Angriffe auf Pädophile in den Niederlanden: Ein umfassender Rückblick & Zusammenfassung vom NL-Aktivisten Norbert de Jonge über die Menschen verachtenden Ereignisse im Nachbarland der letzten Jahre

Hass ist keine Meinung: Niederländische Mainstream-Medien, politische Parteien, Justiz und radiale Kinderschützer, sowie Pädophilen-Jäger, bestimmen den Zeitgeist gegen die Grund- und Menschenrechte

Die ernst so liberalen, toleranten und humanistischen Niederlande haben in den letzten Jahren eine Kehrwende um 180 Grad vollzogen. Der Hass gegen die sexuelle Minderheit der Pädophilen regiert in fast allen Mainstream-Medien, bei einigen politischen Parteien, den radikalen Kinderschützern bis zu den Pädophilen-Jägern. Grund- und Menschenrechte werden den niederländischen Aktivisten aberkannt. Die Justiz begeht fortlaufend UNRECHT und hofiert den Anti-Pädophilen-Zeitgeist. Die freie Meinungsäußerung wird massiv eingeschränkt. Das europäische Ausland schaut tatenlos zu. Der niederländische Aktivist Norbert de Jonge hat nun einen umfassenden Rückblick mit einer Zusammenfassung aller Ereignisse der letzten Jahre veröffentlicht. Alles wird mit Quellen-Links belegt. Die Original-Version(PDF) im unteren Link ist in englischer Sprache. Die deutsche Übersetzung finden Sie mit einem Klick auf weiterlesen. Auch K13online hat in den letzten Jahren fortlaufend über alle Ereignisse in den Niederlanden berichtet. In den News-Archiven finden Sie umfangreiche Informationen. Es stellt sich für uns die Frage, warum der Hass und die Verfolgung von Pädophilie-Aktivisten im Nachbarland so dramatisch eskalieren konnte. Wir vermuten, dass es u.a. auch daran liegen könnte, weil es in den Niederlanden kein Projekt wie "Kein Täter werden/KTW" gibt. Jedenfalls haben die KTW-Netzwerke in Deutschland dazu beigetragen, das Stigma der Pädophile zu mindern. Die Öffentlichkeitsarbeit von KTW richtet sich deutlich gegen Hass & Ausgrenzung, wenn der Pädophile enthaltsam lebt. Die niederländische Öffentlichkeit setzt noch immer Pädophilie mit sexualisierter Gewalt gegen Kinder gleich. Dabei halten sich die NL-Aktivisten jedoch an die bestehenden Gesetze hinsichtlich von Sexualität zwischen Erwachsenen & Kindern/Jugendlichen. Politische Forderungen sind in einer Demokratie ein legitimes Mittel. Ebenso gehört die Meinungsfreiheit zu den Grundrechten. Hass ist keine Meinung! Die niederländische Gesellschaft täte gut daran, zu den Grundwerten einer Demokratie früherer Jahre zurück zu kehren... 

https://www.norbertdejonge.nl/pdf/Pedophiles_Under_Attack_in_the_Netherlands.pdf



+


Angriffe auf Pädophile in den Niederlanden

© 7 October 2020, von Norbert de Jonge

([email protected]); CC BY-NC-ND 4.0

Dieses Dokument versucht für unsere ausländischen Gleichgesinnten ein Bild zu malen von dem, was es im Moment in den Niederlanden bedeutet, pädophil zu sein, besonders sogar, ein Pro-Pedo-Aktivist zu sein.

Bisherige Meinungstrends:

Im Oktober 2002 wurde das bis dahin gültige Einwilligungsalter von 12 Jahren (vorbehaltlich der [körperlich-geistigen] Entwicklung) auf 16 Jahre (Beleg:1) angehoben. Ab Januar 2010 wurde der Zugang zu Kinderpornographie – noch ohne Besitz- verboten (Beleg 2). Das „Gesetz über sexuelle Verbrechen“ fügte Beschränkungen des sexuellen Verkehres mit 16 und 17-Jährigen hinzu, und es illegalisierte gewisse Sex-chats des Internets (Beleg 3).

