„Im Namen der Toleranz sollten wir uns das Recht vorbehalten, die Intoleranz nicht zu tolerieren.“ Karl Popper
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 29.11.2021
Zeit: 05:45:35

Online: 16
Besucher: 25017386
Besucher heute: 1556
Seitenaufrufe: 152853923
Seitenaufrufe heute: 3768

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Verrückt nach Vincent & Reise nach Marokko (11)
2. Studien-Präsentation: Pädophilie Online-Foren (131)
3. Studien-Ergebnis: Pädophile Online-Foren (93)
4. MSB-Studie Expose: Validierung der Skala sexueller Ansprechbarkeit (Pädophilie) (357)
5. Bildergalerie & Impressionen zur Frankfurter Buchmesse 2021 (117)
6. K13online Werbeträger: Posterkalender 2022 (4465)
7. Ständige Werbeaktion: Registrierung als K13online User (7523)
8. K13online Werbeträger: Kugelschreiber mit Logo (4181)
9. K13online Werbeträger: Mousepads (4903)
10. Just Facts, Not Fear (Steven Whitsett) (100)
Aktuelle Links
1. Pädophilie: Interview mit NL-Aktivist Ad van den Berg (17)
2. Verband für Bürgerrechte und Objektivismus (VBO) (5330)
3. Visions of Alice (Web-Magazin) (36)
4. Kinder im Herzen (Weblog) (527)
5. Pädoseite.home.blog (1493)
6. Ketzerschriften.org (Weblog) (6304)
7. Schicksal und Herausforderung (SuH e.V.) (3495)
8. Gemeinsam statt allein (GSA-Forum) (1797)
9. Wikipedia: Krumme13/K13online (4205)
10. Weblog Heretic TOC (405)


K13online informiert die Mitzeichner/Innen der Petition über das Ergebnis der Bundestagswahl 2021: SEXUALSTRAFRECHT - KEINE VERSCHÄRFUNGEN DER § 176 FF UND 184 FF. STGB(U.A.) 30.09.2021 [08:42:07]

In einer Ampel-Koalition werden die populistischen Wortführer der CDU/CSU keine entscheidende Rolle mehr spielen: Maßgeblich wird es auf eine Neuausrichtung der SPD-Fraktion zum Sexualstrafrecht ankommen

Die alte Bundesregierung aus CDU/CSU & SPD hatte mit Stimmenmehrheit auch der AfD-Fraktion neue Gesetze im Sexualstrafrecht des § 176 ff. und 184 ff. StGB verabschiedet, die am 1. Juli 2021 in Kraft getreten sind. Gegen diese Unrechtsgesetze wurde am 14. September 2020 eine Petition eingereicht. Der alte Petitionsausschuss hatte in der letzten Legislaturperiode darüber nicht mehr beraten und entschieden. Im neuen Petitionsausschuss haben sich nach den Bundestagswahlen neue Mehrheitsverhältnisse ergeben. Nach der konstituierenden Sitzung des neuen Bundestages wird auch dieser Ausschuss bei geänderten Fraktionsstärken neu besetzt werden. Mit diesen neuen Mehrheitsverhältnissen wird sich der Ausschuss mit der K13online-Petition befassen. Bei einer Ampel-Koalition bestehen realistische Erfolgsaussichten, dass der Petition gegen das neue Sexualstrafrecht teilweise oder vollständig entsprochen wird. Die früheren Oppositionsfraktionen der GRÜNEN & FDP hatten sich bei der Abstimmung im Bundestag der Stimme enthalten, waren aber im Prinzip dagegen gewesen. Die SPD-Fraktion hatte den Unrechtsgesetzen auf massiven politischen und medialen Druck des Koalitionspartners CDU/CSU zugestimmt. In einer Ampel-Koalition werden die populistischen Wortführer der CDU/CSU keine entscheidende Rolle mehr spielen. Dazu gehören u.a. die folgenden Bundestagsabgeordneten, die schlimmer Weise erneut in den Bundestag eingezogen sind: Alexander Hoffmann(CSU), Thorsten Frei(CDU), Dr. Jan-Marco Luczak(CDU) etc.! Auch der Wortführer der SPD-Fraktion Johannes Fechner sitzt wieder im Bundestag und hat sogar das Direktmandat in seinem Wahlkreis gewonnen. Bei den kommenden Sonderungsgesprächen und späteren Koalitionsverhandlungen wird es bei einer Ampel maßgeblich auf eine Neuausrichtung der SPD-Fraktion zum Sexualstrafrecht ankommen. Rund die Hälfte der 206 SPD-Abgeordneten wird erstmals im Bundestag sein. K13online wird eine neue Mailingliste an alle Mitglieder(außer AfD) des Petitionsausschusses einrichten. Bei openPetition und mit einem Klick auf weiterlesen gelangen Sie zur Mitteilung an alle Mitzeichner/Innen der Petition gegen das neue Sexualstrafrecht... 

