(Update) Sexuelle Fantasien: Online-Umfrage für eine Studie an der Medical School Berlin(MSB), Studiengang Psychologie, unter der Leitung von Prof. Dr. Robert Lehmann

Die Umfrage für das Studienkollektiv von Marie Scherfke richtet sich an Teilnehmer/Innen aller sexuellen Identitäten: Speziell werden noch Pädophile für die Masterarbeit gesucht 

An der Berliner Medical School(MSB) findet gegenwärtig eine Studien-Umfrage zum Thema "Sexuelle Fantansien" statt. Die Leitung des Studienganges Psychologie hat Prof. Dr. Robert Lehmann. Das Studienkollektiv unter der Leitung von Marie Scherfke sucht noch pädophile Umfrage-Teilnehmer. Die Fragen richten sich aber auch an Menschen jeder sexuellen Identität. Bei den insgesamt 20 Fragenkomplexen werden teilweise umfangreiche Antwort-Optionen abgefragt. Die Beantwortung der Fragen soll rund 30 Minuten dauern. Der Datenschutz wird zugesichert. Zur Legitimität & Seriösität hat uns die Master-Studentin Marie Scherfke ihre Studienbescheinigung übersandt, die wir in diesem News als Nachweis veröffentlicht haben. Der Online-Fragebogen wird voraussichtlich bis Mitte August geöffnet sein. Die ersten Ergebnisse der statistischen Auswertung der Umfrage werden für Ende August erwartet. K13online wird dieses Zwischen-Ergebnis erhalten und dann publizieren. Neben den allgemeinen Besuchern/Innen unserer Webseiten bitten wir speziell die Pädophilenszene um eine rege Teilnahme. Auch andere Pädophilie-Projekt(Webseiten, Weblogs und Foren) sollten den Link übernehmen. Solche Studien-Umfragen an Hochschulen sind gerade im heutigen Anti-Pädophilen-Zeitgeist besonders wichtig. Die Sexualforschung zur Pädophilie darf sich davon nicht beeindrucken lassen. Alle erhobenen Daten werden ausschließlich zum Zweck der Studie verwendet. Sie werden streng vertraulich behandelt und anonymisiert. Es können keine Rückschritte auf die teilnehmenden Personen gezogen werden. Der Fragebogen liegt K13online auch als PDF-Datei vor und kann bei uns angefordert werden. Weitere Informationen finden Sie mit einem Klick auf weiterlesen. Über den folgenden Link gelangen Sie direkt zur Online-Umfrage. (Update 21. Juli: Wichtige Hinweise für pädophile Teilnehmer) 

https://cj2302.customervoice360.com/uc/msb-zh-21043014/24cb/



Wichtiges Update NUR für pädophile Umfrage-Teilnehmer: 

Mehrere Antwortoptionen können von einigen Pädophilen nicht wahrheitsgemäß beantwortet werden. Zum Beispiel: Während ich Sex habe usw...! Lassen Sie deshalb solche Antwortoptionen einfach offen und fahren im Fragebogen weiter fort. Weil die Umfrage bereits läuft können keine Änderungen bei den Antwortoptionen mehr vorgenommen werden. Die Umfrage-Teilnehmer können sich auch direkt an die Masterstudentin werden.

https://www.medicalschool-berlin.de/studiengaenge/fakultaet-naturwissenschaften-universitaet/masterstudiengaenge/psychologie-mit-schwerpunkt-rechtspsychologie/


Kontaktmöglichkeit: [email protected]  


Internationale Online-Umfrage für eine Studie zur Pädophilie: B4U-ACT arbeitet mit einem Psychologie-Forschungsteam aus Finnland, Kanada und Großbritannien zusammen 20.01.2021

Studienleitung Dr. Sara Jahnke an der Abo Akademi University Finnland: Bitte beachten Sie, dass Sie nicht in Therapie gewesen sein müssen oder psychische Symptome hatten, die eine Therapie erfordern, um an dieser Forschung teilnehmen zu können

