„In einem Rechtsstaat beugt sich der Staat nicht einer Mehrheit, sondern verteidigt das Recht des Einzelnen. Nur dafür ist er da und hat die Macht dazu von allen übertragen bekommen.“ - Sokrates
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 08.02.2023
Zeit: 06:07:09

Online: 32
Besucher: 27804972
Besucher heute: 2379
Seitenaufrufe: 159466171
Seitenaufrufe heute: 3291

Termine 2023
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Gesellschaftskritik in Stichworten (19)
2. K13online Werbeträger: Notizblock Panorama (91)
3. Sexuelle Identität ins GG: Antwort von Petitionsausschuss (81)
4. Sexuelle Identität ins GG: Anfrage an Petitionsausschuss (87)
5. K13online sucht gleichgesinnten Webmaster (164)
6. K13online Werbeträger: Lesezeichen Panorama (72)
7. K13online Werbeträger: Kugelschreiber mit Logo oder Panorama (5356)
8. Ständige Werbeaktion: Registrierung als K13online User (9493)
9. K13online Werbeträger: Boylover-Tasse Panorama (6147)
10. K13online ./. Queer.de: Staatsanwaltschaft nimmt Verfahren wieder auf (131)
Aktuelle Links
1. Gastbeitrag Mimiano07(K13): Filmkritik zu CLOSE (3)
2. Pädoseite.home.blog (2479)
3. Edition Salzgeber (DVD-Spielfilme) (3849)
4. NAMBLA (Boylover-Organisation USA) (10005)
5. Free Spirits (Int. Boylove-Community) (7487)
6. VETO-Interview: Wie umgehen mit Pädophilen? (395)
7. Kinder im Herzen (Weblog) (1011)
8. NewgonWiki (152)
9. Krumme13: Woher kommt der Name? (4896)
10. ITP-Arcados (Infos zur Pädophilie) (9705)


Redaktioneller Gastbeitrag bei K13online: Rezension zur Buchvorstellung - Gesellschaftskritik in Stichworten - vom Autor Kachada Sipokoo von unserem Forumsmitglied & Moderator Paco00(Nickname) 07.02.2023 [09:35:42]

K13online Forumsmitglied & Moderator Paco00: "Auch wenn weitestgehend Einigkeit bei der Tatsache besteht, dass die Pädophilie eine menschliche Sexualität ist, bleibt der globale „Kampf gegen Pädophilie“ ein Kampf gegen Windmühlen. Er kann nicht gewonnen werden" 

Das Forumsmitglied & Moderator "Paco00" hat sich mit dem umfangreichen Buch "Gesellschaftskritik in Stichworten" vom Autor Kachada Sipokoo beschäftigt. Wir veröffentlichen in diesem News seinen redaktionellen Gastbeitrag: Das Hauptthema des Buches, das sich wie ein roter Faden durch alle Kapitel zieht, ist die institutionalisierte Pädophilie, welche der Autor als Gesellschaftsvision anstrebt. Denn der Autor ist davon überzeugt, dass aufgrund der zahllosen historischen und anthropologischen Erkenntnisse recht schnell klar wird, dass wir es in Deutschland mit einem der kinderfeindlichsten Staaten der Menschheitsgeschichte zu tun haben. Auch K13online stimmt mit dem Buchautor & Rezensenten überein. Denn die im Grundgesetz garantierte freie Entfaltung der Persönlichkeit beinhaltet auch Kinder & Jugendliche. Diese Grundrechte werden jedoch durch das Sexualstrafrecht massiv eingeschränkt. Der 13. Abschnitt im StGB - Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung - ist eine Lüge des Gesetzgebers. Weiter stimmen wir der folgende Aussage zu: "Der Pädophile sieht sein Glück im Glück des Kindes. Der Pädophile sieht seine Lust in der sexuellen Lust des Kindes. Nur ein glückliches, lusterfülltes Kind wirkt auf ihn erotisch/sexuell stimulierend." Damit wird nicht bestritten, dass es auch tatsächliche sexualisierte Gewalt gegen die sexuelle Selbstbestimmung von Kindern/Jugendlichen gibt. Die Pädophilie ist grundsätzlich eine eigenständige sexuelle Orientierung/Neigung/Identität. K13online stimmt deshalb auch der folgenden Feststellung zu: Auch wenn weitestgehend Einigkeit bei der Tatsache besteht, dass die Pädophilie eine menschliche Sexualität ist, bleibt der globale „Kampf gegen Pädophilie“ ein Kampf gegen Windmühlen. Er kann nicht gewonnen werden. Die neue Generation von Pädophilen/Pädosexuellen wächst ständig heran. Geschätzte ein Prozent der heutigen Kinder/Jugendliche wird im Erwachsenenalter pädophil sein...! Lesen Sie die ganze Rezension mit einem Klick auf weiterlesen. Im unteren Link können Sie das Buch kaufen. Im K13online-Forum kann über die Inhalte diskutiert werden.... 

