"Wer Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende Beides verlieren!" - B.FRANKLIN
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 07.10.2022
Zeit: 04:07:49

Online: 11
Besucher: 26790334
Besucher heute: 685
Seitenaufrufe: 157580170
Seitenaufrufe heute: 2451

Termine 2022
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. K13online Werbeträger: Mousepads (5635)
2. Die Lust am Kind (Portrait des Pädophilen) (11216)
3. Der Puppenjunge (Roman) (8315)
4. K13online Werbeträger: T-Shirt K13online Redaktion (2350)
5. K13online Werbeträger: Boylover-Tasse Panorama (5704)
6. K13online Werbeträger: Kugelschreiber mit Logo (4969)
7. Ständige Werbeaktion: Registrierung als K13online User (8901)
8. BT-Petition sexuelle Identität ins GG: Ausschuss an Petenten (215)
9. BT-Petition Kinderrechte ins GG: Ausschuss an Petenten (181)
10. PUBERTY: Protokoll Landgericht Einziehungsverfahren (210)
Aktuelle Links
1. NewgonWiki (44)
2. Krumme13: Woher kommt der Name? (4833)
3. ITP-Arcados (Infos zur Pädophilie) (9628)
4. Gesellschaft für Sexualwissenschaft(GSW) (5067)
5. Wikipedia: Krumme13/K13online (4329)
6. VETO-Interview: Wie umgehen mit Pädophilen? (336)
7. Pädoseite.home.blog (2205)
8. Int. BOYLOVE-Day (IBLD) (6012)
9. Boylinks (International) (17132)
10. Niederländische Pädophilie-Partei: PNVD (6546)


Projekt Cure-Sort(USA) veröffentlicht weitere Ausgaben des THE LEGAL-PAD(TLP) von Cyrus P. Gladden und stellt diese zum Download bereit: Vol. 06 Iss. 09 09/01/22 + Vol. 06 Iss. 10 10/01/22 06.10.2022 [07:48:31]

Die Printausgaben des "The Legal Pad" haben eine Auflage von 125 Exemplaren und werden weltweit verschickt: Just Future Project ergänzt die Online-Informationen im Internet zu Gefangenen in den USA

Das amerikanische Projekt Cure-Sort hat zwei weitere Ausgaben des "The Legal Pad(TLP)" von Cyrus Gladden veröffentlicht und zum Downlaod bereitgestellt. Auch auf der Webseite " Just Future Project" findet man weitere Informationen. Der Herausgeber des TLP schreibt u.a. in seinem aktuellen Brief an K13online: Cyrus Gladden wollte einen anwaltlichen Antrag auf Entlassung aus der Sicherungsverwahrung(SV) aufgrund seines hohen Alters stellen. Der beigeordnete Rechtsanwalt wollte jedoch diesen Grund nicht vortragen, sodass ein neuer Anwalt diesen Antrag übernehmen muss. Erst im Jahre 2023 könnte es dann eine gerichtliche Anhörung geben. Gladden wurde kürzlich in eine andere und ruhigere Zelle verlegt, worüber er sich natürlich sehr gefreut hat. Weiter schreibt er von fünf Gefangenen, die dem COVID-Virus zum Opfer gefallen sind. Da es aber in den letzten Monaten keine neuen Fälle gegeben hat, hoffen alle, dass die Maskenpflicht bald ein Ende haben wird. Im  Moment geht es ihm wirklich gut und er ist meistens frohen Mutes. Der Antwortbrief an Ihn wurde gestern verschickt. Wir haben einen 25-seitigen Ausdruck der aktuellen Rind-Studie beigelegt, um die er gebeten hatte. Erneut haben wir Gladden auch die aktuelle Startseite von K13online in einer englischen Übersetzung geschickt. Mit einem Klick auf weiterlesen gelangen Sie zur postalischen Anschrift des Minnesota Correctional Facility in Moose Lake/USA. Cyrus Gladden ist ständig auf der Suche nach mehr Informationen, die er für seinen TLP verwenden kann. Natürlich wird er sich auch auf jede weitere Brieffreundschaft freuen, die aus allen Ländern der Welt bei Ihm eintreffen. Seine politischen Aktivitäten sind Dank dem Internet inzwischen weltweit bekannt geworden.... 

