"In einer Welt von universeller Täuschung ist das Aussprechen von Wahrheit ein revolutionärer Akt" - GOERGE ORWELL
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 31.07.2021
Zeit: 14:09:56

Online: 27
Besucher: 24158404
Besucher heute: 4571
Seitenaufrufe: 151101713
Seitenaufrufe heute: 7797

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Finanzamt weist Gemeinnützigkeit ab (9)
2. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Finanzamt prüft Gemeinnützigkeit (11)
3. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Infomaterial Finanzamt Trier (6)
4. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Vereinsauflösung (4018)
5. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Rücknahme Vereinsantrag an Amtsgericht Trier (2124)
6. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Verbot Amtsgericht Trier (1978)
7. Ehemaliger Gefangenenverein: Eintragsverfahren AG Trier (8)
8. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Antrag am Amtsgericht Trier (1855)
9. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Gründungsprotokoll (4039)
10. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Vereinssatzung (4411)
Aktuelle Links
1. Weblog Heretic TOC (308)
2. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(3) (86)
3. Kein Täter werden: Standort München(Uni) (75)
4. Boylandonline (BL-Forum) (7800)
5. Deutsches Jungsforum (14374)
6. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(2) (78)
7. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(1) (96)
8. Gastbeitrag: VBO - Stellungnahme an BMJV zum Sexualstrafrecht (102)
9. Niederländische Pädophilie-Partei: PNVD (6231)
10. Kein Täter werden: Standort Bamberg (2092)


Internationale Boylove-Community trauert um Ivan Noel(52): Wenn man das verliert, was man im Leben am meisten schätzt, wenn man die ESSENZ dessen verliert, wer und was man ist, gibt es wirklich keinen Grund weiterzumachen 22.07.2021 [09:03:12]

Ein letzter Abschiedsgruß an meine Freunde: "Aber da heute das Bedürfnis nach populistischem Drama viel mehr erwünscht ist als die Realität, vertraue ich auf nichts mehr und bin nicht daran interessiert, dieses absurde Spiel mitzuspielen"

Der Filmregisseur, -produzent und -komponist französisch-australischer Herkunft, Ivan Noel, ist am 19. Juli 2021 im Alter von 52 Jahren durch Suizid verstorben. Zu Lebzeiten produzierte Neol 10 Spielfilme, die im deutschen Filmverleih CMV-Laservision auf DVD erschienen sind. In den letzten Wochen vor seinem Ableben wurden in der argentinischen Presse sexuelle Übergriffe auf minderjährige Jugendliche verbreitet. Darin dürfte der Grund für seinen Suizid liegen. In einem Abschiedsbrief schreibt Noel: Wenn durch giftige Menschen die Zukunft, wie ich sie mir wünsche, bedroht wird, dann ist es Zeit für mich, mich zu verabschieden. Das bedeutet in keiner Weise ein Eingeständnis eines Vergehens meinerseits gegen irgendjemanden. Ganz im Gegenteil: Ich war nie in der Lage, Menschen zu verletzen, schon gar nicht die Schwächsten. Jeder, der mich gut kennt, weiß das. Aber da heute das Bedürfnis nach populistischem Drama viel mehr erwünscht ist als die Realität, vertraue ich auf nichts mehr und bin nicht daran interessiert, dieses absurde Spiel mitzuspielen. "Die internationale Filmwelt und nicht zuletzt die weltweite Boylove-Community verliert mit Ivan Noel einen mitfühlenden, liebevollen und gutmütigen Menschen, dessen Großzügigkeit die Herzen vieler Menschen in seiner argentinischen Gemeinschaft und im Ausland berührte", schreibt ein guter Freund von Ihm, der seine Webseite verwaltet. "Ivan, du wirst vermisst, aber die Geschenke, die du der Welt gegeben hast, werden bleiben. Ich hoffe, dass Sie die ersehnte Ruhe finden." Aber vor allem gab es kaum einen Moment in meinem Leben, in dem ich nicht geliebt wurde, und in dem ich nicht geliebt habe. Selbst in meinen schlimmsten Momenten. Ich war immer von der Liebe und Hingabe von Jung und Alt umgeben. All das, unglaublich, trotz meiner Andersartigkeit und dieser Persönlichkeit, die im TOTALEN Gegensatz zur aktuellen westlichen (Pseudo-)Moral steht. Deshalb verdanke ich den besten Teil meines Lebens denjenigen, die meine Freunde waren und sind. Ich werde eine Flasche des besten argentinischen Malbec trinken, den ich kenne (Nosotros von Susana Balbo) und mich dem Jenseits hingeben, von dem wir kommen und zu dem wir alle gehen. Danke, und nochmals danke. K13online hat alle seine Spielfilme in einer DVD-Sammlung. Wir trauern mit seinen Freunden und Filmfans auf der ganzen Welt in ewigen Gedenken: Wenn die Zeit endet, beginnt die Ewigkeit.... 