https://tinyurl.com/yspsy55h

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Merkmal der sexuellen Identität in Artikel 3 Abs. 3 Grundgesetz(GG): Macht die Union beim Schutz von sexuellen Minderheiten im Grundgesetz mit? Der Berliner CDU-Abgeordnete Jan-Marco Luczak ist davon überzeugt 06.02.2023 [17:08:38]

Fraktions­disziplin aufheben, Herr Friedrich Merz: Für eine Grundgesetzänderung benötigt die AMPEL-Bundesregierung neben der LINKEN auch 36 Abgeordnete der CDU/CSU für eine 2/3 Mehrheit im Bundestag

Schon zu Zeiten der GroKo fand im Deutschen Bundestag am 7. November 2019 die 1. Lesung zur Grundgesetzänderung des Merkmals der sexuellen Identität in Artikel 3 Abs. 3 GG statt. Die damalige Opposition aus FDP, LINKE und GRÜNE hatten den Gesetzentwurf in den Bundestag eingebracht. Die Anhörung von Sachverständigen im Rechtsausschuss fand am 12. Februar 2020 statt. Am 21. Mai 2021 sollte die 2./3. Lesung stattfinden, wurde aber kurzfristig von der Tagesordnung abgesetzt. Stattdessen fand eine Debatte über den Stand der Beratungen statt. Es folgte die Bundestagswahl und es bildete sich die AMPEL-Koalition. Für eine Grundgesetzänderung benötigt die AMPEL-Bundesregierung neben der LINKEN auch 36 Abgeordnete der CDU/CSU für eine 2/3 Mehrheit im Bundestag. SPIEGEL-Online berichtet nun, dass es keine breite Ablehnungsfront in der Union mehr gibt. Ausgerechnet der Berliner CDU-Abgeordnete Jan-Marco Luczak, der zu den Wortführern bei den Strafverschärfungen im Sexualstrafrecht in 2021 gehörte, sagt jetzt zur sexuellen Indentität ins GG: "Ich finde das längst überfällig und hoffe, dass wir das in dieser Legislaturperiode hinbekommen". Ob die Fraktions­disziplin bei der Frage aufgehoben wird, wollte Fraktionschef Friedrich Merz auf Nachfrage des SPIEGEL derzeit nicht sagen. Am kommenden 21. Mai 2023 werden zwei Jahre parlamentarischer Untätigkeit vergangen sein. Trotz der Vielzahl von politischen Krisen sollte die 2./3. Lesung alsbald erneut auf die Tagesordnung des Bundestages gesetzt werden. Auch die K13online Petition befindet sich in der Schlussphase. Wir warten mit großer Erwartung auf die Beschlussempfehlung des Petitionsausschusses an den Bundestag und die anschließende Abstimmung bei der Plenarsitzung... 

https://www.spiegel.de/panorama/queere-bald-im-grundgesetz-a-b3b825e7-b0a5-4d5c-81ee-d1c39977d2a4

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Beachtungserfolg mit Platz 6 beim IFFR Audience Award(Publikumspreis): Weltpremiere von WICKED GAMES RIMINI SPARTA beim Internationalen Filmfestival Rotterdam(IFFR) 06.02.2023 [07:59:23]