http://www.cure-sort.org/the-legal-pad.html

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Produzent und Regisseur Ulrich Seidl & der Spielfilm SPARTA: Verband Filmregie Österreich kritisiert die Voreingenommenheit bei der Berichterstattung der Mainstream-Medien scharf 05.10.2022 [18:43:24]

Ulrich Seidl im Interview: "Die Kinder hätten großen Spaß gehabt. Sie reden heute noch davon, dass sie diese Zeit als Urlaub und Ferien erlebt haben. Mir selbst werfen die Familien - jetzt, wo sie den Film kennen - nichts mehr vor" 

Der Verband Filmregie Österreich kritisiert die Voreingenommenheit bei der Berichterstattung in den Mainstream-Medien scharf: Wir appellieren deshalb an die Medienvertreter, das journalistische Objektivitätsgebot zu achten. Wir fordern darüber hinaus die Vertreter der öffentlichen Kunst- und Kulturförderung auf, ihre Verantwortung als professionelle Repräsentanten und gegebenenfalls auch Fürsprecher von Kunst und Künstlern nachzukommen. Normen wie die Unschuldsvermutung sind keine Selbstverständlichkeiten, sondern kulturelle Errungenschaften, die wir als Prinzipien hochhalten müssen. Das deutsche Wochenmagazin "Spiegel" hatte Anfang September nach Gesprächen mit Drehbeteiligten berichtet, die Familien rumänischer Laiendarsteller wären nicht korrekt über das Filmthema Pädophilie informiert worden und Kinder hätten sich am Set unwohl gefühlt. Seidl bestreitet das. Die Kinder hätten "großen Spaß" gehabt. "Sie reden heute noch davon, dass sie diese Zeit als Urlaub und Ferien erlebt haben", so der Wiener Regisseur. Die Kinder seien von Pädagoginnen betreut worden. Es gebe auch Arbeitsverträge, die das beweisen. "Ich bin ganz sicher, dass an meinem Set nichts passiert ist, das ein Kind in irgendeiner Form beschädigt hätte, weder psychisch noch physisch", so Seidl. In einem Interview mit "profil" sprach er von einer "grotesken Verdrehung" gewisser Medien, es so darzustellen, als wären am Dreh beteiligte Kinder "permanentem Machtmissbrauch" ausgesetzt gewesen. Auch sei er mittlerweile nach Rumänien gefahren, um den Film zu zeigen. "Mir selbst werfen die Familien - jetzt, wo sie den Film kennen - nichts mehr vor. K13online fügt hinzu: Nun könnte man meinen, dass jetzt wieder alles gut ist nach dem Motto "Friede, Freude, Eierkuchen". DAS ist jedoch nicht der Fall. Die Rufschädigung war eingetreten und ist rückwirkend für den letzten Monat nicht mehr zu revidieren. Die Verantwortlichen müssen jetzt zur Rechenschaft gezogen werden. Ganz vorne mit dabei ist das Deutsche Wochenmagazin DER SPIEGEL... 

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20221003_OTS0100/wider-die-voreingenommenheit

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Frankfurter Buchmesse 2022: Themenkomplex der Pädophilie * K13online besucht am Samstag, den 22. Oktober, Verlagsstände * Frühzeitige Terminabsprache für Treffen möglich 05.10.2022 [07:45:35]

Buchneuerscheinungen & Buchneuauflagen seit der Frankfurter Buchmesse 2021 bis HEUTE: Pädophilie - Eine Diskursgeschichte * Verrückt nach Vincent/Reise nach Marokko * Auge um Auge * Der Puppenjunge 

