"Wer Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende Beides verlieren!" - B.FRANKLIN
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 20.01.2021
Zeit: 23:19:06

Online: 15
Besucher: 22779984
Besucher heute: 8309
Seitenaufrufe: 148569140
Seitenaufrufe heute: 15305

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Petition an Bundestag: Eingang Ergänzungen & Newsletters (4)
2. Petition an Bundestag: Mitteilung(6) - Ergänzung Sachverständige (6)
3. Heimliche Freundschaften (1964) (13709)
4. Petition an Bundestag: Ergänzung Kinder-Sexpuppen (454)
5. Petition an Bundestag: Stellungnahme Rechtsausschuss angefordert (180)
6. K13online Werbeträger: Boylover-Tasse Panorama (4173)
7. K13online Werbeträger: Posterkalender 2021 (3927)
8. K13online Werbeträger: Kugelschreiber mit Aufschrift (2783)
9. K13online Werbeträger: Mousepads (4423)
10. FAQ: Pädosexualität(Pädophilie) (24560)
Aktuelle Links
1. Kein Täter werden: Standort München(Uni) (5)
2. Boylandonline (BL-Forum) (7468)
3. Deutsches Jungsforum (14100)
4. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(2) (30)
5. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(1) (34)
6. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(3) (31)
7. Weblog Heretic TOC (134)
8. Gastbeitrag: VBO - Stellungnahme an BMJV zum Sexualstrafrecht (34)
9. Niederländische Pädophilie-Partei: PNVD (6105)
10. Kein Täter werden: Standort Bamberg (1967)


Forum
Kategorie Leser-Forum(öffentlich)
Moderatoren k13online, tom,
Schreibrechte für Sie ja
Beschreibung Liebe LeserInnen ! Dieses öffentlich zugängliche Unterforum soll kein "Selbsthilfeforum" für Pädophile sein. Dafür registrieren Sie sich bitte kostenlos auf unseren Webseiten als User. Im geschlossenen Forum stehen Ihnen 13 Unterforen zu verschiedenen Themen zur Verfügung. Darin können sich alle User-Mitglieder zu Wort melden und in den Thread posten. Bitte beachten Sie auch in diesem offenen Unterforum die Regeln einer sachlichen Kommunikation. Wir freuen uns auf Sie / Euch...
Thema des Beitrages Mädchen
Autor des Beitrages GastLulu
Forum Leser-Forum(öffentlich) Mädchen

Seiten
1 2

  Beitrag
GastLulu
geschrieben am 26.09.2020 um 12:03:12 Uhr
Mädchen

Hey alles zusammen
Ich weiß warum mich kleine Mädchen im Alter von 8 bis 14 Jahren so mega anziehen.
Würde gerne wissen ob es die gleich Faktoren sind die auch mich anziehen .
K13online
geschrieben am 27.09.2020 um 12:17:20 Uhr
Mädchen

Schön - für Dich!
GastS1
geschrieben am 09.11.2020 um 13:06:19 Uhr
Mädchen

Hallo Lulu ich habe auch so meine Interessen an kleine Mädchen schon länger entdeckt jedoch an 8-14 jährigen. Ich finde die Unschuld der Mädchen extrem sexuell anziehend jedoch hatte ich bisher nicht so viel Kontakt mit Mädchen.
GastBen
geschrieben am 15.11.2020 um 22:54:02 Uhr
Mädchen

Hallo... Ich finde du solltest auch keinen Kontakt mit 8-12 jährigen Mädchen aufnehmen. Das solltest du Dir Mühe geben und es nicht ausleben.
GastUnverstaendnis
geschrieben am 15.11.2020 um 23:42:23 Uhr
Mädchen

GastS1 du solltest nicht "nicht so viel" Kontakt zu 8-14-Jährigen Mädchen aufnehmen, sondern gar keinen. Du magst zwar sexuelle Neigungen diesbezüglich haben, aber diese niemals ausleben. Am besten ist, du wendest dich diesbezüglich an zuständige Hilfegruppen, Vereinigungen, mit den du die Sachen besprechen kannst und somit versuchen, deine Neigung zu kontrollieren.
K13online
geschrieben am 16.11.2020 um 08:21:51 Uhr
Mädchen

Hier im offenen Leser-Forum/Gast-Bereich kann bekanntlich Jedermann/Frau etwas posten, wenn es legal ist und nicht gegen die üblichen Regeln eines Forums verstößt. Die Gäste können völlig anonym posten und brauchen auch keine EMailadresse hinterlassen. Deshalb kann natürlich nicht ausgeschlossen werden, dass einige Kommentatoren hier provozieren wollen usw....
Tom
geschrieben am 16.11.2020 um 09:21:19 Uhr
Mädchen

Wieso sollten Pädophile den Kontakt zu Kindern meiden ?
Für mich gibt es dafür keine plausible Argumentation.