https://noelfilms.com/ivan-noel-has-passed/

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

(Update) Dr. Craig Harper & Rebecca Lievesley: Internationale Studien-Umfrage der Nottingham Trent University(Institut für Psychologie) zum sexuellen Verhalten & Gefühle von Pädophilen/Pädosexuellen 21.07.2021 [12:19:50]

Forschungsprojekt sucht auch anonyme Interviewpartner mit (ehemaligen) Besitzern von "Kindersex-Puppen": Ebenso können sich Angehörige & Freunde der Besitzer beim Projekt melden und ein anonymes Interview geben

Die Nottingham Trent University hatte bereits im Jahre 2017/2018 eine Studie zum Thema der Pädophilie erstellt. Die neue Studien-Umfrage beschäftigt sich erneut mit sexuellem Verhalten & Gefühle von Pädophilen/Pädosexuellen. Zweck dieser Studie ist es, ein Verständnis des sexuellen Verhaltens und der Einstellung sowie der psychologischen Variablen von Sexpuppenbesitzern zu entwickeln. Der Besitz solcher Gummipuppen mit kindlichem Erscheinungsbild wurde in Deutschland zum 1. Juli 2021 gemäß § 184l StGB unter Strafandrohung gestellt, obwohl es dafür keine wissenschaftliche Grundlage gibt. Das Forscherteam ist darüber hinaus auch daran interessiert, Erfahrungen mit Puppenbesitzern zu belegen. Ebenso können sich Angehörige & Freunde der Besitzer beim Projekt melden und ein anonymes Interview geben. Das Ergebnis dieser internationalen Studie wird auch für den deutschen Gesetzgeber und insbesondere für Verfassungsbeschwerde gegen den Unrechts § 184l StGB von großer Bedeutung sein. An der Umfrage können auch Betroffene teilnehmen, die nicht (mehr) im Besitz einer solchen Puppe aus Gummi sind. Die Online-Fragen und die Antwortoptionen sind in englischer Sprache und richten sich an die weltweite Pädophilenszene. Damit gehört diese Studien-Umfrage zu den größten dieser Art. K13online ruft deshalb die deutschen und internationalen Pädophilen zur Teilnahme auf. Zur gegebenen Zeit werden wir über die Ergebnisse dieser Studie weiter berichten.... (Update 22. Juli 2021: Zwei weitere Umfragen für Studien verfügbar)

https://www.soscisurvey.de/MAP_help_management/?q=MAP-dolls

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Drei Jahre nach dem RTL-Hessen Interview im Studio Frankfurt 2018: Dieter Gieseking(K13online) durfte das RTL-Studie besichtigen und sich am Nachrichten-Pool probieren 20.07.2021 [10:27:31]

Fertiger Sendebeitrag für RTL-Aktuell liegt weiterhin im dortigen Archiv bereit: K13online liegen 2-stündige Filmaufnahmen vom Drehtag und der produzierte Sendebeitrag mit dem Interview im Medien-Archiv vor