SPARTA thematisiert die Pädophilie des Boylovers Ewald(Georg Friedrich): Produzenten & Regisseure, die sich in ihren Filmen mit dem brisanten Thema der Pädophilie beschäftigen, setzen sich im heutigen Zeitgeist immer Angriffen aus

Beim Internationalen Filmfestival Rotterdam(IFFR) fand die Weltpremiere von WICKED GAMES RIMINI SPARTA statt. Der Produzent & Regisseur Ulrich Seidl hat bei dieser Version die zwei Spielfilme RIMINI & SPARTA vereint. Der Langfilm von 205 Minuten ging zwar bei den Preisverleihungen leer aus, jedoch konnte diese Version beim IFFR Audience Award(Publikumspreis) mit dem 6. Platz einen Beachtungserfolg erreichen. Demnach dürfte der Spielfilm SPARTA auch in den Niederlanden in die Kinos kommen. Der Langfilm wurde am 29. und 30. Januar sowie am 4. Februar in vier Kinos gezeigt. Der Kinostart in Deutschland ist nun 18. Mai 2023. SPARTA thematisiert die Pädophilie des Boylovers Ewald(Georg Friedrich), der eine Jungengruppe beim Judo trainiert. Die Jungs sind allesamt Laiendarsteller aus Rumänien. Die anfängliche Aufregung über die Dreharbeiten, verursacht durch Artikel im deutschen SPIEGEL, hat sich inzwischen gelegt. Dennoch kann die Rufschädigung nach dem Motto "es wird wohl was dran gewesen sein" nicht vollständig rückgängig gemacht werden. Andererseits hat diese mediale Aufregung allerdings auch dafür gesorgt, dass SPARTA einen Bekanntheitsgrad erreicht hat, der ohne diesen vermeintlichen "Skandal" hätte wohl kaum erreicht werden können. Produzenten & Regisseure, die sich in ihren Filmen mit dem brisanten Thema der Pädophilie beschäftigen, setzen sich im heutigen Zeitgeist immer Angriffen aus. Insbesondere dann, wie es im Fall SPARTA der Fall ist, der Pädophile nicht als Täter dargestellt wird. Und auch nicht therapiebedürftig ist oder eine Therapie machen soll. Der Film erzählt die Erlebnisse des pädophilen Ewald im Coming-In mit einer Gruppe von Jungs beim Sport. Eine genaue Filmbeschreibung & Filmkritik kann K13online erst nach dem deutschen Kinostart veröffentlichen. Für Pforzheim bietet sich das Kommunale Kino an. Die Programmankündigungen für den Monat Mai sind (noch) nicht verfügbar. Zur gegebenen Zeit werden wir weiter berichten... 

https://iffr.com/en/iffr/2023/films/wicked-games-rimini-sparta

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Kath. Kirche zahlte bisher 40 Millionen Euro an 1809 Personen: Betroffene müssen dabei keine Beweise vorlegen, es genügt, wenn ihre Schilderung plausibel ist 05.02.2023 [10:22:04]

Aus den eingereichten Anträgen ergibt sich vom Zeitraum der Taten her ein Schwerpunkt in den 1960er und 70er Jahren: Alle Betroffenen haben keinen rechtlichen Anspruch auf Anerkennungsleistungen

