Mainstream-Medien kritisieren & warnen: Pedo-Hunter 8(Nick Hein & Rambos) veranstalten unter dem Deckmantel der Pädophilen-Jagd wieder Verfolgungsjagden gegen heterosexuelle Männer

Massengeschmack.tv Mediatheke #127(Holger Kreymeier): "Das Thema Pädophilie und Missbrauch ist ein zu ernstes Thema, als das man es zum Inhalt eines zweifelhaften Unterhaltungskanals machen könnte"

Das 8. Video der Pedo-Hunters trägt erneut einen irreführenden Titel: Pädophiler vor eigener Familie bloßgestellt. Der Mann ist eindeutig heterosexuell. Inzwischen hagelt es auch herbe Kritik in den Mainstream-Medien und es werden Warnungen ausgesprochen: Um zu erfahren, inwieweit solch eine Selbstjustiz illegal oder sogar strafbar ist, hat EXPRESS bei dem Rechtsanwalt Christian Solmecke nachgefragt. Und er warnt: Vor Gericht können solche ungebetenen Helfer wie die Pedo-Hunters jedenfalls schnell zu Beschuldigten wegen Körperverletzung und Freiheitsberaubung werden. Auch Massengeschmack.tv beschäftigt sich in der 127. Folge Die Mediatheke mit den Videos der Pedo-Hunters. Holger Kreymeier, K13online bekannt durch das VETO-Interview mit Dieter Gieseking zum Pädophilie-Thema, findet in seinem Beitrag die passend harten Worte: Das Prinzip dieser Selbstjustizgruppe, Pädophile in die Falle zu locken und ihnen massiv drohen. Das was wir hier haben, erfüllt eindeutig den Straftatbestand der Nötigung. Leute einzukesseln, einzuschüchtern, sie am Wegrennen zu hintern und sogar teilweise durch Berührungen übergriffig zu werden, ist strafbar. Nick Hein & seine Kumpels setzen darauf, dass es in der Gesellschaft beim Thema Pädophilie eine sehr aufgeheizte Stimmung gibt, die schon nahe an der Lynchjustiz ist. Aber was ist mit diesen Aktionen denn erreicht? Außer das Nick Hein ordentlich Spenden einsammeln kann für sein heroischen Kampf gegen abartige Schweine. Kreymeier stellt in seinem Beitrag natürlich auch klar, dass er sexualisierte Gewalt gegen Kinder scharf verurteilt. Die Folge 127 kann in der Mediatheke angeschaut werden. Dazu bedarf es jedoch eines ABOs oder des Kaufes. Der Beitrag zu den Pedo-Hunters dauert rund 11 Minuten und kann downgeloadet werden. Ungeachtet der mehr als berechtigten Kritik an dieser angeblichen Pädophilenjagd muss wohl davon ausgegangen werden, dass es auch ein 9. Video geben wird. Nick Hein & seine "Mitstreiter" übergeben die Männer am Schluss der Jagd der Polizei. Wie ist es möglich, dass sich die jeweils zuständigen Polizeibehörden zum willigen Handlanger solcher Jäger machen? Die Strafverfolgung, sofern diese denn überhaupt begangen wurden, ist allein hoheitliche Aufgabe der Ermittlungsbehörden. Fakt ist auch: Das Fallenstellen von heterosexuellen Männern schützt keine Kinder vor Pädophilen. In allen 8. Folgen ist den Pedo-Hunters nicht ein Pädophiler mit ihren als junge Frauen besetzten Lockvögeln in die Falle gegangen. Lesen Sie weiter mit einem Klick...  

https://massengeschmack.tv/clip/mt127



https://youtu.be/jU2aZDYOTCU


 

https://massengeschmack.tv/u 


 

Pedo-Hunters(Nick Hein) äußern sich zum Cybergrooming & Berichterstattung von K13online: Der untaugliche Versuch in § 176 StGB ist tatsächlich ein Freibrief für Pädophilenjäger & Fallensteller 12.01.2021

Nur halbherziges Statement der Pedo-Hunters in Video 7 - Sie sind und bleiben jedoch die Brandstifter: "Wir grenzen uns klar von Selbstjustiz ab und raten auch Anderen davon ab"