Auch in diesem Jahr 2022 wird die K13online-Redaktion wieder zur Frankfurter Buchmesse anreisen. Es sind vier Buchneuerscheinungen bzw. Buchneuauflagen erschienen. Die Buchtitel wurden im zurückliegenden Jahr bereits in den News vorgestellt und besprochen. Die Autoren/Innen sind: Kartin M. Kämpf, Herve Guibert, Susan Boos und John Henry Mackay. Erschienen sind die Werke im Transcript-Verlag, Albino-Verlag, Rotpunktverlag und bei Salzgeber/Männerschwarm-Verlag. Die Buchmesse in Frankfurt bietet viele Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themengebieten an. Auch in diesem Jahr wird wieder viel Prominenz erwartet. Alle großen Mainstream-Medien werden wieder mit ihren Ständen präsent sein. Es besteht während des ganztägigen Besuches auf dem Messegelände die Möglichkeit, mit dem Inhaber von K13online ein persönliches Gespräch zu vereinbaren. Wir bitten dann um eine frühzeitige Terminvereinbarung. Spontane Interviews werden nicht gegeben. Auch interessierte Bürger/Innen und Gleichgesinnte können frühzeitig einen Treffpunkt für persönliche Gespräche vereinbaren. Die Frankfurter Buchmesse ist für Jedermann/Frau immer eine Reise wert. Wie in jedem Jahr werden wir auch 2022 wieder eine Bildergalerie mitbringen. In einem Folge-News werden wir über alle Ereignisse & Erlebnisse berichten. Die Frankfurter Buchmesse steht für Respekt, Diversität und Toleranz. Sie lebt von der Vielfalt ihrer Teilnehmenden und einem Austausch auf Augenhöhe im offenen Dialog. Mit einem Klick auf weiterlesen gelangen Sie zu den Buchtiteln.... 

https://www.buchmesse.de

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

(Update) 30. Filmfestival in Hamburg 2022: SPARTA, ein Film von Ulrich Seidl, feiert mit seinem pädophilen Hauptdarsteller Ewald(Georg Friedrich), am 5. Oktober Deutschlandpremiere 04.10.2022 [10:47:05]

Statement von Festivalleiter Albert Wiederspiel und Programmleiterin Kathrin Kohlstedde: FILMFEST in HAMBURG setzt die Preisverleihung von DOUGLAS SIRK in diesem Jahr 2022 aus

Der Spielfilm SPARTA hatte beim Filmfestival in San Sebastian/Spanien seine Weltpremiere. Konnte jedoch die "Goldene Muschel" nicht gewinnen, weil der deutsche SPIEGEL diese Auszeichnung mit einem Artikel, der schwere Vorwürfe gegen den Produzenten & Regisseur Ulrich Seidl bei den Dreharbeiten erhoben hatte, verhindert wurde. Der in Spanien mit viel Applaus und positiver Presse uraufgeführte Film hat jetzt am 5. Oktober seine Deutschlandpremiere beim Filmfest in Hamburg. In der Hauptrolle spielt Georg Friedrich einen Pädophilen(Ewald), der sich in Jungen(Boylove) verliebt. Ewald verlässt seine Freundin und zieht in eine verarmte, ländliche Einöde nach Rumänien, wo er mit einer Gruppe von vorpubertären Jungs aus der Umgebung ein verfallenes Schulgebäude zu einer Festung ausbaut: SPARTA. Die Kinder entdecken dort eine Unbeschwertheit, die sie so nicht kannten. Ewald muss sich einer lange verdrängten Wahrheit stellen: Pädophilie! Die K13online-Redaktion kann zu dieser deutschen Kino-Uraufführung beim Festival leider nicht dabei sein. Gerne würden wir aber über diesen Spielfilm in einem News berichten. Deshalb bitten wir Gleichgesinnte in Hamburg/Umland, sich den Film anzuschauen und uns eine Filmkritik zu senden. Mit Ausnahme der Besucher/Innen der Filmfestivals ist der konkrete Inhalt von SPARTA bisher nicht bekannt, weil es dazu auch keinen Trailer gibt. Lediglich der ORF/ZIB hatte Ausschnitte gezeigt. Mit einem Klick auf weiterlesen gelangen Sie zu drei Filmsequenzen mit Ewald & seinen Jungs beim Judosport. Wir wünschen dem Festivalveranstalter sowie dem Produzenten & Regisseur Ulrich Seidl mit seinen Schauspielern/Innen & den Jungen-Darstellern alles Beste! Sobald die deutschen Mainstream-Medien in die Berichterstattung eingestiegen sind, werden auch wir berichten und ein Update zu diesem News publizieren....(Update 4. Oktober 2022: Zur Vorführung wird Ulrich Seidl nicht erwartet)

