Erfolgreiche Proteste der Eltern mit ihren Kindern: Rechtspopulistische Lehrerin Myriam Kern an drei Landauer Schulen vom Dienst suspendiert

K13online - Mein Herz schlägt gegen RECHTS: Karlsruhe Netzwerk gegen RECHTS berichtet von gemeinsamen Auftritten & Reden der Myriam Kern & Neli Heiliger bei der Kundgebung Frauenbündnis in Kandel/RP am 12. September 2020

Die seit einigen Jahren als "Stimme von Kandel" bekannte und rechtspopulistische Myriam Kern wurde nach Protesten der Elternschaft an drei Landauer Schulen vom Dienst suspendiert: "Der Rat unterstütze Eltern und Lehrer bei deren Protest gegen die Lehrerin. „Wir bezweifeln, dass eine Lehrkraft, die ihre rechtsradikale Einstellung populistisch in der Öffentlichkeit vertritt gleichzeitig den demokratischen Erwartungen der Gesellschaft an unseren Bildungseinrichtungen gerecht werden kann und an einer Schule als Pädagogin eingesetzt werden sollte.“ Im Gegensatz dazu sympatisiert die AfD Stuttgart mit Kern, die ehemals selbst im Stadtrat von Landau für die AfD war. Kern & Heiliger haben in der Vergangenheit schon mehrfach gemeinsame Mahnwachen in Sachen "radikaler Kinderschutz" abgehalten. Während des inzwischen beendeten Dialoges zwischen Schutzengel-Neli und K13online hatte sich Heiliger von der rechtsradikalen Kern etwas zurück gezogen. Zuvor waren Dieter Gieseking, Neli Heiliger und Myriam Kern sogar auf einer Kinderschutz-Demo in Stuttgart im April 2019 gewesen. Wie das Karlsruher Netzwerk gegen RECHTS nun berichtet wollen Kern & Heiliger bei einer Kundgebung des rechten "Frauenbündnisses Kandel" wieder gemeinsam auftreten und Reden halten. Damit driftet Heiliger erneut in das rechtspopulistische Spektrum ab und macht sich rechtsradikale Gesinnung zu eigen. Ihr ist offensichtlich überhaupt nicht bewußt, in welchen politischen Sumpf SIE sich dort begibt. Heiliger hat sich seit geraumer Zeit auch der CORONA-Bewegung mit der Zeitschrift "Demokratischer Widerstand" angeschlossen. Sie wird diesem berechtigten Anliegen der Bewegung einen erheblichen Schaden zufügen, wenn Sie bei Demos der Rechtspopulisten in Kandel auftritt und dort die Zeitschrift verteilt. Bei der letzten CORONA-Demo in Berlin am vergangenen Wochenende waren Rechtsradiale bis vor das Reichtstagsgebäude vorgedrungen. Das DUO Kern & Heiliger war und ist eine Allianz, die keinen Platz bei Demos & Mahnwachen finden darf. Mit einem Klick auf weiterlesen gelangen Sie zum Pressespiegel und weiteren Hintergrundinfos.... 

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/ludwigshafen/landau-lehrerin-freigestellt-100.html



Zitate

Stadtrat will rechte Lehrerin nicht mehr an Landauer Schulen

„Eine Lehrkraft mit rechtsradikaler Gesinnung stößt hier zu Recht auf Unverständnis und Ablehnung.“ Der Rat unterstütze Eltern und Lehrer bei deren Protest gegen die Lehrerin. „Wir bezweifeln, dass eine Lehrkraft, die ihre rechtsradikale Einstellung populistisch in der Öffentlichkeit vertritt gleichzeitig den demokratischen Erwartungen der Gesellschaft an unseren Bildungseinrichtungen gerecht werden kann und an einer Schule als Pädagogin eingesetzt werden sollte.“ Der Rat appelliert an Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD), Kern dauerhaft von Landauer Schulen zu entfernen. Die Resolution wurde bei einer Gegenstimme angenommen.

https://www.rheinpfalz.de/lokal/landau_artikel,-stadtrat-will-rechte-lehrerin-nicht-mehr-an-landauer-schulen-_arid,5104962.html