https://www.openpetition.de/petition/blog/sexualstrafrecht-keine-verschaerfungen-der-176-ff-und-184-ff-stgb-u-a/37

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Vor 450 Jahren kam der italienische Barockmaler Caravaggio zur Welt: Die Knabenliebe(Päderastie/Pädophilie) existiert allerdings schon seit Menschengedenken 29.09.2021 [08:12:02]

Politischer Aufbruch in eine moderne Zeit gefordert: Berliner Gemäldegalerie entschied sich schon im Jahre 2014  im Sinne der Kunstfreiheit, und der kleine Gott der großen Liebe blieb hängen 

Das Licht der Welt erblickte Michelangelo Merisi am 28.(29.) September 1571 in Mailand. Nach dem Herkunftsort seiner Eltern in der Lombardei nannte man ihn Caravaggio, und unter diesem Namen wurde er weltberühmt. Sein Leben war kurz, aber turbulent, seine Bilder machten ihn unsterblich. Vor 450 Jahren kam der italienische Barockmaler Caravaggio zur Welt. „Amor als Sieger“ von Caravaggio hängt in der Berliner Gemäldegalerie und war im Jahre 2014 schon Anlass für Pädophilie-Diskussionen. Die Gemäldegalerie entschied im Sinne der Kunstfreiheit, und der kleine Gott der großen Liebe blieb hängen. Dennoch erreichte der Anti-Pädophile-Zeitgeist der Knabenliebe bis ins Jahr 2021 mehrfach neue Höhepunkte. Nach den Bundestagwahlen könnte es einen politischen Aufbruch in eine moderne Zeit geben. Die Schönheit des Knaben beschränkt sich nicht nur auf Gemälde und die Kunstfreiheit im Allgemeinen. Sie ist jeden Tag Realität und begeistert nicht nur pädophile Menschen. Die Jungs wissen Dank der heutigen Aufklärung, dass es auch Erwachsene gibt, die Knaben lieben. Sie werden in jedem Zeitgeist einen Weg suchen und finden, um der großen Liebe zu begegnen. Neben eines grundlegenden Politikwechsels in der neuen Bundesregierung bedarf es jedoch auch eines gesellschaftlichen Paradigmenwechsels. Die Wahlanalysen haben ergeben, dass gerade junge Menschen die GRÜNEN und die FDP gewählt haben. Die SPD ist hinsichtlich des Sexualstrafrechts stark reformbedürftig. Die CDU/CSU ist von der Wählerschaft eindeutig in die Opposition geschickt worden. Eine Jamaika-Koalition(CDU/CSU + GRÜNE + FDP) darf deshalb keine Alternative zu einer Ampel-Koalition(SPD + GRÜNE + FDP) sein. K13online wird sich im nächsten News dem Campact-Appell "abgewählt" anschließen und hat diesen Aufruf bereits unterzeichnet...  

https://www.berliner-zeitung.de/kultur-vergnuegen/kunst/vom-maler-zum-mythos-450-jahre-caravaggio-li.185273

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Herzlich Willkommen in der FREIHEIT: Boylover Torsten J. ist am gestrigen Montag aus der rechtsfehlerhaften Gefangenschaft einer JVA entlassen worden 28.09.2021 [07:11:08]

Mutter von Torsten J. kann ihren Sohn in die Arme schließen: Die FREIHEIT von Torsten J. wurde jedoch durch das Gericht mit Weisungen/Auflagen durch das Tragen einer elektronischen Fußfessel eingeschränkt