Die Kath. Kirche hat bisher 40 Millionen Euro an 1809 Betroffene ausgezahlt, die Anträge auf Anerkennungsleistungen wegen Missbrauch in der Kindheit gestellt haben. Die meisten der Missbrauchstaten sollen in den 1960er & 1970er Jahre stattgefunden haben. Strafrechtliche Beweise & Verurteilungen gab es wegen der Verjährungsfrist jedoch nicht. Die Prüfkriterien der unabhängigen Kommission lauten nach einem Artikel in der Berliner taz: "Betroffene müssen dabei keine Beweise vorlegen, es genügt, wenn ihre Schilderung plausibel ist". Eine solch niederschwellige Voraussetzung ist eine förmliche Einladung zur "Abzocke": Insgesamt wurde die Plausibilität von der Kommission bisher nur in neun Fällen verneint. Die Dunkelziffer bei den 1809 Antragstellern/Innen dürfte weit höher liegen. Betroffene sexuellen Missbrauchs leben mitunter in sozial prekären Umständen, so dass das Geld eine wichtige Stütze sein kann. Es wird vor 60 und 50 und weniger Jahren sicherlich sexualisierte Gewalt an früheren Kindern innerhalb der Kath. Kirche gegeben haben. Auch K13online kennt solche Missbrauchsopfer als heutige Erwachsene persönlich. Wenn die Kommission die Glaubwürdigkeit der mutmaßlichen Opfer jedoch so niedrig ansetzt, dann entsteht zwangsläufig der berechtigte Eindruck, dass es letztendlich nur ums Geld geht. Die Kath. Kirche hat offensichtlich ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung: Mit keinem der 27 katholischen Bistümer gäbe es Probleme, so Reske. Niemand will sich offenbar mit den Opfern anlegen. Und zahlt in gutem Glauben der Plausibilität.  In 143 Fällen seien Summen von mehr als 50.000 Euro zuerkannt worden. In 24 Fällen sei es sogar um mehr als 100.000 Euro gegangen. Solche Beträge sind eine sehr gute Alteresversorgung. Ein ehemaliger Messdiener fordert im Alter von 62 Jahren vor dem Landgericht in Köln ein zusätzliches Schmerzensgeld von 750.000 Euro. Spätestens bei einer solch unverschämten Forderung greift die ABZOCKE in vollen Zügen. K13online ist nun wahrlich kein Freund der Kath. Kirche, aber Anerkennungsleistungen müssen Grenzen haben. Vor allen Dingen aber müssen die Prüfkriterien der Kommission angehoben werden, damit ein Missbrauch durch die Antragsteller/Innen bestmöglich verhindert wird. Das Gegenteil ist jedoch der Fall: Die Antragstellungen sollen noch unbürokratischer bewilligt werden..... 

https://taz.de/Missbrauch-in-der-katholischen-Kirche/!5913438/

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

BOYLOVE: Léo and Marcel - Give Me Love (Close to Léo) 04.02.2023 [10:58:09]

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

ARD(NDR) Magazin Panorama: Schon der Titel der Reportage - auch Frauen missbrauchen Kinder - von Sebastian Bellwinkel ist eine Irreführung, denn es gibt auch bei Frauen einvernehmliche Sexualität 04.02.2023 [08:55:19]

K13online verurteilt einen solch einseitigen und damit verlogenen "Journalismus" auf das Schärfste: Ein seriöser Journalismus zeichnet sich dadurch aus, dass ALLE Sichtweisen mit Pro & Contra in einer Reportage enthalten sind

Schon seit über 10 Jahren versorgt der Reporter Sebastian Bellwinkel die Mainstream-Medien der ARD mit Desinformationen & unseriösen Reportagen zum Themenkomplex des sexuellen Kindesmissbrauchs. Anstatt wenigstens mit einem Satz zu erwähnen, dass es auch bei Frauen einvernehmliche Sexualität mit Kindern und erst Recht mit Jugendlichen gibt, unterstellt Bellwinkel in jeder Beziehung sexuelle Gewalttaten. Dabei bedient er sich in der aktuellen Panorama-Reportage eines äußerst unseriösen Forschungsergebnisses von Safiye Tozdan, die beim Hamburger Universitätsklinikum Eppendorf(UKE) eine "Studie" vorgelegt hatte. Weiter läßt er Julia von Weiler(Innocence in Danger) kritiklos zu Wort kommen. Als offensichtliches Missbrauchsopfer darf ein Michael Reh seine Leidensgeschichte erzählen. Durch die drei Äußerungen entsteht zwangsläufig der falsche Eindruck, dass es keine einvernehmliche Sexualität bei Frauen gibt. K13online verurteilt einen solch einseitigen und damit verlogenen "Journalismus" auf das Schärfste. Ein seriöser Journalismus zeichnet sich dadurch aus, dass ALLE Sichtweisen mit Pro & Contra in einer Reportage enthalten sind. Bellwinkel unterschlägt in seinem Beitrag die tägliche Realität & Wahrheit, um alle pädophilen Frauen als Gewalttäterinnen zu diffamieren. Eine solche Falschdarstellung kann nur als Lügenpresse bezeichnet werden. Frauen, die eine pädophile Identität besitzen, werden unter Generalverdacht gestellt. Der pauschalen Diskriminierung & Kriminalisierung von pädophilen Frauen gilt es mit Entschiedenheit entgegen zu treten. Dazu gehört allerdings auch, dass sich die betroffenen Frauen selbst öffentlich zu Wort melden. K13online bietet auch Frauen, die Kinder lieben und in einer sexuellen Beziehung waren oder sind oder sein möchten, die Möglichkeit von politischen und journalistischen Aktivismus an.... 