Zitate

Rechtsextrem und trotzdem Lehrerin

Und K.? Auf Facebook bekundet sie regelmäßig ihre Liebe zum Grundgesetz. Sogar aufs Hambacher Schloss reiste sie, um vor dieser Kulisse zu posieren, darüber in Frakturschrift: „Unserer Freiheit ist nicht verhandelbar“. Mit Medienvertretern spricht sie nicht. Deshalb kann man sie nicht fragen, wie ihr Agieren in Einklang zu bringen ist mit dem Grundgesetz und besonders dessen Artikel eins, der die Würde des Menschen für unantastbar erklärt.

Statt mit Journalisten zu sprechen, stilisiert sie sich via Facebook zum Opfer einer „Hetzkampagne“. Sie überzieht den Redakteur der Landauer Redaktion der „Rheinpfalz“, der über den Fall kontinuierlich berichtet, mit Beleidigungen, heißt ihn einen „linksradikalen Schreiberling“ und „geistigen Brandstifter bei der Hetzzeitung“, der „Goebbels-Propaganda“ betreibe.

Auch vor obszön-sexistischen Beleidigungen gegen den Redakteur schreckt K. nicht zurück, was in der Elternschaft auch Zweifel an ihrer pädagogischen Eignung weckt. Der Elternbeirat der Nordringschule schreibt dazu in einem Protestbrief: „(…) das Niveau ihrer Aussagen lässt sehr zu wünschen übrig und bietet alles andere als ein Vorbild für unsere Kinder, weshalb die Eltern nicht möchten, dass Frau K. mit ihren ideologischen und weltanschaulichen Vorstellungen Zugriff auf ihre Kinder bekommt. Neutralität ist definitiv nicht gegeben.“

https://www.badisches-tagblatt.de/Nachrichten/Rechtsextrem-und-trotzdem-Lehrerin-52930.html


Karlsruher Netzwerk gegen Rechts

Zitate

Dass Jens Ahnemüller nun im August 2020 beim Frauenbündnis Kandel als Redner auftreten würde, war ein Zeichen dafür, dass man sich nach dem Abschied von Marco Kurz dazu bewogen hatte, den erbittert tiefen Graben zu Kandel ist Überall zu überarbeiten. Auch der geplante Redeauftritt von Neli wies in diese Richtung.

Im Jahr 2018 hatten Neli und die Kandelaktivistin Myriam Kern gegen Kindesmissbrauch kooperiert.

Bei der Frauenbündnis-Kundgebung am 12. September 2020 dürfte Neli jedoch in erster Linie über die Corona-Maßnahmen sprechen, die sie auf Facebook aus der Sicht von Kindern beleuchtete und gegen die sie als Aktivistin von #NichtOhneUns protestierte. Eine Offenheit für die patriotische Coronaszene war erkennbar.

https://ka-gegen-rechts.de/wp-content/uploads/2020/08/148a__Das_Frauenbuendnis_Kandel_in_Kandel_am_12_September_2020__Teil_1.pdf 


 

+

Bei einer Demo in Stuttgart im April 2019: (v.l.n.r) Myriam Kern, Dieter Gieseking & Neli Heiliger 


 

https://demokratischerwiderstand.de/artikel/62/nordbaden-im-widerstand/


 

K13online Aktivitäten: Bericht & Bildergalerie & Reden & Gespräche zur Demo-Veranstaltung gegen sexuellen Kindesmissbrauch auf dem Schlossplatz in Stuttgart am 20. April 2019 21.04.2019

Veranstalter lud Markus Diegmann von Tour41 mit seinem Reisemobil aus und distanziert sich: Alternative Redner/Innen waren Esther Peylo, Myriam Kern und Ralph Bühler   

