"Jede Liebe ist Liebe - Heinz Birken(Heinrich Eichen)
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 21.01.2021
Zeit: 00:40:20

Online: 17
Besucher: 22780384
Besucher heute: 204
Seitenaufrufe: 148569784
Seitenaufrufe heute: 342

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Petition an Bundestag: Eingang Ergänzungen & Newsletters (4)
2. Petition an Bundestag: Mitteilung(6) - Ergänzung Sachverständige (6)
3. Heimliche Freundschaften (1964) (13709)
4. Petition an Bundestag: Ergänzung Kinder-Sexpuppen (454)
5. Petition an Bundestag: Stellungnahme Rechtsausschuss angefordert (180)
6. K13online Werbeträger: Boylover-Tasse Panorama (4173)
7. K13online Werbeträger: Posterkalender 2021 (3927)
8. K13online Werbeträger: Kugelschreiber mit Aufschrift (2783)
9. K13online Werbeträger: Mousepads (4423)
10. FAQ: Pädosexualität(Pädophilie) (24560)
Aktuelle Links
1. Kein Täter werden: Standort München(Uni) (5)
2. Boylandonline (BL-Forum) (7468)
3. Deutsches Jungsforum (14100)
4. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(2) (30)
5. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(1) (34)
6. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(3) (31)
7. Weblog Heretic TOC (134)
8. Gastbeitrag: VBO - Stellungnahme an BMJV zum Sexualstrafrecht (34)
9. Niederländische Pädophilie-Partei: PNVD (6105)
10. Kein Täter werden: Standort Bamberg (1967)


Forum
Kategorie Leser-Forum(öffentlich)
Moderatoren k13online, tom,
Schreibrechte für Sie ja
Beschreibung Liebe LeserInnen ! Dieses öffentlich zugängliche Unterforum soll kein "Selbsthilfeforum" für Pädophile sein. Dafür registrieren Sie sich bitte kostenlos auf unseren Webseiten als User. Im geschlossenen Forum stehen Ihnen 13 Unterforen zu verschiedenen Themen zur Verfügung. Darin können sich alle User-Mitglieder zu Wort melden und in den Thread posten. Bitte beachten Sie auch in diesem offenen Unterforum die Regeln einer sachlichen Kommunikation. Wir freuen uns auf Sie / Euch...
Thema des Beitrages Übertreibung
Autor des Beitrages GastMatze123
Forum Leser-Forum(öffentlich) Übertreibung

Seiten
1 2

  Beitrag
GastMatze123
geschrieben am 19.06.2018 um 13:24:10 Uhr
Übertreibung

Ich möchte hier jetzt auch mal einen Thread öffnen und meine Meinung schreiben.
Ich finde das das ganze Thema mit der Freizügigkeit, Sprich ( Es wird sehr viel Haut gezeigt, sehr Übertrieben wird, denn was ist schon so schlimm daran, wenn Jungs und Mädchen mal viel Haut zeigen, ich finde da überhaupt nichts Verwerfliches dran, Außerdem schaut man da auch gerne mal hin. Dazu stehe ich auch.

Das Thema wird mir zu sehr hochgeputscht. das man gleich als Pervers abgestempelt wird wenn man mal genauer hinschaut.
K13online
geschrieben am 21.06.2018 um 21:50:07 Uhr
Übertreibung

Hallo Matze123

Du hast hier in den offenen Bereich unseres Forum gepostet ohne Dich zuvor eingeloggt zu haben, obwohl Du bekanntlich bei uns als User schon registriert bist. Du solltest Dich also beim nächsten Mal einloggen und dann etwas posten.

K13online Redaktion

Matze123
geschrieben am 23.06.2018 um 00:19:12 Uhr
Übertreibung

Hallo. Ja klar entschuldigung. Mache
ich bein nächsten mal
Matze123
geschrieben am 23.06.2018 um 00:19:46 Uhr
Übertreibung

Hallo. Ja klar entschuldigung. Mache
ich bein nächsten mal
Matze123
geschrieben am 23.06.2018 um 00:28:43 Uhr
Übertreibung

Ich möchte einfach nochmal dazu sagen.
Meine meinung dazu ist. Da ich ein sehr offener Mensch bin. Wenn man sich bereit fühlt um sex zu haben, ja meine güte dann soll er ihn auch haben. Das gehört zum erwachsen werden dazu. Das alter sollte dabei keine rolle spielen.

