„In einem Rechtsstaat beugt sich der Staat nicht einer Mehrheit, sondern verteidigt das Recht des Einzelnen. Nur dafür ist er da und hat die Macht dazu von allen übertragen bekommen.“ - Sokrates
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 26.05.2022
Zeit: 12:20:15

Online: 16
Besucher: 26038925
Besucher heute: 3036
Seitenaufrufe: 155406059
Seitenaufrufe heute: 7792

Termine 2022
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Die Grünen und die Pädosexualität (Walter-Klecha-Hensel) (4298)
2. Auge um Auge (Buch) (67)
3. Studie 2022: Prof. Dr. Bruce Rind (213)
4. FAQ: Pädosexualität(Pädophilie) (26571)
5. Ständige Werbeaktion: Registrierung als K13online User (8333)
6. K13online Werbeträger: Boylover-Tasse Panorama (5282)
7. K13online Werbeträger: T-Shirt K13online Redaktion (1947)
8. K13online Werbeträger: Mousepads (5361)
9. K13online Werbeträger: Posterkalender 2022 (5034)
10. K13online Werbeträger: Kugelschreiber mit Logo (4640)
Aktuelle Links
1. VETO-Interview: Wie umgehen mit Pädophilen? (265)
2. Pädoseite.home.blog (1888)
3. Int. BOYLOVE-Day (IBLD) (5902)
4. Boylinks (International) (16842)
5. Niederländische Pädophilie-Partei: PNVD (6469)
6. Kein Täter werden: Standort Hamburg(UKE) (2038)
7. Weblog Heretic TOC (647)
8. Kein Täter werden: Standort Regensburg(LMU) (162)
9. Pädophilie: Interview mit NL-Aktivist Ad van den Berg (94)
10. Verband für Bürgerrechte und Objektivismus (VBO) (5447)


Links
  Kein Täter werden: Standort Leipzig(Uni)
Hinzugefügt 06.05.2020
Hits 2040
Dürfen Sie den Link besuchen? ja
Beschreibung

In sexualwissenschaftlichen Untersuchungen im In- und Ausland gaben zwischen 3 und 9 Prozent der befragten Männer auf Kinder und / oder Jugendliche ausgerichtete sexuelle Fantasien an. Dies gibt Anlass zur Vermutung, dass bei diesen Männern eine teilweise oder ausschließliche sexuelle Neigung im Sinne einer Pädophilie und / oder Hebephilie vorliegt.

Die Ursachen hierfür sind weitgehend unbekannt. Die betroffenen Personen - meist sind es Männer - können unter einer so genannten Pädophilie oder Hebephilie sehr leiden. Die therapeutische Erfahrung zeigt hierbei, dass es vielen Betroffenen schwer fällt, mit dieser Neigung und den damit verbundenen sexuellen Fantasien umzugehen.

Menschen mit einem sexuellen Interesse an Kindern oder Jugendlichen begehen nicht zwangsläufig sexuelle Übergriffe oder nutzen entsprechende Abbildungen, die einen sexuellen Missbrauch darstellen (sogenannte Kinderpornografie). Daher müssen die Begriffe Pädophilie / Hebephilie und sexueller Kindesmissbrauch unterschieden werden. Während die strafrechtliche Bezeichnung sexueller Kindesmissbrauch ausschließlich sexuelle Handlungen mit Kindern beschreibt, wird unter Pädophilie / Hebephilie eine sexuelle Ansprechbarkeit auf den kindlichen bzw. jugendlichen Körper verstanden.

Ein großer Anteil der sexuellen Übergriffe an Kindern und Jugendlichen findet im so genannten Dunkelfeld statt. Darunter werden Straftaten verstanden, die nicht polizeibekannt sind und somit nicht von der Kriminalstatistik erfasst werden. Schätzungen zufolge liegt der Anteil von Sexualdelikten im Dunkelfeld um ein Fünffaches höher als der Anteil justizbekannter Taten, die als so genanntes Hellfeld bezeichnet werden. Zwar ist der Anteil von Kinderpornografiedelikten an allen Delikten gegen die sexuelle Selbstbestimmung im Hellfeld nach wie vor gering, dennoch verzeichnen die polizeilichen Kriminalstatistiken einen deutlichen Anstieg für diese Gruppe von Straftaten. Es muss auch hier davon ausgegangen werden, dass die Nutzung von Missbrauchsabbildungen im Internet (so genannte Kinderpornografie) überwiegend im Dunkelfeld stattfindet. 

(Ersteinstellung am 7. April 2015 - aktualisiert am 6. Mai 2020)

[Besuchen] [Link bewerten] [Deadlink melden] [zur Übersicht]

Kommentare

K13online Stellungnahme von K13online
am 06.05.2020

Wir berichten und informieren auf unseren Webseiten über alle Projekte, die sich mit dem Thema der Pädophilie beschäftigen. Die Aufgaben & Zielsetzungen des Präventionsnetzwerkes "Kein Täter werden/KTW" sind mit unseren politischen Positionen nicht vereinbar. Es liegt jedoch in der alleinigen Entscheidung eines Pädophilen, ob er an einer solchen Therapie teilnehmen will. Voraussetzung für eine solche KTW-Therapie ist die Bereitschaft zur lebenslänglichen Enthaltsamkeit von pädophiler Sexualität. Ein Pädophiler, der dazu bereit und in der Lage ist, kann sich auch an diesen KTW-Standort wenden. Teilnehmer, die ihre Therapie abbrechen oder danach zu uns kommen wollen, sind immer herzlich Willkommen. Das Motto lautet: Du bist nicht alleine!

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1



K13online QR-Code
K13 QR-Code

Ursachen der Pädophilie


Probanden für Studie gesucht
Die Dipl. Psych. Ronja Zannoni(Institut für Sexualmedizin Kiel) sucht für ihre Doktorarbeit Probanden.
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]