Der von K13online seit dem 1. Februar 2018 betreute Gefangene Torsten J. wurde am gestrigen Montag aus der Gefangenschaft in die Freiheit entlassen. Die Ausfertigung des Gerichtsbeschlusses wurde an die JVA gefaxt und sofort ausgeführt. Der Beschluss enthält eine ganze Reihe von Weisungen & Auflagen, die uns im Detail noch nicht bekannt sind. Torsten J. selbst hatte jedoch in früheren Beschwerdeverfahren das Tragen einer elektronischen Fußfessel vorgeschlagen. Die Entlassungsvorbereitungen hatten schon am Gerichtstermin am 20. September begonnen. Gestern Nachmittag konnte die Mutter ihren Sohn vor den Türen der JVA abholen und in die Arme schließen. Auch K13online heißt Torsten J. Herzlich Willkommen in der Freiheit. Es wird einige Zeit dauern, bis Torsten wirklich in der Freiheit angekommen ist. Die vielen Jahre der Gefangenschaft haben natürlich Spuren hinterlassen, die aufgearbeitet und bewältigt werden müssen. Das gesamte soziale Umfeld wird Torsten dabei behilflich sein. Die K13online-Gefangenenhilfe ist jetzt zwar beendet, aber die Wiedereingliederung in die Gesellschaft hat gerade erst begonnen. Torsten muss und wird sich an alle Weisungen & Auflagen des Gerichtes halten. Es wird die Zeit kommen, wo auch diese aufgehoben werden. Erst dann wird er völlig frei sein. Die juristischen Verfahren sind noch nicht ganz abgeschlossen. Mit seinen Rechtsanwälten will Torsten auch noch ein Wiederaufnahmeverfahren zu den früheren Urteilen erreichen. Weiter steht eine Haftentschädigung für zu Unrecht erlassenen Freiheitsentzug im Raum. Denn das Ende der regulären Freiheitsstrafe war schon am 23. Dezember 2019 gewesen. Der juristische Kampf um Gerechtigkeit geht also auch in Freiheit weiter. Jetzt gibt es aber erst Grund zur Freude. K13online wünscht Torsten für die Zukunft viel Erfolg und alles Beste....

https://de.wikipedia.org/wiki/Elektronische_Fußfessel  

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

(Update) Ursachenforschung zur Pädophilie: Dipl.-Psych. Ronja Zannoni(Institut für Sexualmedizin Kiel) sucht pädophile und nicht-pädophile Studienteilnehmer(Probanden) für ihre Doktorarbeit 27.09.2021 [11:19:46]

Hypothese, dass Pädophilie durch eine Erotisierung der elterlichen Liebe(Fürsorge für Kinder) entstanden sein könnte: Nach MRT-Untersuchung(magnetresonanztemographische Messungen/Ponseti 2018) folgen nun EEG-Untersuchungen(Elektroenzephalografie)