Im Sommer 2018 wurde der Inhaber von K13online Dieter Gieseking erstmals zu einem Drehtag für ein Interview in ein TV-Studio eingeladen. Die Filmaufnahmen fanden im RTL-Studio in Frankfurt a. M. statt. Aus dem 2-stündigen Filmmaterial wurde ein Sendebeitrag von 9 Minuten für die Nachrichtensendung RTL-Aktuell & RTL-Nachtjournal produziert. Ein RTL-Kamerateam hatte auch den Leiter des Präventionsnetzwerkes "Kein Täter werden/KTW" in Berlin interviewt. Prof. Dr. Klaus Beier sollte Dieter Gieseking zum Thema der Pädophilie gegenüber gestellt werden. Auch ein solch öffentlicher Diskurs in einem TV-Beitrag wäre erstmalig gewesen. Der RTL-Hessen Reporter bot den Beitrag für die Nachrichtensendungen an. Die Absage folgte prompt. Was sagt diese Weigerung aus? Selbst wenn es engagierte und gute Reporter(Journalisten) gibt, die einen ausgewogenen und guten Beitrag zum Pädophilie-Thema produziert haben, die obere Etage wiegelt aus politischen Gründen ab. Ein angeblich freier Journalismus wird aus politischen Machtinteressen verhindert. Ein Medien-Skandal, der kein Einzelfall in der Medienlandschaft des Mainstreams ist. Auf eine solche Art und Weise entsteht einseitige Berichterstattung, die die Realität unterschlägt. Dennoch war der Drehtag mit den neuen Erfahrungen für K13online ein großer Erfolg. Wir konnten das RTL-Studio besichtigen und Fotos für unsere eigene Berichterstattung anfertigen. Dieter Gieseking konnte sich am Nachrichten-Pool von RTL-Hessen ausprobieren. Das Rohmaterial der Filmaufnahme liegt hier als MP4-Datei in einer Größe von rund 1,3 GB vor. Der fertige Sendebeitrag hat rund 300 MB. Die Copy-Rechte liegen natürlich bei RTL-Hessen und können nur nach Rücksprache & Freigabe an Dritte Personen/Stellen abgeben werden. Allerdings haben wir die Genehmigung erhalten, beide MP4-Dateien unseren K13online-User zur Ansicht zur Verfügung zu stellen. Wir erinnern heute im 3. Jahr an dieses Medien-Ereignis und hoffen weiterhin, dass dieser Sendebeitrag eines Tages doch noch die TV-Zuschauer/Innen erreichen wird... 

https://www.rtl-hessen.de/

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

(Update) Ursachenforschung zur Pädophilie: Dipl.-Psych. Ronja Zannoni(Institut für Sexualmedizin Kiel) sucht pädophile und nicht-pädophile Studienteilnehmer(Probanden) für ihre Doktorarbeit 19.07.2021 [17:09:25]

Hypothese, dass Pädophilie durch eine Erotisierung der elterlichen Liebe(Fürsorge für Kinder) entstanden sein könnte: Nach MRT-Untersuchung(magnetresonanztemographische Messungen/Ponseti 2018) folgen nun EEG-Untersuchungen(Elektroenzephalografie)

Im Jahre 2018 hatte Dr. Dipl.-Psych. Jorge Ponseti vom Institut für Sexualmedizin am Universitätsklinikum in Kiel bereits erste Forschungsergebnisse vorgelegt, die mit magnetresonanztemographische Messungen(MRT) durchgeführt wurden. Daraus haben sich Hinweise für eine Hypothese ergeben, dass Pädophilie durch eine Erotisierung der elterlichen Liebe entstanden sein könnte. Dipl.-Psych. Ronja Zannoni möchte im Rahmen ihrer Doktorarbeit daran nun anknüpfen, jedoch mit einem modifizierten Studiendesign. Dafür sucht Sie männliche Studienteilnehmer/Probanden ab 18 Jahre für EEG-Untersuchungen (Elektroenzephalografie). Die Untersuchung beinhaltet auch psychologische Fragebögen. Es werden während der EEG Portraitbilder von Menschen und Tieren unterschiedlichen Alters präsentiert. Es findet auch eine Reaktionsmessung statt. Auch am Institut für Endokrinologie an der Universität Hamburg wird diese Studie durchgeführt, aber wurde wegen der Pandemie-Situation vorerst ausgesetzt. Termine zur Teilnahme an der Studie können von den Probanden bis zum Sommer dieses Jahres vereinbart werden. Aufgrund von CORONA existiert ein Hygienekonzept. Die Ergebnisse werden nach Beendigung der Studie in einem Fachjournal publiziert. K13online hat neben den öffentlich verfügbaren Informationen noch zusätzliche Hintergrundinfos von der Dipl.-Psych. Zannoni erhalten. Interessierte Probanden und Stellen/Personen können diese bei uns anfragen. Insbesondere zur notwendigen Abgabe von Speichelproben zur Untersuchung von Hormonen. Alle Daten und Proben werden in einer Biobank nach geltendem Datenschutzrecht ausschließlich in verschlüsselter und pseudonymisierter Form gelagert, gespeichert und ausgewertet. Dazu und zur Forschungsstudie insgesamt können sie sich natürlich auch direkt an die Studienleiterin Zannoni wenden und weitere Auskünfte einholen. Die Ursachenforschung zur Pädophilie steckt bekanntlich noch in den "Kinderschuhen". Um diese Ursachen besser erforschen zu können, bedarf es ausreichend pädophiler/pädosexueller Probanden, die bereit sind, sich an dieser Sexualforschung aktiv zu beteiligen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Probanden in Therapie sind/waren oder nicht. Auch eine Straffälligkeit spielt in diesem Zuge keine Rolle. Lesen Sie den Aufruf zur Studienteilnahme mit einem Klick auf weiterlesen....(Ersteinstellung am 20. März 2021) Update am 19. Juli 2021: Die Studie wurde bis Ende September d. J. verlängert) 

