"Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überläßt?" - Ernst R. Hauschka
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 12.08.2020
Zeit: 00:48:09

Online: 12
Besucher: 21932170
Besucher heute: 49
Seitenaufrufe: 146832615
Seitenaufrufe heute: 557

Termine

Leider sind keine kommenden Ereignisse im Kalender vorhanden.

weitere Termine

Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Petition an Bundestag: K13online an Bundesjustizministerium (12)
2. Petition an Bundestag: Mitteilung(1) an Ausschuss (19)
3. Petition an Bundestag: Mitteilung Pet 4-19-07-99999-036062 (18)
4. Petition an Bundestag: Formular Mitzeichnung (96)
5. Petition an Bundestag: Bestätigung Einreichung(Online) (43)
6. K13-Podcast: Positionen zur Pädophilie (170)
7. K13online YouTube-Videos: Demo Grundrechte & Corona (271)
8. Bildergalerie: Demo Grundrechte & Corona (278)
9. Der pädosexuelle Komplex (Angelo Leopardi) (24451)
10. (Update 4) K13-Strafanzeige wegen Beleidigung & Bedrohung (451)
Aktuelle Links
1. Kein Täter werden: Standort Bamberg (1869)
2. Weblog Heretic TOC (z.Zt. Offline) (56)
3. Kein Täter werden: Sozialministerium Sachsen-Anhalt (Magdeburg) (21)
4. ITP-Arcados (Infos zur Pädophilie) (9236)
5. Jumima.net (BL-Weblog) (48)
6. Kinder im Herzen (Weblog) (127)
7. Pädoseite.home.blog (1016)
8. Ketzerschriften.net (Weblog) (5884)
9. YouTube-Kanal: VETO - Pädophilie (34)
10. YouTube-Kanal: Norbert de Jonge (Marthijn) (33)


Links
  Die Sache mit Peter (Buch-Projekt-Weblog)
Hinzugefügt 23.04.2017
Hits 1368
Dürfen Sie den Link besuchen? ja
Beschreibung

Mit sechs wusste ich, dass ich schwul bin. Und mit 13 verlor ich meine Unschuld – an einen 30-Jährigen. Meine Geschichte handelt nicht nur von Grenzen, die fließend sind und dennoch leicht verletzbar. Sondern tatsächlich auch von Liebe. Erst heute, viele Jahre später, habe ich den Mut gefunden, sie endlich aufzuschreiben...

Über den Autor "Max Meier-Pobst & Inhaber des Weblogs zum Buchprojekt  

Seit meiner Jugend ist Schreiben meine Leidenschaft. Ich absolvierte schon früh diverse Praktika bei Lokalzeitungen, studierte schließlich Medienwissenschaft und arbeite aktuell, nach einem Volontariat bei einem namhaften Verlag, als freier Journalist für diverse Online- und Zeitschriften-Redaktionen. Geboren wurde ich Mitte der 1980er in München, wo ich auch aufwuchs. Gemeinsam mit meinem Partner und zwei schläfrigen Katern lebe ich heute in Norddeutschland.

Die Sache mit Peter ist mein erstes Buchprojekt. Trotz oder gerade wegen des brisanten Stoffes lehnten die meisten Verlage es direkt ab. Als ich die Hoffnung beinahe schon aufgegeben hatte, meldete sich schließlich doch noch ein Lektor bei mir. Er war voll des Lobes für meinen Mut und meinen Schreibstil, doch schnell forderte er einige wesentliche Änderungen: Damit das Buch gut verkauft werden könne, müsse ich es unbedingt entschärfen. Die Schilderungen der sexuellen Handlungen seien zu drastisch, die Verurteilung des Täters hingegen nicht eindeutig genug. Und ob ich denn bereit wäre, in Interviews zum Thema Missbrauch über mein Schicksal zu sprechen, um mein Buch zu bewerben? 

Nein, dazu war und bin ich nicht bereit und deshalb habe ich mich dazu entschlossen, es ohne Verlag im Rücken zu probieren. Denn weder möchte ich ein Blatt vor dem Mund nehmen und schon gar nicht mich vor irgendeinen Karren spannen, in eine Schublade stecken lassen: Ich, das arme Missbrauchsopfer, und Peter, der üble Kinderschänder – und jetzt ein „mutiges“ Buch, um mein ach so schweres „Schicksal“ zu verarbeiten. Das mag gutes Marketing sein, aber auch eine Lüge. Die Wahrheit ist wesentlich komplexer…

Apropos Wahrheit: Max Meier-Jobst ist, Sie mögen es mir nachsehen, nicht mein echter Name. Ich stehe zu meiner Geschichte, zweifelsohne, aber ich muss auch an diejenigen denken, die darin außer mir noch vorkommen und deren Persönlichkeitsrechte und Privatsphäre ich respektieren und schützen will: Eltern, Freunde und ja, auch Peter (der eigentlich gar nicht Peter heißt).

(Ersteinstellung am 23. April 2017)

[Besuchen] [Link bewerten] [Deadlink melden] [zur Übersicht]

Kommentare

K13online Hinweis von K13online
am 23.04.2017

Der Buchautor hat sein Erstlingswerk gleich nach dem Erscheinen als Vorschlag für eine Verlinkung auf unseren Webseiten eingereicht. Wir haben das Buchprojekt bzw. sein Weblog dazu heute in unsere Pinnwand aufgenommen.
Wir danken dem Autor und wünschen Ihm für die Zukunft alles Beste!

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1



K13online QR-Code
K13 QR-Code


Studien-Umfrage (UKE)
Aufruf zur Studien-Teilnahme an alle Frauen, die ein sexuelles Interesse an Kindern/Jugendlichen unter 14 Jahre haben. weitere Informationen

Externe Artikel


K13online Vote
Würden Sie dies Projekt unterstützen ?
JA, mit finanziellen Mitteln
JA, mit Sachspenden
JA, mit meinen technischen Kenntnissen
JA, mit allen meinen Möglichkeiten
Nein, auf keinen Fall
Vielleicht, kann sein



[Ergebnis]

Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.80 - Programm aktualisiert am 06.06.2020 [Sicherheitsupdates]