Wenn man alleine von dem Gedanken ausgeht das Pädophile ja Kindern sexuelke Gewalt zufügen könnten, dann müsste man im selben Atemzug aber auch sagen "Heterosexuelle Männer dürfen keinen Kontakt zu Frauen haben, denn diese könnten der Frau sexuelle Gewalt zufügen" usw.

Wir Pädophile haben uns unsere Neigung genau so wenig ausgesucht wie jeder Mensch einer anderen Neigung. Und wie auch in jeder anderen Neigung gibt es leider Menschen die in anderen Menschen nur sexuelle Objekte sehen und durch anwendung von Gewalt ihre Neigung ausleben. Solche Menschen werden dann meistens in den Medien veröffentlicht und die Mainstream-Gesellschaft ist dann überzeugt das jeder Pädophile nur sexuelle Gewalt verüben kann...leider überträgt sich diese pauschale Verurteilung nicht auf jede weitere Neigung denn dann würde man viel schneller verstehen das nicht die Neigung für das Handeln eines Menschen verantwortlich ist, sondern jeder Mensch selbst entscheidet wie er mit seiner ihm gegebenen Neigung leben möchte.

Ich habe oft und regelmäßig mit Kindern zu tun, auch mit Kindern die ich attraktiv finde, bin ich deshalb nun ein schlechter Pädophiler?
Bin ich ein schlechter Mensch weil ich mir den Umgang mit der Menschengruppe nicht verbiete die für mich interessant ist?

Keines der Kinder kann und wird sagen können das ich mich ihnen sexuell aufgefrängt habe, denn fakt ist...ich weiß meine Neigung zu kontrollieren und weiß auch das niemand das recht hat seine eigenen Triebgesteuerten Wünsche als Argument dafür zu nehmen einem anderen Menschen leid und Gewalt zu zuführen.

Ich unterhalte mich mit den Kindern, ich spiele mit ihnen Brettspiele, Fußball, höre mir ihre Geschichten an, ich genieße ihre Anwesenheit und sie genießen meine. Und das ist es was für mich einen Verantwortungsvollen Umgang mit Kindern aus macht.

Natürlich habe ich wie jeder andere auch einen sexualtrieb, aber bei dem spielen weder real anwesende Kinder noch Kinderpornographische Materialien eine Rolle, denn ich habe auch meinen eigenen Stolz und meine eigenen Prinzipien denen ich treu bleibe.

GastUnverstaendnis
geschrieben am 16.11.2020 um 13:59:59 Uhr
Mädchen

@Tom Die Person schrieb: ZITAT1: meine Interessen an kleine Mädchen schon länger entdeckt ZITAT2: die Unschuld der Mädchen extrem sexuell anziehend.

Der Vergleich mit einem normalen Kontakt zwischen Mann und Frau oder einem Pädophilen mit einem Kind ohne sexuelle Absicht hinkt somit, denn die Person sagt ganz klar einen Kontakt wegen sexuellem Interesse mit diesen Kindern aus.
Tom
geschrieben am 16.11.2020 um 15:40:03 Uhr
Mädchen

Hallo GastUnverständniss,

Pädophile haben mitunter neben dem wunsch der seelischen nähe zu einem Kind was einen interessiert, natürlich wie bei jeder anderen Neigung auch, ein sexuelles Interesse. Die von dir abgebildeten Zitate spiegeln dieses Interesse wieder, ich sehe aber nicht das dieses Interesse ausgelebt wird.

Es ist daher nichts anderes als würden zum Beispiel Heterosexuelle Frauen oder Männer mitteilen das sie das Gegenüber sexuell ansprechend finden oder halt eine Person beschreiben die ihr Interesse abbildet.

Zwischen dem was ein Mensch denkt, fühlt, empfindet und dem realen Ausleben dessen sollte man immer differenzieren.

Würde jeder Pädophile alleine in Deutschland sich wie ein jäger verhalten der auf der Suche nach Beute ist, wären viele Kinder nicht mehr sicher auf den Straßen. Es sind aber die allerwenigsten Pädophilen die ihren Trieb ausleben. Teilweise weil diese Pädophilen das Glück haben und auch sexuelles Interesse für Erwachsene empfinden können (was nicht bei jedem Pädophilen der Fall ist) oder eben weil die meisten Pädophilen sich ihrer Neigung und damit auch der Situation in der sie sich befinden bewusst sind und Verantwortungsvoll mit ihrer Neigung leben.