Im Jahre 2018 hatte Dr. Dipl.-Psych. Jorge Ponseti vom Institut für Sexualmedizin am Universitätsklinikum in Kiel bereits erste Forschungsergebnisse vorgelegt, die mit magnetresonanztemographische Messungen(MRT) durchgeführt wurden. Daraus haben sich Hinweise für eine Hypothese ergeben, dass Pädophilie durch eine Erotisierung der elterlichen Liebe entstanden sein könnte. Dipl.-Psych. Ronja Zannoni möchte im Rahmen ihrer Doktorarbeit daran nun anknüpfen, jedoch mit einem modifizierten Studiendesign. Dafür sucht Sie männliche Studienteilnehmer/Probanden ab 18 Jahre für EEG-Untersuchungen (Elektroenzephalografie). Die Untersuchung beinhaltet auch psychologische Fragebögen. Es werden während der EEG Portraitbilder von Menschen und Tieren unterschiedlichen Alters präsentiert. Es findet auch eine Reaktionsmessung statt. Auch am Institut für Endokrinologie an der Universität Hamburg wird diese Studie durchgeführt, aber wurde wegen der Pandemie-Situation vorerst ausgesetzt. Termine zur Teilnahme an der Studie können von den Probanden bis zum Sommer dieses Jahres vereinbart werden. Aufgrund von CORONA existiert ein Hygienekonzept. Die Ergebnisse werden nach Beendigung der Studie in einem Fachjournal publiziert. K13online hat neben den öffentlich verfügbaren Informationen noch zusätzliche Hintergrundinfos von der Dipl.-Psych. Zannoni erhalten. Interessierte Probanden und Stellen/Personen können diese bei uns anfragen. Insbesondere zur notwendigen Abgabe von Speichelproben zur Untersuchung von Hormonen. Alle Daten und Proben werden in einer Biobank nach geltendem Datenschutzrecht ausschließlich in verschlüsselter und pseudonymisierter Form gelagert, gespeichert und ausgewertet. Dazu und zur Forschungsstudie insgesamt können sie sich natürlich auch direkt an die Studienleiterin Zannoni wenden und weitere Auskünfte einholen. Die Ursachenforschung zur Pädophilie steckt bekanntlich noch in den "Kinderschuhen". Um diese Ursachen besser erforschen zu können, bedarf es ausreichend pädophiler/pädosexueller Probanden, die bereit sind, sich an dieser Sexualforschung aktiv zu beteiligen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Probanden in Therapie sind/waren oder nicht. Auch eine Straffälligkeit spielt in diesem Zuge keine Rolle. Lesen Sie den Aufruf zur Studienteilnahme mit einem Klick auf weiterlesen....(Ersteinstellung am 20. März 2021) Update am 19. Juli 2021: Die Studie wurde bis Ende September d. J. verlängert)(Update 27. September: Studie für pädophile Probanden auf unbestimmte Zeit verlängert) 

https://tinyurl.com/2z8wx2es

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Vorläufiges Endergebnis zum 20. Deutschen Bundestag: SPD+GRÜNE+FDP(Ampel-Koalition) sind die klaren Gewinner der Bundestagswahl 2021 und müssen deshalb die neue Bundesregierung bilden 27.09.2021 [09:37:06]

CDU/CSU ist der klare Wahlverlierer und muss deshalb in die Opposition: Die LINKE verliert zwar dramatisch, aber wird Dank drei Direktmandate in Fraktionsstärke im Bundestag vertreten sein 

Der 20. Deutsche Bundestag ist gewählt und es wird einen grundlegenden Wandeln in der Bundespolitik geben. Das die CDU/CSU trotz historischer Wahlniederlage dennoch eine neue Bundesregierung bilden will entspricht nicht dem Wählerwillen. Sie gehört in der kommenden Legislaturperiode ganz klar in die Opposition. Die SPD, die GRÜNEN und die FDP sind die deutlichen Wahlgewinner. Sie müssen die neue Bundesregierung bilden. Dramatisch sind die Verluste der LINKEN. Sie werden, obwohl die 5% Hürde nicht erreicht wurde, dennoch im Bundestag vertreten sein, weil drei Direktkandidaten ihren Wahlkreis gewonnen haben. Leider reicht es für eine rot-grün-rote Koalition nicht aus. Laut ARD & ZDF "Elefantenrunde" wollen zunächst die GRÜNEN & die FDP Sondierungsgespräche führen. Kommt es zu einer Einigung, dann werden diese beiden Parteien ihre Koalitionsverhandlungen mit einem Partner aufnehmen. Die SPD ist der Wahlgewinner. Die CDU/CSU ist der Wahlverlierer. Eine Ampel-Koalition entspricht dem Wählerwillen. Bei einer solchen Regierungsmehrheit bestehen realistische Erfolgsaussichten, dass sich auch im Sexualstrafrecht etwas zum Positiven verändert. Insbesondere dann, wenn die GRÜNEN oder die FDP das Bundesjustizministerium erhält. Beide Parteien haben zusammen 210 Sitze im Bundestag erhalten. Die SPD hat 206 Sitze erhalten. Die Regierungsmehrheit besteht damit aus 416 Abgeordneten. Hinzu kommen 39 Sitze der LINKEN in der Opposition, die sich im Prinzip gegen die letzten Verschärfungen im Sexualstrafrecht ausgesprochen hatten. Dem gegenüber stehen 196 Abgeordnete der CDU/CSU und 83 der AfD = 279 Sitze. Entsprechend dieser Mehrheitsverhältnisse wird sich auch der Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz sowie der Petitionsausschuss zusammensetzen. Kommt es zur Bildung einer Ampel-Koalition in der neuen Bundesregierung, dann bestehen reale Erfolgsaussichten, dass auch die K13online-Petition gegen das neue Sexualstrafrecht zum gewünschten Erfolg führen wird. Wir appellieren bei den Sondierungsgesprächen und folgenden Koalitionsverhandlung an die SPD & GRÜNE & FDP, dass die nächste Bundesregierung eine Ampel-Koalition sein wird... 

