen gelangen Sie auf die EMail-Korrespondenz zur abgesagten Anmeldung... 

http://www.kein-missbrauch-ka.de/



https://stja.de/angebot/den-taetern-auf-der-spur/


Email-Korrespondenz(Auszüge) zur Anmeldung für eine journalistische Berichterstattung der oben Veranstaltung bzw. Schulung zwischen dem Veranstalter und K13online

Sehr geehrte Damen und Herren! 

Wir haben von ......... 

Als Inhaber meiner Webseiten K13online melde ich mich zum 12. März 2019 an. Dabei geht es nicht um eine aktive Teilnahme an der Schulung als Vertreter der Jugendarbeit & Sport, sondern ich möchte über diese Schulung auf journalistische Weise auf meinen Webseiten in einem News berichten. K13online ist zwar ein privates Projekt und ich besitze keinen Presseausweis vom Journalistenverband in Baden-Württemberg, aber dennoch bin ich ein freier Journalist für meine Webseiten. Als Nachweis lege ich Ihnen im Anhang meine Pressekarte zum Besuch der Frankfurter Buchmesse aus dem Jahre 2015 bei. 

Die Forensische Ambulanz Baden(FAB) ist mir bekannt. Das alternative Präventionsnetzwerk „Kein Täter werden“ ist mir ebenfalls bekannt. Im Jahre 2017 hatte ich an einer Informationsveranstaltung an der Universität Ulm teilgenommen und darüber in einem News berichtet:

http://krumme13.org/news.php?s=read&id=3408 

Wie Sie den Inhalten meiner Webseiten entnehmen können berichte ich seit über 15 Jahren zu den Themen des sexuellen Kindesmissbrauchs und dem Themenkomplex der Pädophilie. Meine Berichterstattung beinhaltet allerdings die Sichtweise der Pädophilen, die Sie auf dem Infoblatt als mit „Den Tätern auf der Spur“ betiteln. Trotzdem gehe ich davon aus, dass Sie mir meine Berichterstattung nicht verweigern werden. Sollte dies widererwartend doch der Fall sein, wird um eine ausführliche Begründung gebeten. 

Ich beabsichtige Ihre Schulung „Prävention gegen sexuelle Gewalt in Jugendarbeit & Sport“ auf meinen Webseiten anzukündigen. Aus diesem Grunde bitte ich um eine zeitnahe Bestätigung meiner Anmeldung bzw. einer begründeten Absage. 

Vielen Dank für Ihre Mühe! 

Mit freundlichen Grüßen

Dieter Gieseking


Hallo Herr Gieseking, 

ich war vergangene Woche im Urlaub. Entschuldigen Sie deshalb die verspätete Rückmeldung.

Wenn Sie zu unserer Veranstaltung kommen und darüber berichten möchten, bitte ich Sie mir vorab eine Version zur Freigabe Ihres Artikels zukommen zulassen. 

Herzliche Grüße 

xxxxxxx xxxxxxx

----------------------------------

Fachstelle „Kein Missbrauch!“

Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe

& Sportkreisjugend Karlsruhe


Liebe/r Schulungsteilnehmer/in, schön, dass Sie sich/du dich angemeldet haben/hast!

Der Infoabend wird wie geplant morgen, Dienstag von 18.00 Uhr bis 20.30 Uhr im kath. Jugendhaus, Steinstraße 31, 76133 Karlsruhe (im Hinterhaus) stattfinden. Getränke werden bereitgestellt.

http://jugendhaus-ka.de

Um das Jugendhaus herum befinden sich lediglich Anwohnerparkplätze. Es empfiehlt sich daher, falls möglich, mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Haltestelle Marktplatz) oder dem Fahrrad anzureisen. Falls Sie mit dem Auto kommen: Das Parkhaus am Kronenplatz (Eingang Fritz-Erler-Straße) ist in 4 Minuten Fußweg zu erreichen. Etwas günstiger ist das Parkhaus am Scheck-In-Center (ca. 7 Minuten Laufweg).

Falls Sie/Du noch Fragen habt, gerne melden

Beste Grüße und bis morgen! 

xxxxx


Hallo Frau xxxxx! 

Zunächst vielen Dank für Ihre untere Antwort. 