Zudem kommt bei mir immer die Frage auf ob sich die Personen die in jedem Pädophilen einen Täter der sexuellen Gewalt sehen mal die Statistiken
der sexuellen Gewalt an Kindern ansehen. Diese belegen das die wenigsten Taten sexueller Gewalt an Kindern von Pädophilen begangen werden. Meistens werden solche Taten nämlich von sogenannten Ersatztätern (Erwachsene die eigentlich Interesse an Erwachsenen sexualpartnern haben) begangen welche einfach (so grausam das auch ist) in Kindern nichts anderes als Körper zur Befriedigung der eigenen Triebe sehen.
Für mich ist JEDER Mensch der sexuelle Gewalt an Kindern ausübt ein Monster und gehört mit der vollen härte der Justiz verurteilt.
Daher finde ich auch Teile der aktuellen Strafverschärfung zu dieser Thematik durchaus Positiv auch wenn ich mir sicher bin das die Anzahl der Straftaten dadurch leider nicht zurück gehen werden.
GastDerNetteDernurHelfenwil
geschrieben am 19.11.2020 um 05:30:50 Uhr
Mädchen

Hallo Tom, ich möchte dir gerne mal ein paar Denkanstöße geben.
Ich hoffe du denkst darüber nach. Weil ich bin wirklich nicht auf Ärger oder so aus.
Möchte nur mal meine Gedanken äußern zu diesem Thema. Und wie gesagt, es wäre schon wenn du darüber vielleicht mal nachdenkst.

Als Pädophiler stehst du ja auf Kinder. Das bedeutet ja, sobald die ein gewisses Alter erreicht haben sind bzw. werden sie für dich Uninteressant. Das bedeutet ja, eure ehrliche aufopferungsvolle Liebe vom Herzen gegenüber Kindern, ist an eine Bedingung geknüpft und zwar am Alter bzw. Zustand der Person. Bedingungslose Liebe also die nur an gewissen Gruppen geht?

Ein Kind befindet sich Geistig, Mental und Körperlich in einer Entwicklung.(Hoffe das ist dir bewusst) Bedeutet dieses Wesen ist in seinen Fähigkeiten lange ausgereift.
Das bedeutet ja, deine "Liebe" und Zuneigung widmet sich Wesen was mit dir Intellektuell garnicht mithalten kann.
Daraus schließe ich für mich persönlich, das bei Pädophile wahrscheinlich das Problem ist, das sie innerlich so verunsichert und ängstlich sind das sie keine Beziehungen zu Erwachsenen Personen eingehen können, weil ihr da nicht die Kontrolle habt. Bzw sie auch mal verlieren könntet.

Kinder vergessen Sachen gerne nach einem Tag und einem McDonalds Besuch wieder.
Bei einem Erwachsenen müsste man sich aber im Konfliktfall auch mal Streiten, durchsetzen, Rechtfertigen, Fehler eingestehen und und und.
Und dafür fehlt euch der Mut und das Selbstvertrauen.

Mal eine ernsthafte Frage. Gibt es bei Pädophilen Beziehungen den Fälle wo das Kind die "Hosen an" hat und sagt wo es lang geht?
Oder kommt mal ein Kind und Flirtet einen Erwachsenen an, so richtig mit Hintergedanken? Denke auch eher nicht, sowas muss ja wenn dann vom Erwachsenen aktiv übernommen werden.

Das zeigt mir alles das Pädophile anscheinend innerlich sehr schwache und Ängstliche Wesen sind. Dazu noch extrem egoistisch, weil sie Kinder benutzen zu ihrem Wohl.
Eure ganzen komischen Rechtfertigungen hier bestätigen mir das auch noch.

Komisch das Erwachsene sich zu Kindern hingezogen fühlen können, aber ich habe es umgekehrt noch nie erlebt. Und das gibt es auch nicht.

Desweiten kommt noch dazu, Eure Sexualität hindert euch ja daran neue Kinder zu produzieren. Das bedeutet, wie es für einen Elternteil ist wenn sein Kind was mit einem Erwachsenen hat, könnt ihr garnicht nachvollziehen, da ihr ja keine Kinder machen könnt. Und wahrscheinlich auch nicht möchtet.Ihr möchtet sie nur haben und "Lieben".
Ihr fordert Verständniss für eure Sexualität und alles. Aber wo ist euer Verständnis für die Kinder und Eltern? Ihr nehmt die Kinder von den Eltern und sobald die Erwachsen sind, interessieren sie euch doch nichtmehr.