Am 2. April 2013 bestätigte ein Berufungsgericht das Freiheitsrecht für den (pädophilen) Verein Vereniging Martijn (Beleg 4). Sechs Tage später, während einer Pressekonferenz erklärte Wladimir Putin, neben dem niederländischen Premierminister Mark Rutte stehend, dass die Niederlande (noch) die Existenz von Pro-Pädo-Organisationen gestatten würde (Beleg 5). Etwa ein Jahr später, im April 2014, wurde der Verein Vereniging Martijn vom Obersten Gerichtshof der Niederlande für das Verbrechen verboten, gegen die öffentlichen Ordnung zu sein, beim Streben nach der Legalisierung und Trivialisierung von Pedosexualität (Beleg 6). Die Mainstream-Medien haben, und gelegentlich fälschlicherweise (Beleg 7), seit vielen Jahren behauptet, dass der Verein Vereniging Martijn sogar Tipps und Tricks zu sexuellem Kindesmissbrauch (child sexual abuse CSA) gäbe. Jedwede Mitteilung, die (falsch) verstanden werden könnte, sowie solche Tipps und Tricks gebend, wird alsbald ausdrücklich rechtswidrig sein (Beleg 8).

Jugendliche sind inzwischen viel prüder geworden, z. B. tragen sie zunehmend beim Duschen einen Badeanzug und sonnenbaden weniger ohne Oben-Bekleidung (Beleg 9). Zur gleichen Zeit rennen sie zunehmend herum, und sie attackieren Gleichgesinnte mit Messern (Beleg). Prostituierte müssen inzwischen 21 Jahre alt sein anstatt 18 (Beleg 11). Sogenannte „Schwulentreffs“ werden angegriffen (Beleg 12).

Belege: 1-12

https://www.eerstekamer.nl/wetsvoorstel/27745_partiele_wijziging

https://uitspraken.rechtspraak.nl/inziendocument?id=ECLI:NL:HR:2017:167

https://www.norbertdejonge.nl/pdf/Wet_seksuele_misdrijven.pdf

https://uitspraken.rechtspraak.nl/inziendocument?id=ECLI:NL:GHARL:2013:BZ6041

https://nos.nl/artikel/491226-hof-geen-verbod-pedoclub-martijn.html

https://www.trouw.nl/nieuws/rutte-zorgen-homorechten-aan-poetin-overgebracht~b8ce546c/

https://uitspraken.rechtspraak.nl/inziendocument?id=ECLI:NL:HR:2014:948

https://www.hogeraad.nl/actueel/nieuwsoverzicht/2014/vereniging-martijn/

https://www.norbertdejonge.nl/pdf/Martijn_en_Geert_B.pdf

https://www.norbertdejonge.nl/pdf/Strafbaarstelling_voorbereiding_SKM.pdf

https://www.bd.nl/brabant/zijn-we-preutser-truttiger-en-is-dat-erg-of-boeien~a6be18b9/

https://www.nporadio1.nl/homepage/8705-nederland-wordt-preutser-bloot-is-nu-meteen-seks 

https://www.economist.com/europe/2018/08/30/naked-europe-covers-up

10 https://nos.nl/artikel/2327736-aantal-minderjarige-verdachten-steekincidenten-landelijk-verdubbeld.html

https://www.telegraaf.nl/nieuws/771706901/jongeren-showen-graag-hun-wapen

https://www.nrc.nl/nieuws/2020/08/25/wie-moordt-die-scoort-in-drillrap-a4009827

11 https://www.ad.nl/binnenland/prostituees-moeten-binnenkort-21-zijn-en-een-vergunning-hebben~a04cf003/

12 https://www.destentor.nl/lelystad/homo-plekken-onder-vuur-geen-mens-klaagt-als-hier-hetero-s-zouden-seksen-maar-ja-wij-zijn-homo-s~abf4bdcf/

Vorfälle der Jahre 2017-2019:

Am 5. September 2017 startete Marthijn Uittenbogaard seine neue eigene Webseite (Beleg 13). Er benutze dazu die übliche Kundensoftware, die von mir geschrieben wurde. 

Am 29. März 2018 berichtete der neue Sender RTL-Niews über die Gefahren und über die angebliche Legalität eines sogenannten „Pädo-Handbuch“, das CSA-Tipps und Tricks enthalten würde (Beleg 14).