Die einzige Bedingung ist aber: Es muss von beiden Seiten aus freiwillig geschehen
ferry
geschrieben am 03.07.2018 um 00:42:54 Uhr
Übertreibung

Hallo Matze123,

ehe du nun gar keine weitere Antwort bekommst. Vielen Dank für dein Feedback zum Thema. Bin da ganz bei dir. Eigentlich sollte das mit der Einvernehmlichkeit sowieso klar sein. Es liegt nicht im Interesse von einem Menschen einen anderen Schaden zuzufügen wenn man diesen liebt. Ist halt so wie bei dir... wenn du verliebt bist. Ich denke das Thema ist eine Krücke für viele Interessen. Bürgerrechtsabbau, Einschränkung der Meinungsfreiheit, Kontrolle ... und jetzt ist über die Lange Zeit eben auch eine Industrie entstanden, welche viel Geld auf unsere Kosten macht. Differenzierung ist das Schlagwort beim Thema, die muss ja auch bei normalen Heterosexuellen Beziehungen stattfinden. Dort ist ja Faktisch die meiste Gewalt zuhause. Ohne Differenzierung könnte man also immer die negativen Ausnahmen zu Regel erheben um damit ein Verbot von Heterosexuelle Beziehungen zu begründen.

Kannst ja mal weiterlesen hier wenn du Interesse hast: https://www.ipce.info/host/lexikon/lexikon.pdf


Grüsse!
K13online
geschrieben am 03.07.2018 um 10:36:49 Uhr
Übertreibung

Der Nickname "Matze123" ist seit geraumer Zeit bei uns als User registriert und schreibt jetzt im geschlossenen Forum. Dieses Leser-Forum ist ja nur für noch nicht registrierte User bestimmt. Besucher/Innen bzw. Gäste können hier posten, weil K13online kein Extra-Gästebuch mehr hat. Wir empfehlen natürlich eine Registrierung auf unseren Webseiten, wo dann mitgelesen und geschrieben werden kann.

K13online Redaktion
GastMatze123
geschrieben am 09.07.2018 um 22:09:34 Uhr
Übertreibung

Um nochmal etwas dazu zu sagen. In anderen Kulturkreisen ( Also in anderen Ländern ) ist es völlig normal wenn man mit einer 10, 12 oder 14 jährigen zusammen ist.
Warum also ist es in Deutschland immer noch so schwierig, und offen damit umgehen zu können
Tom
geschrieben am 08.03.2019 um 22:13:12 Uhr
Übertreibung

Hallo Matze,

Deutschland ist ein verklemmtes von der Christlichen Religion geprägtes Land.
Moral und Sitte haben hier extrem großen Stellen wert, gerade auch in Zeiten in denen unser Land von der Christlich Sozialen Union und der Christlich Demokratischen Union regiert wird.

Dies kann man ja schon bei der Gesetzlichen Gleichstellung von Homosexualität und Heterosexualität sehen...viele Länder sind uns da wie du richtig erkannt hast weit voraus.

Es kommt in Deutschland nicht darauf an was die Biologie des Menschen möchte, sondern eher der Glaube...das ist auch einer der Gründe warum ich nur in Biologischem Sinne denke.
K13online
geschrieben am 09.03.2019 um 16:25:46 Uhr
Übertreibung

Hallo Gäste/Besucher/Innen
Hallo TOM,

der User "Matze123" ist leider nicht mehr bei K13online registriert und wird Dir deshalb auch nicht mehr antworten können.

Besucher/Innen unserer Webseiten können Dir und allen aber in diesem öffentlichen Unterforum durchaus antworten.

