„In einem Rechtsstaat beugt sich der Staat nicht einer Mehrheit, sondern verteidigt das Recht des Einzelnen. Nur dafür ist er da und hat die Macht dazu von allen übertragen bekommen.“ - Sokrates
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 04.07.2020
Zeit: 03:49:31

Online: 4
Besucher: 21888506
Besucher heute: 148
Seitenaufrufe: 146609767
Seitenaufrufe heute: 502

Termine

Leider sind keine kommenden Ereignisse im Kalender vorhanden.

weitere Termine

Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. K13-Podcast: Positionen zur Pädophilie (21)
2. K13online YouTube-Videos: Demo Grundrechte & Corona (157)
3. Bildergalerie: Demo Grundrechte & Corona (181)
4. Der pädosexuelle Komplex (Angelo Leopardi) (24307)
5. (Update 4) K13-Strafanzeige wegen Beleidigung & Bedrohung (383)
6. FAQ: Pädosexualität(Pädophilie) (23284)
7. Aufruf zum Schutz unserer Kinder und unserer Freiheiten (8873)
8. Wer hat den Alten kalt gemacht? (Muelle) (154)
9. Filmfestival Wiesbaden: Filmkritik KOPFPLATZEN (518)
10. K13online Werbeträger: T-Shirt K13online Redaktion (956)
Aktuelle Links
1. Kein Täter werden: Standort Bamberg (1854)
2. Weblog Heretic TOC (z.Zt. Offline) (42)
3. Kein Täter werden: Sozialministerium Sachsen-Anhalt (Magdeburg) (6)
4. ITP-Arcados (Infos zur Pädophilie) (9216)
5. Jumima.net (BL-Weblog) (25)
6. Kinder im Herzen (Weblog) (88)
7. Pädoseite.home.blog (988)
8. Ketzerschriften.net (Weblog) (5845)
9. YouTube-Kanal: VETO - Pädophilie (19)
10. YouTube-Kanal: Norbert de Jonge (Marthijn) (21)


FOCUS-Online im Interview mit dem Leiter von Kein Täter werden(KTW) Prof. Dr. Klaus Beier: 250.000 Deutsche sind pädophil * Pädophile Männer sind nicht automatisch Kinderschänder 17.06.2020

Klaus Beier: "Ich bin der festen Überzeugung, dass niemand wegen einer Neigung verurteilt werden sollte &  Ich plädiere ausdrücklich dafür, Menschen, die pädophile Neigungen haben, nicht per se zu verdammen"

Der Focus-Online Journalist Christian Döbber hat ein Interview mit dem Sexualmediziner Prof. Dr. Klaus Beier von der Berliner Charite geführt. Beier ist Leiter des Präventionsnetzwerkes "Kein Täter werden(KTW)". In Relation zu der seit einer Woche andauernden Hetzpresse und den grauenvollen Äußerungen von Politikern aus CDU/CSU & SPD ist der Focus-Artikel jedoch nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Der Hass auf pauschal alle Pädophile hat sich in den letzten Jahren in die Köpfe der Leser- und Zuschauerschaft eingebrannt, wie man auch den Kommentaren bei Focus-Online entnehmen kann. Die politische und mediale Lobby von Kinderschutz & Opfervereinen dominiert und bestimmt auf allen Ebenen. So grenzt es schon fast an ein Wunder, dass wenigstens der Focus dem KTW-Projekt eine Stimme zubilligt. Es bedarf jedoch ernormer Anstrengungen von weiterer Aufklärung zum Pädophilie-Thema, um dieses große TABU zu brechen. Dabei spielen die Mainstream-Medien aus Sicht von K13online die Hauptrolle. Jeder Journalist/In & jeder Reporter/In ist aufgerufen sich an einer objektiven und fairen Berichterstattung zu beteiligen. Im Interview spricht Beier nicht nur die allseits schon bekannten Themen an: Wenn sich Betroffene allein oder ausgegrenzt fühlen, ist die Gefahr hoch, dass sie ihre sexuellen Fantasien ausleben. Einsamkeit ist ein großer Risikofaktor. K13online fügt hinzu: Die aktuelle Hetze ist im Sinne des Kinderschutzes völlig kontraproduktiv. Interessant ist auch die folgene Aussage von Beier: 9 Prozent der 12-jährigen Mädchen und 15 Prozent der 12-jährigen Jungen haben bereits „Hardcore-Pornos" gesehen. Die Kids von heute sind jedenfalls nicht auf den Kopf gefallen. Auf den Kopf gefallen sind aber die bekannten Populisten in der Politik und die Meinungsmacher einer verblödeten Zeitung mit vier großen Buchstaben. Der erlittene Dachschaden erfordet eine Therapie bei KTW mit dem Ziel, auf den Boden der Vernunft zurück zu finden. Lesen Sie dazu das Interview bei Focus-Online mit einem Klick auf den folgenden Link... 

