"Jede Liebe ist Liebe - Heinz Birken(Heinrich Eichen)
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 11.04.2021
Zeit: 21:12:10

Online: 17
Besucher: 23378466
Besucher heute: 5420
Seitenaufrufe: 149612439
Seitenaufrufe heute: 11856

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. FAQ: Pädosexualität(Pädophilie) (24922)
2. Fristen bei Verfassungsbeschwerden: § 93 BVerfGG (111)
3. Pädophilie: Indizierte Bücher der BPjM (5082)
4. Rechtsanwalt Udo Vetter: Sie haben das Recht zu schweigen (5506)
5. Die Macht der wissenschaftlichen Mitarbeiter/Innen am BVerfG (4913)
6. Petition an Bundestag: Eingang Ergänzungen & Newsletters (138)
7. Petition an Bundestag: Mitteilung(6) - Ergänzung Sachverständige (119)
8. Heimliche Freundschaften (1964) (14063)
9. Petition an Bundestag: Ergänzung Kinder-Sexpuppen (704)
10. Petition an Bundestag: Stellungnahme Rechtsausschuss angefordert (282)
Aktuelle Links
1. Weblog Heretic TOC (218)
2. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(3) (52)
3. Kein Täter werden: Standort München(Uni) (22)
4. Boylandonline (BL-Forum) (7654)
5. Deutsches Jungsforum (14242)
6. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(2) (45)
7. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(1) (53)
8. Gastbeitrag: VBO - Stellungnahme an BMJV zum Sexualstrafrecht (55)
9. Niederländische Pädophilie-Partei: PNVD (6152)
10. Kein Täter werden: Standort Bamberg (1997)


Sonderheft Sexologie Band 22/2015: Zehn Jahre Präventionsprojekt Dunkelfeld(PPD) - Kein Täter werden * Oder Medienkampagne: lieben sie kinder mehr als ihnen lieb ist? 05.12.2015

Deutsche Gesellschaft für Sexualmedizin, Sexualtherapie und "Sexualwissenschaft"(DGSMTW): Geschichte und Zukunft eines Präventionsprojektes - Interview von Hannes Gieseler mit Klaus M. Beier

Das Projekt "Kein Täter werden" bzw. "Präventionsprojekt Dunkelfeld" wurde bei der Berliner Charite von Klaus M. Beier am 1. Juni 2005 gegründet und besteht im Jahre 2015 nun im 10. Jahr. Aus diesem Anlass ist ein Sonderheft bei der DGSMTW erschienen. Primär geht es bei diesen Projekten um den sogenannten "Kinderschutz" vor jeglicher Form von Sexualität zwischen Kindern/Jugendlichen und Erwachsenen. Sekundär geht es um Sexualmedizin & Sexualtherapie an Pädophilen, die freiwillig bereit sind, für den Rest ihres Lebens auf das Ausleben ihrer sexuellen Orientierung/Identität sowie den Konsum von sogenannter "Kinderpornografie" zu verzichten. Mit einer unabhängigen Sexualwissenschaft & Sexualforschung zum Thema der Pädophilie und erst Recht Pädosexualität haben diese Projekte absolut nichts gemein. Die Präventionsnetzwerke werden gegenwärtig und ausschließlich vom politischen Gesetzgeber finanziert und sind damit von den geltenden Unrechtsgesetzen abhängig. Die früheren sexualwissenschaftlichen Forschungsergebnisse außerhalb dieser Projekte werden völlig ignoriert und unterschlagen. Diese stehen in den Ergebnissen im Widerspruch und sind mit den Präventionsnetzwerken unvereinbar. Auf weitere konkrete Kritik wird an dieser Stelle verzichtet, zumal alle gegensätzlichen Positionen den News- und Textarchiven entnommen werden können. Die inzwischen 11 bundesweiten Standorte des Präventionsnetzwerkes werden die weit überwiegende Mehrheit der Pädophilen und insbesondere der Pädosexuellen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit niemals erreichen. Diese Mehrheit wird bis in alle Ewigkeit die Akzeptanz & Anerkennung der Pädophilie/Pädosexualität auf allen gesellschaftlichen und politischen Ebenen anstreben oder einfordern. Trotzdem halten wir einen ständigen Dialog mit diesen Netzwerken für notwendig, obwohl wir wissen, dass wenn man sich uns annähern würde, sämtliche finanzielle Mittel gestrichen werden. Mit einem Klick gelangen Sie zum Inhaltverzeichnis dieses Sonderheftes...       

http://www.psychotherapeutenkammer-berlin.de/show/8775758.html



https://www.kein-taeter-werden.de

Übersichtsseite aller 11 bundesweiten Standorte

http://krumme13.org/links.php?s=list&kid=18


http://www.dgsmtw.de

INHALT

Editorial

115Warten bis es brennt"

Rainer Alisch

Grußworte

117 Grußwort von Brigitte Zypries

119 Prävention von sexuellem Kindesmissbrauch

Christine Bergmann

Themenschwerpunkt – Zehn Jahre Präventionsprojekt Dunkelfeld

121 Kein Täter werden – Geschichte und Zukunft eines Präventionsprojektes

Interview von Hannes Gieseler mit Klaus M. Beier

127 Pädophilie und Hebephilie im Kontext sexuellen Kindesmissbrauchs

Klaus M. Beier, Till Amelung, Dorit Grundmann, Laura F. Kuhle

137 Medienarbeit im Präventionsnetzwerk Kein Täter werden

Jens Wagner

145 Das Präventionsnetzwerk Kein Täter werden – Entwicklung und Ziele

Gerold Scherner

155 Diagnostik im Präventionsprojekt Dunkelfeld

Dorit Grundmann, Anna Konrad, Gerold Scherner

165 Therapie im Präventionsprojekt Dunkelfeld

Gerold Scherner, Anna Konrad, Dorit Grundmann

175 Medikamentöse Therapie im Präventionsprojekt Dunkelfeld

Stefan Siegel, Laura F. Kuhle, Till Amelung

181 Paarberatung und Unterstützung von Angehörigen im Präventionsprojekt Dunkelfeld

Stephanie Kossow

185 Prävention der Nutzung von Missbrauchsabbildungen

Laura F. Kuhle, Eliza Schlinzig, Klaus M. Beier

191 „Ich wusste, irgendetwas läuft falsch. Ich konnte es nur noch nicht beim Namen nennen."