Die Gruppe der deutschen Pädophilenjäger "Pedo-Hunters" haben ihr 7. Video bei YouTube etc.. eingestellt. Die darin geschildete Rechtslage ist jedoch nur bedingt richtig. Ein strafbares Cybergrooming, also das sexuelle Anmachen von Jugendlichen über 14 Jahren, gibt im § 182 StGB nicht. Im aktuellen Video soll das Mädchen, welches die Männer in eine Sexfalle lockt, vorgeblich 13 Jahre alt sein. In Wirklichkeit ist es aber eine junge Frau. In solchen Fällen greift seit Anfang 2020 der neue § 176 Abs. 6 StGB( i. V. m. § 176 Abs. 4 Nr. 3): Der untaugliche Versuch einer Vorbereitungshandlung/Cybergrooming. Strafbar ist seitdem auch, wenn der "Täter" nur irrig annimmt, es handelt sich um ein Kind unter 14 Jahren. Tatsächlich ist diese Gesetzeserweiterung für Jedermann/Frau ein Freibrief zur Pädophilenjagd & Fallenstellung. Der Grundtatbestand, wo das Kind auch wirklich ein Kind sein musste, war schon vorher strafbar. Seit rund einem Jahr ist auch der Versuch des Versuches strafbar. Oder anders gesagt: Eine beabsichtige Straftat nach § 176 ff. StGB wurde so weit vorverlagert, dass mit einem solchen Gefährdungsdelikt mit dem bisherigen Rechtstaatprinzip gebrochen wurde. Das Bundesverfassungsgericht muss sich damit beschäftigen. Schon bei Inkrafttreten dieser Gesetzesverschärfung war absehbar, dass sich Pädophilenjäger diese neue Gesetzeslage zu Nutze machen werden. Es ist faktisch eine straflose Einladung & Förderung zum Fallenstellen. Weiter ermöglicht es Jedermann/Frau gemäß § 127 StPO zur vorläufigen Festnahme. Der Gesetzgeber macht sich damit mit schuldig an der öffentlichen Verfolgung von Pädophilen, aber auch nicht-pädophilen Menschen. In dem Pedo-Hunter-Video 7 gibt Nick Hein auch ein Statement(ab 15. Minute) zu K13online ab. Das frühere News vom 10. Oktober 2020 wird eingeblendet. Damals sollten die Löckvögel noch 16 bzw. 15 Jahre alt sein. Hein gibt ein Statement in Wort & Schrift ab: "Wir grenzen uns klar von Selbstjustiz ab und raten auch Anderen davon ab". Bei den Inhalten seiner Videos ist eine solche Erklärung äußerst halbherzig. Ganz offensichtlich verfolgt er damit lediglich das Ziel, dass YouTube seine Videos nicht erneut wegen Verstöße gegen die Benutzerrichtlinien sperrt. Und das er seine Hände in Unschuld waschen kann, wenn einige seiner Tausenden von Fans in den YouTube-Kommentaren zu illegalen Mitteln greifen. Die Pedo-Hunters sind und bleiben jedoch die Brandstifter. Die Folgen solcher Brandstiftungen sind in den Niederlanden zur gewalttätigen Realität geworden... 

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4366

Morgen 2. Jahrestag des Interviews(Talk) von Massengeschmack.tv VETO (Holger Kreymeier) und K13online (Dieter Gieseking): Wie umgehen mit Pädophilen? 06.08.2020

Der einstündige Videobeitrag beinhaltet weit mehr als die Frage nach der Einvernehmlichkeit pädophiler Beziehungen: Dieter Gieseking äußert sich zu seiner Biografie, dem Themenkomplex der "Kinderpornografie" und dem früheren Fall Sebastian Edathy..  

Morgen vor genau zwei Jahren wurde das zwischen Holger Kreymeier und Dieter Gieseking geführte Interview "Wie umgehen mit Pädophilen" ins Internet gestellt. Bei YouTube ist ein Auszug(VETO-Folge 7) von circa 10 Minuten verfügbar. Die bisherigen Aufrufe dieses Videos von rund 13 Tausend sind für eine solch große Plattform ziemlich wenig. Andererseits haben dieses Video zum brisanten Thema der Pädophilie relativ viele Zuschauer/Innen gesehen, denn die Aufrufe des kompletten Sendebeitrages von einer Stunde bei Massengeschmack.tv(nur mit einem ABO) kommen noch hinzu. Die Zusage, das ganze Video frei zugänglich zu stellen, wurde leider nicht eingehalten. In dem bei YouTube verfügbaren Video-Clip wurde als Aufmacher lediglich die Frage diskutiert, ob es die Einvernehmlichkeit pädophiler Beziehungen geben kann oder nicht. Die angesprochenen Themenfelder sind jedoch vielfältiger. Zum Beispiel äußert sich Dieter Gieseking zu seiner Biografie, dem Themenkomplex der "Kinderpornografie" und dem früheren Fall EDATHY. Auch finden Diskussion zur Sexualwissenschaft und der früheren Pädophilenbewegung statt. Die öffentliche Bereitstellung des Video-Clips bei YouTube hatte im August 2018 in den dortigen Kommentaren für zahlreiche Hass-Beiträge gesorgt. In den letzten Monaten haben wir eine ganze Reihe von Hass-Kriminalität in den Kommentaren an YouTube gemeldet, die fast alles entfernt wurden. Aber auch bei Massengeschmack.tv gab es eine Vielzahl von Hass-Kommentaren, die zur Schließung der Kommentarfunktion geführt hatten. Im heutigen Anti-Pädophilen-Zeitgeist ist eine sachliche und rationale Diskussion kaum noch möglich. Desinformationen regieren die gesellschaftspolitische Debatte. Dennoch war Holger Kreymeier bereit gewesen, dem Inhaber von K13online die Möglichkeit zu bieten, seine kontroversen Ansichten & Positionen zur Pädophile einem relativ breitem Publikum vorstellen zu können.... 

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=3921  

geschrieben von K13online-Redaktion am 28.02.2021 Drucken

Copyright by K13-Online-Redaktion