Correctiv Faktencheck: Der britische Peter Newell war nicht der höchste Vertreter der UN-Kinderrechtsorganisation und führender Aktivist für Kinderrechte bei Unicef

Peter Newell war Gründer & Leiter von "Global Initiative to End All Corporal Punishment of Children(Globale Initiative zur Beendigung aller körperlichen Bestrafung von Kindern)“ und "Association for the Protection of all Children („Approach“)

In den sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter & Co werden von angeblichen "Kinderschützern" immer wieder Fakenews & Lügen über Peter Newell aus Großbritannien verbreitet. Bei Corretiv Faktencheck wurde nun die Wahrheit ans Tageslicht gebracht. Newell wurde zwar im Jahre 2018 wegen Kindesmissbrauch verurteilt, der in den Jahren 1965 und 1968 stattgefunden haben soll. Es gab zwar eine solche Verurteilung, aber sie betraf nicht den „höchsten Vertreter der UN-Kinderrechtsorganisation“ und auch nicht den „führenden Aktivisten für Kinderrechte bei Unicef“. Peter Newell ist einer der Gründer der „Global Initiative to End All Corporal Punishment of Children“, die Teil der Organisation „Approach“ ist. Newell leitete auch den Medienberichten zufolge eine Organisation namens "Association for the Protection of all Children". Die bestehenden Unrechtsgesetze in Großbritannien stellen auch einvernehmliche Sexualität zwischen Erwachsenen & Kindern/Jugendlichen unter Strafandrohung. Die konkreten Vorwürfe sind medial nicht bekannt geworden. Eine Beweisführung nach über 50 Jahren ist nahezu ausgeschlossen. Dennoch hatte Newell eine sexuelle Beziehung mit einem 12-jährigen Jungen zugegeben. Nach Adam Riese hatte der heute Erwachsene im Alter von 62 Jahren Strafanzeige gegen Newell erstattet und alles ins Rollen gebracht. Es ist doch ziemlich unrealistisch und lebensfremd, dass sich ein Vergewaltigungsopfer in der Kindheit erst nach 50 Jahren an die Polizei wendet. Für K13online klingt dies nicht glaubhaft. Nach deutscher Gesetzes- und Rechtslage wären die "Taten" verjährt. Von unseriösen Kinderschützern und radikalen Opfervereien wird der Fall Newell für ihre eigennützigen Zwecke instrumentalisiert und damit auch missbraucht. Wir bedanken uns bei Correctiv Faktencheck für die Aufdeckung von Falschinformationen/Fakenews.... 

https://correctiv.org/faktencheck/2021/02/22/nein-der-uno-chef-fuer-kinderrechte-wurde-nicht-im-januar-wegen-kindesmissbrauchs-verurteilt/



https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Newell_(Kinderrechtsaktivist)

geschrieben von K13online-Redaktion am 23.02.2021 Drucken

Copyright by K13-Online-Redaktion