„Im Namen der Toleranz sollten wir uns das Recht vorbehalten, die Intoleranz nicht zu tolerieren.“ Karl Popper
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 17.05.2022
Zeit: 23:40:06

Online: 22
Besucher: 25988356
Besucher heute: 5170
Seitenaufrufe: 155277876
Seitenaufrufe heute: 15094

Termine 2022
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Die Grünen und die Pädosexualität (Walter-Klecha-Hensel) (4270)
2. Auge um Auge (Buch) (59)
3. Studie 2022: Prof. Dr. Bruce Rind (201)
4. FAQ: Pädosexualität(Pädophilie) (26543)
5. Ständige Werbeaktion: Registrierung als K13online User (8280)
6. K13online Werbeträger: Boylover-Tasse Panorama (5258)
7. K13online Werbeträger: T-Shirt K13online Redaktion (1922)
8. K13online Werbeträger: Mousepads (5332)
9. K13online Werbeträger: Posterkalender 2022 (5003)
10. K13online Werbeträger: Kugelschreiber mit Logo (4619)
Aktuelle Links
1. VETO-Interview: Wie umgehen mit Pädophilen? (264)
2. Pädoseite.home.blog (1873)
3. Int. BOYLOVE-Day (IBLD) (5894)
4. Boylinks (International) (16832)
5. Niederländische Pädophilie-Partei: PNVD (6466)
6. Kein Täter werden: Standort Hamburg(UKE) (2034)
7. Weblog Heretic TOC (640)
8. Kein Täter werden: Standort Regensburg(LMU) (155)
9. Pädophilie: Interview mit NL-Aktivist Ad van den Berg (89)
10. Verband für Bürgerrechte und Objektivismus (VBO) (5445)


CURE-SORT-Projekt veröffentlicht aktuelle März & April 2022 Ausgaben des The Legal Pad(TLP) von Cyrus Gladden: PDF-Datei Downloads Vol. 6. Iss. 03 03/01/22 + Vol. 6, Iss. 03a 03/01/22 + Vol. 6, Iss. 04 04/01/22 04.04.2022 [18:29:58]

Internationale Aktivitäten und Aktivisten in den USA & Deutschland: CURE-SORT & Cyrus Gladden & Steven Whitsett & K13online (Dieter Gieseking)

Sex Offenders Restored through Treatment (SORT) ist eine gemeinnützige Interessenvertretungs- und Mitgliederorganisation und wurde im Jahre 1990 gegründet. Issue-Chapter von Citizens United bezeichnet die Rehabilitation of Errants (National CURE). CURE-SORT arbeitet daran, Informationen, Ressourcen, Kontakte und Unterstützung für Einzelpersonen, Familien, Verteidiger, Behandlungsanbieter, öffentliche Medien, Gesetzgeber, Strafverfolgungspersonal und andere Fachleute zu organisieren, die sich mit Fragen des "sexuellen Missbrauchs" und seiner Prävention beschäftigen oder sich dafür interessieren. Auf der Webseite von CURE-SORT wurden nun weitere Ausgaben des The Legal Pad(TLP) von Cyrus Gladden zum Download bereitgestellt: Vol. 6. Iss. 03 03/01/22 + Vol. 6, Iss. 03a 03/01/22 + Vol. 6, Iss. 04 04/01/22. Der US-Amerikaner Steven Whitsett, der jetzt in Deutschland lebt, hat auf seinem YouTube-Kanal ein weiteres Video veröffentlicht: Bad Boyz - Whatcha Gonna Do? Seit Anfang 2022 kooperiert K13online mit CURE-SORT. Seit 2008 korrespondiert K13online mit Cyrus Gladden in den USA. Im Sommer 2021 gab es ein persönliches Treffen mit Steven Whitsett in Stuttgart. Beim 8. K13online-Meeting im Oktober 2021 war Whitsett als Gastredner dabei. Zu den Downlaod-Links zum TLP und dem Video bei Steven Whitsett gelangen Sie mit einem Klick auf weiterlesen.... 

http://www.cure-sort.org

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

(Update) Die Dauer der Schuld: Schweizer Reportage über die Sicherungsverwahrung(SV) von Harald & Erwin in der deutschen Justizvollzugsanstalt(JVA) Straubing 03.04.2022 [10:04:59]

Deutsche Journalistin Eva Sudholt(Die WELT) zum inzwischen freigelassenen Sicherungsverwahrten Harald(77): «Ich möchte tot vom Stuhl fallen, wenn ich auch nur einen Funken schuldig bin.» 