K13online Redaktion
GastVater
geschrieben am 22.09.2019 um 15:00:08 Uhr
Übertreibung

Ich bin Vater von Kindern in dem hier angegebenen alter. Da ich dadurch täglich mit dieser Altersgruppe zu tun habe, kann ich euch sagen das sie zu jung sind. In eurer Vorstellung ist das alles absolut nicht verwerflich. Doch die Realität sieht einfach anders aus. Ein Kind von 10, 11 etc. Ist absolut nicht in der Lage sich selbst oder seine Bedürfnisse richtig einzuschätzen. Sonst könnten wir sie ja ans Steuer eines Autos setzen und hätten jeden Tag hunderte Unfälle. Und kein Junger Mensch möchte einen alten Körper anfassen.
Tom
geschrieben am 24.09.2019 um 00:41:03 Uhr
Übertreibung

Hallo GastVater,

zunächst einmal Danke für deinen Beitrag.
Auch wenn ich in keinem der vorherigen Beiträge eine Altersangabe ersehen konnte, so möchte ich trotzdem gezielt auf deinen Beitrag eingehen und dir gerne meine Sicht der dinge kurz schildern, ich hoffe du gibst mir die Chance dazu.

Ich kann deine pauschale Meinung aufgrund deiner dir gemachten Erfahrungen nachvollziehen.
Ich selbst habe auch lange Zeit so gedacht. Damals war ich sogar strenger als manch anderer Mensch in Sachen Einvernehmlichkeit...diese konnte es bei mir nämlich erst ab 18 geben...

Ich denke heute das ich es mir für mich da zu einfach gemacht habe...ich wollte für mich und die Neigung den einfachsten weg gehen und habe einfach pauschal alles ausgeschlossen was auch nur im entferntesten die Thematik "Sexualität und Kinder" angeht... doch immer wieder wurde ich auch von nicht Pädophilen damit konfrontiert das es auch Menschen gibt die Jünger als 18 sind, gar jünger als 14 die ihre Sexualität nicht nur mit gleichaltrigen sondern auch durchaus mit älteren ausleben wollen.

Ich hatte mal einen Jungen als Haushaltshilfe eingestellt, nicht weil ich es nötig gehabt hätte das man hinter mir sauber macht und auch der sexuelle Aspekt war eher nur ein kleiner Grund (Nein wir hatten keinen Sex, das wollte ich auch nicht), ich habe den Jungen bei mir arbeiten lassen weil ich erfahren habe das er mit seinen 14 Jahren (er hat sogar schon mit 11 Jahren angefangen) schon seinen Körper für Zigaretten und Taschengeld verkaufte, einem Umstand dem ich nicht zusehen wollte.

Er arbeitete also ein paar mal bei mir. Irgendwann sagte ich dann das er ja nun aufhören könnte seinen Körper zu verkaufen...die Antwort des Jungen hat alles woran ich glaubte ins stauchen gebracht...."Wieso soll ich damit aufhören...es macht mir doch Spaß."..ich konnte darauf nichts mehr antworten...ich habe mich selbst als Versager gefühlt weil ich den Jungen nicht davon abhalten konnte seinen Körper weiter zu verkaufen...und doch war da auch irgendwie ein bisschen stolz...darauf das der Junge zu dem stand was er tat.

Da ich in meinem Umfeld weitestgehendst geoutet bin habe meine Bekannten und Freunde mal gefragt wann sie den Ihre ersten Erfahrungen gemacht haben und was für sie denn ein Alter wäre bei dem sie es für "in Odnung" halten würden sexuelle Kontakte (auch mit einem Erwachsenen) ein zu gehen... Im Großen und ganzen kam heraus dass das Alter 12 eine tragende Rolle spielt.

Ich selbst habe bislang keine sexuellen Kontakte zu Kindern gehabt und plane auch in Zukunft diese nicht zu haben...lieber sehe ich dabei zu wie die Kinder die von der Gesellschaft sexuell Unterdrückt werden sich gegen diese auflehnen und glücklich ihre Freiheit genießen...sie sollen schlafen mit wem sie wollen....solange sie es auch wollen...das ist mir ein wichtiges gut.

Ich weiß das es gerade für Eltern schwer verständlich ist ihre Kinder in dieser Rolle zu sehen, selbst wenn die Eltern selbst so früh aktiv waren. Dennoch sollte man Kindern nicht verbieten ihre eigenen Entscheidungen zu treffen. Man sollte sie aufklären, man sollte mit Ihnen sprechen, man sollte sie Unterstützen, das sind dinge die man machen sollte...jegliches Verbot, jegliche Strafe aufgrund des Verstoßes gegen die Moralvorstellung der Eltern führen bei einem Kind zu einem größeren Schaden als man es glauben mag...und auch da kann ich Geschichten zu erzählen...aber nicht hier und nicht jetzt.