Am 12. September 2018 gründete ich die gemeinnützige Stiftung Stiching FreeSpeechTube (Beleg 15) und am 10. März 2019 wurde die Plattform Überparteiliches Video bei FreeSpeechTube wieder eröffnet (Beleg 16). Die allerersten Beiträge, die von Besuchern dort eingestellt wurden, waren Vidos von leicht bekleideten Kids [herumalbernden] und Gymnastik machenden Minderjährigen. Solche Inhalte wurden schnell – zu bekannt, bis ich von der grenzüberschreitenden Lage gezwungen wurde, zu intervenieren. Am 8. Januar 2020 modifizierte ich die Dienstleistungs-Bedingungen, wobei „Inhalte mit aufreizenden und sexualisierten Minderjährigen“ untersagt wurden (Beleg 17). Auf der Webseite wurden Inhalte veröffentlicht, unter anderem, von Marthijn (Beleg 18), Nelson Maatman (Beleg 19) und mir (Beleg 20).

Am 20 März 2019 veröffentlichte Marthijn ein Interview mit Nelson auf ihrer eigenen Website (Beleg 21).

Am 5. Juni 2019 startete ich meine eigene Mailliste „mnop“. Sie hatte kein ausdrückliches Zielprogramm; nur die Gewinnung von Teilnehmern, die zustimmten, dass Pädosexualität legalisiert werden sollte. Auf meine Anfrage hin, veröffentlichte Marthijn die Mailliste auf seiner eigenen Website (Beleg 22). Am 5. Dezember 2019, sechs Monate nach dem Entwurf, wurde die Liste in einen öffentlichen Micoblog umgewandelt (Beleg 23). Teilnehmer auf dieses Mailliste waren unter anderem, Marthijn, Nelson, ich selbst, und - kurzfristig - Ad van den Berg. Vorabgenehmigte Mails waren nicht erforderlich, und einer der anderen Teilnehmer, ein Russe, verlinkte zu einem „pädo-Handbuch“. (Was mich aufs Äußerste verärgerte.)

Am 17. Juni 2019 berichtete (die Beraterin für Personenschaden Yme Drost, im Auftrag für) die gemeinnützige Stichting Strijd tegen Misbruik (Stiftung: Kampf gegen Missbrauch). Marthijn und auch mir, von Normalisierung - oder sogar Bemutigung, Verherrlichung der Pädosexualität als eng verbundene Gruppe mit einem eigenen Netzwerk und Subkultur (Beleg 24).

Am 27. Juli 2019 versuchte Nelson Pro-pädo-Flugblätter auf der Amsterdamer Demo Gay-Pride zu verteilen (Beleg 25). Die Flugblätter waren ein Protest gegen die Entscheidung der gemeinnützigen stiftung Amsterdam: Gay Pride wegen der Absage an der Demonstrationsteilnahme. All dies führte zu einer Anhörung bei dem Institut für Menschenschenrechte, das schlussfolgerte, keine Rechtssprechungsmöglichkeit zu haben (Beleg 26). Ad, Marthijn und ich, wir waren bei der Sitzung anwesend.

Belege: 13-26

13 https://marthijn.nl/

14 https://www.rtlnieuws.nl/nieuws/nederland/artikel/4052086/gevaarlijk-pedohandboek-ongestoord-verspreid-internet-politiek-wil

15 https://www.sfstube.nl/

16 https://www.freespeechtube.org/

17 https://www.freespeechtube.org/terms/

18 https://www.freespeechtube.org/user/M_Uittenbogaard

19 https://www.freespeechtube.org/user/Nelson

https://www.freespeechtube.org/user/KinderFront

20 https://www.freespeechtube.org/user/Norbert

21 https://marthijn.nl/p/174

22 https://marthijn.nl/p/179

23 https://www.mnop.nl/

24 https://www.nrc.nl/nieuws/2019/06/17/aangifte-tegen-oud-bestuursleden-pedofielenvereniging-martijn-a3963977

https://www.parool.nl/nieuws/aangifte-tegen-oud-bestuursleden-pedoclub-martijn~bab73b2d/

25 https://nos.nl/artikel/2295396-pedo-flyers-bij-pride-in-beslag-genomen-na-boze-reacties.html

26 https://mensenrechten.nl/nl/oordeel/2019-116

Am 26. November 2019 berichtete die Zeitung Volkskrant mit einem Artikel und einem Podcast über das Archiv des Vereniging Martijn, und, dass Marthijn beides besäße und eine Wikipedia/Enzyklopedie mit einem die Pädophilie betreffenden Inhalt (Beleg 27).

