Internationale Forschungskonferenz bei Association for the Treatment of Sexual Abusers(ATSA): Doktorandin Kailey Roche am Institut für Psychologie präsentiert Studien-Ergebnisse

Online Forum Use in Child-Attracted Persons(CAPs): Präsentation von Kailey Roche fand bei über 1.000 Zuhörern/Innen großes Interesse, wie man Pädophilen am Besten bei der Suche nach sozialer Unterstützung behilflich sein kann

Die Doktorandin Kailey Roche hat das Studien-Ergebnis bereits auf einer internationalen Forschungskonferenz bei Association for the Treatment of Sexual Abusers(ATSA) einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. ATSA ist ein Verein zur Behandlung von sexuellen Missbrauchern. So erstaunlicher ist es, dass sich gerade dieser Verein für soziale Unterstützung von Pädophilen interessiert. Roche verwendet in ihrer Studie & Präsentation den neutralen Begriff "Child-Attracted Persons/CAPs". Damit soll auch deutlich werden, dass es bei Online-Forum-User nicht nur um Kernpädophile geht. Roche ist auch bekannt, dass viele Personen mit sexueller Anziehung zu Kindern keine Sexualdelikte begehen. Die Präsentation fand bei ATSA mit über 1.000 Zuhörern/Innen großes Interesse. Sie umfasst insgesamt 22 Seiten(Folien), wovon wir lediglich fünf Seiten veröffentlichen können. Die komplette PDF-Datei(1MB) kann bei uns angefordert werden. K13online ist in Deutschland kein vergleichbares Projekt bekannt, welches bereit wäre, solche Präsentationen durchzuführen. Die deutschen Kinderschutz- und Opfervereine sehen ihre Aufgaben & Zielsetzungen im Kampf gegen Pädophile. Dadurch sind gravierende Informationslücken vorhanden und eine Dialogbereitschaft besteht nicht. Das Royal Institute of Mental Health Research wird weitere Studien durchführen. Die Ergebnisse werden auch für die deutsche Sexualwissenschaft & Sexualforschung von erheblicher Bedeutung sein. Mit einem Klick auf weiterlesen gelangen Sie zur Präsentation "Online-Forum-Use in Child-Attracted Persons".... 

https://www.atsa.com



 

Die komplette Präsentation(Folien) umfasst 22 Seiten und kann bei uns als PDF-Datei(1 MB) angefordert werden: [email protected] 


Zusammenfassendes Studien-Ergebnis der Carleton Universität Canada - Royal Institute of Mental Health Research: Die Nutzung von Online-Foren und die soziale Online-Unterstützung für Pädophile 22.10.2021

Forscherteam Kailey Roche(MSc), Skye Stephens(PhD), Sarah Moss(MSc) und Michael Seto(PhD): "Soziale Unterstützung ist wichtig für das Wohlergehen, aber persönliche Unterstützung kann für kinderangezogene Personen aufgrund von Stigmatisierung und Geheimhaltung schwierig sein"