Seit Oktober 2021 ist Harald wieder in Freiheit. Nach der regulären Strafhaft von sieben Jahren war Harald seit dem Jahre 2013 in der JVA Straubing in Sicherungsverwahrung gewesen. Er fühlt sich hingezogen zu Jungen in der Pubertät im Alter zwischen 12 und 16 Jahren. Harald bezeichnet sich selbst als ephebophil. Er zitiert den Pädophilieaktivisten Frits Bernard und den Pädagogen Helmut Kentler. Letzterer hat noch 1999 erklärt, er habe «die Erfahrung gemacht, dass sich päderastische Verhältnisse sehr positiv auf die Persönlichkeitsentwicklung eines Jungen auswirken können, vor allem dann, wenn der Päderast ein regelrechter Mentor des Jungen ist». Vor dem Fenster blühen im Frühjahr wieder die Krokusse, die Harald gepflanzt hat. Das 15. Jahr inter muros, Harald hatte gehofft, sie nicht noch einmal blühen zu sehen. Als im Spätsommer 2021 noch immer nichts passiert ist, stellt Harald Strafanzeige gegen die Justizvollzugsanstalt Straubing – wegen Freiheitsberaubung. Ein paar Tage später ist er draussen. Reiner Zufall, sagt sein neuer Rechtsanwalt Jochen Kaller. Harald wäre auch ohne die Anzeige rausgekommen, es sei einfach an der Zeit gewesen. Seit Oktober ist Harald endgültig entlassen. 60 000 Euro Prozesskosten muss er noch begleichen. Noch immer darf er keinen Alkohol trinken, er darf keine Schwimmbäder besuchen, und wenn er verreist, muss er sich jede Übernachtung auswärts erst genehmigen lassen. Fünf Jahre lang steht er noch unter Aufsicht. Dann wird er 82 Jahre alt sein. Die Journalistin Eva Sudholt schreibt eigentlich für das deutsche Medium Die WELT. Offensichtlich konnte Sudholt ihren sehr guten Artikel nicht in einem deutschen Medium platzieren. Die Schweizer Zeitschrift "Reportagen" hat den 28-seitigen Bericht in seiner 62. Ausgabe/Januar 2022 publiziert. K13online zitiert Ausschnitte mit einem Klick auf weiterlesen. Mögen weitere Medien & Journalisten, insbesondere auch in Deutschland, diesem positiven Beispiel folgen....(Update 11. April: Direkt-Link auf den Artikel entfernt und durch einen Kauf-Link ersetzt)  

https://shop.reportagen.com/produkt/reportagen-62-print/

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

HEUTE +++++ K13online Aktivitäten: Ankündigung & Einladung zum 13. Online-Meeting am Sonntag, den 3. April 2022 von 19 - 21 Uhr +++++ 03.04.2022 [06:27:18]

Tagesordnungspunkte(TOP) der Video-Konferenz: TOP 1 - Protestaktion gegen Queer.de & Bosold & Katsch * TOP 2 - Zwischenbilanz der Ampelkoalition nach 100 Tagen * TOP 3 - Volksverhetzung bei Pro7 & sat1 & Co

Die K13online-Redaktion läd zum 13. Online-Meeting ein. Bei der Video-Konferenz am Sonntag, den 3. April 2022 von 19 - 21 Uhr, stehen auf der Tagesordnung: TOP 1 - Protestaktion gegen Queer.de & Bosold & Katsch. Wir diskutieren die mediale Zensur bei Queer.de in Verbindung mit den inakzeptablen Äußerungen der Interviewpartner Bosold & Katsch. TOP 2 - Zwischenbilanz der Ampelkoalition nach 100 Tagen. Wir debattieren über das Ergebnis der Zoom-Veranstaltung der Friedrich-Naumann- und Reinhold-Maier-Stiftung. TOP 3 - Volksverhetzung bei Pro7 & sat1 & Co. Wir diskutieren über die mediale Hetze gegen Pädophile und unseren Möglichkeiten, dagegen aktiv zu agieren. Neben den K13online-User/Mitgliedern & der deutschsprachigen Pädophilenszene laden wir auch Gastredner/Innen ein: Buchautoren/Innen, Filmemacher/Regisseure, dialogbereite Politiker/Innen, Studenten/Innen, Sexualwissenschaftler/Forscher, Psychologen/Innen, Therapeuten/Innen und Vertreter der Mainstream-Medien. K13online bietet Interessierten die Möglichkeit, mit Pädophilen in einen direkten Online-Dialog einzutreten. Auch in unserem integrierten Forum wird über alle Themenbereiche der Pädophilie diskutiert. Grundsätzlich ist zur Teilnahme an den Meetings eine Registrierung auf unseren Webseiten notwendig. Der Registrierungsvorgang wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Jeder neue User muss sich vorab per EMail an die K13-Redaktion vorstellen. Ebenso erwarten wir nach der Freischaltung von den neuen Usern eine textliche Vorstellung in unserem Forum. Die Teilnahme an den Video-Konferenzen(nur Audio/Chat oder mit Webcam) ist zwar keine Voraussetzung für eine Freischaltung, jedoch würden wir uns über eine Meeting-Teilnahme freuen. Mehr Informationen finden Sie mit einem Klick auf weiterlesen.... 

