Hass-Demos gegen Neugründung der niederländischen Pädophilie-Partei PNVD: Ich verstehe nicht, warum wir an Tieren testen, wenn wir Pädophile und Pädosexuelle in Reichweite haben, sagt Pädo-Jägerin Beyza Kilic

Petition für die kindlich-sexuelle "Unschuld" und gegen Pädophile: "Als Kind haben Sie keine Ahnung, was dies bedeutet, was passiert, wie alles funktioniert. Ein Kind sollte überhaupt nicht darüber nachdenken"

Wie man auch im niederländischen Anti-Pädophilen-Zeitgeist nicht anders erwarten konnte gab es in den letzten Wochen menschenverachtende Reaktionen auf die Neugründung der Pädophilen-Partei PNVD. Es ist mehr als erstaunlich, was allein zwei pädophile Aktivisten, Nelson Maatman & Norbert de Jonge, an medialer Aufmerksamkeit und Hass in der bildungsfremden Bevölkerung mobilisieren können. Was würde wohl passieren, wenn die PNVD zu den nächsten Wahlen im März 2021 mit Hunderten von Unterstützern/Innen zugelassen würde? Eine Pädophilen-Jägerin hat indessen eine völlig desinformierende Petition gestartet und tatsächlich schon rund 700 Tausend Online-Unterschriften gesammelt. Die Begründung dieser Petition ist desmaßen lebensfremd, dass man nur noch mit dem Kopf schütteln kann: "Als Kind haben Sie keine Ahnung, was dies bedeutet, was passiert, wie alles funktioniert. Ein Kind sollte überhaupt nicht darüber nachdenken". Die aufgeklärten Kids von heute werden den Mitzeichnern/Innen ihren Stinkefinger zeigen. Zwischen der Erwachsenenwelt und der Tag täglich gelebten Kinderwelt liegen ganz offensichtlich Welten. Ein Rückschritt in Zeiten des Sexualaufklärers Oswald Kolle wird deutlich: "Dein Kind, das unbekannte Wesen". Nach dem Vorbild des amerikanischen Präsidenten Donald Trump "America first(Amerika zuerst)" fanden unter dem Motto "Children first(Kinder zuerst)" bereits mehrere Demos gegen die PNVD statt. Ich verstehe nicht, warum wir an Tieren testen, wenn wir Pädophile und Pädosexuelle in Reichweite haben, sagt Pädo-Jägerin Beyza Kilic. Der Vorsitzende des PNVD, Nelson Maatman, sagte gegenüber dem Mainstream-Medium: In einer Antwort auf Hart van Nederland stellt der PNVD fest, dass „das Demonstrieren ein wichtiges Grundrecht ist“. Laut der Partei ist es jedoch "eine Schande", dass Children First nie versucht hat, in einen Dialog einzutreten". "Dann könnten wir möglicherweise unnötige Sorgen und Ängste lindern, die in ihnen leben. Der PNVD sagte zuvor auf Twitter, dass "die Petition die Notwendigkeit einer human-liberalen Partei wie dem PNVD zeigt". Ihnen zufolge würde ein Parteiverbot "die Demokratie unnötig untergraben". Inzwischen hat die Petition und damit auch die Pädophilen-Partei PNVD die politische Ebene des Niederländischen Unterhauses(2. Kammer) erreicht. Auch in den Niederlanden sind die Hürden für ein Parteiverbot ziemlich hoch. K13online wird über aktuelle Ereignisse & Nachrichten weiterhin berichten... 

https://www.pnvd.nl/publicaties/



 


 


 

Zitate 

"Ich verstehe nicht, warum wir an Tieren testen, wenn wir Pädophile und Pädosexuelle in Reichweite haben", sagt die Frau hinter ihrem Ensemble aus Sonnenbrille, Hoodie und Schal. Sie ist eine der "Pedo-Jägerinnen", die Danny Ghosen am Donnerstag in Danny on the Street gedreht haben, der exzellenten NTR-Serie, in der er nach Gruppen von Menschen sucht, die normalerweise schwer zu erreichen sind.

In der Zwischenzeit geht es den Pedo-Jägern tatsächlich schwer. Irgendwo am Rande einer neuen Wohnsiedlung nähern sich die beiden einem Mann, der glaubt, einen 15-Jährigen online getroffen zu haben: „Wolltest du kleine Mädchen ficken? 32 Zentimeter ist dein Schwanz, richtig? Dann hol es raus! " Der Mann wird zu Boden geworfen. "Das war noch weich", hört Ghosen später - Sie befürchten, dass es wahr ist. Beyza Kilic, die einzige Aktivistin, die auf dem Bild erkennbar sein will, sagt, ihr Ziel sei es, die Pädosexuellen so ängstlich zu machen, dass sie sich „zu Hause verstecken“ müssen.

