Dickpic-Affäre beschäftigt im Bundestagswahlkampf die Brandenburger Grünen: Früherer Geschäftsführer der Landesjugend Danilo Z. soll einem 16-jährigen Jugendlichen ein Nacktfoto geschickt haben

Der Grünen-Landesverband Brandenburg, Heimatverband der Bundesparteivorsitzenden und Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock, ging auf größtmögliche Distanz: "Wir verurteilen die Handlungen aufs Schärfste"

Der Landesverband der Grünen-Kanzlerkandidatin Baerbock distanziert sich vom früheren Geschäftsführer der Landesjugend Danilo Z. Der Landtagswahlkandidat von 2019 soll einem minderjährigen Knaben unaufgefordert ein Bild seines Penis geschickt haben. Der langjährig bei den Brandenburger Grünen aktive Danilo Z. sieht sich heftigen Vorwürfen ausgesetzt. NTV berichtet: Z. lebt offen schwul und war offenbar auf der Suche nach Kontakt. Die Anschuldigungen seien "völlig haltlos" und die verbreiteten Screenshots seien gefälscht, sagte Z. Im Wahlkampf ist schon so manch ein Politiker & Partei wegen vermeintlicher "Sex-Affären" zu Fall gebracht worden. Das Internet ist übrigens voll von DICKPICs. Aufgrund der öffentlichen Moralpanik sieht sich K13online leider gezwungen, anstelle von echten Dickpics Bananen & Erdbeeren zu verwenden. Die Gedanken & Fantasien sind im Moment (noch) nicht verboten. Es gibt allerdings schon politische Bestrebungen, auch diese unter Strafe zu stellen. Federführend ist dabei die CDU/CSU. Aber auch die SPD lässt sich nicht lumpen. DAS es bei diesen Dickpics ausgerechnet die Grüne trifft, mag auf den ersten Blick bedauerlich sein. Liest man jedoch die Reaktionen, dann passen auch die Grünen in den gleichen Sack: Der Grünen-Landesverband Brandenburg, Heimatverband der Bundesparteivorsitzenden und Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock, ging auf größtmögliche Distanz: "Wir verurteilen die Handlungen aufs Schärfste". Anstatt sich hinter den Grünen Danilo Z. zu stellen, heißt es: Gegen den Mann seien Parteiordnungsmaßnahmen eingeleitet worden. Um im Sprachgebrauch der Grünen zu bleiben: K13online verurteilt solche Handlungen auf das Schärfste!!! Wäre Z. nicht "zufällig" schwul, sondern pädophil, dann hätte diese Nachricht sicherlich die Tagesschau und das ZDF erreicht. Schließlich ist Wahlkampf und es herrscht Moralpanik. Lustige Sprüche wie "Sorry, dass ich Dir das Dickpic geschickt habe - Schon in Ordnung, war ja keine große Sache", haben dabei keinen Platz. Wir schreiben das Internet-Jahr Anno 2021.... 

https://www.n-tv.de/politik/Dickpic-Affaere-beschaeftigt-Brandenburger-Gruene-article22737687.html



+


+ +

geschrieben von K13online-Redaktion am 13.08.2021 Drucken

Copyright by K13-Online-Redaktion