https://www.focus.de/perspektiven/gesellschaft-gestalten/schwere-verbrechen-verhindern-paedophilie-so-koennen-kinder-vor-missbrauch-geschuetzt-werden_id_12106786.html



 +

https://www.kein-taeter-werden.de/

Zitate bei Focus-Online

Beier: Unser Ziel ist es, Männern, die unter ihren sexuellen Interessen für Kinder leiden und keine sexuellen Übergriffe begehen und keine Missbrauchsabbildungen nutzen wollen, therapeutische Hilfe anzubieten. Natürlich sehen wir nur einen Ausschnitt der Betroffenen. Wer sich bei uns meldet, hat seit seiner Jugend Bilder und Phantasien im Kopf und verspürt in der Regel einen hohen Leidensdruck.

Und da ist es in hohem Maße anerkennenswert, wenn Betroffene Verantwortung übernehmen wollen. Ich bin der festen Überzeugung, dass niemand wegen einer Neigung verurteilt werden sollte. Richtschnur sollte sein, ob der Betroffene verantwortlich mit dieser Neigung umgeht.

FOCUS Online: Welchen gesellschaftlichen Umgang mit dem Thema Pädophilie wünschen Sie sich?

Beier: Einen differenzierteren. Die menschliche Sexualität zeichnet sich durch eine große Vielfalt aus. Es gibt eine ganze Reihe von Präferenzbesonderheiten, die von harmlos, zum Beispiel beim Fetischismus, über selbstschädigend beim Masochismus bis hin zu fremdschädigend bei der Pädophilie reichen, wenn man diese auslebt.

Diese Vielfalt an Neigungen ist aber solange nicht zu bewerten, solange andere dadurch keinen Schaden nehmen. Besonders bei der Pädophilie muss man hier klar differenzieren. Ich plädiere ausdrücklich dafür, Menschen, die pädophile Neigungen haben, nicht per se zu verdammen. Es kommt am Ende auf den verantwortungsvollen Umgang mit dieser Präferenz an – also ob sie ausgelebt wird oder nicht.

K13online Anmerkungen

Das Focus-Interview enthält darüber hinaus eine ganze Reihe von weiteren Informationen, die bisher noch nicht öffentlich kannt sind. In diesem News sind wir darauf jedoch nicht im Detail eingegangen. Zu einem späteren Zeitpunkt werden wir diese Themen aufgreifen und dann auch aus unserer Sicht kommentieren.  


Online-Informationsveranstaltung(2) am 18. Juni 2020 von 13-15 Uhr: Präventionsangebote Kein Täter werden + Du träumst von ihnen(PPJ) + Troubled Desire 13.06.2020

Offene Frage- und Diskussionsrunde mit Vertretern/Innen des Präventionsnetzwerkes der Berliner Charite zum Thema: Therapeutische Interventionen bei Menschen mit Pädophilie 