Es wird so sein das deine Kinder andere Interessen haben, es wird auch so sein das deine Kinder noch keinen Bedarf daran haben ihre Sexualität mit anderen aus zu leben, auch das ist eine Entscheidung der Kinder die JEDER respektieren muss und auch jeder ist verpflichtet die Wünsche der Kinder zu respektieren ! Hilf deinen Kindern dabei diese Freiheit der eigenen Entscheidung bei zu behalten, schütze sie vor den Menschen welche deinen (oder auch anderen Kindern) Kindern mit Gewalt oder zwang diese Entscheidung abnehmen wollen. Doch man sollte auch wie oben gesagt Kinder respektieren welche vielleicht nicht der eigenen Moralvorstellung entsprechen und ein anderes Leben führen...auch dazu haben Kinder das recht und die Freiheit dies zu tun.

Ich würde mich über eine Antwort deinerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Tom
Moderator von K13-Online



K13online
geschrieben am 24.09.2019 um 08:38:56 Uhr
Kurzer Zwischenruf

Die weit überwiegende Mehrheit der Kinder & Jugendlichen hat überhaupt kein Interesse an einer möglichen Freundschaft oder sogar sexuelle Beziehung mit einem Pädophilen. Um all diese Jungen & Mädchen geht es also nicht, denn wenn sich ein Boylover oder Girllover in solche Kids verliebt, dann muss er notgedrungen Liebeskummer erleiden. Scherzhaft gesagt: Es ist schön, wenn der Schmerz nachlässt...

Signalisieren die Kids jedoch Interesse an einer Freundschaft mit einem Pädophilen, dann sieht alles natürlich völlig anders aus. Eine pädophile Freundschaft mit einem Jungen/Mädchen muss nicht zwingend und immer etwas mit sexuellen Dingen zu tun haben, sondern wird oft ganz ohne Sexualität stattfinden. Strafrechtlich ist eine solche Beziehung bekanntlich nicht relevant und damit erlaubt.

K13online geht es bei seinen gesellschaftlichen und politischen Aktivitäten primär um die relativ wenigen pädophilen/Pädosexuellen Beziehungen, die nach den bestehenden Unrechtsgesetzen der § 176 ff. und § 182 ff. StGB mit Strafe bedroht sind. Denn der Gesetzgeber und in Folge die Justiz stellt alle sexuellen Handlungen zwischen Kindern/Jugendlichen nach den o.g. §§ unter Strafe. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Junge/Mädchen sein Einverständnis gibt/sogar selbst möchte - oder es um ungewollte Übergriffe bis sexuelle Gewalt/Vergewaltigung geht. Die Gerichte haben nur die Möglichkeit beim Strafmaß zu unterscheiden. Wir vertreten daher die politische Position, dass die Einvernehmlichkeit legalisiert werden muss. Denn bei solchen Kontakten/Beziehungen gibt es kein geschädigtes Kind/Jugendlichen bzw. keine Missbrauchsopfer. Uns liegen u.a. eine ganze Reihe von Gerichtsurteilen vor, wo die Richter die Gewaltlosigkeit bzw. Einvernehmlichkeit deutlich zum Ausdruck gebracht haben. Die betroffenen Jungen/Mädchen haben dies sogar ausgesagt. Die Gerichte sind jedoch an Recht & Gesetz gebunden - und können in solchen Fällen nicht freisprechen. Die §§ 176 und 182 StGB sind Offizialdelikte und das bedeutet, dass es Verurteilungen geben muss, obwohl es keine Opfer gibt. DAS ist Unrecht und deshalb bedarf es einer entsprechenden Strafrechtsreform....

K13online Redaktion
GastAlphanumerischeZeichenkette1
geschrieben am 12.11.2019 um 18:22:57 Uhr
Übertreibung

Das Problem ist, dass der Diskurs tot ist, weil sobald man sich öffentlich äußert welche Neigungen man hat, kann man eigentlich in eine andere Stadt ziehen. Im Umkreis mit Freunden ist das wie ich gemerkt habe dankbarer Weise nicht so und man kann dieses Thema diskutieren, wie jedes andere auch.