Am 8. Dezember 2019, Ad, Marthijn, Nelson und ich kündeten öffentlich unseren Plan an, im Jahr 2020 die politische Partei PNVD (wieder) zu gründen (Beleg 28).

Am 9. Dezember 2019 behauptete der Nachrichtendienst von RTL-News, sie hätten durch monatelange verdeckte Recherche herausbekommen, dass die „mnop“ Mail-Liste benützt würde, um CSA Tipps und Tricks mit Anderen zu teilen (das gelinkte „Pedo-Handbuch“) (Beleg 29).

Ereignisse im Jahr 2020:

Am 21. Januar 2020, als Teil einer kriminellen Untersuchung in der möglichen Fortsetzung des Vereniging Martijn, führte die Polizei Durchsuchungen und Beschlagnahmungen in den Privathäusern von Ad, Marthijn (und seinem Lebenspartner), Nelson und bei mir durch (Beleg 30). Der Vereniging Martijn und das PNVD-Archiv und die Korrespondenz, die schon einige Jahrzehnte zurücklag, wurden beschlagnahmt. Ad wurde wegen Besitz von Kinderpornographie verhaftet, und der Partner von Marthijn unter dem Verdacht der Tatvorbereitung für CSA– was er nicht getan hatte.

Am 11. Februar 2020 hielt Nelson eine Rede an der Universität von Amsterdam. Zwei Tage danach entschuldigte sich die Öffentlichkeitsabteilung der Universität dafür, ihn eingeladen zu haben und versicherte, dass es nicht wieder vorkäme (Beleg 31).

Am 13. Februar 2020 brachte die Fernsehreihe Danny op Straat (dt.: Daniel auf der Straße) einen Bericht über Nelson und seinen Plan, die politische Partei PNVD (wieder) zu gründen; dieser [Bericht] wurde allein auf YouTube mehr als eine Million mal angeschaut (Beleg 32).

 

Kaum eine Woche später, am 18. Februar 2020, wurde Nelson unter dem Verdach des Besitzes von Kinderpornographie verhaftet (Beleg 33).

Am 26. März 2020 wurde die Aufnahme von einem Skype-Gesprächanruf mit dem eingekerkerten Nelson auf FreeSpeechTube hochgeladen (Beleg 34). Nur kurz darauf wurde Nelson die Benutzung von Skype untersagt (Beleg 35).

Am 6. April 2020 veröffentlichte die Zeitung De Telegraaf ein Artikel über FreeSpeechTube, in dem behauptet wurde, Teil des Netzwerkes und der Subkultur der eng verbundenen Gruppe zu sein (Beleg 36).

Am 4. Mai 2020 wurde ein Eindringling mit einem Metzgermesser, der in das Schlafzimmer von Marthijn gekommen war und ausrief, er wäre dabei nun einen Mord zu begehen, mit einem Baseballschläger vertrieben (Beleg 37).

Am 7. August 2020 wurde die PNVD durch Nelson, der aus der Untersuchungshaft freigelassen worden war, und mir (wieder) gegründet (Beleg 38).

Am 28. August 2020 wurde gegen die PNVD eine Petition gestartet, die von mehr als einer halben Million Unterschriften gezeichnet wurde (Beleg 39).

Im September 2020 wurden unterschiedliche Demonstrationen gegen die PNVD veranstaltet (Beleg 40). Mehrere andere sind in diesem Jahr noch für später geplant.

Am 2. Oktober 2020 erklärte die politische Partei von Mark Rutte, die VVD, ihre Absicht, das Passive Wahlrecht (d.h., das Recht [als Kandidat] an Wahlen teilnehmen zu können) für gewisse Pädophile zu streichen. Aktueller Status: Die an der Macht wollen uns das Recht der freien gegenteiligen Meinungsäußerung nehmen (Beleg 41).