Die Präventionsprojekte am Institut für Sexualwissenschaft und Sexualmedizin an der Berliner Charite laden zum 18. Juni 2020 zu einer Online-Veranstaltung ein. Die Informationsveranstaltung richtet sich primär an Fachpublikum sowie an Studierende. K13online hat sich für eine journalistische Berichterstattung angemeldet und wird in einem News berichten. Vorgestellt werden die Projekte: Kein Täter werden(KTW) + Präventionsprojekt Jugendliche(PPJ) + Troubled Desire(TD). Im Anschluss findet eine Frage- und Diskussionsrund statt. Bei der Online-Veranstaltung werden die folgenden Vertreter/Innen der jeweiligen Projekte anwesend sein: Hannes Ulrich(KTW), Eliza Schlinzig(PPJ), Miriam Schuler(TD) und Clara Stockmann(Öffentlichkeitsarbeit). Bei Rückfragen steht interessierten Personen/Stellen Herr Michel Knöbl zur Verfügung. Anmeldeschluss ist der 16. Juni 2020. Alle angemeldeten Teilnehmer erhalten am Morgen der Veranstaltung die Zugangsdaten per EMail übermittelt. Die Vorstellung der Projekte & die Frage- und Diskussionrunde findet im Zeitraum von 13-15 Uhr statt. Bedingt durch die Corona-Einschränkungen fand die 1. Online-Veranstaltung im April d. J. statt. Daran hatten laut KTW-Newsletter 130 Teilnehmer/innen aus Deutschland, Ungarn, Österreich, Niederlanden und der Schweiz teilgenommen. Zur 2. Online-Veranstaltung kann die Anmeldung über den unteren KTW-Link vorgenommen werden. Zur Einladung mit weiteren Informationen gelangen Sie mit einem Klick auf weiterlesen...

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4157 

Sexualmediziner Klaus Beier(KTW Berlin) bei Focus-Online: Mit Pädophilie leben müssen die Betroffenen – und die Gesellschaft. Sie sollten auch gesellschaftlich integriert und nicht ausgegrenzt werden 15.09.2019

Inhaber von K13online Dieter Gieseking ist im sozialen Umfeld gesellschaftlich integriert: Wir fordern Anerkennung & Akzeptanz ALLER pädophil- und pädosexuell liebenden Menschen

Die FOCUS-Online-Autorin Petra Apfel hat bei den Recherchen für Ihren Online-Artikel leider nur den Leiter des Präventionsnetzwerkes "Kein Täter werden(KTW)" Klaus Beier & den forensischen Psychologen an der Fachhochschule Dortmund Andrej König befragt. Der Berliner Sexualmediziner Klaus Beier von der Charité definiert Pädophilie als „sexuell erotische Ansprechbarkeit durch das kindliche Körperschema. Dabei handelt es sich um eine sexuelle Präferenz, die sich meist im Jugendalter bemerkbar macht und nach Abschluss der Pubertät nicht mehr grundlegend verändert.“ Er sagt weiter: Mit Pädophilie leben müssen die Betroffenen – und die Gesellschaft. Sie sollten auch gesellschaftlich integriert und nicht ausgegrenzt werden. Dieser Aussage & Forderung stimmt K13online zu. Der Inhaber dieser Webseiten Dieter Gieseking ist in seinem sozialen Umfeld integriert, anerkannt und akzeptiert. Gleiches fordert K13online für alle pädophil-pädosexuell liebenden Menschen. Andrej König betont, dass man zwischen Pädophilie als Neigung und therapiebedürftiger sexueller Störung unterscheiden müsse. Eine pädophile Störung liegt laut den ICD-10-Kriterien der WHO jedoch nur noch dann vor, wenn der Pädophile unter seiner sexuellen Orientierung/Identität leidet oder für sich selbst(Suizid) bzw. Dritte(Kinder) eine Gefahr darstellt. Diese Fakten werden im Focus-Artikel mit König nicht ganz deutlich. Denn die weit überwiegende Mehrheit der geschätzten 250.000 Pädophilen allein in Deutschland erfüllen diese Kriterien nicht. In Befragungen haben sogar zwischen drei und sechs Prozent der Männer in Deutschland angegeben, gelegentlich sexuelle Fantasien bezogen auf Kinder vor der Pubertät zu haben. Mehr als die Hälfte der sexuellen Übergriffe auf Kinder und Jugendliche werden von nicht-pädophilen Menschen begangen. Pädophile & Pädosexuelle, die Kinder lieben, werden den Jungs & Mädchen keine sexuelle Gewalt gegen die sexuelle Selbstbestimmung antun. Die FOCUS-Online-Autorin Petra Apfel hätte auch in der Deutschen Pädophilenszene recherchieren sollen. K13online steht jedem seriösen Journalisten für Fragen & Interviews bereit...