https://de.wikipedia.org/wiki/Webkonferenz

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Internet-Plattform BOYSTOWN im Darknet: Generalstaatsanwaltschaft(GSta) hat beim Landgericht Frankfurt a. M. Anklage gegen Betreiber, Administratoren & Moderatoren wegen Kinderpornos erhoben 02.04.2022 [16:31:03]

Anonymer Hinweisgeber an K13online(u.a.): "Der Hinweisgeber machte jedoch u.a. deutlich, dass es die Regel gab, keine sexuellen Gewaltdarstellungen einzustellen" 

Vor rund einem Jahr hatte das BKA die Internet-Plattform BOYSTOWN im Darknet abgeschaltet. Nun sind die Ermittlungen gegen vier Beschuldigte abgeschlossen und die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt a. M. hat Anklage erhoben. Die vier Angeklagten waren entweder die Betreiber, Administratoren oder Moderatoren gewesen. BOYSTOWN soll weltweit etwa 400 Tausend User gehabt haben, die wohl fast alle nicht identifiziert werden konnten. K13online hatte einen anonymen Hinweis erhalten, der allerdings nicht verifizieren kann. Demnach waren auf der Plattform Inhalte vorhanden und wurden getauscht, die der Gesetzgeber als Kinderpornos bezeichnet. Der Hinweisgeber machte jedoch u.a. deutlich, dass es die Regel gab, keine sexuellen Gewaltdarstellungen einzustellen. Mehrfach mussten solche Darstellungen gelöscht werden und die User wurden gesperrt. Darüber hinaus soll es eine Entführung eines Jungen im Oktober 2020 gegeben haben, wobei BOYSTOWN maßgeblich an der Festnahme des Täters beteiligt gewesen sein will. Weitere Hintergrundinformationen hatte der Hinweisgeber auch an die GSta, das BKA, Heise-Online, Frankfurter Rundschau und die Süddeutsche Zeitung gesandt. Eine Berichterstattung in den Mainstream-Medien ist jedoch bis heute nicht erfolgt. Die vorgenannten Medien unterschlagen also vorsätzlich Sachverhalte der Verteidigung. Schon aus diesem Grunde werden die obigen Schilderungen bei K13online bekannt gemacht. Das Landgericht Frankfurt a. M. wird nun in absehbarer Zeit über die Anklageschrift der GSta entscheiden, das Hauptverfahren eröffnen und Termin zur Gerichtsverhandlung bestimmen. Wir beabsichtigen, zumindest an einem Verhandlungstag als Prozessbeobachter zur journalistischen Berichterstattung teilzunehmen. Für die K13online-User & Mitglieder werden wir LIVE & Exklusiv über den Gerichtstermin berichten... 

https://www.dw.com/de/betreiber-von-pädophilenplattform-boystown-angeklagt/a-61327776

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Taylor Swift - Shake It Off (Lara H.) | Blind Auditions | The Voice Kids 2022 01.04.2022 [23:03:03]

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

(HEUTE) Zoom-Veranstaltung der Friedrich-Naumann- und Reinhold-Maier-Stiftung am 1. April 2022 um 19 Uhr: Mehr Fortschritt wagen - Eine Zwischenbilanz der Ampelkoalition nach 100 Tagen 01.04.2022 [10:04:41]

Nach 100 Tagen ist es Zeit für eine erste Zwischenbilanz der Ampelkoalition: Wo steht die neue Bundesregierung zu Beginn des Jahres 2022? Welche wichtigen Gesetzesvorhaben wurden auf den Weg gebracht? In welchen Bereichen zeigen sich Erfolge? Wo besteht Handlungsdruck?