https://www.bundeswahlleiter.de/info/presse/mitteilungen/bundestagswahl-2021/50_21_vorlaeufiges-ergebnis.html

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

(Update) K13online Vote zur Bundestagswahl 2021 geschlossen: Mit 42%(= 132 von 314 Stimmen) werden unsere Webseiten von AfD-Wählern/Innen besucht 26.09.2021 [12:47:51]

#NoGroKo - #Nie wieder CDU/CSU: K13online favorisiert natürlich eine neue Bundesregierung aus SPD + GRÜNE + LINKE(rot-grün-rot) oder alternativ könnte auch die SPD + GRÜNE + FDP(Ampel) eine Mehrheit an Mandaten im Bundestag erreichen

Die Webseiten von K13online werden laut unserer Vote zu 51%(= 161 Stimmen) von Bürger/Innen besucht, die den letzten Verschärfungen im Sexualstrafrecht zugestimmt hatten: AfD mit 42%(132), CDU/CSU mit 5%(17) und SPD mit 4%(12). Wir begrüßen das große Interesse der sogenannten Pädophilie-Gegner an den Inhalten unserer Webseiten. Hingegen bewerten wir das Interesse aus der Wählerschaft der GRÜNEN(6% = 20), der LINKEN(10% = 32) und der FDP(6% = 20)  als ziemlich schwach. Aus dem gesamten Vote-Ergebnis lässt sich erkennen, dass unsere Webseite (noch) viel zu wenig von der Pädophilenszene besucht wird. Im Vergleich zur Bundestagswahl 2017 können wir keine nennenswerten Verbesserungen feststellen. Das politische Interesse der Pädophilen/Pädosexuellen reicht bei Weiterem nicht zu mehr politischen Aktivismus aus. * Die Wahlumfragen zum 20. Deutschen Bundestag sehen die SPD als stärkste Kraft mit 25,2 %. Gefolgt von der CDU/CSU mit 22,4%. Die GRÜNEN erhalten 15,9%, die AfD 10,6% und die FDP 11,1% und die LINKEN liegen bei 6,2%. Damit ist nach 16 Jahren ein grundlegender Politikwechsel möglich: #NoGroKo - #Nie wieder CDU/CSU. Wie noch bei keiner Bundestagswahl zuvor bestehen rein rechnerisch so viele Möglichkeiten von Regierungskoalitionen. K13online favorisiert natürlich eine neue Bundesregierung aus SPD + GRÜNE + LINKE(rot-grün-rot). Auch die SPD + GRÜNE + FDP könnte eine Mehrheit an Mandaten im Bundestag erreichen. Die erste Wahlprognose wird nach Schließung der Wahllokale um 18 Uhr erwartet. Die ersten Hochrechnungen könnten wegen der vielen Briefwahlstimmen einige Zeit auf sich warten lassen. Wir bedanken uns bei den Besuchern/Innen unserer Webseiten für die rege Teilnahme an der Vote, an der 314 User teilgenommen haben. Mit großer Spannung erwarten wir das amtliche Endergebnis zum 20. Deutschen Bundestag und werden in weiteren News berichten...(Updates: Aktuelle Nachrichten)  

https://krumme13.org/vote.php?id=1942&s=result

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

(Update) Abartig, Asozial & Widerwärtig: Carsten Stahl, Kandidat der Freien Wähler Berlin & Stoppt Mobbing/Bündnis Kinderschutz, veröffentlicht zwei K13online-News bei Instagram & Co 25.09.2021 [06:15:14]

Carsten Stahl, das Wichtelmännchen, in einem Video: "Und für Euch von K13online - wisst Ihr, Ihr könnt mir das ja auch mal ins Gesicht sagen, was Ihr für Scheiße labert..." 