Wie gesagt, zeigt mir alles das Pädophile wohl sehr stark an Verantwortungslosigkeit, Egoismus und innere unsicherheit geknüpft ist.
Alles mechanismen die übrigens vom Ego bedient werden.
Nicht von eurem Geist Irgendwo meinte einer von euch Pädos hier, das auch die Geistliche Zuneigung eines Kindes sehr schön ist.
Ja klar, weil euer Geist leider nicht funktioniert. Und ihr in den Kindern etwas fühlt was bei euch wohl damals verloren gegangen ist.


Peace.
GastDerNetteDernurHelfenwil
geschrieben am 19.11.2020 um 06:22:25 Uhr
Mädchen

Eine Sache noch. Was kann euch ein Kind bieten was ein Erwachsener euch nicht bieten kann?
Ich kenn Erwachsene die wie Kinder sind. Also was hat ein Kind, was ein Erwachsener nicht hat?

Einen Kinderkörper und eine unausgereifte Persönlchkeit.
Also braucht ihr einen Menschen über denn Ihr Macht habt und denn ihr Manipulieren könnt.

Wow, dafür sollte man Pädos echt respektieren und akzeptieren.
Ganz ehrlich, dafür könnt ihr echt nichts. Das ihr ein Machtgefühlt über andere Menschen haben wollt. Vor allem über Menschen, die sich da nichtmal wehren können.

Was kann man da schon dafür. Hat jeder so ein gewisses Machtbedürfnis jeder.
Ihr gehört halt zu den paar % die es nicht unter Kontrolle haben und dann halt schwächere ausnutzen um das Gefühl zu stillen.
Wahrscheinlich wart ihr selber mal diese Schwachen irgendwo. Anstatt ecuh daran zu erinnern wie es ist ein Schwacher zu sein, lässt Ihr es lieber andere auch spüren.
K13online
geschrieben am 19.11.2020 um 08:41:26 Uhr
Zwischenruf

Es gibt auf unseren Webseiten eine FAQ, die sich alle Gäste im offenen Bereich mal durchlesen sollten:

https://krumme13.org/text.php?id=102&s=read

Viele der Fragen werden im obigen Link sicherlich schon beantwortet werden.

Wenn dann doch noch Fragen offenen sein sollten, dann können diese hier ganz konkret gestellt werden. Orientiert Euch dazu an den obigen FAQ.
K13online
geschrieben am 19.11.2020 um 09:17:58 Uhr
Kurzes Statement zum Sexualstrafrecht

Liebe Gäste!

Der K13online Redaktion geht es in 1. Linie um das Sexualstrafrecht und damit um den Gesetzgeber bzw. Politik. In 2. Linie geht es um die Berichterstattungen in den sogenannten Mainstream-Medien. Und in 3. Linie geht es um Sexualwissenschaft bzw. allgemeine Informationen zum Thema der Pädophilie - Literatur und Spielfilme usw....

Der Gesetzgeber stellt ALLE sexuelle Kontakte/Beziehungen zwischen Erwachsenen & Kindern unter Strafe(§ 176 ff. StGB). In der Folge müssen die Gerichte immer verurteilen. Es muss nicht nachgewiesen werden, ob das Kind einen Schaden genommen hat oder nicht. Und genau an diesem Punkt liegt das UNRECHT.

Niemand will tatsächliche sexualisierte Gewalt gegen Kinder legalisieren. Haben polizeiliche Ermittlungen bzw. die Beweisaufnahme vor Gericht jedoch ergeben, dass keine sexuelle Gewalt im Handeln lag, dann müssen die Gerichte die Möglichkeit haben, dass Verfahren einzustellen bzw. freizusprechen. Auf unseren Webseiten werden solche Fälle in News auf Originalquellen vorgestellt. Uns liegen sogar Urteil vor, wo klar erkennbar ist, dass alles einvernehmlich geschehen ist.

Genau darum geht es -nicht mehr, aber auch nicht weniger. Dazu bedarf es einer entsprechenden Strafrechtsreform. Zum Beispiel könnte der Gesetzgeber eine entsprechende Klausel in den § 176 ff. StGB einbauen. Oder Er könnte den § vom Offizialdelikt(Muss verfolgen) zum Antragsdelikt(nur auf Antrag der Kinder bzw. Eltern) machen. Zu mindest für die Altersspanne von 12 bis 14 Jahren. Eine solche Gesetzgebung hatte sich schon in den Niederlanden bewährt.