https://www.nrc.nl/nieuws/2020/09/18/de-grootst-mogelijke-argwaan-a4012643


Petition für die kindlich-sexuelle "Unschuld" und gegen Pädophile: "Als Kind haben Sie keine Ahnung, was dies bedeutet, was passiert, wie alles funktioniert. Ein Kind sollte überhaupt nicht darüber nachdenken" 

 +

Stellen Sie sich vor, Sie sind wieder das dreiste 12-jährige Kind, das draußen mit Freunden und Freundinnen spielt. Einen Graben springen, mit Puppen spielen usw. Du wirst langsam, nicht zu schnell, in deinem eigenen Tempo erwachsen. Stellen Sie sich dann vor, Sie hätten die Wahl, ob Sie Sex mit einem erwachsenen Mann oder einer erwachsenen Frau wollen? Als Kind haben Sie keine Ahnung, was dies bedeutet, was passiert, wie alles funktioniert usw. Ein Kind sollte überhaupt nicht darüber nachdenken. Kinder sollten keine Entscheidung treffen müssen, ob sie Sex mit einem Erwachsenen haben möchten. Diese Entscheidung sollte nicht einmal eine Option in ihrem Leben sein, bis sie alt genug und bereit dafür sind und dies nicht am 12., 13., 14. ist , Alter 15. Der PNVD kämpft für die Legalisierung des Geschlechts zwischen Kindern und Erwachsenen. Kinder wissen nicht oder kaum, was Sex ist und können keine Wahl treffen, ob sie es wollen oder nicht. Frag dich selbst; Als Sie 12, 13, 14, 15 Jahre alt waren, hatten Sie Sex mit anderen Menschen? Hast du an Sex mit Erwachsenen gedacht? Ich habe nicht einmal an Sex mit Gleichaltrigen gedacht. Ich wusste wahrscheinlich, was es war, fand es aber schmutzig und beängstigend!

Der PNVD sollte keine Partei sein, die an unserer Gesellschaft teilnimmt. Es sollte nicht für die Interessen gekämpft werden, die sie vertreten. Meiner Meinung nach erhöht die Teilnahme einer Partei wie PNVD das Missbrauchsrisiko und es wird mehr Kinderpornografie verbreitet. Immerhin wächst das Netzwerk der Pädosexuellen, weil ihnen eine Stimme gegeben wird. Wir müssen unsere Kinder vor diesen Menschen schützen! Wir müssen sicherstellen, dass unsere Kinder in einer sicheren Umgebung ohne Pädosexuelle aufwachsen, die ihre Bedürfnisse und Wünsche zum Ausdruck bringen wollen! Schützen Sie unsere Kinder und lassen Sie Parteien wie das PNVD verbieten!

https://secure.avaaz.org/community_petitions/nl/tweede_kamer_stop_de_pnvd

+


Zitate

Laut PNVD zeigt die Petition die Notwendigkeit einer menschenliberalen Partei wie ihrer. "Der PNVD stellt keine Bedrohung für die Demokratie und die damit verbundenen Grundprinzipien dar. Ein Parteiverbot würde die Demokratie unnötig untergraben. Die gefährdete Position von Minderjährigen erfordert in der Tat, dass wir ihre körperliche Unversehrtheit ausdrücklich schützen. Nicht nur gegen unerwünschte Behandlung, sondern auch gegen unnötige Einschränkung unerwünschter Kontakte. Im Gegensatz zur Petition halten junge Menschen Sex nicht für schmutzig, sie sagen dies höchstens, um die Erwartungen von Erwachsenen zu erfüllen, und junge Menschen sind tatsächlich mit anderen in Sex verwickelt ", antwortet sie auf Twitter.

Sexuelle Selbstbestimmung
Der PNVD setzt sich für freie, humane und liberale Niederlande ein. Die Partei glaubt, dass Menschen jeden Alters, einschließlich Kinder, das Recht haben, über ihren eigenen Körper zu verfügen. Die Partei befürwortet daher die sexuelle Selbstbestimmung. "Jeder kann mit Zustimmung sexuelle Kontakte knüpfen. Die PNVD will keine Altersgrenzen im Gesetz, aber es ist strafbar, Sex mit jemandem zu haben, von dem sie wissen oder hätten wissen müssen, dass sie nicht einverstanden waren oder zustimmen konnten (zum Beispiel aufgrund von Inkompetenz) ", klingt es im Parteiprogramm.

https://www.ad.nl/binnenland/honderdduizenden-mensen-ondertekenen-petitie-voor-verbod-pedopartij~aa3afc4b/


Zitate

Antwort von "pedo Partei"
In einer Antwort auf Hart van Nederland stellt der PNVD fest, dass „das Demonstrieren ein wichtiges Grundrecht ist“. Laut der Partei ist es jedoch "eine Schande", dass Children First" nie versucht hat, in einen Dialog einzutreten". "Dann könnten wir möglicherweise unnötige Sorgen und Ängste lindern, die in ihnen leben."

