„Im Namen der Toleranz sollten wir uns das Recht vorbehalten, die Intoleranz nicht zu tolerieren.“ Karl Popper
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 27.02.2021
Zeit: 11:15:12

Online: 26
Besucher: 23057837
Besucher heute: 3817
Seitenaufrufe: 149007790
Seitenaufrufe heute: 7167

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Fristen bei Verfassungsbeschwerden: § 93 BVerfGG (24)
2. Pädophilie: Indizierte Bücher der BPjM (4890)
3. Rechtsanwalt Udo Vetter: Sie haben das Recht zu schweigen (5389)
4. Die Macht der wissenschaftlichen Mitarbeiter/Innen am BVerfG (4833)
5. Petition an Bundestag: Eingang Ergänzungen & Newsletters (74)
6. Petition an Bundestag: Mitteilung(6) - Ergänzung Sachverständige (64)
7. Heimliche Freundschaften (1964) (13871)
8. Petition an Bundestag: Ergänzung Kinder-Sexpuppen (561)
9. Petition an Bundestag: Stellungnahme Rechtsausschuss angefordert (239)
10. K13online Werbeträger: Boylover-Tasse Panorama (4288)
Aktuelle Links
1. Weblog Heretic TOC (177)
2. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(3) (42)
3. Kein Täter werden: Standort München(Uni) (14)
4. Boylandonline (BL-Forum) (7551)
5. Deutsches Jungsforum (14174)
6. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(2) (37)
7. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(1) (42)
8. Gastbeitrag: VBO - Stellungnahme an BMJV zum Sexualstrafrecht (41)
9. Niederländische Pädophilie-Partei: PNVD (6121)
10. Kein Täter werden: Standort Bamberg (1981)


n-tv im Interview mit Klaus Beier vom KTW-Netzwerk: Bei möglichst vielen Menschen sollte die Botschaft ankommen, dass eine pädophile Neigung eine Variante der menschlichen Sexualität ist 10.07.2020

Man kann es nicht oft genug wiederholen: "Pädophilie ist nicht strafbar und nur etwa die Hälfte der Sexualstraftäter gegen Kinder sind pädophil", sagt Stefan Fries vom Deutschlandfunk(Dlf) 

Der gute Artikel beim Deutschlandfunk stellt unmissverständlich klar: Wenn es um sexuelle Gewalt an Kindern geht, fällt oft der Begriff „pädophil“. Sei es in Bezug auf die Täter oder auf ganze Netzwerke. Aber: Dieser Begriff wird oft falsch verwendet. Nicht jeder, der Kindern sexuelle Gewalt antut, ist pädophil. Und nicht jeder, der pädophil ist, tut Kindern sexuelle Gewalt an...! Immer wieder werden diese Fakten in den Mainstream-Medien und insbesondere in den Hetzmedien falsch dargestellt. Der Dlf-Artikel & das Audio geht ganz speziell darauf ein. Klaus Beier von der Berliner Charite äußert sich ebenfalls zum wiederholten X-Mal bei n-tv:  Bei möglichst vielen Menschen sollte die Botschaft ankommen, dass eine pädophile Neigung eine Variante der menschlichen Sexualität ist. Pädophilie geht durch alle Schichten, betrifft alle Intelligenzgrade und Persönlichkeitsverfasstheiten - eben weil sie Teil der menschlichen Sexualität ist. Ein Prozent der männlichen deutschen Bevölkerung hat diese Ausrichtung, weltweit wären das etwa 25 Millionen Personen mit dieser Ausrichtung. Niemand kann ersthaft glauben, dass weltweit 25 Millionen Pädophile alle weggesperrt werden können. Die Gesellschaft und alle Personen/Stellen müssen sich mit diesem TABU beschäftigen und dazu beitragen, dass es gebrochen wird. Andererseits kann es einen solchen TABUbruch aber auch nur dann geben, wenn sich die Pädophilen selbst daran vermehrt und aktiv beteiligen. Alle Beteiligte müssen den Weg dazu ebnen... 

https://www.deutschlandfunk.de/sagen-meinen-paedophilie-keine-straftat.2907.de.html?dram:article_id=479614



Zitate

Ob die Täter pädophil sind, ist nur durch eine psychologische Untersuchung zu beurteilen. Das lässt sich nicht aus den Taten ableiten. In unklaren Fällen kann man von Sexualstraftätern sprechen, deren Opfer Kinder sind.

K13online Anmerkungen

Das ist richtig. Solange der mutmaßliche Täter nicht psychologisch untersucht wurde, darf er nicht als pädophil bezeichnet werden. Es sei denn, es liegt bereits ein Geständnis vor, wo er zugegeben hat, dass er eine pädophile Identität hat. Medien, die diese Grundregel missachten, verstoßen nicht nur gegen den Pressekodex des Deutschen Presserates, sondern betreiben eine pausche Hetze gegen Pädophile, die geächtet werden muss. Der Geschädigte sollte zudem strafrechtlich und zivilrechtlich gegen das Medium vorgehen. K13online unterstützt den Betroffenen dabei mit allen Möglichkeiten. 