https://www.filmfesthamburg.de/film/sparta

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

(Update) Die schändlichen Lieblingswörter des bei der BILD gefeuerten Julian Reichelt & jetzigen Rome Medien GmbH/YouTube-Kanal Achtung, Reichelt: Kinderschänder-Versteher & Pädophilen-Versteher etc. 03.10.2022 [10:27:47]

Die nahezu kriminellen Äußerungen des Julian Reichelt: "Kinder vergewaltigen, nichts anderes ist Pädophilie. Ein Pädophiler bittet ein Kind um eine Vergewaltigung, es könne ja nein sagen. Bei einem Kind, egal was es sagt, es ist immer ein Nein"

Der von der BILDzeitung gefeuerte Julian Reichelt hat seit April 2022 einen YouTube-Kanal: Achtung, Reichelt. Er ist jetzt Firmeninhaber der Rome Medien GmbH und hetzt dort in einem widerwärtigen Video gegen das LGBTQ-Kita-Projekt der Schwulenberatung in Berlin, den Soziologen & Buchautor Prof. Dr. Rüdiger Lautmann und besonders gegen Pädophile. Aufgrund der Vielzahl von nahezu kriminellen Äußerungen, Falschdarstellungen, Beleidigungen und böswilligen Unterstellungen können wir an diese Stelle nur Schlagwörter benennen: Zu seinen schändlichen Lieblingswörtern gehören u.a.  Kinderschänder-Versteher & Pädophilen-Versteher. Damit ist Lautmann und seine Forschung in "Die Lust am Kind" gemeint, welches Reichelt als Ekel-Buch bezeichnet. Der Inhalt des Buches sei noch perverser als der Titel. "Kinder vergewaltigen, nichts anderes ist Pädophilie. Ein Pädophiler bittet ein Kind um eine Vergewaltigung, es könne ja nein sagen. Bei einem Kind, egal was es sagt, es ist immer ein Nein." Solche abartigen Aussagen ziehen sich durch das gesamte Video. Die Kommentatoren bei YouTube klatschen Beifall. Reichelt provoziert, schürt und fördert mit seinem Video Hass & Hexenjagd gegen alle Beteiligte. Es kommt auch Jörg Duden von der Schwulenberatung Berlin zu Wort. Reichelt kommentiert Duden im Interview mit der gleichen Wortwahl. Zu Rome Medien gehört auch Judith Servic Basad. In Ihren wirren Äußerungen bezeichnet Sie LGBTQ u.a. als Ideologie. Basad hatte bereits Anfang September bei K13online wegen Prof. Dr. Lautmann und seinem Buch angefragt. Als aktuelle Reaktion auf Ihre Beteiligung an diesem hetzerischen Reichelt-Video hat Basad von uns eine EMail erhalten, die wir in diesem News als Offenen Brief veröffentlichen. Ganz beiläufig zeigt Reichelt auch die MAP-Flagge beim CSD in Köln, woran einige Mitglieder von K13online im Sommer dieses Jahres teilgenommen hatten. Eingeblendet wird der Schriftzug: Pädophile wollen anerkannt werden. Reichelt greift uns nicht persönlich an, sodass strafrechtliche und zivilrechtliche Schritte nur von den Beteiligten eingeleitet werden können. Dies ist uns bisher nicht bekannt geworden. Mit einem Klick auf weiterlesen gelangen Sie zu sieben Screenshots aus dem Video und mehr Informationen...(Update: Stellungnahme von Prof. Dr. Rüdiger Lautmann)

https://youtu.be/1O8Odalbukk

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

51. Montreal Festival du nouveau cinema(FNC) Canada 2022: Insgesamt 291 Filme aus 49 Ländern werden im Cinéma Impérial, Cineplex Odéon Quartier Latin, Cinéma du Parc, Cinéma du Musée, Cinémathèque québécoise, Cinéma Moderne, PHI Centre gezeig 03.10.2022 [04:24:03]