Belege: 27-41

27 https://www.volkskrant.nl/nieuws-achtergrond/hoe-het-archief-van-pedoclub-martijn-de-veranderde-tijdgeest- weerspiegelt~b8e45fdf/

https://www.volkskrant.nl/achter-de-schermen/blik-in-het-archief-van-pedovereniging-martijn-over-weinig-onderwerpen-is-de-publieke-opinie-zo-mgeslagen~beacafb8/

https://soundcloud.com/volkskrantgeluid/special-hoe-het-archief-van-pedoclub-martijn-de-veranderde-tijdgeest-weerspiegelt

https://www.brongersma.info/

28 https://tpook.nl/2019/12/08/ontbonden-pedopartij-partij-voor-naastenliefde-vrijheid-en-diversiteit-gaat-zichzelf-opnieuw-oprichten-nu-als-stichting/

https://frontpage.fok.nl/nieuws/826324/1/1/50/pedo-partij-pnvd-wil-doorstart-maken-als-stichting.html

29 https://www.rtlnieuws.nl/nieuws/nederland/artikel/4945351/vereniging-martijn-pedofielen-online-door-om-onderzoek

30 https://www.om.nl/actueel/nieuws/2020/01/21/doorzoekingen-en-aanhoudingen-in-onderzoek-naar-pedofielenvereniging

31 https://www.uva.nl/content/nieuws/nieuwsberichten/2020/02/reactie-danny-op-straat.html

https://www.folia.nl/opinie/135985

32 https://www.youtube.com/watch?v=pBC5X8l4uOU

https://www.npostart.nl/danny-op-straat/13-02-2020/VPWON_1312721

33 https://www.nu.nl/binnenland/6032047/in-opspraak-geraakte-pedofiel-nelson-m-opgepakt-wegens-kinderporno.html

34 https://www.freespeechtube.org/v/11jb

35 https://www.telegraaf.nl/nieuws/1077255415/skypeverbod-voor-pedoseksueel-in-cel

36 https://www.telegraaf.nl/nieuws/1769411969/onderzoek-om-naar-website-met-martijn-video-s

37 https://www.tubantia.nl/hengelo/hengelose-pedo-activist-in-eigen-woning-bedreigd-met-mes~aaf96511/

38 https://www.pnvd.nl/nieuws/

39 https://www.omroepflevoland.nl/nieuws/191882/half-miljoen-handtekeningen-tegen-pedopartij

40 https://www.nu.nl/den-haag/6077045/honderden-betogers-demonstreren-op-koekamp-tegen-pedopartij-pnvd.html

https://www.destentor.nl/nijmegen/demonstratie-tegen-pedofielen-op-plein-44-in-nijmegen-save-our- children~ac06a61b/

41 https://www.telegraaf.nl/nieuws/255990079/pedo-s-geen-politiek-podium-bieden

https://wnl.tv/2020/10/02/vvd-wil-dat-pedofielen-zich-niet-meer-verkiesbaar-kunnen-stellen/

42 https://www.norbertdejonge.nl/pdf/Human_Rights_Violations_in_NL.pdf

https://www.norbertdejonge.nl/pdf/Collectieve_waanzin.pdf

43 https://www.norbertdejonge.nl/pdf/Wetgever_bespreek_eerst_pedofilie_opnieuw.pdf

https://www.norbertdejonge.nl/pdf/Voor_pro-pedoactivisten_verboten.pdf

https://www.norbertdejonge.nl/pdf/Wetswijziging_aangaande_seksuele_gerichtheid.pdf

44 https://www.norbertdejonge.nl/pdf/Pro-pedoactivisme_en_de_Wpp.pdf 

Aktueller Stand:

Die an der Macht wollen uns unser Recht der gegenteiligen freien Meinungsäußerung zur Pädo-Sexualität nehmen, und sie haben gerade viele konstitutionell und international geschützte Menschenrechte vergewaltigt in der Erwartung, ihr Ziel zu erreichen. Gerade die Verfassung der Niederlande betrachtend, betrifft die Vergewaltigung das Verbot der Diskriminierung (Artikel 1), die Redefreiheit (Artikel 7), die Vereinigungsfreiheit (Artikel 8), die Versammlungsfreiheit (Artikel 9), der Recht auf Wahrung seiner Privatsphäre (Artikel 10) das Recht der Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 12) und das Recht der Informationsfreiheit (Artikel 13) (Beleg 42).