Erstmals seid Bestehen von K13online berichtet Dieter Gieseking von einer Demo-Veranstaltung gegen sexuellen Kindesmissbrauch. Angemeldet wurde diese Veranstaltung auf dem Stuttgarter Schlossplatz am Ostersamstag von 14 bis 18 Uhr vom Korntal-Heimopfer Rolf Mönch. Das Anti-Pädobär-Team Neli Heiliger & Günter Nakath waren mit ihren weißroten Schutzengel-Kostümen wieder eine Attraktion. Auch das Heimopfer Evelyne Klein war gekommen. Dabei waren auch einige Gelb-Westen. Als erste Rednerin sprach Esther Peylo von der Ombudschaft Jugendhilfe BaWü. Zweite Rednerin war "Die Stimme von Kandel" Myriam Kern, die mit Henryk Stöckl unterwegs war, dem vom Knopp-Verlag Rechtsradikale Influencer vorgeworfen wird. Als dritter Redner sprach Ralph Bühler, Kandidat für die Bürgermeisterwahl in Biblis. Seine Worte klangen wie undifferenzierte Stammtisch-Parolen gegen Kinderschänder und Pädophile. Trotzdem gab es zwischen Bühler und Gieseking einen kurzen Dialog. Zuvor war eine brisante Situation entstanden, wo der freie Journalist Alexander Jähne(Pressebüro Pforzheim) den Inhaber von K13online erkannt hatte. Dennoch waren auch mit Ihm Gespräche möglich. Ebenso wurden Gespräche mit dem Foto- und Video Journalisten Rainer Hauenschild geführt, der für die Nachrichten- und Medienagentur 7aktuell.de zur Veranstaltung gekommen war. Auf der Webseite von 7aktuell finden Sie seine Bildergalerie, u.a. auch ein Foto mit Dieter Gieseking und einer Vertreterin der deutschen Gelb-Westen. Auch K13online stellt eine Bildergalerie mit einem Klick auf weiterlesen bereit. Bereits im Vorfeld der Demo-Veranstaltung wurde bekannt, dass der Veranstalter den Markus Diegmann von Tour41 mit seinem Reisemobil ausgeladen hatte und sich nunmehr von diesem Verein distanziert. K13online ist jedoch weiterhin mit allen Kinderschützern & Missbrauchsopfern bereit, einen vernünftigen und sachlichen Dialog zu führen. Vielleicht wird diese Berichterstattung ein weiterer Schritt zu einer Annäherung sein.... 

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=3854

Keine Differenzierung: Linkes Internetmedium Beobachternews rückt gesamte Demo-Veranstaltung von Kinderschutz & Missbrauchsopfern am Ostersamstag ins rechte politische Spektrum 30.04.2019

Demo-Anmelder Rolf Mönch(Korntal-Heimopfer & Gelbweste) und Mitveranstalter Peter Wagner(Missbrauchsopfer) sowie das Anti--Pädobär-Team Neli Heiliger & Günter Nakath gehören NICHT dem rechtspopulistischen Spektrum an

Das eher im linken politischen Spektrum angesiedelte Internet-Portal "Beobachternews.de" hat im Nachgang über die Demo-Veranstaltung von Kinderschützern & Missbrauchsopfer am Ostersamstag in Stuttgart einen Artikel veröffentlicht. Im letzten Absatz rückt das Portal den Demo-Anmelder & Mitveranstalter ins rechte politische Spektrum. Nach Recherchen von K13online sind solche Behauptungen falsch und wurden bereits dementiert. Rolf Mönch gehört auch den Gelbwesten an und hat sogar schon in Frankreich mit weiteren deutschen Gelbwesten demonstriert, die auch bei der Demo in Stuttgart anwesend waren. Ebenso gehören die farbenfroh gekleideten Aktivisten Neli Heiliger & Günter Nakath vom Anti-Pädobär-Team NICHT einem rechten politischen Spektrum an. Auch die 1. Rednerin Esther Peylo von der Ombudschaft Jugendhilfe BaWü kann NICHT ins rechte politischer Lager verschoben werden. Fragwürdig waren allerdings die Demo-Teilnehmer Myriam Kern & Hendrik Stöckl, die beide zumindest rechts-konservative Tendenzen aufweisen. Myriam Kern war AfD-Abgeordnete aus Landau und engagiert sich offensichtlich auch im rechtspopulistischen Frauenbündnis Kandel. Unklar ist die politische Rolle des freien Journalisten Alexander Jähne aus Pforzheim. ER hatte einen Artikel über die Demo in Stuttgart geschrieben, der jedoch auf der rechtspopulistischen Internetplattform "PI News" nicht publiziert wurde. Das politisch links orientierte Internet-Portal "Beobachternews.de " hat den Demo-Veranstalter & einen großen Teil der Demo-Teilnehmer ins rechte politische Spektrum gerückt, wo sie nicht hingehören. Mit einer solchen Art von Berichterstattung wird das Thema des Kinderschutzes & der Missbrauchsopfer zu deren Nachteil instrumentalisiert. K13online mit der Pädophilie-Thematik ist gesamtgesellschaftlich in keinem Fall der Positionierungen einem rechts politischen Spektrum zuzurechnen. Aber auch mit dem links politischen Spektrum ist im heutigen Zeitgeist keine differenzierte Thematisierung der Pädophilie möglich...  

