"Wer Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende Beides verlieren!" - B.FRANKLIN
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 22.01.2022
Zeit: 13:11:38

Online: 21
Besucher: 25350730
Besucher heute: 3173
Seitenaufrufe: 153660476
Seitenaufrufe heute: 7914

Termine 2022
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Pädophilie - Eine Diskusgeschichte (Kämpf) (10)
2. Gefangenenhilfe Schweiz: Weihnachtskarte von Beat Meier (96)
3. Gefangenenhilfe USA: Weihnachtskarte & Gedicht von Edward B. (80)
4. Interview mit dem Heilpraktiker Wolfgang Wedler (289)
5. Speed Walking (DVD) (3371)
6. Verrückt nach Vincent & Reise nach Marokko (161)
7. Studien-Präsentation: Pädophilie Online-Foren (337)
8. Studien-Ergebnis: Pädophile Online-Foren (251)
9. MSB-Studie Expose: Validierung der Skala sexueller Ansprechbarkeit (Pädophilie) (534)
10. Bildergalerie & Impressionen zur Frankfurter Buchmesse 2021 (271)
Aktuelle Links
1. Kein Täter werden: Standort Regensburg(LMU) (75)
2. Pädophilie: Interview mit NL-Aktivist Ad van den Berg (45)
3. Verband für Bürgerrechte und Objektivismus (VBO) (5369)
4. Visions of Alice (Web-Magazin) (141)
5. Kinder im Herzen (Weblog) (617)
6. Pädoseite.home.blog (1587)
7. Ketzerschriften.org (Weblog) (6433)
8. Schicksal und Herausforderung (SuH e.V.) (3577)
9. Gemeinsam statt allein (GSA-Forum) (1863)
10. Wikipedia: Krumme13/K13online (4239)


ARTE-Schwerpunkt am 18. Mai 2015 um 20:15 Uhr: Filmklassiker von Luchino Visconti - Der Tod in Venedig - mit dem wunderschönen Knaben Tadzio 18.05.2015

Gustav von Aschenbach(Dirk Bogarde) in der Novelle von Thomas Mann: Der Künstler verfällt der Schönheit des jungen Tadzio (Björn Andresen), der mit seiner Familie die Lagunenstadt besucht

Der alternde deutsche Komponist Gustav von Aschenbach reist zur Erholung nach Venedig. Von Aschenbach ist deprimiert, die Faszination dieser Stadt bleibt ihm verschlossen. Und die Erinnerungen an seine Jugend bringen keine Befreiung, sondern lassen seine Verzweiflung noch größer werden. Sein intensives Erleben löst bei Aschenbach ein Glücksgefühl, doch gleichzeitig auch Leiden aus, denn er hadert mit der Unterwürfigkeit, die seine Leidenschaft mit sich bringt. Er versucht zu fliehen, doch die Ereignisse zwingen ihn, in Venedig zu bleiben und seine Qualen weiterhin zu ertragen. Immer mehr verliert sich der ältere Mann in den Gefühlen für den schönen Jungen und in seinen Tagträumen. "Der Tod in Venedig" gehört zu berühmtesten und besten Spielfilmen der Knabenliebe. Die platonische Liebesgeschichte beruht auf wahre Begebenheiten von Thomas Mann in der Gestalt von Gustav von Aschenbach. Der Junge Tadzio ist dem Buch zum Film 11 Jahre jung. Im Spielfilm wird Tadzio von dem 16-jährigen Jugendlichen Björn Andresen gespielt. Luchino Visconti erhielt für seinen Film in Cannes 1971 den Sonderpreis zum 25-jährigen Jubiläum des Festivals. Im heutigen Anti-Pädophilen-Zeitgeist unmöglich. Das ARTE diesen Spielfilmklasiker zur besten Sendezeit als Schwerpunktthema ausstrahlt ist mutig und bespielhaft. In den 1970er Jahren lief der Film in voll besetzten Kinos. K13online(Dieter Gieseking) erinnert sich an eine Filmvorführung im Kino von Kleve/NRW. Als der Jungs Tadzio auf der Filmleinwand erschien ging ein bewunderndes Rauen durchs Publikum. Es folgte eine Ferienreise mit einer Kindergruppe nach Venedig auf den Spuren von Thomas Mann und seinem Tadzio. Das pädophile Coming In & Out hatte begonnen.... 