Die Staatsanwaltschaft ist nun dabei, ihre Optionen zu überprüfen, um uns zu kriegen, überzeugt davon zur Fortsetzung der Wirksamkeit von (in Niederländisch: „werkzaamheid van“) des Vereniging Martijn, um so eine Stimmung zu schaffen, die dem Verbrechen förderlich ist, sich engagierend in rechtswidriger Volksverhetzung bei Aktivitäten gegen die öffentliche Ordnung, und durch Unterstützung und Begünstigung. Deshalb überprüft sie, über was wir diskutieren und was wir veröffentlichen, die Mail-Liste, FreeSpeechTube, die eigene Website und die Wikipedie von Marthijn, die PNVD, und so weiter. Es ist komplett unklar, was die Staatsanwaltschaft damit machen will. Alles erscheint möglich. Parallel dazu arbeitet das Parlament an einer zukünftigen Gesetzgebung, um unsere grundlegenden Menschenrechte einzuschränken. Diese Gesetzesentwürfe sind so zahlreich, dass ich sie kaum alle aufzählen kann. Unter anderem beinhalten sie die parlamentarischen Dossiers 35079, 35366, 34650 und 32411 (Beleg 43). Ich befürchte, dass die bevorstehende Handlungsweise der politischen Parteien (WPP) ein außerordentlicher Angriff auf unsere Demokratie und unseren Rechtsstaat sein werden (Beleg 44)

Lügner und Jäger

Während alldem sind wir umgeben von Lügnern und Leuten, die auf den Ohren taub sind. Die Mainstream- und lokale Medien lügen oftmals oder weigern sich, unsere Seite anzuhören; ihre sogenannten Faktenberichterstatter waschen die Vergangenheit in weiß, (Beleg 45), alternative Medien ignorieren uns, und ausländische Medien sind an unserem Kampf nicht interessiert. Die Staatsanwaltschaft lügt und weigert sich, unsere (Anfragen) Briefe zu beantworten. Die Politiker, die Polizei und Bürgermeister, sie lügen. Das Institut für Menschenrechte (Institute for Human Rights) sagt, dass es unsere Klage nicht annehmen kann; der ECHR [Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte, Den Haag] weigert sich ebenfalls, sie zu behandeln. Amnesty International weigert sich auf unsere Hilferufe zu antworten- und sie antworten buchstäblich nicht. Human Rights Watch antwortet nicht. Die legalen Institutionen weigern sich, unsere Dokumente zu prüfen. Das örtliche Dreieck weigert sich zu diskutieren- oder zu helfen - für unsere Sicherheit, oder Risikoanalysen durchzuführen. Gute – manchmal lebenslange – Freunde brechen mit uns, und sie haben gerade Zeugnis gegen uns abgelegt. Andere Pädophile, besonders die von Pedofilie.nl (think Virtuous Pedophiles) agieren gegen uns (Beleg 46). Einige Gerichtsverhandlungen durften ohne unsere Anwesenheit fortgesetzt werden und Marthijn wurde der Zugang zu den Anhörungen seines Partners verweigert , währenddessen die Mainstream-Medien willkommen waren (Beleg 47).

Dieses Jahr im Januar, während einer Rede auf der Nationalen Gedenkfeier vor dem Auschwitz Monument, erinnerte Mark Rutte an die „Juden-Jäger“(Beleg 48). Inzwischen ist das Bedrohen und das Jagen von Pädophilen weit verbreitet (Beleg 49) und in den aktuellen Monaten sind Gruppen von „Pedo-Jäger“ aufgetaucht (Beleg 50). Allgemein geben sie vor 15 Jahre alt zu sein, und dann locken sie, erzwingen Statements oder schlagen auf Pädophile ein. Sie tauschen miteinander Videos von ihren Angriffen in den sozialen Medien, beispielsweise auf Facebook (Beleg 51), und Instagram (Beleg 52), generell in privaten aber massenreichen Gruppen. Im letzten Jahr wurde nach einem vermuteten CSA ein Täter bestialisch gelyncht, wobei die Staatsanwaltschaft sich gegen die Verfolgung des Mörders entschied (Beleg 53).