Das Montreal Festival du nouveau cinema zeigt SPARTA am 12. und 16. Oktober: Auch Ulrich Seidls Film Rimini nimmt am 9. und 16. Oktober am Festival in Montreal Canada teil 

Der Spielfilm SPARTA setzt seinen Erfolgskurs bei Internationalen Filmfestivals fort. Das Montreal Festival du nouveau cinéma (FNC) freut sich, das Line-up für seine 51. Ausgabe zu enthüllen, die vom 5. bis 16. Oktober das Publikum wieder in den Kinos begrüßen wird, um das neue Kino zu feiern. Das FNC zeigt SPARTA am 12. und 16. Oktober. Auch Ulrich Seidls Film Rimini nimmt am 9. und 16. Oktober am Festival teil. Zitate FNC: Nach seinem Streifzug durch die Schlagerwelt eines Schlagersängers namens Richie Bravo greift dieser Nachfolger(SPARTA) von RIMINI Richies Bruder Ewald auf, der mit seiner rumänischen Freundin Schluss macht und aufs Land zieht. Aber als er sich mit ein paar Jungen aus der Gegend zusammentut, um eine heruntergekommene Schule in eine Festung zu verwandeln, erregt Ewald den Zorn der Dorfbewohner. In diesem Abschluss seines Diptychons über die Unmöglichkeit, der Vergangenheit zu entfliehen, setzt der österreichische Regisseur seine Auseinandersetzung mit den heikelsten Themen fort und vermeidet dabei oberflächliche Provokationen. Stattdessen hinterfragt, konfrontiert und wühlt sein Film, getragen von der herausragenden Leistung Georg Friedrichs, die "dunkelsten" Aspekte der menschlichen Natur auf. Pädophile Menschen gehören natürlich zur menschenlichen Natur, jedoch ist die Bezeichnung dunkelste Aspekte völlig fehl am Platz. Der Festivalveranstalter vermeidet bei der Filmankündigung den Begriff Pädophilie. Die Reise von SPARTA zu Internationalen Filmfestivals setzt sich Ende Oktober mit der Asienpremiere zum 35. Tokyo International Film Festival in Japan fort. Wir warten mit Spannung auf die Preisverleihungen. Mehr Informationen bei K13online..... 

https://nouveaucinema.ca/en/films/sparta

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

BILDzeitung: Berlin bekommt die erste schwul-lesbische Kita * Im Vorstand des Gesellschafters sitzt der angebliche Pädophilie-Verfechter Rüdiger Lautmann(86) 02.10.2022 [15:42:03]

Im Vorstand der Schwulenberatung sitzt auch der 86-jährige Soziologe & Jurist & Buchautor Prof. Dr. Rüdiger Lautmann: Im Jahre 1994 war seine empirische Forschung in dem Buch "Die Lust am Kind - Portrait des Pädophilen - erschienen 