Ob ich neben meiner Frau auch ein bisschen auf die Bikini tragende 12-jährige Nachbarstochter stehe (und das hier ist alles rein theoretisch und erfunden) sollte meinem Chef und erst recht der AfD-Omma von 9 Straßen weiter komplett egal sein können. Aber man muss ja heute nicht mal das Gesetz gebrochen haben, damit ein Haufen von Unterbelichteten, die von ihren eigenen Verfehlungen ablenken wollen plötzlich deinen Arbeitsgeber fragen, warum er dich eigentlich noch beschäftigt.

Ich denke ist, die Wahrheit ist, dass es da draußen viel mehr Menschen gibt, die das so sehen wie ich, aber wer will schon sein (soziales) Leben aufs Spiel setzen um diese Meinung zu vertreten. Da wird man dann im Endeffekt eher dazu vor Gericht genötigt zu sagen man habe erkannt, dass alle Pädophilen Monster sind und das es natürlich immer Missbrauch ist und hinter jedem Bild ein reales Opfer steckt. Alles andere wäre auch dumm. Soll ich meine Freiheit aufs Spiel setzen nur um zu sagen, was ich wirklich denke?
K13online
geschrieben am 12.11.2019 um 21:13:06 Uhr
Übertreibung

Kurzer Hinweis: Wir befinden uns hier bekanntlich im öffentlichen Bereich unseres kleinen Forums! Das sollte man natürlich immer bedenken, wenn man etwas postet. Registrierte User haben es im geschlossenen Forum etwas einfacher...

Aufgrund meiner 16-jährigen Erfahrung kann ich sagen, dass es in der Pädophilenszene kein ausreichendes Solidar- Denken & Handeln gibt. Dies ermöglicht es, dass ALLE fast ohne Widerspruch für eine weitere Verschlechterung der Situation von Pädophilen sorgen können. Es ist für die sogenannte Gegenseite ein Kinderspiel...! Und so lange dies so ist, kann und wird sich nichts zum Positiven verändern. K13online ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

Gruß Dieter-K13

GastpeterW
geschrieben am 05.12.2019 um 12:33:13 Uhr
Übertreibung

Meine Frau ist Kinder- und Jugendpsychologin und wir habe 3 Kinder im Alter 13, 11, und 9.

Was schreibt ihr eigentlich hier für einen "kranken" Mist. Na klar, geschieht vieles einvernehmlich und zwar vorwiegend, weil die Kinder und Jugendlichen die Erwachsenen nicht verärgern oder enttäuschen wollen.

Da ist die Nachbarin, die einen Jungen ständig anmacht, sie zu befriedigen und er tut es. Seine Mutter mag diese Frau und dann tut sie auch nichts schlechtes.

Es gibt Hunderte dieser oder ähnlicher Beispiele. Fast alle diese Kinder werden später ein gestörtes Sexualleben haben.

Meine Frau könnte euch aufgrund ihres Wissens und Erfahrungen jederzeit in einer Diskussion locker auseinander nehmen.

Konvertiert zum Islam und da sind keine Grenzen gesetzt.

Pädophilie ist ein schwieriges Thema und solche Menschen leiden mitunter extrem unter ihrer Neigung. Aber wenn ich solche hanebüchenen Dinge wie Einvernehmlichkeit lese, werde ich richtig sauer. Pädophile können von mir aus eine lebenslange Therapie oder sonstige Hilfe bekommen, aber Hände weg von Kindern.

Da hört bei mir schon beim Ansatz jedes Verständnis auf.
  [Antworten]

Seiten
1 2


Im Forum suchen



K13online QR-Code
K13 QR-Code


Externe Artikel


K13online Vote
Würden Sie dies Projekt unterstützen ?
JA, mit finanziellen Mitteln
JA, mit Sachspenden
JA, mit meinen technischen Kenntnissen
JA, mit allen meinen Möglichkeiten
Nein, auf keinen Fall
Vielleicht, kann sein



[Ergebnis]

Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]