Die Friedrich-Naumann- und Reinhold-Maier-Stiftung läd am 1. April 2022 zu einer Zoom-Veranstaltung ein: Mehr Fortschritt wagen - Eine Zwischenbilanz der Ampelkoalition nach 100 Tagen. An der Zoom-Video-Konferenz nehmen teil: Pascal Kober MdB, arbeitsmarkt- und sozialpolitischer Sprecher, FDP-Bundestagsfraktion, Dr. Martin Rosemann MdB, Sprecher der Arbeitsgruppe Arbeit und Soziales, SPD-Bundestagsfraktion und Beate Müller-Gemmeke MdB, Berichterstatterin für Arbeitnehmer:innenrechte und aktive Arbeitsmarktpolitik, Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen. Die Moderation hat Annika Grah(Journalistin) von den Stuttgarter Nachrichten übernommen. Diskutiert wird: Wo steht die neue Bundesregierung zu Beginn des Jahres 2022? Welche wichtigen Gesetzesvorhaben wurden auf den Weg gebracht? In welchen Bereichen zeigen sich Erfolge? Wo besteht Handlungsdruck? Im Koalitionsvertrage wurde vereinbart: Unsere Kriminalpolitik orientiert sich an Evidenz und der Evaluation bisheriger Gesetzgebung im Austausch mit Wissenschaft und Praxis. Bundesjustizminister Marco Buschmann von der FDP kündigte an: "Wir überprüfen das Strafrecht systematisch auf Handhabbarkeit, Berechtigung und Wertungswidersprüche und legen einen Fokus auf historisch überholte Straftatbestände, die Modernisierung des Strafrechts und die schnelle Entlastung der Justiz". Zum Strafrecht gehört auch das Sexualstrafrecht mit seinem 13. Abschnitt(§ 174 - 184l StGB). Alle Gesetzesverschärfungen, die von der früheren Bundesregierung verabschiedet wurden, basieren nicht auf eine Kriminalpolitik der Evidenz. Demnach besteht auf der Grundlage des Koalitionsvertrages zwischen der SPD, GRÜNE und FDP dringender Handlungsbedarf. Es stellt sich also die Frage: In welchem Zeitraum der laufenden Legislaturperiode sind Reformen im Sexualstrafrecht geplant? K13online hat sich zur Teilnahme an der Zoom-Video-Veranstaltung angemeldet. Interessierte Gleichgesinnte & Betroffene sollten ebenfalls an der Video-Konferenz teilnehmen. Weitere Informationen entnehmen Sie dem unteren Link und einem Klick auf weiterlesen..... 

https://shop.freiheit.org/#!/Veranstaltung/xlozg

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

(Updates) Off-Topic News zu Russlands Panzer-Angriff auf Kiew in der Ukraine: Ich will nicht sterben, weint ein Kind aus Angst vor den Raketen 01.04.2022 [10:02:19]

https://www.n-tv.de/politik/  (Ersteinstellung am 25. Februar: Fortlaufende Updates....)

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Missbrauchsopfer wird Missbrauchsbeauftragte: Familienministerin Anne Spiegel(GRÜNE) hat die Journalistin Kerstin Claus zur neuen Missbrauchsbeauftragten der Ampel-Regierung berufen 30.03.2022 [22:08:49]

Bewerbungsrede von Kerstin Claus(GRÜNE) zur Landtagswahl 2021 in Rheinland-Pfalz: "Beispiel Strafrecht - Es greift zu kurz bei diesem Thema immer nur von einer Verschärfung zu sprechen"

Die Journalistin und Politikberaterin Kerstin Claus übernimmt am 1. April das Amt der "Unabhängigen" Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs. Das teilte Bundesfamilienministerin Anne Spiegel(GRÜNE) nach einer Kabinettssitzung mit. Claus war bislang Mitglied im Betroffenenrat des Unabhängigen Beauftragten und sitzt im Nationalen Rat gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen. Sie arbeitet in der Politikberatung zum Thema sexualisierte Gewalt. Im vergangenen Jahr kandidierte sie für die Grünen bei der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz auf Listenplatz 17. Ihr damalige Bewerbungsrede bei YouTube finden Sie mit einem Klick auf weiterlesen: "Beispiel Strafrecht - Es greift zu kurz bei diesem Thema immer nur von einer Verschärfung zu sprechen". Allerdings wurde der Begriff "sexualisierte Gewalt" anstatt "sexueller Missbrauch" nicht ins neue Sexualstrafrecht aufgenommen. Die 52-Jährige hat selbst sexualisierte Gewalt erlebt. Der Täter war ein evangelischer Pfarrer, der nicht strafrechtlich verfolgt, sondern lediglich versetzt wurde. Claus engagiert sich für die unabhängige Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt, insbesondere in der evangelischen Kirche. K13online bietet der neuen Missbrauchsbeauftragten Claus einen fairen und konstruktiven Dialog an. Wie jede neue Person in einem Amt hat auch Sie eine Chance verdient. Fakt war und ist: Die Thematik & Problematik der Pädophilie ist nicht ohne die betroffenen Pädophilen lösbar! Die Bundesfamilienministerin Spiegel kündigte eine bundesweite Kampagne zur Sensibilisierung an:  Prävention, Hilfe und Aufklärung sollen gestärkt werden. Zur gegebenen Zeit wird K13online weiter berichten.... 