Zitate

Das hoffen wir sehr. Bei möglichst vielen Menschen sollte die Botschaft ankommen, dass eine pädophile Neigung eine Variante der menschlichen Sexualität ist. Pädophilie geht durch alle Schichten, betrifft alle Intelligenzgrade und Persönlichkeitsverfasstheiten - eben weil sie Teil der menschlichen Sexualität ist. Warum das so ist, entzieht sich bisher noch unserer Kenntnis. Ein Prozent der männlichen deutschen Bevölkerung hat diese Ausrichtung, weltweit wären das etwa 25 Millionen Personen mit dieser Ausrichtung. 

https://www.n-tv.de/panorama/Paedophil-Veranlagten-bleibt-nur-die-Fantasie-article21881251.html

K13online Anmerkungen

Niemand kann ersthaft glauben, dass weltweit 25 Millionen Pädophile alle weggesperrt werden können. Die Gesellschaft und alle Personen/Stellen müssen sich mit diesem TABU beschäftigen und dazu beitragen, dass es gebrochen wird. Andererseits kann es einen solchen TABUbruch aber auch nur dann geben, wenn sich die Pädophilen selbst daran vermehrt und aktiv beteiligen. Alle Beteiligte müssen den Weg dazu ebnen...


 

Mitteldeutscher Rundfunk(MDR) AKTUELL - Das Nachrichten-Radio am 2. Juli 2020 mit Theresa Liebig: Gibt es genug Therapieplätze für Menschen mit Pädophilie? 04.07.2020

Am KTW-Standort Leipzig existieren nur 30 Therapieplätze: Im Bundesland Thüringen gibt es keinen Standort vom Präventionsnetzwerk "Kein Täter werden(KTW)" 

Nachdem der MDR am 1. Juli 2020 den Podcast TABUBRUCH mit dem bekennenden Pädophilen Georg verfügbar gestellt hat wurde nun zusätzlich ein Artikel beim MDR-Aktuell publiziert. In einem Sendebeitrag vom MDR-Nachrichten-Radio wurde auf den Podcast von Theresa Liebig hingewiesen. In dem Hörfunkbeitrag gibt es ein Interview mit einem Beamten vom LKA Berlin. Es wäre ratsam, wenn wenigstens einmal ein Ermittlungsbeamter die volle Wahrheit sagen würde. Whistleblower gibt es in diesem Bereich bisher nicht. Der MDR hat sein Sendegebiet in den neuen Bundesländer. Am KTW-Standort in Leipzig gibt es nur 30 Therapieplätze für das ganze Bundesland. In Thüringen gibt es keinen Standort. In Sachen ebenfalls nicht, diese werden nach Berlin verwiesen. Es gibt Pädophile, wo die reine Hilfe zur Selbsthilfe unter Pädophilen nicht helfen kann. Hinzu kommt, dass es keine realen Selbsthilfegruppen mehr gibt, sondern sich alles auf die anonymen Internetforen von Pädophilen beschränkt. Wirksame Hilfestellungen können aber nur im realen Leben stattfinden. Die Angst, eine pädophile Selbsthilfegruppe zu gründen ist so groß, dass solche nicht mehr existieren. Wohin sollen die Pädophilen also gehen, wenn sie unter ihrer Pädophilie leiden? K13online kann eine solche Hilfestellung grundsätzlich nicht leisten. Nur in bestimmten Einzelfällen, wenn wir erkennen können, dass dieser hilfesuchende Pädophilie bereit und in der psychischen Lage ist, bei uns aktiv mit zu arbeiten, können wir uns mit einem solchen Boylover oder Girllover beschäftigen. Ziel dieser Hilfe ist ein politischer Aktivismus. Der Pädophile muss also von Anfang an mit unseren Positionen überein stimmen. Georg fordert als Betroffener mehr Therapieplätze. Niemand wird in eine solche KTW-Therapie gezwungen. Nur ganz wenige Pädophile benötigen oder suchen überhaupt einen Therapieplatz. Für diese sehr geringe Anzahl von hilfesuchenden Pädophilen sollten auch aus Sicht von K13online ausreichend Plätze zu Verfügung stehen bzw. geschaffen werden... 

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4200  

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

K13online QR-Code
K13 QR-Code

Landtagswahl Baden-Württemberg
Welche Partei wählen Sie am 14. März 2021 ???
WIR2020
Die Linke
FDP
SPD
AfD
CDU
GRÜNE
Andere
Nichtwähler



[Ergebnis]

openPetition an Bundestag


Kinderrechte & sexuelle Identität ins Grundgesetz
Kinderrechte gehören in Artikel 6 des Grundgesetzes. Die sexuelle Identität gehört in Artikel 3 Abs. 3 des Grundgesetzes.
weitere Informationen



Online-Umfrage


Internationale Online-Umfrage für eine Studie zur Pädophilie: B4U-ACT arbeitet mit einem Psychologie-Forschungsteam aus Finnland, Kanada und Großbritannien zusammen und bittet um Teilnahme.
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]