https://tinyurl.com/2z8wx2es

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

(Update) Sexuelle Fantasien: Online-Umfrage für eine Studie an der Medical School Berlin(MSB), Studiengang Psychologie, unter der Leitung von Prof. Dr. Robert Lehmann 18.07.2021 [11:21:32]

Die Umfrage für das Studienkollektiv von Marie Scherfke richtet sich an Teilnehmer/Innen aller sexuellen Identitäten: Speziell werden noch Pädophile für die Masterarbeit gesucht 

An der Berliner Medical School(MSB) findet gegenwärtig eine Studien-Umfrage zum Thema "Sexuelle Fantansien" statt. Die Leitung des Studienganges Psychologie hat Prof. Dr. Robert Lehmann. Das Studienkollektiv unter der Leitung von Marie Scherfke sucht noch pädophile Umfrage-Teilnehmer. Die Fragen richten sich aber auch an Menschen jeder sexuellen Identität. Bei den insgesamt 20 Fragenkomplexen werden teilweise umfangreiche Antwort-Optionen abgefragt. Die Beantwortung der Fragen soll rund 30 Minuten dauern. Der Datenschutz wird zugesichert. Zur Legitimität & Seriösität hat uns die Master-Studentin Marie Scherfke ihre Studienbescheinigung übersandt, die wir in diesem News als Nachweis veröffentlicht haben. Der Online-Fragebogen wird voraussichtlich bis Mitte August geöffnet sein. Die ersten Ergebnisse der statistischen Auswertung der Umfrage werden für Ende August erwartet. K13online wird dieses Zwischen-Ergebnis erhalten und dann publizieren. Neben den allgemeinen Besuchern/Innen unserer Webseiten bitten wir speziell die Pädophilenszene um eine rege Teilnahme. Auch andere Pädophilie-Projekt(Webseiten, Weblogs und Foren) sollten den Link übernehmen. Solche Studien-Umfragen an Hochschulen sind gerade im heutigen Anti-Pädophilen-Zeitgeist besonders wichtig. Die Sexualforschung zur Pädophilie darf sich davon nicht beeindrucken lassen. Alle erhobenen Daten werden ausschließlich zum Zweck der Studie verwendet. Sie werden streng vertraulich behandelt und anonymisiert. Es können keine Rückschritte auf die teilnehmenden Personen gezogen werden. Der Fragebogen liegt K13online auch als PDF-Datei vor und kann bei uns angefordert werden. Weitere Informationen finden Sie mit einem Klick auf weiterlesen. Über den folgenden Link gelangen Sie direkt zur Online-Umfrage. (Update 21. Juli: Wichtige Hinweise für pädophile Teilnehmer) 

https://cj2302.customervoice360.com/uc/msb-zh-21043014/24cb/

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Kinderporno-Razzien gehen weiter: Hessisches Landeskriminalamt(BAO FOKUS) lässt landesweit 49 Hausdurchsuchungsbeschlüsse bei 51 Verdächtigen durchführen 17.07.2021 [09:27:47]