https://www.tagesschau.de/inland/missbrauchsbeauftragte-kerstin-claus-101.html

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

ZEIT-ONLINE(Parvin Sadigh) im Interview mit der Psychologin Safiye Tozdan: Pädophile Frauen - weibliche Pädophilie ist noch immer ein Tabu 29.03.2022 [17:28:04]

Erste Pädo-Gurke 2022 geht an Safiye Tozdan für: "Nur leider gibt es natürlich auch die Foren, die im Gegenteil versuchen, Kindesmissbrauch als Liebesbeziehungen zu verklären, oder Kinderpornografie teilen"

Die ZEIT-Journalistin Parvin Sadigh hat mit einer pädophilen Frau gesprochen und führte mit ihren Antworten ein Interview mit der Psychologin Safiye Tozdan, die dem Präventionsnetzwerk von "Kein Täter werden/KTW" am Standort Hamburg angehört. Tozdan hat eine Umfrage für eine Studie über weibliche Pädophilie durchgeführt. Die Fragestellungen von Sadigh bieten nur zwei Optionen für Antwortmöglichkeiten: Entweder sexueller Kindesmissbrauch oder lebenslange Enthaltsamkeit. Die tägliche Realität von einvernehmlichen sexuellen Beziehungen zwischen Erwachsenen & Kindern wird total ausgeblendet bzw. ignoriert. Das Interview enthält aber auch Fragen & Antworten, denen wir zustimmen können. Jedoch unterliegt Tozdan auch einigen Fehleinschätzungen und kognitiven Verzerrungen. Es gibt zwar pädophile Foren, die einen "Ehrenkodex" haben und damit ihr Leben lang auf das Ausleben ihrer sexuellen Identität verzichten wollen. Diese Gruppe von Pädophilen ist jedoch in Relation zu 250 Tausend sehr klein. Allerdings betreiben diese sexuell inaktiven Pädophilen beachtenswerte Öffentlichkeitsarbeit, die vom Mainstream durchaus beachtet wird. Die Medien sind teilweise bereit, über diese enthaltsamen Pädophilen zu berichten. Entspricht ihr Verhalten doch genau dem, was vom Mainstream erwartet wird: Totaler Verzicht! Die weit überwiegende Mehrheit der deutschen Pädophilenszene befindet sich in anderen Pädophilenforen oder haben sich völlig zurück gezogen. Wohl niemand von diesen Pädophilen bzw. Pädosexuellen würde "Kindesmissbrauch" als Liebesbeziehung bezeichnen. Das Gleiche gilt bei der sogenannten "Kinderpornografie". Beiderseits gewollte Sexualität beruht immer auf Freundschaft & Zuneigung oder sogar Liebe. Tozdan verkennt in diesem Punkt die tägliche Realität & Wahrheit. Sie folgt der Pflicht des Gesetzgebers und Kinderschutzes: Nichts sagen, nichts hören, nichts sehen....! K13online verleiht der Psychologin Safiye Tozdan deshalb die 1. Pädo-Gurke im Jahr 2022!!!! 

https://www.zeit.de/gesellschaft/2022-02/paedophile-frauen-tabuthema-sexualforschung-safiye-tozdan

(Bezahlschranke: Probemonat 1Euro)

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Niederländische Partei für Nächstenliebe, Freiheit und Vielfalt(PNVD): Wir beantworten Ihre Fragen in einem einzigen AUDIO-PODCAST, der am 15. APRIL auf FreeSpeechTube veröffentlicht wird 29.03.2022 [07:22:11]

  

https://www.freespeechtube.org/v/17kc

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Seitennavigation


K13online QR-Code
K13 QR-Code

Ursachen der Pädophilie


Probanden für Studie gesucht
Die Dipl. Psych. Ronja Zannoni(Institut für Sexualmedizin Kiel) sucht für ihre Doktorarbeit Probanden.
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]