"Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überläßt?" - Ernst R. Hauschka
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 18.12.2018
Zeit: 13:15:00

Online: 34
Besucher: 15243507
Besucher heute: 6587
Seitenaufrufe: 136457153
Seitenaufrufe heute: 9862

Termine

Leider sind keine kommenden Ereignisse im Kalender vorhanden.

weitere Termine

Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. K13online Werbeträger: Boylover-Tasse Panorama (1592)
2. K13online Werbeträger: Kugelschreiber mit Logo (1632)
3. K13online Werbeträger: Mousepads (2101)
4. Interview mit Dr. Christoph Ahlers (Sexualpsychologe) (66)
5. Himmel auf Erden & Hölle im Kopf (Dr. Ahlers) (684)
6. Tagebuch einer Gefangenschaft: 144. - 146. Tag (103)
7. USA - The Legal Pad: Volume2-Issue4 (89)
8. Gefangenen-Post aus den USA: Edward B. 4 (558)
9. Gefangenen-Post aus den USA: Edward B. 3 (115)
10. Gefangenen-Post aus den USA: Edward B. 2 (100)
Aktuelle Links
1. Wikipedia: Krumme13/K13online (3198)
2. Verband für Bürgerrechte und Objektivismus (VBO) (4433)
3. BoyWiki zu K13online (4591)
4. Int. BOYLOVE-Day (IBLD) (4681)
5. Tinjo(CH) - Projekt Pädophilie (6428)
6. Boylandonline (BL-Forum) (6177)
7. Deutsches Jungsforum (JF) (12613)
8. Jungs.wtf (BL-Forum) (1622)
9. Ketzerschriften.net (Weblog) (4801)
10. Marthijn Uittenbogaard (NL-Aktivist) (833)

Werbebanner
MFoxes
Externe Filmsuche
Gegen Faschismus


Text - Luxemburg-Privat 151/2009 zu K13online
Der untere Original-Artikel ist in Letzebuerg-Privat(Nr. 151) nur in der Printausgabe erschienen. Lediglich die zwei Titelschlagzeilen waren bei Erscheinen eine Zeitlang online verfügbar.

Pädo-Hardliner voller Lob für Tageblatt-Journalist Romain Durlet
Pädophilen Netzwerk diffamiert "Lëtzebuerg Privat" als Nazis

"Schmierfinkenjournalismus", "Lügenmärchen" und "Pädohetze" - so jedenfalls sieht das Pädophilen-Netzwerk "Krumme 13" (K13) die Gerichtsberichterstattung von "Lëtzebuerg Privat" bei den zahlreichen Pädophilen-Prozessen in Luxemburg. Weil "Privat"-Gerichtreporter in der Vergangenheit die laschen Strafen für Kinderschänder in Luxemburg anprangerten, zetern Luxemburger Pädophile in der Anonymität ihres internationalen Netzwerks im Internet, dass die Berichterstattung "von Julius Streicher aus dem Jahre 1933 und aus der Zeitzschrift "Der Stürmer" stammen könnten."

Während die Luxemburger Pädophilenszene "Lëtzebuerg Privat" wegen der kritischen Berichterstattung als Nazis diffamiert, loben die anonymen Pädophilen den "Tageblatt"-Journalisten und Gerichtsreporter Romain Durlet, der laut "Krumme 13" seit den 90er Jahren zu der Pädo-Szene Kontakt pflegt. Letztendlich bleibt es gottseidank den Lesern überlassen, ob sie einer kritischen Berichterstattung Glauben schenken oder einem Romain Durlet, der "überwiegend die Betroffenen zu Wort hat kommen lassen und dessen Titel des Artikels gut gewählt ist", wie das Pädo-Netzwerk lobend erwähnt.


K13 fordert Sex mit Kindern

Mitglieder der K13 vertreten die Ansicht, dass Erwachsene durchaus einvernehmlich Sex mit Kindern und Minderjährigen haben können und dies daher erlaubt sein sollte. Sexuelle Handlungen Erwachsner mit Kindern unter 14 Jahren sind in Luxemburg unter Strafe gestellt. Die Pädophilen fordern deshalb die Streichung des Gesetzes. Zudem setzen sie sich für die Aufhebung des Gesetzes ein, das die Verbreitung von Kinderpornographie unter Strafe stellt. K13-Mitglieder streben die Entkriminalisierung dieser Tatbestände an, weil diese aus ihrer Sicht "ihre sexuelle Selbstbestimmung wie auch die der Kinder einschränken". Sie behaupten, damit einen Beitrag zur Minderung von Gewalt gegen Kinder zuleisten, die durch die gesetzliche Unterdrückung der Pädophilen gefördert werde.

