"Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überläßt?" - Ernst R. Hauschka
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 19.02.2018
Zeit: 12:39:05

Online: 20
Besucher: 11974593
Besucher heute: 5066
Seitenaufrufe: 131017242
Seitenaufrufe heute: 8362

Termine

1.

Wir gedenken am 21. Februar 2018 dem Pädophilie-...

weitere Termine

Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Deutscher Presserat: Info-Fleyer (40)
2. K13online ./. Bild: Eingangsbestätigung Presserat (40)
3. K13online Werbeträger: Tasse & Symbol (84)
4. K13online Werbeträger: Mousepads (77)
5. K13online Werbeträger: Posterkalender 2018 (88)
6. You Are Not Alone (DVD & Blu-ray) (2327)
7. K13online ./. Bild: Beschwerde beim Presserat (128)
8. Gefangenen-Post aus den USA(Edward B. 1) (140)
9. BILD-Verfahren: Gieseking/K13online ./. BILD/Springer Verlag (148)
10. BILD-Verfahren:Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung (123)
Aktuelle Links
1. Deutsches Jungsforum (JF) (11799)
2. Verband für Bürgerrechte und Objektivismus (VBO) (3809)
3. Himmelstürmer Verlag Hamburg (1885)
4. PRO-FUN-MEDIA (Homo-Pädo-DVDs) (3978)
5. cmv-laservision(DVD-Spielfilme) (3300)
6. Wikipedia: Krumme13/K13online (2520)
7. BoyWiki zu K13online (4024)
8. Gastbeitrag von IMS: Der fidele Knast (Teil 2) (89)
9. Ketzerschriften.net (Weblog) (3865)
10. Marthijn Uittenbogaard (NL-Aktivist) (184)

Werbebanner
MFoxes
Externe Mediensuche
Gegen Faschismus


Text - Tagebuch einer Gefangenschaft: 126. - 128. Tag

Tagebuch einer Gefangenschaft: 126. Tag, Dienstag, den 20. September 2016 in der JVA Bruchsal im geschlossenen Vollzug

Am heutigen Morgen findet um 10 Uhr mal wieder eine Haftraum-Kontrolle statt. Diesmal hat die Beamtin etwas auszusetzen. Ich soll einen grünen Anstalts-Korb abgeben, weil man diesen angeblich nicht auf der Zelle haben darf. Lächerlich! Mittags-TV läuft von 12 bis 15 Uhr. Danach gehe ich wieder mit Peter K. gemeinsam zum Hofgang. Wir unterhalten uns über sein psychologisches Gutachten, was mal wieder fällig ist. Auch meine wartende 2/3 Entlassung ist wieder Thema. Abends ist nach der Sommerpause wieder offene Freizeit. Peter K. bleibt bis zum Einschluss um 19:30 Uhr auf meiner Zelle, und wir schauen im TV eine Rate-Show. Wir raten mit. Peter K. hat keinen TV auf seiner Zelle. Alleine schaue ich um 20:15 Uhr bei VOX "Die Höhle des Löwen".

Tagebuch einer Gefangenschaft: 127. Tag, Mittwoch, den 21. September 2016 in der JVA Bruchsal im geschlossenen Vollzug 

Schon wieder ist um 10 Uhr eine Haftraum-Kontrolle angesagt. Der Beamte schmeißt mich deshalb aus dem Bett, denn ich stehe nicht mehr um 6 Uhr beim Wecken extra auf. Macht einfach keinen Sinne mehr. Beim Duschen um 11 Uhr bestelle ich wieder Schmerztabletten. Um die Mittagszeit schaue ich jetzt immer diese "tollen" Gerichts-Shows. Die Langeweile treibt es rein. Mein Tabak ist zu Ende. Der Gefangene auf Zelle 4310 gibt mir wieder seine Kippen zum Rauchen. Werde so langsam zum "Nicht-Raucher". Aus den Niederlanden habe ich heute wieder einen Brief von einem BL-Aktivisten bekommen. Aber auch aus der Schweiz und sogar aus den USA habe ich mehrere Briefe von Gleichgesinnten erhalten, die ebenfalls dort im Knast sind. Seit über 8 Jahren läuft auf den K13-Webseiten bekanntlich die jährliche Weihnachtskarten-Aktion in Knäste der USA. Meine Hilfestellung in Brieffreundschaften bekomme ich nun also von diesen US-Gefangenen zurück. Als Beispiel veröffentliche ich hier lediglich eine Karte im Brief:

Tagebuch einer Gefangenschaft: 128. Tag, Donnerstag, den 22. September 2016 in der JVA Bruchsal im geschlossenen Vollzug 

Am frühen Morgen werfe ich wieder meine Antwortbriefe an Freunde ein. Peter K. hat jetzt die SZ für 6 Monate abonniert. Und zwar über den Verein Freiabo. Nun erhalte auch ich jeden Tag die Zeitung zum Lesen in meine Zelle gebracht. Mittags-TV mit Gerichts-Show. Kopfschmerztabletten muss ich mir wieder vom Sani bringen lassen. Zum Hofgang gehe ich diesmal wieder allein. Peter K. ist bis abends um 19:30 Uhr wieder auf meiner Zelle, und wir schauen die Rate-Shows zum Mitmachen. Heute wäre der Termin für den Eingang von SG1 für den Einkauf am kommenden Dienstag gewesen. Es wurde kein Geld überwiesen. Ich bin sehr verärgert und schreibe gleich meinen Koordinator draußen, warum niemand SG1 überwiesen hat. Es ist das einzige Mal, dass es nicht geklappt hat. Der BDL will das vorhandene Geld auf meinem Eigengeldkonto nicht auf mein Einkaufskonto umschreiben. Eine solche Regelung ist reine Schikane. Ich habe Geld in der JVA und darf dafür nichts einkaufen. Eine unverschämte Frechheit. Der übernächste Einkauf wird erst am 11. Oktober 2016 sei... 


Tagebuch einer Gefangenschaft: 123. bis 125. Tag

ttp://krumme13.org/text.php?id=1359&s=read

geschrieben am 22.11.2017
gelesen 382
Autor K13online
Seiten: 1
[Text bewerten] [Druckansicht] [zur Übersicht]


Soziale Netzwerke

Vote Bundestag 2018
Nach Sondierung: Sollte die SPD mit der Union koalieren?
Ja
Nein
egal



[Ergebnis]

Externe Artikel


Neue Bücher

Neue Filme

Heute im TV

Morgen im TV

Copyright by www.krumme13.org