In Finnland wird an der Abo Akademi University eine Online-Umfrage für eine neue Studie zur Pädophilie durchgeführt. Die Leitung dieses Forschungsprojektes hat Dr. Sara Jahnke übernommen, die in den letzten Jahren bereits mehrere Studien zum Pädophilie-Thema durchgeführt hat - u.a. an der Technischen Universität Dresden. Die internationale Umfrage ist in englischer Sprache. Freie Textfelder können jedoch auch in deutsch ausgefüllt werden. Die Fragen beziehen sich auf: 1) Ihre sexuellen Interessen 2) Einstellungen zur Therapie 3) vorherige Behandlungserfahrungen (falls zutreffend) 4) Ihre bevorzugten Etiketten 5) psychische Gesundheit, Stigmatisierungserfahrungen und Wohlbefinden. Diese Umfrage untersucht therapeutische Einstellungen, Gedanken und Erfahrungen bei Männern und Frauen, die sich sexuell von Kindern angezogen fühlen. Wir sind uns bewusst, dass viele Menschen mit sexuellem Interesse an Kindern keine professionelle Hilfe suchen oder brauchen. Bitte beachten Sie, dass Sie nicht in Therapie gewesen sein müssen oder psychische Symptome hatten, die eine Therapie erfordern, um an dieser Forschung teilnehmen zu können. Die Dauer der Umfrage soll bei ca. 15-20 Minuten liegen. Die Online-Umfrage soll so lange im Internet verfügbar sein, bis die gewünschte Teilnehmerzahl erreicht ist. Die zeitliche Begrenzung liegt bei rund fünf Monaten. Was passiert mit den Informationen? Das Forschungsteam analysiert die Daten und veröffentlicht die Ergebnisse in wissenschaftlichen Einrichtungen. Die Daten werden nicht öffentlich weitergegeben, sondern können auf Anfrage anderen Forschern zur erneuten Analyse zur Verfügung gestellt werden. Mit einem Klick auf weiterlesen gelangen Sie zu ausführlichen Informationen in englischer und deutscher Sprache. K13online bittet um eine rege Teilnahme der deutschen und internationalen Pädophilenszene sowie Weiterverbreitung des unteren Umfrage-Links... 

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4372

(Update) Studien-Umfrage des Instituts für Sexualforschung am Universitätsklinikum Hamburg(UKE): Frauen mit sexuellem Interesse an Kindern und/oder Jugendlichen unter 14 Jahren 03.07.2020

Weibliche Pädophilie mit Jungen und/oder Mädchen bisher nicht sexualwissenschaftlich erforscht: Aufruf zur Studien-Teilnahme an alle Frauen, die ein sexuelles Interesse an Kindern/Jugendlichen unter 14 Jahre haben

Die weibliche Pädophilie ist bisher nahezu unerforscht. Allgemein bekannt ist nur, dass es auch pädophile Frauen gibt. Wie bei der männlichen Pädophilie gibt es auch Frauen, die eine freundschaftliche oder sogar sexuelle Beziehung/Kontakte zu Jungen und/oder Mädchen unter 14 Jahren gehabt haben, aktuell pflegen oder sich wünschen. Das Institut für Sexualforschung am Universitätsklinikum in Hamburg, welches KTW-Standort ist, hat nun eine Studien-Umfrage im Internet gestartet. Die Studienmitarbeiterin Frau Dr. Safiye Tozdan hat auf Anfrage mitgeteilt, dass der Online-Fragebogen mit einer Verlängerungsoption vorerst bis zum 31. Oktober 2020 verfügbar sein wird. Die Dauer der Umfrage liegt bei ca. 20 bis 30 Minuten. Die Ergebnisse der Studie werden nach Abschluss natürlich veröffentlicht. Das Gesamtprojekt läuft bis Juli 2021. Der Studienleiter, Prof. Dr. Peer Briken, ist Mitglied der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs (UKASK). Die Studie wird durch eine Zuwendung des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) finanziert. Auf Nachfrage wurde K13online mitgeteilt: Ein Teil der Stellen der Mitarbeiterinnen dieser Studie werden vom UBSKM finanziert. Dieser Hinweis in der Teilnehmerinformation ist unsere Pflicht zwecks Transparenz gegenüber den Teilnehmerinnen im Sinne einer guten wissenschaftlichen Praxis. Es steht dort aber auch, dass es sich um eine "Zuwendung" handelt und nicht um Auftragsforschung. K13online ist seit vielen Jahren bekannt, dass es zum Thema Pädophilie keine wirklich unabhängige Sexualwissenschaft & Sexualforschung mehr gibt. Alles diesbezügliche wird aus staatlichen Mitteln u.a. auch an UBSKM & UKASK finanziert. Obwohl dies langfristig nicht befriedigend sein kann, möchten wir allen betroffenen Frauen eine Teilnahme an der Online-Umfrage empfehlen. Denn ohne eine solche Studie kann die weibliche Pädophilie gegenwärtig nicht erforscht werden. Letztendlich wird erst die Interpretation der Studien-Ergebnisse zeigen, in welcher Art und Weise die Interessen von Frauen mit pädophiler Orientierung/Neigung/Identität Eingang gefunden haben. Mit einem Klick auf den unteren Link gelangen Sie direkt zur Online-Umfrage mit weiteren Informationen. Mit Weiterlesen gelangen Sie zu einer früheren Studie des UKE aus dem Jahre 2014...(Update 4. Juli: Der komplette Fragebogen liegt hier vor und kann bei uns als PDF-Datei angefordert werden) 

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4197  

 

geschrieben von K13online-Redaktion am 18.07.2021 Drucken

Copyright by K13-Online-Redaktion