(Im rechten Teil des Artikels ist unter der Schlagzeile das Foto des Journalisten Romain Durlet eingefügt. Der Text darunter lautet: Beliebt bei K13 - Romain Durlet. Der Original-Artikel in der Printausgabe kann bei uns als Datei angefordert werden.)

Quelle-Printausgabe
http://www.luxprivat.lu



*************************************************

update] Luxemburger Tageblatt: "Das Schönste auf der Welt sind Jungen" - vom 11.07.2008
Justiz-SKANDAL: Fünfzehn Knabenbildnisse des Holländischen Künsters Bernard führen zu einem Jahr Bewährungstrafe
Eine Luxemburger Richterin, Marie-Laure Meyer, hat einen homophilen Boylover(BL) wegen künstlerischen Knabengemälden in Engelgestalt verurteilt. Der BL-Daedalus(Nickname) war Stamm-User des Deutschen Jungsforums und Mitglied des damaligen K13-Gefangenenhilfevereins. Die Luxemburger Presse hat ausführlich darüber berichtet. Lesen Sie weiter mit einem Klick auf mehr...
http://k13-online.krumme13.org/news.php?s=read&id=1060 -------------------------------------------------

Gegendarstellung

Es gibt nach unserem Wissen weder in Deutschland noch in Luxemburg ein "Pädophilen Netzwerk". K13online ist eine Redaktion zur journalistischen Berichterstattung zu diesem Themenkomplex. Der Luxemburger Boylover "Daedalus" gehört nicht der K13online Redaktion an. Wir sind in Luxemburg nicht aktiv tätig und fordern dort auch keinen "Sex mit Kindern". Uns sind auch keine Luxemburger Pädophilen bekannt, die eine solche Forderung in diesem Land aufgestellt haben. Ebenso ist uns eine Luxemburger Pädophilenszene nicht bekannt.

Die im Artikel aufgestellten Positionen(KEINE Forderungen) von K13online treffen auf Deutschland zu und sind in den wesentlichen Punkten richtig.

Die K13online Redaktion pflegt keine ständigen Kontakte zu dem Journalisten Romain Durlet. Es ist richtig, dass der damalige Artikel von Durlet im Jahre 2008 über den Boylover "Daedalus" lobenswert war. Daraus kann aber keine Verbindung zu uns hergestellt werden.

Eine Diffamierung von "Letzebuerg-Privat" als Nazis hat nicht stattgefunden. Bei einer falschen oder unvollständigen Berichterstattung muss sich das Blatt jedoch starke Kritik gefallen lassen. Das Ziel dieser Kritik besteht darin, dass dieses Blatt in Zukunft wahrheitsgemäß, objektiv, neutral und korrekt berichtet. Sollte dies geschehen sind wir gerne bereit, auch dieses Blatt positiv zu erwähnen.

Gegenwärtig laufen eMail-Anfragen an "Letzebuerger-Privat" und an den Journalisten Durlet vom Tageblatt. Wir warten gespannt auf die Antworten und werden ggf. weiter berichten....

Im Übrigen liegt das Schutzalter in Luxemburg seid 1991 bei 16 Jahren.

geschrieben am 28.11.2009
gelesen 3515
Autor K13online
Seiten: 1
[Text bewerten] [Druckansicht] [zur Übersicht]


Soziale Netzwerke

Vote zur neuen Bundesregierung
Schulnoten zur GroKo (CDU/CSU & SPD)
sehr gut(1)
gut(2)
befriedigend(3)
ausreichend(4)
mangelhaft(5)
ungenügend(6)
mir egal(0)



[Ergebnis]

Externe Artikel


Neue Bücher

Neue Filme

Heute im TV

Morgen im TV

Copyright by www.krumme13.org