http://www.arte.tv/guide/de/024962-000/tod-in-venedig#details-videos



http://k13-online.krumme13.org/text.php?id=457&s=read

http://www.mfoxes.net/entry.php?go=3689

 


Frankfurter Allgemeine - Feuilleton: 100 Jahre „Der Tod in Venedig“ - Novelle von Thomas Mann zur Knabenliebe(Päderastie/Pädophilie) 25.07.2012

Mit dieser Pädophilen-Novelle bekäme man heute Schwierigkeiten: Dirk Bogarde als Gustav von Aschenbach und Björn Andresen als Tadzio im Spielfilm "Der Tod in Venedig"

In der Frankfurter Allgemeinen Zeitungen(FAZ) ist vom Journalisten Edo Reents ein ausführlicher Artikel zum 100. Erscheinungsjahr der Novelle "Der Tod in Venedig" von Thomas Mann erschienen. Die zunächst als Buch erschienene Geschichte zwischen dem alternden Schriftsteller Gustav von Aschenbach und dem 11-jährigen Knaben Tadzio wurde durch die Verfilmung von Luchino Visconti weltberühmt. Bis heute zählt dieses literarische Werk zu den bekanntesten Titel der pädophilen Knabenliebe. Thomas Mann würde in der heutigen Zeit als Pädophiler gelten und von der Missbrauchshysterie zerfressen werden. Der junge Wladyslaw Moes, den Thomas Mann während seines Venedigaufenthaltes begegnete, gab den Anstoß zu "Der Tod in Venedig". Der polnische Baron Wladyslaw Moes gab sich erst 1965 in der Zeitschrift twen (München) mit dem Beitrag: „Ich war Thomas Manns Tadzio“ zu erkennen. Die pädophile Liebe zu Kindern ist zeitlos und wird allen Widerständen trotzen und in Ewigkeit weiter bestehen... 

http://krumme13.org/news.php?s=read&id=2360

Im ewigen Gedenken: Weltberühmter Schriftsteller und Buchautor Thomas Mann verstarb am 12. August 1955 im Alter von 80 Jahren in Zürich 12.08.2014

Novelle "Der Tod in Venedig": Alternder Schriftsteller "Gustav von Aschenbach" verliebte sich im Jahre 1911 in den 12-jährigen Knaben "Tadzio"

Der deutsche Schriftsteller und Buchautor des weltberühmten Romans "Der Tod in Venedig" Thomas Mann verstarb am 12. August 1955 in Alter von 80 Jahren in Zürich. Zum 59. Todestag erinnern wir am 12. August 2014 an sein Lebenswerk und die Novelle um den 12-jährigen Knaben "Tadzio". In der Figur des "Gustav von Aschenbach" verliebte sich Thomas Mann in diesen schönen Jungen. Der junge Wladyslaw Moes(Tadzio), dem Thomas Mann während eines Venedig-Aufenthaltes begegnete, gab den Anstoß zu "Der Tod in Venedig". Die Novelle erlangte Weltruhm und wurde durch Luchino Visconti verfilmt. Das literarische Werk und die Verfilmung gehört zu den weltweit besten Dokumenten homoerotisch-pädophiler Zeitgeschichte. Die im heutigen Zeitgeist andauerndere Missbrauchsideologie kann dieser platonischen Liebe nichts entgegen setzen. Thomas Mann(Aschenbach) & und sein Tadzio wird uns allen und insbesondere der internationalen Pädophilen-Gemeinschaft in ewiger Erinnerung bleiben.... 

http://krumme13.org/news.php?s=read&id=2585

 

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

ARTE-Schwerpunkt am 18. Mai 2015 um 20:15 Uhr: Filmklassiker von Luchino Visconti - Der Tod in Venedig - mit dem wunderschönen Knaben Tadzio von K13online
am 18.05.2015

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

K13online QR-Code
K13 QR-Code

Umfrage für Studie: Kindersexpuppen


Teilnehmer/Innen gesucht!
Die Studien-Umfrage der UKE Hamburg richtet sich an alle Besitzer von Sexpuppen, insbesondere mit kindlichem Erscheinungsbild. Eine Teilnahme von Pädophilen wird empfohlen...
weitere Informationen



Ursachen der Pädophilie


Probanden für Studie gesucht
Die Dipl. Psych. Ronja Zannoni(Institut für Sexualmedizin Kiel) sucht für ihre Doktorarbeit Probanden.
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]