Die Partei sagt, sie wolle keine Altersgrenzen im Gesetz, "aber die Bestrafung des Geschlechts mit jemandem, von dem man weiß oder hätte wissen müssen, dass er nicht zustimmte oder (zum Beispiel aufgrund von Inkompetenz) dem zustimmen konnte".

Der PNVD sagte zuvor auf Twitter, dass "die Petition die Notwendigkeit einer human-liberalen Partei wie dem PNVD zeigt". Ihnen zufolge würde ein Parteiverbot "die Demokratie unnötig untergraben".

https://www.hartvannederland.nl/nieuws/2020/demonstratie-tegen-omstreden-pedopartij/


Zitate

Die Partei für Wohltätigkeit, Freiheit und Vielfalt will im kommenden März(2021) an den Wahlen teilnehmen. Frühere Versuche in den Jahren 2006 und 2010 scheiterten, aber jetzt versuchen es die Gründer Nelson Maatman und Norbert de Jonge erneut. Anfang dieses Monats haben sie ihr neues Partyprogramm entwickelt, in dem sie angeben, dass sie nach sexueller Freiheit für alle Altersgruppen streben. Die Partei will die gesetzliche Altersgrenze für sexuelle Aktivitäten abschaffen.

Der Vorsitzende des PNVD, Nelson Maatman, möchte nicht auf die Petition für RTL News antworten. „Wir haben kein Interesse an einem Kontakt mit Ihrer kriminellen Vereinigung und möchten in keiner Weise mit Ihnen in Verbindung gebracht werden. Bitte kontaktieren Sie uns nie wieder “, sagte er in einer E-Mail an unsere Redaktion... 

https://www.news1.news/en/2020/09/anneke-fights-against-pedo-party-we-must-protect-our-children.html 

... und viele weitere mehr...


+ 


 

+++++ Niederländische Pädophilie-Aktivisten Nelson Maatman & Norbert de Jonge stellen neues Parteiprogramm der PNVD (Partei für Nächstenliebe, Freiheit und Vielfalt) vor +++++ 12.08.2020

PNVD-Parteiprogramm 2020-2021(Auszug): Selbstbestimmung, freie Meinungsäußerung, Vereinigungsfreiheit und individuelle Freiheit, unabhängig vom Alter

In den Niederlanden haben zwei Pädophilie-Aktivisten die Partei PNVD neu gegründet. Als Parteivorsitzender fungiert Nelson Maatman und als Sekretär & Schatzmeister Norbert de Jonge. Schon Ende 2019 war das Parteiprogramm fertig und die niederländischen Medien hatten über die (Wieder-) Gründung berichtet. Als politische und juristische Reaktion auf die Neugründung der Partei fanden unter dem Vorwand der Weiterführung des ehemaligen Pädophilen-Vereins Martijn bei allen Vorstandmitgliedern konstruierte Hausdurchsuchungen statt. Drei der Aktivisten mussten über mehrere Monate in politischer U-Haft verbringen, zwei sind inzwischen wieder in Freiheit. Am 7. August 2020 wurde die Neugründung fortgesetzt und das Parteiprogramm steht auf der PNVD-Webseite in niederländischer Sprache zum Download zur Verfügung. Die Partei existierte bereits im Zeitraum von Mai 2006 bis März 2010. Damals konnte die notwendige Anzahl der Unterschriften zur Teilnahme an den Niederländischen Parlamentswahlen nicht erreicht werden. Mehrere etablierte Parteien wollten die PNVD verbieten lassen. Durch die eigenständige Auflösung der Partei wurde ein verfassungswidriges Verbot jedoch nicht erreicht. Demnach steht auch der Neugründung kein Hindernis im Wege. K13online begrüßt den Neustart der PNVD in den Niederlanden und wünscht dem Parteivorstand viel Erfolg und alles Beste. In Deutschland ist die Gründung einer Pädophilie-Partei zu den Bundestagswahlen im Herbst 2021 mit Stand von heute nicht vorgesehen. Wie schon in den 1970er bis 1990er Jahre sind die Niederlande in Sachen politischem Aktivismus Vorreiter & Vorbild. Es ist sehr erstaunlich und mutig, dass die nur wenigen Pädophilie-Aktivisten im Nachbarland trotz aller politischen Verfolgung standhaft bleiben. Obwohl auch dort die pädophile Basis durch mediale Hetzkampagnen weggebrochen ist. Radikale Kinderschutz- und Opfervereine kämpfen auch in den Niederlanden gegen die Anerkennung & Akzeptanz der sexuellen Minderheit der Pädophilen. Sie schrecken nicht vor Gewalttaten und sogar Mordversuchen zurück, wie der Angriff im Haus von Marthijn Uittenbogaard gezeigt hat. Zum Inhaltsverzeichnis des neuen Parteiprogramms und der deutschen Übersetzung gelanden Sie mit einem Klick auf weiterlesen...  

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4249 

geschrieben von K13online-Redaktion am 19.09.2020 Drucken

Copyright by K13-Online-Redaktion