Als Wichtel werden in Märchen, Sagen und Erzählungen Wesen bezeichnet, die von der Gestalt und Art her menschenähnlich sind, aber deutlich kleiner und in eigenen Gemeinschaften lebend. Sie tauchen meist in Gruppen auf, leben unterirdisch, in Höhlen oder in versteckten Ecken in den Häusern der Menschen. Im Allgemeinen sind sie den Menschen gegenüber freundlich und helfen ihnen, meist unaufgefordert, bei der täglichen Arbeit...(Wikipedia). Carsten Stahl, der Kandidat der Freien Wähler Berlin & Stoppt Mobbing/Bündnis Kinderschutz, veröffentlicht nun zwei K13online-News bei Instagram & Co. In einem Video lässt er verlautbaren: "Und für Euch von K13online - wisst Ihr, Ihr könnt mir das ja auch mal ins Gesicht sagen, was Ihr für Scheiße labert..." Immer an den Stellen, wo Stahl sachliche Argumente vortragen müsste, kommt nur: Kinderschutz, Kinderschutz, Kinderschutz. DAS ist deutlich zu wenig, um seine "Thesen" fundiert zu belegen. Stahl will am kommenden Sonntag, wo zeitgleich auch die Bundestagswahlen stattfinden, für die Freien Wähler Berlin ins Abgeordnetenhaus gewählt werden. Stahl vermeidet in seinem Video den Namen des Inhabers von K13online Dieter Gieseking in den Mund zu nehmen. Stattdessen titelt er mit: Abartig, Asozial & Widerwärtig!!! Dieses "Kompliment" gibt K13online gerne an Ihn zurück. Der Bumerang lässt grüßen. Andererseits hat Stahl vor einiger Zeit sogar ein Interview mit einem Pädophilen "Bernd" geführt, welches bei YouTube eingestellt wurde. Es gehört schon eine ganze Portion Mut dazu, sich als Pädophiler in "Die Höhle der Löwen" zu begeben. K13online teilt die Ansichten von "Bernd" in seinen Kernaussagen zwar nicht, jedoch war es einen solchen Versuch durchaus wert. Immerhin hat sich Stahl mit einem Pädophilen an einen Tisch gesetzt. Letztendlich ist und bleibt Carsten Stahl aber ein gemeines Wichtelmännchen. Argumentativ hätte er in einem Interview mit K13online(Dieter Gieseking) nicht den Hauch einer Chance. Nun, bei dem fehlenden Fachwissen ist noch viel Luft nach oben. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. In diesem Sinne wird das Berliner Abgeordnetenhaus wohl auf Ihn verzichten müssen....(Update: Reaktion vom Wichtelmännchen)

https://www.instagram.com/p/CUM8j11KsCt

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Bundestagswahl am 26. September 2021: Die GRÜNEN kündigen im Wahlprogramm bei einer Regierungsbeteiligung Reformen im Straf- und Strafverfahrensrecht an 24.09.2021 [10:18:30]

Wir überprüfen die Wirkungen der Straf- und Strafverfahrensrechtsänderungen der letzten Jahre anhand des Maßstabs rationaler, faktenbasierter Kriminalpolitik und reformieren das Sanktionensystem mit dem Ziel von Prävention und Resozialisierung 

