Für immer in den Herzen: Internationale Boylover-Community trauert am 20. Oktober 2020 um einen der Hauptdarsteller von AVOZ-Films, Vladik Shibanov

Der Held Vladik Shibanov in AZOV-Films: Viele Pädophile kannten die Profile der meisten Darsteller in den schönen FKK-Filmen, haben mit den Jungs aus der Ferne gelebt, und sie aufwachsen sehen

Die internationale Boylover-Community trauert am 20. Oktober 2020 um einen der Hauptdarsteller von AZOV-Films, Vladik Shibanov, der bei einem tragischen Verkehrsunfall am Donnerstagabend, den 20. Oktober 2009, im jungen Alter von nur 19 Jahren verstorben war. Viele Pädophile kannten die Profile der meisten Darsteller in den schönen FKK-Filmen, haben mit den Jungs aus der Ferne gelebt, und sie aufwachsen sehen. In der Blütezeit seiner Kindheit war Vladik für die AZOV-Kunden in seinen FKK-Filmen ein lebenslustiger Held. Seinen Traum eines eigenen Autos konnte er sich zu seinem 18. Geburtstag erfüllen. Auf einer regennassen Straße kam er von der Fahrbahn ab und raste gegen eine Leitplanke. Viele Boylover aus Deutschland und aller Welt haben in den letzten Jahren schon die Unfallstelle und sein Grab auf der Krim besucht. Seine Lebensfreude und Schönheit wird der internationalen Pädophilenszene in ewiger Erinnerung bleiben. Zum 11. Todestag trauert auch die K13online Redaktion um Vladik im stillen Gedenken. Lesen Sie mehr über das Leben von Vladik Shibanov mit einem Klick auf seine Gedenk-Webseite...

http://tributetovladikshibanov.blogspot.de



++ 




+++

geschrieben von K13online Redaktion am 18.10.2020 Drucken

Copyright by K13-Online-Redaktion