Aus verschiedenen Gründen habe ich mich dazu entschlossen, Ihre Veranstaltung am morgigen Dienstag mit der damit verbundenen Anmeldung bzw. möglichen Teilnahme zur journalistischen Berichterstattung meiner Person nicht öffentlich auf meinen Webseiten anzukündigen. Damit entfällt auch eine Autorisierung eines solchen News durch Sie. 

Es ist auch bei den sogenannten Mainstream-Medien nicht üblich, dass diese Journalisten vor der Publizierung ihres Artikels eine Autorisierung vom Veranstalter einholen müssen. DAS würde die journalistische Freiheit ganz erheblich einschränken. Auch wenn ich keinen offiziellen Presseausweis eines Journalistenverbandes besitze, so muss ich dennoch darauf bestehen, dass auch für K13online die gleichen Kriterien gelten, wie bei allen anderen Journalisten. 

Ich möchte auch ehrlich und faire zu Ihnen sein: Mein News würde auch Kritik an der Veranstaltung enthalten. Denn schon der Titel „Dem Täter auf der Spur“ suggeriert zumindest eine Haltung, die aus meiner Sicht kritikwürdig ist. Der Schwerpunkt meiner Berichterstattung würde jedoch beim Referat von Dr. Heinz Scheurer liegen. Bei FAB bzw. BIOS werden bekanntlich auch pädophile Straftäter durch Gerichtsauflagen therapiert. Solche Therapien bietet das Präventionsnetzwerk „Kein Täter werden“ an der Uni Ulm nicht an. 

Aus obigen Gründen müssten Sie schon bereit sein, sich in meinem News begründete Kritik gefallen zu lassen. Natürlich würde Sie die Möglichkeit einer Stellungnahme zu meinem News erhalten, welche ich dann in den Kommentaren auf meinen Webseiten einstellen werde. 

Mir ist vollkommen bewusst, dass ich bei einer Teilnahme sozusagen in „Die Höhle des Löwen“ kommen würde. Man kann auch nicht ausschließen, dass ich dort ggf. sogar Anfeindungen ausgesetzt sein könnte, denn ich bin in der Öffentlichkeit relativ bekannt. In einem solchen Fall müsste ich natürlich vom Veranstalter davor geschützt werden. 

Trotzdem bin ich der Ansicht, dass meine Teilnahme eine Dialogbereitschaft signalisieren würde. Dies sollte eigentlich in beiderseitigen Interesse liegen. 

Bei dieser Gelegenheit frage ich auch vorab an, ob es auch eine Art von Podiumsdiskussion geben wird, wo auch Fragen vom Publikum gestellt werden können. 

Unabhängig von meiner Teilnahme oder nicht, werde ich auf jeden Fall etwas berichten. Was dies genau sein wird, hängt auch von Ihrer weiteren Antwort ab. Auf eine baldige Antwort wartend verbleibe ich, 

mfg Dieter Gieseking


Hallo Herr Gieseking, 

der Abend soll ein Infoabend ins Themenfeld sexualisierte Gewalt werden und v.a. das Referat von Herrn Scheurer umfassen.

Inwiefern hinterher in eine Diskussion übergegangen werden kann hängt von der Zeit ab… 

Wenn Sie weitere Informationen für Ihren Bericht brauchen, lassen Sie es mich gerne wissen. 

Herzliche Grüße,

xxxxx


Hallo Frau xxxx  - nochmals! 

Aus Ihrer unteren Antwort geht leider nicht eindeutig hervor, dass meine Teilnahme als Journalist von K13online verbindlich bestätigt wurde. Sofern Sie dieser Email nicht ausdrücklich widersprechen, gehe ich von einer Bestätigung aus und werde um kurz vor 18 Uhr beim kath. Jugendhaus sein. Ich nehme an, dass Sie beim Eingang eine Namensliste mit den Anmeldungen abharken, oder?

Denn wenn Teilnehmer ohne eine Anmeldung kommen, dann könnte vielleicht die vorgesehene Bestuhlung des Raumes nicht ausreichen. Darf ich fragen, wie viel Personen sich mit Stand von heute angemeldet haben? 