https://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2023/Tabuthema-Auch-Frauen-missbrauchen-Kinder,taeterinnen100.html

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Jagd nach Kinderpornos im weltweiten Darknet geht weiter: Gemeinsame Pressemitteilung der Zentralstelle Cybercrime Bayern und des Bayerischen Landeskriminalamts 03.02.2023 [18:03:11]

Chatseiten „TorpedoChat“ und „TorpedoChatDE“ und Forum „TheAnnex“: Mehrere verdeckte Ermittler des BLKA konnten bislang 30 Nutzer der Plattformen identifizieren * Administratoren & Moderatoren in den USA + Großbritannien + Deutschland festgenommen

In einer gemeinsamen Pressemitteilung der Zentralstelle Cybercrime Bayern und des Bayerischen Landeskriminalamts wurde erneut eine Erfolgsmeldung bei der Jagd nach Kinderpornos im Darknet verkündet. Bei den Darknet-Plattformen handelte es sich zum einen um zwei Chatseiten, auf die sehr unkompliziert und ohne Anmeldung oder Registrierung zugegriffen werden konnte. Auf der Seite „TorPedoChat“ wurde in englischer Sprache kommuniziert. Der „TorpedoChatDE“ richtete sich speziell an deutschsprachige User. In den Chats teilten die User kinderpornographische Inhalte und unterhielten sich über ihre Neigungen. Auf den Plattformen waren mehrere Tausend User aus dem In- und Ausland aktiv. Diese schrieben monatlich etwa 120.000 Postings und verbreiteten dabei im gleichen Zeitraum mehr als 20.000 kinderpornographische Bilder und Videos. Mehrere verdeckte Ermittler des BLKA konnten bislang 30 Nutzer der Plattformen identifizieren * Administratoren & Moderatoren in den USA + Großbritannien + Deutschland wurden festgenommen. Alle drei gegenständlichen Darknet-Plattformen waren kurz nach den erfolgten Festnahmen der verbliebenen Führungsstruktur nicht mehr erreichbar. Auch nach Abschluss der internationalen, konzertierten Aktion gelang es bisher keinem Mitglied der Plattform, diese Seiten wieder in Betrieb zu nehmen. Schon im November 2019 waren dem BKA die Plattformen bekannt. Die weltweite Jagd nach Kinderpornos im Darknet ist ein Kampf gegen Windmühlen. DAS wissen auch die Ermittler. Diese Dimension kennt kein Ende....! 

https://www.polizei.bayern.de/aktuelles/pressemitteilungen/043303/index.html

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Dreharbeiten zum Film von Antoine Fuqua beginnen 2023: Michael Jacksons Neffe Jaafar Jackson wird für Biopic zum King of Pop & wird Einblicke in den künstlerischen Prozess und das Privatleben des Entertainers geben 03.02.2023 [08:12:24]

Die internationale Boyloverszene wird sich über den Film mit dem Biopic besonders freuen: Wird der Film auch das Privatleben mit den Jungenfreundschaften beinhalten? 