Bisher 12 Kinderporno-Razzien im Jahre 2021: Mit bundesweit 506 Hausdurchsuchungen bei 515 Verdächtigen hat die Jagd nach Kinderpornos den Höchststand seit Kriegsende erreicht

Das Landeskriminalamt(LKA) in Hessen hat in dieser Woche von Montag bis Freitag 49 Hausdurchsuchungen bei 51 Verdächtigen durchführen lassen. Es war bereits die 12. Kinderporno-Razzia dieser Art im Jahr 2021. Noch nie zuvor gab es in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland eine solche Vielzahl von Razzien im gesamten Bundesgebiet. Innerhalb von sechs Monaten wurden 506 Durchsuchungsbeschlüsse bei 515 Verdächtigen ausgeführt. Dies ist ein Höchststand nach Kriegsende. Schon Ende 2020 zeichnete sich diese Endwicklung ab. Und das Jahr 2021 hat noch sechs weitere Monate. Mit Ausnahme von "BoysTown" handelt es sich um Einzelfälle, die nicht mit einander zusammen hängen. Die Razzien wurden lediglich zeitgleich durchgeführt, um eine möglichst große Aufmerksamkeit in den Mainstream-Medien zu erreichen. Hätte es 506 Einzelaktionen gegeben, dann wäre das mediale Interesse eher gering gewesen. Eine abschreckende Wirkung, wie politisch gewollt, könnte es in diesem Ausmaß nicht geben. Das Ziel solcher Razzien ist offensichtlich: Kein Betroffener soll sich mehr sicher fühlen. Eine ganze Bevölkerungsgruppe wird der modernen Inquisition ausgesetzt. Eine solch massive strafrechtliche Verfolgung ist zum Scheitern verurteilt, wenn man dadurch Kinderpornos ausrotten will. Weltweit ist ein solches Ziel unmöglich. Was jedoch erreicht werden wird, ist ein rapider Anstieg der jährlichen Kriminalstatistik für das Jahre 2021. Die politische Folge wird sein, dass es weitere Forderungen nach Strafverschärfungen geben wird. Die Grund- und Menschenrechte werden weiter abgebaut werden, wie die EU-Kommission bereits mit einer verdachtsunabhängigen Totalüberwachung aller Menschen beschlossen hat. Mit dem Schlagwort "Kinderpornos" wird der Rechtsstaat weiter außer Kraft gesetzt werden. Im Namen einer völlig verfehlten "Kinderschutz-Politik" ist im heutigen Zeitgeist alles möglich, denn fast niemand wagt es zu widersprechen, weil den wenigen Kritikern Verharmlosung von Kindesmissbrauch oder sogar Sympathien für "Kinderschänder" unterstellt werden. Ein effektiver Kinderschutz vor tatsächlicher sexueller Gewalt hat total versagt. K13online zitiert wiederholt T.W. Adorno:" Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten". Und Bertold Brecht: "Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht". NUR ein grundlegender Paradigmenwechsel hat Aussicht auf Erfolg. "Denn Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind"(Albert Einstein)...   

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43563/4970564

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Homo- trans- und pädofeindliche Regelungen & Gesetze: EU-Kommission leitet Vertragsverletzungsverfahren gegen die Mitgliedsstaaten Ungarn und Polen ein 16.07.2021 [08:41:03]

Pädophile ausgeschlossen?: "Europa wird niemals zulassen, dass Teile unserer Gesellschaft stigmatisiert werden, sei es wegen der Person, die sie lieben, wegen ihres Alters, ihrer politischen Meinung oder aufgrund ihres religiösen Glaubens", erklärte EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen

Das Europäische Parlament hatte letzte Woche in einem mit großer Mehrheit angenommenen Antrag die Kommission zum Handeln aufgefordert, da das ungarische "Propaganda"-Gesetz ein weiteres Beispiel dafür sei, "dass der graduelle Rückbau der Grundrechte in Ungarn bewusst und vorsätzlich vorangetrieben wird". Für Polen befand die Kommission, dass das Land nicht vollständig und angemessen auf ihre Befragung über die Ausrufung sogenannter "LGBT-freier Zonen" in einigen Regionen und Kommunen geantwortet habe. In den Beschlüssen verpflichten sich die Kommunen etwa, gegen "Homo-Propaganda" und Sexualaufklärung an Schulen vorzugeghen. Polen und Ungarn haben nun zwei Monate Zeit, auf das Schreiben der EU-Kommission zu reagieren. Andernfalls kann die Kommission das Verfahren bis vor den Europäischen Gerichtshof bringen. K13online befürwortet die Forderungen des EU-Parlamentes & EU-Kommission zwar, aber bemängelt gleichzeitig, dass die sexuelle Minderheit der Pädophilen nicht speziell genannt wird. Die Diskriminierung & Kriminalisierung ist in Ungarn und Polen weit aus größer wie bei Homosexuellen. Es liegen in beiden Staaten mehrfache Verletzungen der  Menschenwürde, der Meinungs- und Informationsfreiheit, des Rechts auf Achtung des Privatlebens sowie des Rechts auf Nichtdiskriminierung vor. Die Europäische Menschenrechtskonvention muss auch bei Pädophile zur Anwendung kommen. Ansonsten müssen EU-Fördergelder verweigert oder gestrichen werden. Vertragsstafen sind schon lange Zeit überfällig. Ungarn & Polen gehören zu den EU-Staaten, die die Grundwerte der Europäischen Union am stärksten missachten. Gleich gefolgt von Deutschland. In keinem anderen Land in Europa gibt es ein solch verschärftes Sexualstrafrecht. Es verstößt nicht nur gegen das Grundgesetz, sondern auch gegen die Europäische Menschenrechtskonvention.... 

https://www.queer.de/detail.php?article_id=39461

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Weiterer Angriff auf die Grund- und Menschenrechte: Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Christian Baldauf (53), fordert Fußfesseln für alle Pädophile, die sich nicht therapieren lassen wollen 15.07.2021 [10:33:55]

Christian Baldauf: "Wer nicht wirklich die Bereitschaft zeige, seinen pädophilen Neigungen therapeutisch entgegenzuwirken, müsse etwa über eine leichter anzuordnende Verpflichtung zum Tragen einer elektronischen Fußfessel engmaschig überwacht werden"

Wer glaubt, dass der Höhepunkt von bereits vorhandenen UNrechtsgesetzen im Sexualstrafrecht schon erreicht ist, der ist im Irrtum. Aus aktuellem Anlass der gestrigen Kinderporno-Razzien in Rheinland-Pfalz fordert der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Christian Baldauf (53), Fußfesseln für alle Pädophile, die sich nicht therapieren lassen wollen: "Wer nicht wirklich die Bereitschaft zeige, seinen pädophilen Neigungen therapeutisch entgegenzuwirken, müsse etwa über eine leichter anzuordnende Verpflichtung zum Tragen einer elektronischen Fußfessel engmaschig überwacht werden". Eine solche verfassungswidrige Forderung ist erneut ein massiver Angriff auf die Grund- und Menschenrechte: Die Würde des Menschen ist unantastbar(Art. 1 GG). Ganz beiläufig fordert Baldauf auch wieder die verfassungswidrige Vorratsdatenspeicherung. Es ist Bundestagswahlkampf. Die CDU/CSU und auch die SPD ist hinsichtlich der Grund- und Menschenrechte nicht wählbar. Die sexuelle Minderheit der Pädophilen stellt mit geschätzten über 250 Tausend wahlberechtigten Bürgern/Innen einen durchaus beachtlichen Machtfaktor dar. Hinzu kommen laut Studien zwischen 3% bis 8% nicht-pädophile Menschen, die zumindest sexuelle Fantasien mit Kindern/Jugendlichen haben. Entgegen der langläufigen Mainstream-Meinung gibt auch noch eine unbekannte Prozentzahl von Menschen, die das Unrecht gegen Pädophile zwar erkannt haben, sich aber öffentlich nicht zu Wort melden, weil sie massive Angriffe fürchten. Die Pädophilie-Gegner sind hingegen lautstark und haben sich politisch etabliert. Die Bundestagswahl am 26. September bietet die demokratische Möglichkeit, der CDU/CSU & SPD eine deutliche Absage zu erteilen. Innerhalb der deutschen Pädophilenszene und den anderen Bevölkerungsgruppen sollte daher ein gemeinsamer Konsens darüber bestehen, dass die jetzige Bundesregierung abgewählt wird. K13online wird nach der parlamentarischen Sommerpause bzw. beim Vorliegen der Briefwahlunterlagen eine Wahlempfehlung veröffentlichen. Die Pädophilen & Pädosexuellen haben eine politische Stimme, die sich auf das Wahlergebnis auswirken wird, wenn ein Kollegtiv- Denken & Handeln vorhanden ist. Dazu bedarf es auch einer Steigerung des politischen Bewußtseins aller vom Unrecht Betroffenen. Wir rufen deshalb im Wahlkampf und zur Bundestagwahl zu mehr politischen Aktivismus auf.... 