Belege: 45- 53

45 https://marthijn.nl/p/207

46 https://www.ad.nl/binnenland/groot-verdriet-bij-pedofiel-ben-53-door-pedopartij-ik-vrees-voor-meer-geweld~a39697dc/

https://www.rtlnieuws.nl/nieuws/nederland/artikel/5022316/niet-alle-pedofielen-keuren-seks-met-kinderen-goed

47 https://marthijn.nl/p/201

48 https://www.government.nl/documents/speeches/2020/01/26/speech-by-prime-minister-mark-rutte-at-the-national-commemoration-at-the-auschwitz-monument-amsterdam

49 https://www.destentor.nl/zwolle/buurt-vaker-in-opstand-tegen-vermeende-pedofiel-ze-zien-dat-bedreigen-werkt~a7655b39/

50 https://www.funx.nl/news/funx/48061-pedo-hunter-vertelt-over-werkwijze-we-renden-met-20-man-achter-hem-aan

https://www.vkmag.com/magazine/nederlandse_pedohunters_exposen_twee_mannen_die_met_kinderen_af_wilden_spreken

https://www.npostart.nl/danny-op-straat/17-09-2020/VPWON_1321942

51 (in posts and/or comments) e.g.

https://www.facebook.com/groups/1003140466869226/

https://www.facebook.com/groups/antipedofilie/

https://www.facebook.com/groups/Pedofielontmaskerd.nl/

https://www.facebook.com/Po.dienst/

52 e.g.

https://www.instagram.com/pedohunternl/

https://www.instagram.com/pedohunterznl/

https://www.instagram.com/pedohuntersnl/

https://www.instagram.com/pedohuntereu/

53 https://www.om.nl/actueel/nieuws/2019/12/16/geen-vervolging-zaak-speeltuin-asse 


 

Niederländischer Pädophilie-Aktivist Ad van den Berg teilt aus der U-Haft mit: Richterliche Anhörung zu den Vorwürfen findest am 22. Oktober 2020 statt 30.09.2020

Ad van den Berg im Telefongespräch mit K13online/Dieter Gieseking: "Ich habe ein Telefongerät auf der U-Haftzelle, kann wöchentlich für 100 Euro einkaufen und auch sonst sind die Haftbedingungen gut"

Der ehemalige Vorsitzende der Pädophilien-Vereinigung MARTIJN, Ad van den Berg(76), befindet sich aufgrund einer rechtswidrigen Hausdurchsuchung im Februar dieses Jahres in politischer Untersuchungshaft(U-Haft). Der Vorwurf lautet: Verdacht auf Weiterführung des im Jahre 2014 verbotenen Vereins MARTIJN. In Wahrheit sollte jedoch die Pädophilen-Partei PNVD neu gegründet werden, was inzwischen durch Nelson Maatman & Norbert de Jonge auch geschehen ist. Nach mehrfacher Verlängerung der U-Haft findet nun erstmals eine richterlicher Anhörung zu den Vorwürfen statt. Das Gericht hat den Anhörungstermin auf den 22. Oktober 2020 bestimmt. Van den Berg bereitet gegenwärtig mit seinem Rechtsanwalt die Verteidigung vor. In einem Telefonanruf am gestrigen Dienstag hat er K13online u.a. mitgeteilt: Die Haftbedingungen sind den widrigen Umständen entsprechend gut. Es gibt keine Angriffe von Mitgefangenen. Im Gegenteil, er hat sogar eine Freundschaft zu einem jungen Mann aufbauen können. Der U-Haftraum ist modern ausgestattet. Van den Berg hat sogar ein Telefongerät auf seiner Zelle, ebenso TV & Radio. Er kann wöchentlich für ganze 100 Euro einkaufen. In einer Abteilungsküche kann er selbst kochen und Kuchen backen. Er trägt Privatkleidung. Van den Berg möchte von "Draußen" keinen Besuch empfangen und schreibt auch keine Briefe an seine politischen Freunde. Stattdessen finden wöchentlich Telefongespräche mit den anderen NL-Aktivisten statt. K13online ist van den Berg besonders stark verbunden, weil er wie Dieter Gieseking zu den bekanntesten Pädophile-Aktivisten gehört. In der Vergangenheit gab es bereits internationale Treffen mit allen politischen Aktivisten im Nachbarland. Natürlich wird am gerichtlichen Anhörungstermin die sofortige Freilassung von Ad van den Berg erwartet. Mit solidarischen Grüßen in die Niederlande verbleiben wir bis zur nächsten Berichterstattung....  

