Prozess vor dem Landgericht in Stuttgart eröffnet: Ex-Tischtennis-Trainer des TSV Höfingen hatte Sexualkontakte/Boylover-Beziehungen mit Jungs in seiner Berghütte in Österreich & Segelboot auf dem Bodensee

Verteidiger Fritz Philipp Döringer über den 62-jähriger Ex-Tischtennis-Trainer: "Der Angeklagte sei durch die Haft gezeichnet und habe die Hoffnung auf eine Verständigung nicht aufgegeben" 

Vor dem Landgericht in Stuttgart läuft gegenwärtig ein Prozess gegen einen Ex-Tischtennis-Trainer des TSV Höfingen wegen "sexuellen Missbrauch" an Jungen im Alter von 7 bis 11 Jahren. Die Stuttgarter Zeitung & der SWR berichtet vom 2. Verhandlungstag über ein Geständnis des Trainers, welches vom Verteidiger Fritz Philipp Döringer verlesen wurde. Wie in den Mainstream-Medien fälschlicherweise üblich wird von einem Geständnis wegen "sexuellen Missbrauch" gesprochen, jedoch hat der angeklagte Trainer lediglich eine sexuelle Beziehung bzw. Sexualkontakte mit den Jungs zugegeben. Das es zwischen einem Missbrauch und einvernehmlicher Sexualität im Tag täglichen Leben einen gravierenden Unterschied gibt, bedenkt der gesamte Mainstraem nicht. K13online geht bis zum Beweis des Gegenteils nicht davon aus, dass tatsächliche sexuelle Gewalt gegen die sexuelle Selbstbestimmung stattgefunden hat. Denn den Stein hat die Mutter eines Jungen ins Rollen gebracht - und nicht die Jungs selbst. Fast alle Eltern ließen ihre Kinder trotz der Vorfälle in der Tischtennis-Abteilung. Der zuvor bei den Jungs, Eltern, Verein und im sozialen Umfeld allseits beliebte Trainer hat die Vorwürfe in der Anklageschrift bestätigt, damit die Kids nicht erneut vor Gericht eine Aussage machen müssen. Die Vernehmungen der Ermittlungshörden dürften schon belastend genug für die Jungs gewesen sein. Die Sozialstrafe ist durch den TSV Höfingen bereits eingetreten. Der Trainer soll unehrenhaft aus dem Verein ausgeschlossen werden. Eine soziale Isolation droht. Er befindet sich seit dem 17. März 2017 in U-Haft. K13online hat mit seinem Verteidiger Döringer bereits Kontakt aufgenommen, der sich auch während der Strafvollzuges um seinen Mandanten kümmern will: "Ob wir sie lieben oder hassen, man muss sie irgendwann entlassen". Der 3. Verhandlungstag fand am Freitag, den 29. September 2017 von 12 bis 15 Uhr statt. An diesem Termin wurden auch die noch folgenden Gerichtstermine festgelegt. Nach Rücksprache mit Rechtsanwalt Döringer werden wir diese Termine demnächst bekannt geben. K13online beabsichtigt, an einem Verhandlungstag als Prozessbeobachter zur Berichterstattung teilzunehmen...

http://tinyurl.com/y7z5cx5x




 

Zitate

Was geschah in der Berghütte?

Dem 62-jährigen Angeklagten war im Wesentlichen vorgeworfen worden, zwischen 1997 und 2016 insbesondere in seiner Berghütte in Österreich in mehreren Fällen sexuelle Handlungen an verschiedenen Kindern im Alter von 7 bis 11 Jahren vorgenommen zu haben. Zudem soll er bei der Durchsuchung seiner Wohnung in Leonberg bzw. seiner Berghütte in Österreich im März 2017 kinder- und jugendpornografisches Bildmaterial besessen haben.

https://www.swr.de/sport/prozess-tischtennis-trainer-gesteht-sexuellen-missbrauch/-/id=1208948/did=20316924/nid=1208948/172eye/index.html


Ob wir sie lieben oder hassen, man muss sie irgendwann entlassen

http://www.ra-doeringer.de


Sozial ausgrenzende Pressemitteilung des Tischtennis Vereins TSV Höfingen

http://www.tsv-hoefingen.de/gesamtverein/sexueller-missbrauch-beim-tsv-hoefingen-pressemitteilung

geschrieben von K13online-Redaktion am 30.09.2017 Drucken

Copyright by K13-Online-Redaktion