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=3952 

(Update) Transkript jetzt verfügbar: RTL-Hessen TV-Beitrag mit Interviews von Prof. Dr. Klaus Beier/KTW + Dieter Gieseking/K13online wartet auf Ausstrahlung bei der RTL-Mediengruppe 07.09.2018

Reporter Cord Eickhoff: " Warum jemand pädophil wird, ist nicht zu Ende erforscht, man kann sich nicht aussuchen, wen man liebt, aber jeder ist für sein Handeln verantwortlich, und dafür, dass er anderen nicht schadet"

Bisher hat sich bei der RTL-Mediengruppe noch kein Sendeformat finden lassen, welches im heutigen Anti-Pädophilen-Zeitgeist den notwendigen Mut aufbringt, den provokanten Sendebeitrag zum Pädophilie-Thema im TV auszustrahlen. Der Reporter Cord Eickhoff von RTL-Hessen hat einen 9-minütigen Sendebeitrag produziert, der dort nun auf einen Sendetermin wartet. In dem Beitrag wird Prof. Dr. Klaus Beier vom Präventionsnetzwerk "Kein Täter werden/KTW" und Dieter Gieseking/K13online interviewt. Das Interview mit Prof. Dr. Beier fand im Gebäude der Bundespressekonferenz in Berlin statt. Das Interview mit Dieter Gieseking fand im RTL-Studio Hessen in Frankfurt statt. K13online stellt nun ein Transkript - Textversion der drei O-Töne - bereit. Dieses News wird mit Fotos und Quelle-Link zu den Inhalten des (noch) nicht gesendeten Beitrages publiziert. Beachten Sie bitte auch unsere Hinweise zu den Filmaufnahmen. Wir stellen uns die Frage, ob die Zeit für einen solch ausgewogenen Beitrag wirklich noch nicht reif ist. Haben die Mainstream-Medien nur noch Interesse an Desinformation, einseitiger Berichterstattung oder sogar Hetzsendungen gegen Pädophile? Wir zitieren George Orwell: Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen." Der Sendebeitrag ist zeitlos und kann im Prinzip auch noch in 10 Jahren die Mainstream-Medien erreichen. Reporter & Journalisten, denen das heute veröffentlichte Transkript nicht ausreicht, können sich direkt an RTL-Hessen wenden oder nehmen mit uns Kontakt auf. Wir hoffen, dass wir schon bald einen Sendetermin mitteilen können. Mit einem Klick auf weiterlesen gelangen Sie zum Transkript mit den textlichen Inhalten des Sendebeitrages...(Update 4. September 2018: K13online Hinweise im Transkript zu Prof. Dr. Beier wurden auf Wunsch von KTW entfernt) 

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=3710 

 

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

K13online QR-Code
K13 QR-Code


Studien-Umfrage (UKE)
Aufruf zur Studien-Teilnahme an alle Frauen, die ein sexuelles Interesse an Kindern/Jugendlichen unter 14 Jahre haben. weitere Informationen

Externe Artikel


K13online Vote
Würden Sie dies Projekt unterstützen ?
JA, mit finanziellen Mitteln
JA, mit Sachspenden
JA, mit meinen technischen Kenntnissen
JA, mit allen meinen Möglichkeiten
Nein, auf keinen Fall
Vielleicht, kann sein



[Ergebnis]

Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.80 - Programm aktualisiert am 06.06.2020 [Sicherheitsupdates]