In diesem Sinne sollte eine politische Diskussion geführt werden..
Tom
geschrieben am 19.11.2020 um 10:02:09 Uhr
Mädchen

Hallo GastdernurHelfenwill,

ganz ehrlich interessiert es mich persönlich recht herzlich wenig was die Eltern von einem Kind sich wünschen. Ich freue mich immer wenn ich liebevolle Eltern beobachten kann, wenn ich Kinder beobachten kann die ein fsst schon freundschaftliches Verhältnis zu den Eltern haben.
Dennoch geht es nicht um die wünsche der Eltern sondern nur und lediglich um die wünsche der Kinder.

Eltern neigen dazu ihren Kindern vor zu schreiben in welchem Alter sie wann für etwas Alt genug sind. Gerade im Aspekt Sexualität kann das Kind hierbei gerade durch die Eltern stark verunsichert werden, soweit verunsichert das es seine wahre Sexualität, Natur sogar aus Angst vor den Eltern leugnet.
Gerade am Beispiel Pädophilie kann man dass sehr schön belegen.

Kein Pädophiler oder auch Homosexueller usw. ist morgens aufgestanden und hat für sich zum Beispiel entschieden "alles klar ab heute stehe ich auf kleine Jungs" Dennoch werden Pädophile durch die Gesellschaft und die Medien dargestellt als hätten sie bewusst diese Neigung gewählt und sich bewusst entschieden (wie oft vorverurteilt / angenommen wird) Kindern sexuelle Gewalt an zu tun.

Solche Vorurteile, solche Ablehnung macht jede Neigung auf ihre Art für sich durch. Man selbst findet sich mit seinem Sexualtrieb zurecht und wird trotzdem abgelehnt weil es nicht in das Kopf-Schema von jemanden passt.
Homophobie ist eine dieser Ausdrucksformen welche eine Ablehnung durch 3. Belegen.

Nur weil ich nicht mit 12 Jahren schon sexuell aktiv war und du anscheinend auch nicht, sollte man sich dennoch frei machen von dem Gedanken das esowas deswegen gar nicht existiert. Wie K13online schon gesagt hat gibt es alleine in den Medien hier und da Hinweise darauf das Einvernehmlichkeit existiert. Natürlich nicht in den Augen der "Erwachsenen" Gesellschaft...denn auch wenn manche von Ihnen selbst in dem Alter schon sexuelle Erfahrungen sammeln wollten und konnten, so werden diese Erinnerungen heutzutage doch lieber ignoriert. Stattdessen ist es einfacher hin zu gehen und zu sagen "Das Kind wollte das bestimmt nicht und ist nur ein Opfer".

In meinen vielen Jahren die ich nun schon mich mit dem Thema Homosexualität und Pädophilie beschäftige, in denen ich mich auch viel mit anderen Menschen über dieses Thema unterhalten habe, wurde eines immer Deutlich: Passt ein Mensch mit seinem sexuellem Interesse nicht in die Vorgaben der Mainstream-Haltung so wird dieser Mensch obgleich er einfach nur seiner eigenen Natur folgt, von der Gesellschaft geächtet. Ungeachtet ob diese Person nun sexuelle Gewalt verübt / erfahren hat oder nicht.

Natürlich hast du recht das Kinder älter werden und damit eventuell auch dem Interesse des Erwachsenen Partners entwachsen. Dies ist und wäre wenn sich ein Pädophiler oder Älterer auf ein Kind einlässt sicher notwendig von vornherein mit dem Kind zu kommunizieren. Ich habe von solchen Beziehungen gehört welche als es so weit war aber in eine sehr gute Freundschaft umgewechselt ist. Daher, es muss nicht unbedingt tragisch enden.

Es gab auch schon Fälle wo das Kind Gefühle für den älteren Part hatte, diese auch mit diesem Teilte und das Kind voller Freude sich seinen Eltern anvertraut hat. In meinem Umfeld habe ich zum Glück nur Menschen welche sich mit dem Kind zusammen freuen würden. Leider ist es aber in der Regel tragischer Weise so das die Eltern dann in scheinbarer Absicht das Kind eigentlich beschützen zu wollen, das Kind bevormunden, eventuell noch die Justiz hinzu ziehen und dem Kind dadurch erheblichen Schaden zugefügt haben. In einem mir bekannten Fall hat sich der ältere Partner des Kindes kurz danach das Leben genommen. Dieser Heute Erwachsene Mensch leidet immer noch darunter und gibt sich mit die Schuld am Tod dieses Menschen.
Alles nur weil Eltern oder 3. mal wieder meinten sie wüssten es besser.



