„Im Namen der Toleranz sollten wir uns das Recht vorbehalten, die Intoleranz nicht zu tolerieren.“ Karl Popper
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 24.09.2021
Zeit: 04:37:02

Online: 15
Besucher: 24528816
Besucher heute: 1160
Seitenaufrufe: 151883700
Seitenaufrufe heute: 2639

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Petitionsdienst an Petenten: Auskunft Berichterstatter verweigert (83)
2. Zivilverfahren gegen Anruferin: Antrag auf Vollstreckungsbescheid (77)
3. MSB-Studie Expose: Validierung der Skala sexueller Ansprechbarkeit (Pädophilie) (159)
4. Petition an Bundestag: Ausschuss an Petenten(11.8.2021) (124)
5. Tagebuch einer Gefangenschaft: 147. - 149. Tag (120)
6. Zivilverfahren gegen Anruferin: Amtsgericht erlässt Mahnbescheid (95)
7. Jahrbuch Sexualitäten 2021(Queer Nations) (158)
8. Ständige Werbeaktion: Registrierung als K13online User (7090)
9. Aufruf zum Schutz unserer Kinder und unserer Freiheiten (9534)
10. FAQ: Pädosexualität(Pädophilie) (25592)
Aktuelle Links
1. Schicksal und Herausforderung (SuH e.V.) (3469)
2. Gemeinsam statt allein (GSA-Forum) (1739)
3. Wikipedia: Krumme13/K13online (4178)
4. Weblog Heretic TOC (346)
5. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(3) (102)
6. Kein Täter werden: Standort München(Uni) (96)
7. Boylandonline (BL-Forum) (7889)
8. Deutsches Jungsforum (14449)
9. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(2) (95)
10. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(1) (121)


Hessen-Fernsehen: Redaktion Dienstag 13.04.2003

Pädophilie erhält Einzug in die TV-Medien
Martin Dannecker contra Dieter Gieseking

Das TV-Magazin Dienstag des Hessischen Rundfunks(HR) befaßte sich am Dienstag, den 18.März 2003 um 21:45 Uhr, mit dem Themenkomplex der Pädophilie bzw. Pädosexualität. Die 30-minütige Sendung umfaßte fünf verschiedene Themenschwerpunkte.

Im ersten Beitrag wurden Teile des bereits im Sommer letzten Jahres aufgezeichneten Interviews mit Dieter Gieseking ausgestrahlt. Im gegenüber kam der Frankfurter Sexualwissenschaftler Martin Dannecker zu Wort. Dannecker widerspricht den Positionen von Gieseking bezüglich real vorhandener einvernehmlicher Beziehungen zwischen Kindern und Erwachsenen. Gieseking macht deutlich, dass es sehr wohl pädophile Beziehungen gibt, die keinen Schaden bei ihren kleinen FreundenInnen verursachen. In der Sendung wird Dannecker das Interview mit Gieseking vorgespielt, und Er gibt Antworten auf seine Äußerungen. Das Hessische Fernsehen wird in absehbarer Zeit den Inhalt dieses Beitrages als Manuskript online stellen. Wir haben heute den Originalmitschnitt der kompletten Sendung auf VHS-Videokassette erhalten und in unser Medienarchiv aufgenommen. Ebenso liegt uns inzwischen die Sendung auf CD vor. Interessierte Personen und Stellen mögen sich bitte mit uns in Verbindung setzen.

Diese Fernsehsendung war wohl der erste Einstieg eines offen und bekennenden Pädophilen in die Medienlandschaft des TV. Deshalb möchten wir an dieser Stelle nur auf das mit Dieter Gieseking geführte Interview eingehen. Die Thematisierung der Pädophilie/Pädosexualität wird sicherlich an anderer Stelle fortgeführt. In dem Beitrag konnte Gieseking als Betroffener deutlich machen, dass pädophile Gefühle von Erwachsenen zu Kindern eine eigenständige sexuelle Identität haben und demnach einen berechtigten Anspruch auf Anerkennung in der Gesellschaft fordern. Vorgestellt wird auch die Redaktions-Homepage von KRUMME13 und der damalige Verein. Gieseking wird erstmals Gelegenheit gegeben, sich zu den damaligen massiven Angriffen und zur Verfolgung seiner Person und der Pädophilen allgemein zu äußern. Im Interview konnte er auch seinen Online-Shop vorstellen. Im Beitrag wurden Filmausschnitte mit den Büchern von Karl Cervik-Was ist Pädophilie?, Heimliche Liebe von Wolf Vogel, Blutjung von Walter Foelkse, Lufträume von "Nils Engelmann" und viele mehr gezeigt.

Als Einstieg in die TV-Medien bewerten wir den Beitrag mit wenigen Ausnahmen als objektiv. Viel mehr an positiver Darstellung war in der heutigen Zeit nicht zu erwarten. Der Pädophile hat ein menschliches Gesicht bekommen.
Möge diese Sendung zur Enttabuisierung beigetragen haben und weitere Diskussionen mit Sendungen folgen.
Interessierte Sendeanstalten und Redaktion werden gebeten, sich mit uns in Verbindung zu setzen.
KORREKTUR vom 6.4.2003 :
Wir vermitteln dann gerne den Kontakt mit der Film & TV- Produktionsfirma, bei der weitere Filmaufnahmen aus dem Interview vorliegen.
[Anmerkung :
Ursprünglich war der Satz mißverständlich formuliert - Diese Firma ist neutral und hat sonst keine Verbindung zur K13.]

Für neue Interviews zu aktuellen Themen werden die Medien gebeten, frühzeitig Termine zu vereinbaren.


Hier geht es auf die Homepage des Hessischen Rundfunks-TV:
http://hr-online.de

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

K13online QR-Code
K13 QR-Code

Bundestagswahl am 26. September 2021
Zweitstimme: Welche Partei wählt der Besucher/in von K13online?
Piratenpartei
Tierschutzpartei
Die LINKE
GRÜNE
FDP
SPD
CDU/CSU
AfD
Andere
Nichtwähler



[Ergebnis]

Umfrage für Studie: Kindersexpuppen


Teilnehmer/Innen gesucht!
Die Studien-Umfrage der UKE Hamburg richtet sich an alle Besitzer von Sexpuppen, insbesondere mit kindlichem Erscheinungsbild. Eine Teilnahme von Pädophilen wird empfohlen...
weitere Informationen



Ursachen der Pädophilie


Probanden für Studie gesucht
Die Dipl. Psych. Ronja Zannoni(Institut für Sexualmedizin Kiel) sucht für ihre Doktorarbeit Probanden.
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]