In der BILDzeitung ist ein vergleichsweise "harmloser" Artikel über das deutschlandweit erste schwul-lesbische Kita-Projekt erschienen. In dem Gebäude der Schwulenberatung Berlin soll Anfang 2023 die Einrichtung „Rosarote Tiger“ und „Gelbgrüne Panther“ entstehen. Im Vorstand der Schwulenberatung sitzt auch der 86-jährige Soziologe & Jurist & Buchautor Prof. Dr. Rüdiger Lautmann. Im Jahre 1994 war seine empirische Forschung in dem Buch "Die Lust am Kind - Portrait des Pädophilen - erschienen. Die Journalistin der BILDzeitung ISABEL PFANNKUCHE bekommt Bauchschmerzen, weil Sie der Ansicht ist, dass Lautmann ein Pädophilie-Verfechter ist: Lautmann selbst weist diesen Vorwurf von sich. „Ich bin kein Befürworter des Missbrauchs oder der Pädophilie; vielmehr habe ich versucht, die pädophilen Täter zu verstehen und ihre Vorgehensweisen zu beschreiben. Lautmann war früher auch Kuratoriumsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Humane Sexualität(AHS e.V.) gewesen. Neben der Broschüre "Kind und Sexualität" hatte die damalige AHS auch einen Privatdruck einer Broschüre mit dem Titel "Sexualität zwischen Kindern und Erwachsenen" herausgebracht, die K13online in den Archiven vorliegt. Es war ein im Jahre 1998/99 überarbeitetes Positionspapier aus dem Jahr 1988. Der Geschäftsführer der Schwulenberatung De Groot sagt dazu: „Herr Lautmann hat mit dem Tagesgeschäft nichts zu tun, die Idee zu den Kitas kam von uns." Die Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie hat noch keine Stellungnahme dazu abgegeben. Das Kita-Projekt der Schwulenberatungstelle in Berlin war K13online bisher nicht bekannt. Ebenso kennen wir das detaillierte Konzept für die Praxis nicht. Schließlich sollen die Kitas erst Anfang 2023 eingerichtet sein. Grundsätzlich begrüßen wir aber die Zielsetzungen und werden uns später ausführlicher dazu äußern. Mit einem Klick auf weiterlesen gelangen Sie zu Zitaten aus dem BILD-Artikel und unseren Stellungnahmen dazu. Im weiteren Verlauf der medialen Aufregung bleibt zu hoffen, dass sich die Schwulenberatung Berlin auch weiterhin zu 100% auf die Seite von Prof. Dr. Rüdiger Lautmann stellt.... 

https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/berlin-hauptstadt-bekommt-erste-schwul-lesbische-kita-81488574.bild.html

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Halbwahrheiten sind auch LÜGEN: CDU-Opposition im Landtag Mecklenburg-Vorpommern behauptet, dass es bei kinderpornografischem Bild- und Videomaterial nur um Darstellungen schwersten Kindesmissbrauchs geht 01.10.2022 [15:11:58]

Vier Tage Sonderurlaub für Ermittlungsbeamte/Innen gefordert: Die breite Masse der "Kinder- und Jugendpornos" beinhalten keine sexuelle Gewalt, sondern sind entweder einhellig hergestellt oder Posing-Darstellungen

Die CDU-Opposition im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern behauptet, dass es bei kinderpornografischem Bild- und Videomaterial nur um Darstellungen schwersten Kindesmissbrauchs geht. Und es würde den Kindern unvorstellbares Leid zugefügt werden. Aber Halbwahrheiten sind auch LÜGEN. Denn die breite Masse der "Kinder- und Jugendpornos" beinhalten keine sexuelle Gewalt, sondern sind entweder einhellig hergestellt oder Posing-Darstellungen. Jedenfalls würde sich kein gesunder Pädophiler/Pädosexueller Bilder/Videos anschauen und gefallen daran finden, wenn bei solchen Aufnahmen Kinder/Jugendliche sexuelle Gewalt angetan wird. Auf legale Weise kann die volle Wahrheit nur durch Whistleblower bei den Ermittlungsbehörden ans Tageslicht gelangen: Mut ist die Tugend, die für Gerechtigkeit eintritt. Die Desinformation hat nun durch die Forderung der CDU im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern neue Nahrung erhalten. Auf Kosten des Steuerzahlers sollen jetzt alle Ermittlungsbeamte, die sich beschlagnahmte Beweismittel anschauen müssen, vier Tage Sonderurlaub aus der Staatskasse erhalten. Eine entsprechende Rechtsgrundlage soll noch in diesem Jahr geschaffen werden. In Mecklenburg-Vorpommern gibt es eine rot-rote Landeregierung(SPD & LINKE). Vorreiter für einen solchen Sonderurlaub ist Niedersachsen. Dort hat die Landesregierung unter SPD-Ministerpräsident Stephan Weil vor zwei Wochen den Sonderurlaub auf den Weg gebracht. Niedersachsen Innenminister Boris Pistorius (SPD) will den Polizisten mit „dieser Form der Anerkennung seine Wertschätzung zuteil werden lassen”. Pistorius geht davon aus, dass die Regelung schon in Kürze wirksam werde. Kann eine psychische Belastung, egal bei welcher Deliktsart, eigentlich durch Sonderurlaub kompensiert werden? Mit Sicherheit nicht! Trotzdem sollen Steuergelder unnötig verwendet werden. Die Bürger/Innen in Niedersachsen haben am 9. Oktober die Landtagswahl... 