Die GRÜNEN wollen als Koalitionspartner einer neuen Bundesregierung u. a. auch die Strafverschärfungen der letzten Jahre im Sexualstrafrecht auf den Prüfstein stellen. Die CDU/CSU & SPD hatten in der letzten Legislaturperiode Gesetze in den § 176 ff. StGB und § 184 ff. StGB verabschiedet, die keiner rationalen und faktenbasierten Kriminalpolitik entsprochen haben. Fast alle Sachverständigen hatten sich bei der Anhörung im Rechtsausschuss gegen diese Verschärfungen ausgesprochen. Die GRÜNEN wollen bei Koalitionsverhandlungen dafür Sorge tragen, dass Gesetze wieder evidenzbasiert sein müssen. Deshalb ist es wichtig, dass die GRÜNEN in der neuen Bundesregierung eine möglichst starke politische Kraft werden. Dazu bedarf es primär der Zweitstimme. Bei der Erststimme wird bekanntlich der gewonnene Direktkandidat im jeweiligen Wahlkreis in den Bundestag einziehen. Um die Direktkandidaten der CDU/CSU zu minimieren, sollten aus wahltaktischen Gründen die Direktkandidaten der SPD oder der GRÜNEN gewählt werden. Bei einer rot-grün-roten Bundesregierung wird die SPD billigend in Kauf genommen werden müssen. Die SPD-Fraktion hatte den in Kraft getretenen Gesetzen nur unter massiven Druck der CDU/CSU zugestimmt. Die (noch) Bundesjustizministerin Lambrecht(SPD) wird nach den Bundestagswahlen nicht mehr dem Bundestag angehören. Die/der neue Bundesjustizminister/In sollte entweder den GRÜNEN oder der LINKEN angehören. Die Wählerinnen & Wähler sollten die CDU/CSU nach 16 Jahren endlich in die Opposition schicken. Es bedarf eines grundlegenden Politikwechsels auf dem Boden des Grundgesetzes. Insbesondere muss die Verhältnismäßigkeit & Verfassungsmäßigkeit im Sexualstrafrecht wieder hergestellt werden. Auch im Petitonsausschuss werden sich die Mehrheitsverhältnisse ändern. Die Erfolgsaussichten bei den K13online-Petitionen gegen das Sexualstrafrecht steigen damit an. Bei einer Ampel-Koalition(SPD + GRÜNE + FDP) wird es maßgeblich an der FDP liegen, ob die Koalitionsverhandlungen zum gewünschten Erfolg führen. Am heutigen Freitag enden die Wahlkampfveranstaltungen. Viele Bürger/Innen haben bereits ihre Stimme per Briefwahl abgegeben. K13online ruft die Pädophilenszene auf, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und im Wahllokal zu wählen.... 

https://cms.gruene.de/uploads/documents/Wahlprogramm-DIE-GRUENEN-Bundestagswahl-2021_barrierefrei.pdf

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

+++++ Urnenbeisetzung unseres Webmasters & guten Freund Peter fand am 22. September 2021 um 10:30 Uhr auf einem Friedhof statt +++++ 23.09.2021 [07:20:16]

Trauerkarte an die Mutter von Peter: Menschen treten in unser Leben und begleiten uns eine Weile. Einige bleiben für immer, denn sie hinterlassen ihre Spuren in unseren Herzen - Herzliche Anteilnahme!!!

Der Webmaster von K13online und gute Freund vom Inhaber Dieter Gieseking hat nun in einer Urnenbeisetzung auf einem Friedhof seine letzte Ruhe gefunden. Die Beerdigung fand im engsten Familienkreis mit seiner Mutter & Partner statt. Die Urne mit Peter wurde am 22. September um 10:30 Uhr auf seiner Grabstätte eingebettet. Blumenbestecke & Kränze schmücken sein Grab. In Gedanken war Dieter Gieseking & seine Freunde dabei. Peter war am Morgen des 4. September in einem Krankenhaus an einer schweren Krebserkrankung verstorben. Zu Lebzeiten hatte Peter unsere Webmaster gebaut und technisch verwaltet. Ohne Ihn würde es das K13online Projekt nicht geben. Peter befand sich in all den vielen Jahren immer im vertrauensvollen Hintergrund und ist nie öffentlich in Erscheinung getreten. Auch nach seinem Ableben ist es der Wunsch der Mutter, dass dies auch weiterhin so bleibt. Natürlich respektieren wir diesen Wunsch. Die virtuellen Trauerschleifen mit den goldenen Aufschriften "Wenn die Zeit endet, beginnt die Ewigkeit - Freundschaft & Dankbarkeit Gruß Dieter K13" finden Sie mit einem Klick auf weiterlesen. Das persönliche Gedenken am Urnengrab von Peter ist für Anfang-Mitte Oktober vorgesehen. Wir verabschieden uns mit diesem Trauer-News von Peter und bedanken uns für die Kondulenzen in den Kommentaren auf unseren Webseiten herzlich. Lieber Peter: Wir werden Dich in ewiger Erinnerung behalten. Jährlich werden wir an Deinem Todestag in einem News an Dich erinnern. Ruhe in Frieden... 