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4291

Hass-Demos gegen Neugründung der niederländischen Pädophilie-Partei PNVD: Ich verstehe nicht, warum wir an Tieren testen, wenn wir Pädophile und Pädosexuelle in Reichweite haben, sagt Pädo-Jägerin Beyza Kilic 19.09.2020

Petition für die kindlich-sexuelle "Unschuld" und gegen Pädophile: "Als Kind haben Sie keine Ahnung, was dies bedeutet, was passiert, wie alles funktioniert. Ein Kind sollte überhaupt nicht darüber nachdenken"

Wie man auch im niederländischen Anti-Pädophilen-Zeitgeist nicht anders erwarten konnte gab es in den letzten Wochen menschenverachtende Reaktionen auf die Neugründung der Pädophilen-Partei PNVD. Es ist mehr als erstaunlich, was allein zwei pädophile Aktivisten, Nelson Maatman & Norbert de Jonge, an medialer Aufmerksamkeit und Hass in der bildungsfremden Bevölkerung mobilisieren können. Was würde wohl passieren, wenn die PNVD zu den nächsten Wahlen im März 2021 mit Hunderten von Unterstützern/Innen zugelassen würde? Eine Pädophilen-Jägerin hat indessen eine völlig desinformierende Petition gestartet und tatsächlich schon rund 700 Tausend Online-Unterschriften gesammelt. Die Begründung dieser Petition ist desmaßen lebensfremd, dass man nur noch mit dem Kopf schütteln kann: "Als Kind haben Sie keine Ahnung, was dies bedeutet, was passiert, wie alles funktioniert. Ein Kind sollte überhaupt nicht darüber nachdenken". Die aufgeklärten Kids von heute werden den Mitzeichnern/Innen ihren Stinkefinger zeigen. Zwischen der Erwachsenenwelt und der Tag täglich gelebten Kinderwelt liegen ganz offensichtlich Welten. Ein Rückschritt in Zeiten des Sexualaufklärers Oswald Kolle wird deutlich: "Dein Kind, das unbekannte Wesen". Nach dem Vorbild des amerikanischen Präsidenten Donald Trump "America first(Amerika zuerst)" fanden unter dem Motto "Children first(Kinder zuerst)" bereits mehrere Demos gegen die PNVD statt. Ich verstehe nicht, warum wir an Tieren testen, wenn wir Pädophile und Pädosexuelle in Reichweite haben, sagt Pädo-Jägerin Beyza Kilic. Der Vorsitzende des PNVD, Nelson Maatman, sagte gegenüber dem Mainstream-Medium: In einer Antwort auf Hart van Nederland stellt der PNVD fest, dass „das Demonstrieren ein wichtiges Grundrecht ist“. Laut der Partei ist es jedoch "eine Schande", dass Children First nie versucht hat, in einen Dialog einzutreten". "Dann könnten wir möglicherweise unnötige Sorgen und Ängste lindern, die in ihnen leben. Der PNVD sagte zuvor auf Twitter, dass "die Petition die Notwendigkeit einer human-liberalen Partei wie dem PNVD zeigt". Ihnen zufolge würde ein Parteiverbot "die Demokratie unnötig untergraben". Inzwischen hat die Petition und damit auch die Pädophilen-Partei PNVD die politische Ebene des Niederländischen Unterhauses(2. Kammer) erreicht. Auch in den Niederlanden sind die Hürden für ein Parteiverbot ziemlich hoch. K13online wird über aktuelle Ereignisse & Nachrichten weiterhin berichten... 

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4284

 

geschrieben von K13online-Redaktion am 17.10.2020 Drucken

Copyright by K13-Online-Redaktion