https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/kinderpornografie-vier-tage-sonderurlaub-fuer-polizisten-3049827609.html

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Pädophilie-Film SPARTA beim 60. Vienna International Filmfestival 2022: Sparta sei einfach ein herausragender und reifer Film, der sein Thema äußerst sensibel behandle 30.09.2022 [09:19:48]

Das komplette Festival-Programm der Viennale wird am 11. Oktober veröffentlicht: Die Viennale in Wien/Österreich findet vom 20. Oktober bis zum 1. November 2022 statt

Das Internationale Filmfestival Viennale hat den Spielfilm SPARTA überraschend ins Programm aufgenommen. Eigentlich war die Österreichpremiere erst für Anfang 2023 vorgesehen. Das Wiener-Festival gehört zu größten in Österreich und vergibt mehrere Preise. Das Programm wird am 11. Oktober veröffentlicht. Es findet in der Zeit vom 20. Oktober bis zum 1. November 2022 statt. An welchem Tag die Uraufführung von SPARTA sein wird, steht noch nicht fest. Die Preisverleihungen werden am 31. Oktober sein. Der Ticketverkauf beginnt ab 15. Oktober. Die Austria Presse Agentur(APA) hat einen Artikel veröffentlicht, der von vielen österreichischen Mainstream-Medien publiziert wurde. Zitate: Die Viennale gibt sich „überzeugt, dass Filmfestivals nicht zuletzt dazu da sind, Filme wie Sparta zu zeigen“. Die Anschuldigungen, die verschiedene Medien zuletzt gegen Ulrich Seidl vorbrachten, nehme man ernst. Das Festival wird den Film um einen von Georg Friedrich gespielten Mann, der mit seinen pädophilen Neigungen kämpft, ins heurige Programm aufnehmen. "Die Aufnahme des Films ins Festivalprogramm soll daher nicht Ausdruck einer Entlastung sein. Aber ebenso wenig will die Viennale Teil einer Vorverurteilung von Regisseur oder Film sein." "Sparta" sei einfach ein herausragender und reifer Film, der sein Thema äußerst sensibel behandle. K13online begrüßt die Entscheidung des Festivalveranstalters. Damit hat sich dieser nicht dem massiven Druck des deutschen SPIEGELS gebeugt. Die mediale Macht dieses Mediums hat offensichtlich doch Grenzen. Das Festival-Publikum in Österreich wird sich eine Meinung zu SPARTA & dem Produzenten & Regisseur bilden. Es läuft gegenwärtig eine Frage beim Internationalen Filmverleih Coproducionoffice, in welchen Ländern Europas & der Welt SPARTA seine Premieren haben wird. Die Pädophilie(Liebe zum Kind/Kinderliebe) ist ein weltweites Thema. Zum digitalen Medienspiegel gelangen Sie mit einem Klick auf weiterlesen... 

https://www.viennale.at/de

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Kinderporno-Razzien sind allgegenwärtiger Alltag: Landesweite Hausdurchsuchungen & Beschlagnahmungen in Hessen bei 63 Verdächtigen, die Kinder- und Jugendpornos besitzen sollen 29.09.2022 [10:08:42]

Die Dimension der von Kinder- und Jugendpornografie Betroffenen ist riesig: Gemeinsamer Aktivismus im gesellschaftlichen, wissenschaftlichen, politischen und medialen Bereich sind notwendig, um einen Paradigmenwechsel herbei zu führen