Das News auf meinen Webseiten möchte ich natürlich auch illustrieren. Dazu gehören u.a. Banner/Logos/Einladung und wenn möglich auch Fotoaufnahmen mit meinem Smartphone. Neben Außenaufnahmen würde ich auch gerne Fotos vom Referat Scheurer etc.. machen wollen. Auch dazu frage ich um eine Genehmigung an.  

Nur, damit keine Missverständnis entstehen: K13online spricht sich klar gegen sexualisierte Gewalt an Kindern/Jugendlichen aus. Jedoch wird hier auch klar zwischen sexueller Gewalt und im Gegensatz dazu die Einvernehmlichkeit differenziert.  

Sicherlich werden wir uns bei der Veranstaltung treffen und sprechen können… 

Mfg Dieter Gieseking


Lieber Herr Gieseking, 

Da Sie weder aus dem Stadt,-oder sportkreis Karlsruhe sind können Sie leider nicht an der Veranstaltung teilnehmen.

Ich kann Ihnen stattdessen gern Informationen zur Verfügung stellen wenn Sie möchten. 

Herzliche Grüße

xxxx xxxxx


Sehr geehrte Frau xxxx, 

eigentlich war ich davon ausgegangen, dass ich an der Veranstaltung teilnehmen kann und nur noch Einzelheiten zu besprechen waren. Meine Vorbereitungen waren bereits abgeschlossen. Eine solch kurzfristige Absage ist ziemlich fragwürdig und ich bezweifle auch, dass der wahre Grund für die Absage darin liegt, dass ich nicht aus Karlsruhe komme oder nicht dem Stadt- oder Sportkreis Karlsruhe angehöre. 

Ich werde also nicht persönlich an der Veranstaltung bzw. Schulung teilnehmen. Jedoch werden andere Personen, die mir persönlich bekannt sind, daran teilnehmen. Diese werden mir über die Veranstaltung berichten, so dass ich dazu im Nachgang ein News auf meinen Webseiten publizieren werde. Zusätzlich können Sie mir gerne Ihre Informationsmaterialen auf dem üblichen Postwege schicken. 

Aufgrund Ihre Absage werde ich zeitnah und noch vor dem Beginn der Veranstaltung um 18 Uhr ein News veröffentlichen. Darin werde ich auch aus unserer Email-Korrespondenz zitieren, damit die Gründe für die Absage ersichtlich werden. Sie erhalten das News per Email gesandt. Sie können dazu eine Stellungnahme abgeben, die dann in den Kommentaren eingebunden wird. 

Wenn die Karlsruher Lokalpresse über die Veranstaltung berichten sollte, dann werde ich diese Artikel in meinem News aufgreifen, darüber berichten und Links auf die Quelle setzen. 

Darüber hinaus wird Ihr Referent Dr. Scheurer von der FAB bzw. BIOS über meine News informiert werden. Dabei werde ich anfragen, ob er mir sein Referat als PDF-Datei oder in Kopie übersenden kann. 

Ich bedauere sehr, dass es nun zu keinem persönlichen Dialog mit dem Veranstalter und dem Referenten Dr. Scheurer kommen wird. Eine solche Chance wurde von Ihrer Seiten vertan… 

Mfg Dieter Gieseking


Behandlungsinitiative Opferschutz (BIOS-BW) e.V 

https://www.bios-bw.com

 

Dr. Heinz Scheurer im Interview: https://www.bios-bw.com/single-post/2017/07/17/Dr-Heinz-Scheurer-im-Interview


Gefährliche Lust: Das Erste(ARD) zeigt am 14. Februar 2018 um 23:25 Uhr eine SWR-Reportage von der Produktionsfirma Luckfilm(Wolfgang Luck) 07.02.2018

Interessenkonflikt zwischen OLG-Richter & BIOS-BW ist offensichtlich: Klaus Böhm verwendet den unsäglichen Begriff "Tatgeneigte", der im Kausalzusammenhang mit Pädophilen eine pauschale Diskriminierung & Kriminalisierung darstellt