Jaafar Jackson wird seinen verstorbenen Onkel Michael Jackson(1958-2009) im kommenden Biopic mit dem Titel „Michael“ verkörpern. Das hat der Regisseur Antoine Fuqua(57) via Instagram bekannt gegeben. Der 26-Jährige ist der Sohn von Jermaine Jackson(68), dem Bruder von Michael Jackson und einstiges Mitglied der Band „The Jackson Five“. „Michael“ wird damit die erste große Filmrolle für Jaafar Jackson sein. Das Biopic will ein „eingehendes Porträt des komplizierten Mannes“ zeigen, „der zum King of Pop wurde. Es wird Jacksons ikonischste Auftritte zum Leben erwecken und einen fundierten Einblick in den künstlerischen Prozess und das Privatleben des Entertainers“ geben. Der Film behandelt laut „The Hollywood Reporter“ Jacksons Anfänge mit der Band „The Jackson Five“ und seinen Aufstieg zum Superstar. Die Dreharbeiten zu „Michael“ werden 2023 beginnen. Michael Jackson war nicht nur der King of Pop, sondern im Sommer 2019 fand in der Bonner Kunsthalle eine Ausstellung statt. K13online hatte diese Kunstausstellung besucht und eine Bildergalerie mitgebracht. Die Aufnahmen zeigen Michael umringt von vielen Kindern. Seine Vorlieben für Jungs waren kein Geheimnis. Zu Lebzeiten konnte er sich nicht zu dieser Liebe bekennen. Boylover auf der ganzen Welt waren und sind jedoch davon überzeugt, dass Michael einer von Ihnen gewesen ist. Die internationale Boyloverszene wird sich über den Film mit dem Biopic besonders freuen. Wird der Film auch das Privatleben mit den Jungenfreundschaften beinhalten? Und: Welcher Darsteller spielt Michael Jackson als Kind & Jugendlicher? Es gibt viele Jungs, die Michael spielen können. Mit einem Klick auf weiterlesen gelangen Sie zu mehr Informationen.... 

https://www.rtl.de/cms/biopic-ueber-michael-jackson-geplant-mit-jaafar-jackson-431264d5-8c1a-501b-96a0-619b7c94e4e6.html

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Redaktioneller Gastbeitrag bei K13online: Filmbeschreibung & Filmkritik zum Coming of Age Spielfilm CLOSE(Regie: Lukas Dhont) von unserem Forumsmitglied Mimiano07(Nickname) 02.02.2023 [05:33:26]

K13online Forumsmitglied Mimiano07: "Man muss allem voran die schauspielerischen Leistungen, insbesondere die der zwei jungen Darsteller loben, die einfach großartig authentisch spielen"

Der Coming of Age Spielfilm CLOSE(Regie: Lukas Dhont) läuft seit dem 26. Januar in vielen Kinos in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zum Kinostart in Pforzheim war auch das K13online-Forumsmitglied Mimiano07 mit dabei. In einem redaktionellen Gastbeitrag veröffentlichen wir nun seine Filmbeschreibung & Filmkritik. Zitate: Der Film beginnt mit der Darstellung der sehr innigen Freundschaft der beiden 13jährigen Hauptfiguren Léo und Rémi, die schon seit frühester Kindheit besteht. Es ist ein sehr idyllisches, harmonisches, unbeschwertes, fast traumhaftes Bild, das der Regisseur da malt. Eigentlich zu schön, um lange Bestand zu haben und tatsächlich bricht diese Welt leider schnell zusammen und dies auf eine sehr tragische Art und Weise....! Es gibt bekanntlich ganz unterschiedliche Sichtweisen auf den Film. Mimiano07 nimmt die Perspektive eines Boylovers ein. Zitate: Trotz der Tatsache, dass der Regisseur homosexuell ist, die Mitschüler von Léo und Rémi die Beziehung als „Freundschaft plus plus plus“ bezeichnen und obwohl der Film entsprechend als LGBTQ-Film vermarktet wird, sollte der Zuschauer nicht in die Falle tappen und von vorneherein von einer aufkeimenden jungen schwulen Beziehung ausgehen. Meines Erachtens gibt es hier tatsächlich mehrere mögliche Sichtweisen. Mit einem Klick auf weiterlesen gelangen Sie zur vollständigen Filmbeschreibung & Filmkritik. K13online hat auf dieser Webseite eine Rubrik Pinnwand für Gastbeiträge. Autoren können bei uns Beiträge zu vielen Themen einreichen: Spielfilme, TV-Sendungen, Bücher/Literatur, Politik, Sexualwissenschaft und aktuelle Tagesnachrichten. Neben Gastbeiträgen unserer User & Mitglieder veröffentlichen wir auch externe Autorenbeiträge. Wir freuen uns auf weitere Beiträge für die Pinnwand. Der Spielfilm CLOSE läuft noch bis zum kommenden Samstag im Kommunalen Kino in Pforzheim: "Man muss allem voran die schauspielerischen Leistungen, insbesondere die der zwei jungen Darsteller loben, die einfach großartig authentisch spielen" ... 