Das Royal Institute of Mental Health Research an der Carleton Universität Canada hat im Zeitraum von Februar bis April 2021 eine internationale Online-Umfrage in pädophilen Internetforen durchgeführt. Daran beteiligt waren neben deutschen Foren & Projekten(GSA, GLF, Jungsforum und K13online) auch BoyChat, Visions of Alice, B4U-ACT und Virtuous Pedophiles. Insgesamt haben an der jetzt vorliegenden Zusammenfassung des vorläufigen Studien-Ergebnisses 353 weltweite User teilgenommen. Für die deutsche und internationale Pädophilenszene werden die Ergebnisse der Studie zwar keine große Überraschung sein. Jedoch für die Öffentlichkeit(Mainstream-Medien & Politik etc.) in Deutschland und der ganzen Welt beinhaltet die Studie aufschlussreiche Erkenntnisse, die im krassen Widerspruch zur Desinformation in der Gesellschaft stehen. Das Forscherteam Kailey Roche(MSc), Skye Stephens(PhD), Sarah Moss(MSc) und Michael Seto(PhD) kommt u.a. zu dem folgenden Ergebnis: "Soziale Unterstützung ist wichtig für das Wohlergehen, aber persönliche Unterstützung kann für kinderangezogene Personen aufgrund von Stigmatisierung und Geheimhaltung schwierig sein". K13online ist seit dem Bestehen des Projektes bekannt, dass viruelle Kontakte mit gleichgesinnten Pädophilen reale Freundschaften nicht vollständig ersetzen können. Im heutigen Anti-Pädophilen-Zeitgeist bieten Internetforen aber eine unverzichtbare Möglichkeit, reale Kontakte mit anderen Pädophilen aufzubauen. Stigmatisierungen & Strafverschärfungen & gesellschaftliche Verfolgungen von Angehörigen dieser sexuellen Minderheit tragen jedenfalls NICHT zu einem besseren Schutz von Kindern vor sexueller Gewalt bei. Im Gegenteil: Die latente Gefahr von sexuellen Übergriffen gegen die sexuelle Selbstbestimmung von Kindern steigt an. Die hier veröffentlichen Studien-Ergebnisse sollten deshalb auch in die Koalitionsverhandlungen zur Bildung einer neuen Bundesregierung einfließen. Die Ampel aus SPD & GRÜNE & FDP kann einen Paradigmenwechsel herbei führen, wenn dies in der nächsten Legislaturperiode politisch gewollt ist. Mit einem Klick auf weiterlesen gelangen Sie zur englischen Originalfassung und einer deutschen Übersetzung des zusammenfassenden Studien-Ergebnisses.... 

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4610

 

Internationale Studien-Umfrage der Doktorantin Kailey Roche an der Carleton Universität in Canada: Die Nutzung von Online-Foren und die soziale Online-Unterstützung für Pädophile 27.04.2021

Studienleitung Dr. Michael Seto vom Royal Institute of Mental Health Research:  Forscherteam sucht Teilnehmer mit sexueller Anziehungskraft für Kinder vor und nach der Pubertät

Diese Umfrage für eine weltweite Studie richtet sich ausschließlich an pädophile-pädosexuelle Menschen, die Kinder & Jugendliche bis zum 15. Lebensjahr lieben. Die Studie verfolgt das Ziel, die Verwendung von Online-Foren für Pädophile zu erforschen. Es gibt in vielen Ländern der Welt Internetforen für Boylover & Girllover. Diese Foren können zum großen Teil unseren Webseiten in den Linklisten entnommen werden. Es werden keine vergangene oder aktuelle Beziehungen abgefragt. Der Datenschutz & die Anonymität wird zugesichert. Die Studienleitung hat Dr. Michael Seto vom Royal Institute of Mental Health Research inne. Durchgeführt wird die Umfrage/Studie von der Doktorantin Kailey Roche an der Carleton Universität in Canada. Kontaktaufnahmen sind per EMail möglich. Für Deutschland wurde der Umfrage-Link erstmals im GSA-Forum veröffentlicht. K13online hat an der Umfrage bereits teilgenommen. Wir rufen die deutsche und internationale Pädophilenszene ebenfalls zur Teilnahme auf. Allein in Deutschland gibt es nach Schätzungen rund 250 Tausend pädophil-liebende Menschen. Weltweit dürfte es demnach viele Millionen von Menschen mit pädophiler Identität geben. Die Ergebnisse der Studie werden in Präsentationen, Zeitschriftenartikel oder Seminaren veröffentlicht. Die deutschsprachigen Mainstream-Medien sollten diese Umfrage schon jetzt aufgreifen und berichten. Die Ergebnisse dieser Studie werden aufschlussreiche Informationen zum Thema der Pädophilie bieten, die von internationaler Bedeutung sein werden. Zum Fragebogen gelanden Sie über den unteren Link. Mit einem Klick auf weiterlesen erhalten Sie mehr Informationen... (Update 9. April: Die Studie wird voraussichtlich im September 2021 abgeschlossen sein.)

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4437

 

geschrieben von K13online-Redaktion am 24.10.2021 Drucken

Copyright by K13-Online-Redaktion