https://tinyurl.com/ydrs7sm7

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Kinderporno-Razzien in Rheinland-Pfalz(RP) & Sachsen/Dresden: Die Hexenjagd geht weiter - mehr als Hundert Hausdurchsuchungen & Beschlagnahmungen von Gegenständen 14.07.2021 [19:01:59]

Rheinland-Pfälzischer Innenminister Roger Lewentz (SPD): "Kein Täter, der solche widerwärtigen und abscheulichen Taten begeht, darf sich in Rheinland-Pfalz sicher fühlen"

Zwei Wochen nach dem Inkrafttreten des neuen § 184 ff. StGB gab es in ganz Rheinland-Pfalz die 1. Groß-Razzia & in Dresden/Sachsen eine Klein-Razzia wegen des Verdachts auf Kinderpornos. Über Hundert Hausdurchsuchungsbeschlüsse & Beschlagnahmungen von Gegenständen wurden durchgeführt. Mit den landesweiten Ermittlungen wolle man den Verfolgungsdruck erhöhen und auch Täterinnen und Tätern signalisieren, "dass die Polizei alles in ihrer Macht Stehende unternimmt, um solche Straftaten zu bekämpfen", sagte LKA-Vizepräsident Achim Füssel.  "Kein Täter, der solche widerwärtigen und abscheulichen Taten begeht, darf sich in Rheinland-Pfalz sicher fühlen", so der RP-Innenminister Lewentz(SPD). Bei der aktuellen Wahlumfrage am heutigen 14. Juli liegt die SPD bei schlappen 15%. DAS kann noch "besser" werden: Kein vernünftiger Mensch würde die SPD wählen. NEIN DANKE - Sozialdemokraten können Dir und den Menschen in Deiner Umgebung erheblichen Schaden zufügen. Eine vergleichsweise kleine Razzia gab es heute auch im Raum Dresden/Sachsen mit 15 Hausdurchsuchungsbeschlüssen. Alle momentan noch Verdächtige, die den Straftatbestand des neuen § 184 ff. StGB erfüllen, werden nach der neuen Gesetzeslage bei einer zwingend erforderlichen Hauptverhandlung mindestens zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr verurteilt werden. Nur ein, zwei, drei... Bilddateien/Videos reichen dazu aus. Bei den Inhalten dieser Dateien reichen auch schon reine "Posingaufnahmen" aus. Die Amts- oder Landgerichte müssen allein zu diesen Razzien in jedem Einzelfall Verhandlungen durchführen. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit werden die Gerichte damit völlig überlastet werden. Die Mainstream-Medien werden hundertfach über diese Gerichtsverhandlungen berichten können. So schließt sich der Kreislauf nach noch mehr Razzien. Die Jagd nach Kinderpornos erinnert an düstere Zeiten deutscher Geschichte. Dabei wird kein einziges Kind besser vor sexualisierter Gewalt geschützt sein. Die diesbezügliche Strafverfolgung dient ausschließlich der Aufhellung des sogenannten Dunkelfeldes. Ein politischer Protest der Betroffenen ist gegenwärtig (noch) nicht in Sicht. Jeder einzelne Betroffene kann Rechtsmittel gegen seine Verurteilung einlegen und nach Ausschöpfung des ordentlichen Rechtsweges mit einer Beschwerde vor das Bundesverfassungsgericht(BVerfG) ziehen. K13online wird jeden Beschwerdeführer beim BVerfG in Karlsruhe tatkräftig unterstützen. Denn die Anhebung der Mindeststrafe auf ein Jahr ist verfassungswidrig... 