https://close.film

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

K13online Buchvorstellung: Gesellschaftskritik in Stichworten - Kindersexualität, Pädophilie, Erziehungsfragen, Politik, Ökologie und Wirtschaft - vom deutschen Autor Kachada Sipokoo(Pseudonym) 01.02.2023 [07:37:40]

Autor "Kachada Sipokoo" verbindet erstmals Pädophilie mit Ökologie und Ökonomie: K13online ruft die Besucher/Innen unserer Webseiten zu Buchrezensionen & Diskussionen auf

Gute Literatur zum Themenkomplex der Pädophilie ist im heutigen Zeitgeist schwer zu finden. Dem deutschen Autor "Kachada Sipokoo" ist es gelungen, sein 604-seitiges Werk auf den Büchermarkt zu bringen. Inzwischen ist die 3. Auflage erschienen. Der Autor beschäftigt sich nicht nur mit der Pädophilie & Kindersexualität, sondern stellt auch eine Verbindung mit der Ökologie und Ökonomie her. Aus dem Inhaltsverzeichnis gehen u. a. die folgenden Themen hervor: Pädophilie und Frauen, Christentum, Homosexualität, Staat. Pro und Contra Pädophilie wird diskutiert. Streitfrage Pädophilie und Sexualstrafrecht: Wie lösen wir den Konflikt? Das Buch enthält auch Briefe an Opfer, Frauen, Eltern, Pädophile und gesellschaftskritische Menschen. K13online ruft die Besucher/Innen unserer Webseiten zu Buchrezensionen & Diskussionen auf. Die Rezensionen können bei uns innerhalb von circa einer Woche eingereicht werden. Wir haben eine Pinnwand für Gastbeiträge. In dieser Rubrik werden wir die Gast-Rezensionen veröffentlichen. Dazu wird es dann Folge-News geben. Darüber hinaus wurde im geschlossenen Bereich unseres Forums ein Thread eingerichtet. Die K13online User & Mitglieder haben bereits mit der Diskussion begonnen. Auch können die Rezensionen ins Forum eingestellt und zur Diskussion gestellt werden. Die Printausgabe des Buches kann über das Internet bei Bookmundo oder Amazon gekauft werden. Eine eBook-Version ist in Vorbereitung. Mit einem Klick auf weiterlesen gelangen Sie zum Inhaltsverzeichnis mit weiteren Informationen. Jeder Autor, der ein konstruktives und sachliches Buch(Fachliteratur, Erzählungen, Romane etc) über Pädophilie schreiben möchte, kann mit uns Kontakt aufnehmen. Neue Buchprojekte werden mit unseren Möglichkeiten unterstützt....  

https://tinyurl.com/2p9chwds

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Seitennavigation


K13online QR-Code
K13 QR-Code

Umfrage für Studie der FernUni Hagen


Studie zu unterschiedlichen sexuellen Interessen.
Die Umfrage richtet sich neben den Pädophilen auch an alle andere sexuelle Identitäten, Orientierungen, Neigungen. Eine Teilnahme wird empfohlen!!!
weitere Informationen



Online-Umfrage an Pädophile


Gründe für Therapieabbrüche
Die Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften an der Technischen Universität Chemnitz: Gründe für den Abbruch einer Psychotherapie bei Menschen mit Pädophilie und/oder Hebephilie
weitere Informationen



Umfrage für Studie an Pädophile


Erfahrungen mit Stigmatisierung und Folgen bei Personen, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen
Internationale Studien-Umfrage des Institut of Mental Health der University of Ottawa
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]