PeterPanny
geschrieben am 19.11.2020 um 11:51:51 Uhr
Mädchen

Hallo, doch es gibt Kinder die sich zu Erwachsenen hingezogen fühlen

Ich z.B war so ein Kind.
Ein Kind der 70er/80er Jahre

Einer Zeit als es noch nicht diese Hysterie gab und keine "Pädojäger"
Eine Zeit in der FKK Fotos noch nicht als KiPo galten

Eine Zeit in der die Kinder mehr Freiheit hatten

Eine Zeit in der ein Mann nicht gleich misstrauisch beäugt wurde wenn er kinderlieb ist und gerne mit Kindern zu tun hat.

Ich bin der Ansicht das jeder der Kindern keine sexuelle Gewalt antut auch als pädophiler Mann beruflich und privat mit Kindern arbeiten darf.
Ich denke auch nicht das pädophile Männer Angst haben vor Erwachsenen.
Und das es sicher sehr viele Pädos gibt die Kinder weder unterdrücken noch eiskalt abservieren wenn sie nicht mehr in ihrem AoA sind.
Die Kinder werden älter und werden dann "flügge" sag ich mal..

Bitte nicht sämtliche pädophile Männer über einen Kamm scheren
Darüber hinaus sind nicht alle die Pädo sind kernpädophil


Lieber Gruß

Peterle


"Freunde sind wie Sterne in der Dunkelheit"
K13online
geschrieben am 19.11.2020 um 14:23:44 Uhr
Mädchen

K13online sind zwei heute homosexuelle Männer bekannt, die in ihrer Kindheit einvernehmlich sexuelle Beziehungen/Freundschaften zu Pädosexuellen hatten. Die Beiden haben sich auch schon mal in der Öffentlichkeit entsprechend geäußert. Leider wurden sie allerdings überwiegend vom gesamten Mainstream ignoriert. Die Wahrheit ist politisch nicht gewollt. Würde auch nur ein Fall als Einvernehmlich offiziell anerkannt werden, dann würde ja das ganze aufgebaute Lügengebäude zusammen fallen wie ein Kartenhaus. Man müsste dann JEDEN Einzelfall genau prüfen, ob es einvernehmlich ist oder halt nicht. DAS will niemand machen. Man hat enorme Angst davor, dass die wahre Realität ans Licht kommt. Deswegen gibt es übrigens auch keine unabhängigen Studien mehr, die es früher jedoch gegeben hat: Baurmann, Rind, Lautmann, Bernard, Brongersma und weitere mehr....

Im heutigen Anti-Pädophilen-Zeitgeist ist es sehr schwierig, einen aktuellen Nachweis über das Vorhandensein von Einvernehmlichkeit zu führen. Wenn man schon wegen der Gesetzeslage aktuelle Kinder nicht befragen kann, dann müsste man zumindest heutige Erwachsenen befragen, die in der Kindheit solche einvernehmlichen Beziehungen gepflegt haben. Dabei stellt sich natürlich die Frage, warum solche Erwachsene sind zu ihren Kindheitserlebnissen äußern sollen. Solche Erwachsene leben heute wie alle anderen Menschen auch. Sie wissen, wie das Thema Pädophilie heutzutage behandelt wird. DAS schreckt fast jeden ab. Man kann von diesen Ehemaligen/Boyfriends nicht erwarten, dass sie aus ihrer positiv erlebten Kindheit mit einem Pädosexuellen erzählen, um den Pädophilen einen Gefallen zu tun. DAS ist einfach zu viel verlangt. Sie würden vom gesamten Mainstream massiv angegriffen werden. Dies ist leider für den heutigen pädophilen Politik-Aktivismus ein großes Dilemma...
  [Antworten]

Seiten
1 2


Im Forum suchen



K13online QR-Code
K13 QR-Code


Externe Artikel


K13online Vote
Würden Sie dies Projekt unterstützen ?
JA, mit finanziellen Mitteln
JA, mit Sachspenden
JA, mit meinen technischen Kenntnissen
JA, mit allen meinen Möglichkeiten
Nein, auf keinen Fall
Vielleicht, kann sein



[Ergebnis]

Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]