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/kinderpornographie-106.html

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Initiatoren rufen zur Mitwirkung & finanziellen Unterstützung auf: Verfassungsbeschwerde gegen den § 184l StGB(Sexpuppen mit kindlichen Erscheinungsbild) 12.07.2021 [10:04:11]

Instinktiver und individueller Ekel & Abscheu legitimiert den Gesetzgeber nicht zu einer Strafverfolgung: Das Grundgesetz verbietet ein Gesinnungsstrafrecht, welches keine Rechtsgüter Dritter(Kinder) gefährdet

Gegen den am 1. Juli 2021 in Kraft getretenen UNrechts § 184l StGB hat sich eine Arbeitsgruppe gebildet, die anwaltliche Beschwerde beim Bundesverfassungsgericht(BVerfG) einreichen wird. Dazu haben die Initiatoren ein eigenes Weblog "Gegen das Puppenverbot" ins Internet gestellt. Das politische Projekt wird bereits von mehreren Aktivisten unterstützt. K13online schließt sich diesen Aktivitäten ebenfalls an. Eine kindliche Sexpuppe ist dem Gesetz zu Folge eine "körperliche Nachbildung eines Kindes oder eines Körperteiles eines Kindes, die nach ihrer Beschaffenheit zur Vornahme sexueller Handlungen bestimmt ist." Die Motivation für das Verbot ist ein instinktiver Ekel und Abscheu, den viele Menschen bei dem Thema empfinden. Ein Rechtsstaat muss aber konkrete Rechtsgüter schützen, und darf nicht aufgrund individueller Ekelgefühle mit harten Kriminalstrafen reagieren. Wenn damit aber auch Verhaltensweisen und Umgangsformen kriminalisiert werden, in denen gar keine realen Kinder involviert sind, geht es längst nicht mehr um den Schutz von Kindern, sondern um ein Gesinnungsstrafrecht, welches Gedanken und Fantasien strafrechtlich verfolgt. Die offensichtliche Verfassungswidrigkeit wird von einer ganzen Reihe von Sachverständigen & Rechtsexperten gestützt. Dabei sind zum Beispiel: Prof. Dr. Tatjana Hörnle, Prof. Dr. Joachim Renzikowski, Deutscher Anwaltverein, Rechtsanwalt Udo Vetter und weitere. Fast alle Rechtsexperten hatten sich bei der Anhörung im Rechtsausschusses des Bundestages gegen den § 184l StGB ausgesprochen. Unter Missachtung verfassungsrechtlicher Grundsätze hatte die Bundesregierung aus CDU/CSU & SPD dieses Gesinnungsstrafrecht im Bundestag verabschiedet. Die gegen diesen Schand § gerichtete K13online Petition befindet sich noch im Petitionsausschuss. Aufgrund der parlamentarischen Sommerpause und den Bundestagswahlen am 26. September 2021 gehen wir momentan davon aus, dass erst der neue Petitionsausschuss eine Beschlussempfehlung an den neuen Bundestag abgeben wird. Der neuen Bundesregierung wird mindestens eine heutige Oppositionsfraktion angehören, die sich gegen dieses verfassungswidrige Gesetz positioniert hat. Damit steigen auch die Erfolgsaussichten unserer Petition. Wir rufen die neue Bundesregierung schon jetzt auf, dieses Gesetz wieder abzuschaffen, weil es gegen die Grundrechte verstößt.... 

https://paedoseite.home.blog/2021/07/11/initiative-gegen-das-puppenverbot/

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Seitennavigation


K13online QR-Code
K13 QR-Code

Studien-Umfrage (u.a. Pädophilie): Sexuelle Fantasien


Studien-Umfrage der Berliner Medical School. Studiengang Pychologie. Pädophile Teilnehmer/Innen gesucht...
weitere Informationen



Umfrage für Studie: Kindersexpuppen


Teilnehmer/Innen gesucht!
Internationale Studien-Umfrage der Nottingham Trent University zu Kindersex-Puppen.
weitere Informationen



Ursachen der Pädophilie


Probanden für Studie gesucht
Die Dipl. Psych. Ronja Zannoni(Institut für Sexualmedizin Kiel) sucht für ihre Doktorarbeit Probanden.
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]