COVID19 erreicht auch die Haftanstalt des Boylovers Cyrus P. Gladden II in den USA: Von 445 Gefangenen haben sich 35 mit dem Coronavirus infiziert, drei sind daran gestorben

Fast alle Sicherungsverwahrte sterben in Unfreiheit. Sechs Gefangene in einer anderen Einrichtung befinden sich im Hungerstreik, um gegen die staatlichen Gesetze zur Sicherungsverwahrung und das MSOP-Unterbringungssystem zu protestieren

Die Corona-Pandemie hat Ende 2020 auch die Haftanstalt des von K13online betreuten Gefangenen Cyrus P. Gladden erreicht. Dies schreibt der Boylover-Aktivist in seinem aktuellen Brief und erläutert die dortigen Haftbedingungen in den USA. Es haben sich von 445 Gefangenen 35 mit COVID19 infiziert, wobei davon drei verstorben sind. Unter den Verstorben ist auch ein guter Freund & Mitkläger von Gladden. Er selbst ist nicht betroffen. Die Infinzierten wurden in einer Quarantänestation isoliert untergebracht. Die anderen Gefangenen mussten fünf Wochen in ihren Zellen eingeschlossen bleiben. Die Untergebrachten profitieren von einer höchsten Impfpriorität. Die 1. Impfung hat bereits stattgefunden und die 2. Impfung läuft gerade an. Weiter schreibt Gladden über sechs Gefangene in einer anderen Unterbringung, die in den Hungerstreik getreten sind. Sie protestieren damit gegen die staatlichen Gesetze zur amerikanischen Sicherungsverwahrung. Das MSOP-Unterbringungssystem entlässt fast niemanden in Freiheit. Die meisten Sicherungsverwahrte werden lebenslänglich in den Anstalten gehalten und sterben in Unfreiheit. Gladden ist in Gefangenschaft auch Autor des "The legal Pad", welches auf den K13online-Webseiten in den Archiven gelesen werden kann. In seinem aktuellen Brief hat er einen 16-seitigen Artikel begelegt. Wir veröffentlichen davon die ersten fünf Seiten im englischen Original. Die anderen Seiten können bei uns als PDF-Datei angefordert werden. Der komplette Artikel beinhaltet eine Zusammenfassung der Sexualwissenschaft und politischen Gesetzgebung in den USA. K13online trauert um die Boylover-Toten, die in Gefangenschaft der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen sind. Sie durften die letzten Tage ihres Lebens nicht in einem Krankenhaus in Freiheit verbringen. Sie verstarben isoliert und einsam hinter den schweigenden Mauern der Anstalten. Lesen Sie weiter mit einem Klick....

https://mn.gov/doc/about/covid-19-updates/



+


 

Brief mit Artikel von Cyrus P. Gladden II aus den USA(Auszüge)


Die folgenden Seiten 7 bis 16 können bei uns als PDF-Datei angefordert werden: [email protected]


 

New York Times: When Junk Science About Sex Offenders Infects The Supreme Court (Oberster Gerichtshof der USA durch Pseudowissenschaft beim Thema Sexualverbrecher beeinflusst) 14.10.2017

K13online internationale Berichterstattung: "The Legal Pad - Volume1, Issue10" von Cyrus P. Gladden II im Moose Lake Minnesota Correctional Facility (US-Gefängnis für Sicherungsverwahrung) erschienen 

Diesen Monat wird der Oberste Gerichtshof in den USA die seltene Gelegenheit haben, eine fehlerhafte Hypothese zu korrigieren, die während der zurückliegenden zwei Jahrzehnten auf falscher Sozialwissenschaft basierend, die Rechtfertigung lieferte für die Verurteilung von mehr als 800 000 Amerikanern. Zwei Fälle, die der Gerichtshof erneut aufrollt, betreffen Personen aus der Sexualstraftäterdatei im Gefängnis für Sicherungsverwahrte in Moose Lake im US-Bundesstaat Minnesota. Sie haben unnötiger Weise Erniedrigung, Ächtung, Verbannung, Wiederinhaftierung und Sicherungsverwahrung erdulden müssen, nur wegen einer Justizmeinung, begründet auf einer unwissenschaftlichen Studie ohne wissenschaftliche Belege. K13online steht nunmehr seit 10 Jahren(Dezember 2007) mit einem der federführenden Aktivisten im Rahmen seiner Gefangenenhilfe in stetigem Briefkontakt. Cyrus P. Gladden gibt seit Dezember 2016 monatlich das Informationsblatt "Legal Pad" heraus und schickt diese u.a. auch an uns. Die kommende Entscheidung des Obersten Gerichtshofes in den USA wird auch politische Auswirkungen über die EU-Kommission für ganz Europa haben. Denn die menschrechtswidrigen Verschärfungen der Gesetze in Deutschland zur Sicherungsverwahrung haben ihren Ursprung auch in Amerika. Der Journalist David Feige hat in der "News York Times" einen sehr krischen Artikel über das "Minnesota Sexualstraftäterprogramm(MSOP) publiziert. Wir stellen den Inhalt in einer deutschen Übersetzung auf unseren Webseiten bereit. Den Originalinhalt finden Sie mit einem Klick auf den unteren Link... 

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=3458

geschrieben von K13online-Redaktion am 24.02.2021 Drucken

Copyright by K13-Online-Redaktion