Das Reportage-Team von "Luckfilm" war auf den Philippinen und in Deutschland bei Polizeiaktionen LIVE dabei. Dort sollen Kinder vor Webkameras posieren – für eine zahlungskräftige Kundschaft weltweit. Der Film zeigt eine Aktion gegen die Betreiber einer solchen Online-Plattform in Manila bis hin zur Verhaftung der Täter und der Befreiung der Kinder aus der Hand ihrer Peiniger. Die Kunden saßen auch in Deutschland. In Karlsruhe trifft Filmautor Wolfgang Luck den Richter am Oberlandesgericht Klaus Böhm, der einen Hilfsverein(BIOS-BW) gegründet hat, um pädophilen Straftäter therapeutische Hilfe anzubieten. Dort werden neben Straftätern auch sogenannte "Tatgeneigte" behandelt, Männer, die wissen, dass sie pädophil sind, aber noch keine Straftat begangen haben. K13online: Als einzige Institution in ganz Deutschland verwendet der 1. Vorsitzende des Vereines BIOS-BW(Behandlungsinitiative Opferschutz) den Begriff "Tatgeneigte" als Synonym für Pädophile, die sich bei seinem Verein behandeln bzw. therapieren lassen sollen. Allein schon eine solche Bezeichnung stellt eine erhebliche Diskriminierung und Kriminalisierung dar. Darüber hinaus ist Klaus Böhm nicht nur der Vorsitzende von BIOS, sondern zeitgleich auch Richter am Oberlandesgericht(OLG) Karlsruhe. Interessenkonflikte sind damit vorprogrammiert. Beide Ämter können und dürfen nicht kompatibel sein. ARD-Text: Das Fernsehteam begleitet über mehrere Monate Michael, einen pädophilen Mann aus Baden-Württemberg. Er hat in Thailand Fotos und Videos von nackten Kindern hergestellt und wartet auf seinen Prozess. Er ist einer der wenigen pädophilen Männer, die einen Therapieplatz gefunden haben. Wird es ihm künftig gelingen, seine gefährliche Lust durch therapeutische Hilfe zu kontrollieren? Bereits die textliche Ankündigung dieser Reportage bei der ARD deutet auf eine total einseitige Darstellung der Pädophilie-Thematik hin. Dennoch ist es wichtig, dass sich auch Pädophile den Film anschauen - und vor allen Dingen hörbare Kritik üben oder sogar eine Protestaktion auf die Beine stellen.... 

http://krumme13.org/news.php?s=read&id=3540 
[update: Ausladung] Einladung zur Teilnahme an der Tagung - Opferschutz durch Täterbehandlung - im Hörsaalgebäude der Neuen Universität Heidelberg am 11. Oktober 2012 06.10.2012

Veranstalter der Tagung: Behandlungs-Initiative Opferschutz e. V. * Manfred Lautenschläger Stiftung * Institut für Kiminologie * Universität Heidelberg

Die K13online Redaktion hat eine Presseinformation & Einladung zu einer Tagung an der Universität Heidelberg erhalten. Als Referenten werden genannt: Dr.h.c. Manfred Lautenschläger, Prof. Dr. Ute Mager, Prof. Dr. Christian Hügel, Harald Range, Dr. Axel Boetticher, Prof. Dr. Frank Urbaniok, Prof. Dr. Rudolf Egg, Prof. Dr. Reinhard Böttcher, Klaus Böhm, Prof. Dr. Harald Dressing und weitere. Moderiert wird die Tagung vom Chefredakteur der Stuttgarter Zeitung Stefan Geiger & Reiner Goderbauer von der JVA Adelsheim. Der Inhaber von K13online Dieter Gieseking hat diese Einladung angenommen und sich zu dieser Tagung angemeldet und wird aus der Sicht einer pädophilen Redaktion über diese Veranstaltung berichten. Weiter Infos finden Sie mit meinem Klick...

http://krumme13.org/news.php?s=read&id=2387 

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

Soziale Netzwerke

Externe Artikel


K13online Vote
Würden Sie dies Projekt unterstützen ?
JA, mit finanziellen Mitteln
JA, mit Sachspenden
JA, mit meinen technischen Kenntnissen
JA, mit allen meinen Möglichkeiten
Nein, auf keinen Fall
Vielleicht, kann sein



[Ergebnis]

Gegen Faschismus


Werbebanner

Copyright by www.krumme13.org