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

CSU-Bundestagsabgeordneter Alexander Hoffmann rühmt sich in der Mainpost zum Cybergrooming: Es gebe großartige Erfolge, so etwa, dass seit rund einem Jahr auch der untaugliche Versuch schon strafbar ist 22.09.2021 [19:50:36]

Kein Direktmandat des CSU-Kandidaten Alexander Hoffmann im Wahlkreis Main-Spessart: Wahlaufruf für den SPD-Direktkandidaten Bernd Rützel in den Bundestag

Bei den Bundestagswahlen 2017 hatte der CSU-Politiker Alexander Hoffmann noch 46,6 % der Erststimmen erhalten und war damit als Direktkandidat in seinem Wahlkreis in den Bundestag eingezogen. Im Jahre 2021 hat Hoffmann keinen Platz auf der Landesliste erhalten, wozu die Zweitstimmen maßgebend sind. Würde Hoffmann das Direktmandat an die SPD verlieren, dann wird er nicht mehr im Bundestag sein. Und DAS wäre gut so! Der SPD-Direktkandidat ist Bernd Rützel. Bei den Bundestagswahlen im Jahre 2017 hatte Rützel bei den Erststimmen 22,6 % gewonnen. In den aktuellen Wahlumfragen werden herbe Verluste der CDU/CSU deutlich. Demnach liegt die SPD bei 25,2 %, die CDU/CSU bei 21,6 %, die GRÜNEN bei 15,6 %, die FDP bei 11 % und die LINKE bei 6,5 %. Die AfD ist mit 11 % irrelevant, weil mit dieser Partei niemand koalieren wird. K13online ruft die wahlberechtigten Bürgerinnen & Bürger im Wahlkreis von Alexander Hoffmann auf, die Erststimme dem Direktkanditaten der SPD Bernd Rützel zu geben. Im Vergleich zu den Umfragen auf Bundesebene ist es möglich, dass der CSU-Hoffmann sein Direktmandat im Bundestag verliert. In allen bundesweiten Wahlkreise wird von K13online empfohlen, den jeweiligen Direktkandidaten der SPD mit der Erststimme zu wählen, damit die CDU/CSU möglichst viele Direktmandate verliert. Bei der wichtigen Zweitstimme empfehlen wir die Wahl der GRÜNEN oder der LINKEN oder der FDP. Alle drei Parteien waren im Grunde gegen die letzten Verschärfungen im Sexualstrafrecht gewesen, wenn sie sich leider auch nur der Stimme enthalten hatten. Zitate aus der Mainpost: Hoffmann berichtet, im pädophilen Netzwerk sei schon dazu  aufgerufen worden, ihn nicht zu wählen. Dem hat K13online nichts hinzuzufügen...  

https://www.mainpost.de/regional/main-spessart/alexander-hoffmann-csu-wirbt-mit-klartext-fuer-die-region-art-10659821

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht] [weiterlesen]

Seitennavigation


K13online QR-Code
K13 QR-Code

Bundestagswahl am 26. September 2021
Zweitstimme: Welche Partei wählt der Besucher/in von K13online?
Piratenpartei
Tierschutzpartei
Die LINKE
GRÜNE
FDP
SPD
CDU/CSU
AfD
Andere
Nichtwähler



[Ergebnis]

Umfrage für Studie: Kindersexpuppen


Teilnehmer/Innen gesucht!
Die Studien-Umfrage der UKE Hamburg richtet sich an alle Besitzer von Sexpuppen, insbesondere mit kindlichem Erscheinungsbild. Eine Teilnahme von Pädophilen wird empfohlen...
weitere Informationen



Ursachen der Pädophilie


Probanden für Studie gesucht
Die Dipl. Psych. Ronja Zannoni(Institut für Sexualmedizin Kiel) sucht für ihre Doktorarbeit Probanden.
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]