Was haben die folgenden Städte & Landkreise in ganz Hessen gemeinsam?: Frankfurt am Main, Gießen, Hanau, Offenbach am Main sowie den Landkreisen Gießen, Lahn-Dill-Kreis, Marburg-Biedenkopf, Wetteraukreis, Kassel, Waldeck-Frankenberg, Schwalm-Eder-Kreis, Werra-Meißner-Kreis, Fulda, Hersfeld-Rotenburg, Bergstraße, Groß-Gerau, Darmstadt-Dieburg, Main-Kinzig-Kreis, Offenbach, Main-Taunus-Kreis, Hochtaunuskreis und Rheingau-Taunus-Kreis. Überall dort gab es Razzien wegen des Verdachts auf Kinder- und Jugendpornos. Es gab wieder 59 Hausdurchsuchungen & Beschlagnahmungen bei 63 Verdächtige, die nicht in einem Kausalzusammenhang stehen. Auch in den anderen 15 Bundesländern werden ständig Gerichtsbeschlüsse erwirkt. Die Jagd nach Kinder- und Jugendpornos gehört im steigenden Maße zum allgegenwärtigen Alltag. Das mutmaßliche Problem bei einhellig hergestellten, besitzenden und verbreitenden Darstellungen kann gesetzgeberisch und juristisch nicht gelöst werden. Die Prognose für das Jahr 2022 sagt eine erneute Steigerung um 30% voraus. In all den aufgeführten Städten & Landkreisen müssen seit dem 1. Juli 2021 bei den bestätigten Verdachtsfällen Gerichtsverhandlungen stattfinden. Die lokalen/regionalen Mainstream-Medien werden oftmals darüber berichten. Den Verurteilten erwarten Freiheitsstrafen von mindestens einem Jahr und mehr. Alles geschied im Namen des "Kinderschutzes", obwohl rund 50% der Betroffenen selbst noch Kinder oder Jugendliche sind. Weder von den vielen Tausenden von Betroffenen und erst Recht nicht von der Gesellschaft regt sich hörbarer Protest gegen diese Massenverfolgung. Eine relativ große Bevölkerungsgruppe ist betroffen. Es ist mehr als erstaunlich und im Prinzip auch unverständlich, dass es noch immer keinen organisierten und politischen Widerstand gibt. Ganz offensichtlich gibt es kein Kollegtiv- und Solidaritätsdenken und handeln. Solange dies so ist, kann und wird es keine Veränderungen der aktuellen Situation geben können. Die Dimension der von Kinder- und Jugendpornografie Betroffenen ist riesig. Dabei geht es bei Weitem nicht nur um Pädophile, sondern auch um alle anderen sexuellen Identitäten. Gemeinsamer Aktivismus im gesellschaftlichen, wissenschaftlichen, politischen und medialen Bereich sind notwendig, um einen Paradigmenwechsel herbei zu führen. K13online kann dafür nur einen relativ bescheidenen Anteil leisten.... 

https://www.t-online.de/region/frankfurt-am-main/id_100058866/grosse-kinderporno-razzia-in-hessen-59-wohnungen-durchsucht.html

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Seitennavigation


K13online QR-Code
K13 QR-Code

Umfrage für Studie der FernUni Hagen


Studie zu unterschiedlichen sexuellen Interessen.
Die Umfrage richtet sich neben den Pädophilen auch an alle andere sexuelle Identitäten, Orientierungen, Neigungen. Eine Teilnahme wird empfohlen!!!
weitere Informationen



Online-Umfrage an Pädophile


Gründe für Therapieabbrüche
Die Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften an der Technischen Universität Chemnitz: Gründe für den Abbruch einer Psychotherapie bei Menschen mit Pädophilie und/oder Hebephilie
weitere Informationen



Umfrage für Studie an Pädophile


Erfahrungen mit Stigmatisierung und Folgen bei Personen, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen
Internationale Studien-Umfrage des Institut of Mental Health der University of Ottawa
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]