– Eine Fallvignette aus dem Präventionsprojekt Dunkelfeld

Stefan Faistbauer

195 Sechs Jahre Kein Täter werden in Kiel – Erfahrungen, Besonderheiten, eine Zwischenbilanz

Martin Budde, Jorge Ponseti, Christian Huchzermeier

201 Regensburger Erfahrungen mit dem Berliner Dissexualitäts-Therapieprogramm

Petya Schuhmann, Jessica Diener, Marion Dörfler, Janina Neutze, Michael Osterheider

207 Das Präventionsprojekt Dunkelfeld – Erste Ergebnisse und Ausblick

Klaus M. Beier, Gerold Scherner, Laura F. Kuhle, Dorit Grundmann, Till Amelung

213 Neurobiologische Grundlagen von Pädophilie und sexuellem Kindesmissbrauch

– der Forschungsverbund NeMUP

Till Amelung

219 Primäre Prävention von sexuellem Kindesmissbrauch durch Jugendliche (PPJ)

– eine klinische Erweiterung des PPD

Klaus M. Beier, Eliza Schlinzig, Umut C. Oezdemir, Elena Hupp, Andreas Peter, Anna Groll,

Tobias Hellenschmidt

Fortbildung

225 Chancen und Risiken später Vaterschaft

Eberhard Nieschlag

233 Sexualstörungen bei Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch – Ein Update

Tewes Wischmann

237 Einseitig überwertig erlebter Kinderwunsch

– Ausdruck nicht kommunizierter Trauer in der Partnerschaft

Ingrid Prassel

Aktuelles

243 Rezensionen

Vollständiger Inhalt & Quelle zu Download hier:

http://www2.psychotherapeutenkammer-berlin.de/uploads/sonderheft_sexuologie_2015_3_4.pdf 


MOPO24 mit Pressesprecher Jens Wagner(Charite) zur Pädosexualität: Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass bis zu 60 Prozent der verurteilten Missbrauchs-Täter ganz andere Beweggründe hatten 09.11.2015

rbb Fernsehen zibb im Interview mit dem Pressesprecher Jens Wagner: Die Finanzierung des Projektes "Kein Täter werden" Standort Berlin durch das Bundesjustizministerium läuft Ende 2016 aus 

Die Berliner Morgenpost(MOPO24) und das rbb Fernsehen berichten aus Anlaß um die Tötungen der beiden Jungen Mohamed & Elias erneut über das Präventionsnetzwerk der Berliner Charite "Kein Täter werden": Ein Vorbeuge-Projekt, das es auch in Sachsen gibt, hätte die Kinder vielleicht retten können. Leider ist es noch zu wenig bekannt. K13online meint dazu: "Hätte sich Silvio S. vor der Tat Hilfe bei Gleichgesinnten geholt oder seine möglichen Gewaltfantasien dem Präventionsnetzwerk vorgetragen, dann hätte eine solche Tötung mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit verhindert werden können. Damit sich Menschen wie Silvio S. eine solche Hilfestellung holen können ist es erforderlich, dass die Betroffenen keine Angst mehr vor Ausgrenzung, Ächtung und Verfolgung haben müssen"...! MOPO24 stellt auch das neue Buch "Für ein Kinderlachen" vom Pädophilen Max Weber vom Projekt "Schicksal und Herausforderung" vor. Wohl erstmalig wird dieses Buch damit von einem Mainstream-Medium vorgestellt und beworben. Der TV-Sender rbb-zibb hat ein Interview mit dem Pressesprecher Jens Wagner vom Präventionsnetzwerkes "Kein Täter werden" in einem Video-Stream veröffentlicht. Den dortigen Ausführungen von Wagner kann die K13online Redaktion in den wesentlichen Punkten zustimmen. Alle 11 bundesweiten Standorte der Präventionsnetzwerke wurden in den letzten 10 Jahren immer nur zeitlich befristet auf drei Jahre finanziert. Die Finanzierung des Standortes Berlin durch das Bundesjustizministerium läuft Ende 2016 aus. Auch alle anderen 10 Standorte in 10 Bundesländern sind langfristig nicht finanziell abgesichert. Lesen Sie weiter mit einem Klick auf den unteren Link und auf mehr...

 http://krumme13.org/news.php?s=read&id=3175

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

K13online QR-Code
K13 QR-Code

openPetition an Bundestag


Kinderrechte & sexuelle Identität ins Grundgesetz
Kinderrechte gehören in Artikel 6 des Grundgesetzes. Die sexuelle Identität gehört in Artikel 3 Abs. 3 des Grundgesetzes.
weitere Informationen



Ursachen der Pädophilie


Probanden für Studie gesucht
Die Dipl. Psych. Ronja Zannoni(Institut für Sexualmedizin Kiel) sucht für ihre Doktorarbeit Probanden.
weitere Informationen



Online-Umfrage


Internationale Online-Umfrage für eine Studie zur Pädophilie: B4U-ACT arbeitet mit einem Psychologie-Forschungsteam aus Finnland, Kanada und Großbritannien zusammen und bittet um Teilnahme.
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]