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=3857

Schulleiter eines privaten Bildungsinstituts verurteilt: Ein Mentor, der sich auch gern kumpelhaft gab und spielerisch Körperkontakt suchte. Gewalt habe er nicht angewandt, den Jugendlichen auch nicht gedroht 09.08.2020

"Kinderschutz" ist nicht genug  - jetzt auch "Jugendschützer/in": Polizeibekannter Psychopath Günter Nakath & Neli Heiliger (Anti-Pädobär-Team) halten verrückte Mahnwache vor Landgericht in Heidelberg

Das Landgericht Heidelberg hat einen Schulleiter eines privaten Bildungsinstituts wegen gewaltlosen sexuellen Beziehungen mit drei Jugendlichen(14-16 Jahre) zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren und drei Monaten verurteilt. Die bestehenden Unrechtsgesetze ermöglichen keinen Freispruch. Die Strafanzeigen der drei Jugendlichen sind im Wissen über die Existenz zerstörenden Folgen des Schulleiters erfolgt. Diese Handlungweisen machen das Verhalten der drei Jugendlichen besonders verwerflich. Vor dem Gerichtsgebäude hatte sich der Pforzheimer Psychopath Günter Nakath & Neli Heiliger(Anti-Pädobär-Team) zu einer Mahnwache aufgebaut. "Kinderschutz" ist den Beiden nicht mehr genug. Neuerdings haben sie ihre wirren Auftritte auf den "Jugendschutz" erweitert. Nakath belästigt seit Jahren in Pforzheim & Würm Passanten sowie Kinder & Jugendliche. Mehrfach wurde er von der Polizei in eine psychiatrische Anstalt eingeliefert. Kinderschutz- und Opfervereine haben Ihn rausgeschmissen. Fleißig sammelt der Psychopath Nakath auch Hausverbote & Strafanzeigen gegen Ihn. Am 4. August 2020 fand vor dem Amtsgericht Pforzheim ein Prozess wegen Hausfriedensbruch  während des Neujahrsempfangs 2019 in Pforzheim-Würm statt. Das Strafverfahren gegen Nakath wurde zuvor von dem Gerichtsverfahren gegen Neli Heiliger & zwei weiteren Kinderschützern abgetrennt. Ein ziemlich gutmütiger Richter hat das Verfahren gegen die drei Angeklagten mit Geldauflagen eingestellt. K13online war beim Prozess dabei. Auch die Pforzheimer Zeitung(PZ) hat berichtet. Trotz der ganz offensichtlich psychiatrischen Erkrankung des allseits bekannten Günter Nakath hat sich seine Mitstreiterin Neli Heilger erneut bei der Mahnwache vor dem Landgericht Heidelberg in posierender Art & Weise gezeigt. Damit hat sich Heiliger selbst vom "Kinderschutz" & Jugendschutz" disqualifiziert. Das sogenannte "Anti-Pädobär-Team" hat sich damit in die Ecke von irren Psychopathen gestellt. Alle Menschen gewinnen bei ihren Auftritten den richtigen Eindruck, dass das Irrenhaus Wandertag hat. Lesen Sie den Prozessbericht wegen Hausfriedsbruch mit einem Klick auf weiterlesen...

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4246 

geschrieben von K13online-Redaktion am 03.09.2020 Drucken

Copyright by K13-Online-Redaktion