"Jede Liebe ist Liebe - Heinz Birken(Heinrich Eichen)
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 03.08.2020
Zeit: 10:36:32

Online: 4
Besucher: 21921568
Besucher heute: 526
Seitenaufrufe: 146780701
Seitenaufrufe heute: 1576

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Petition an Bundestag: Formular Mitzeichnung (75)
2. Petition an Bundestag: Bestätigung Einreichung(Online) (27)
3. K13-Podcast: Positionen zur Pädophilie (146)
4. K13online YouTube-Videos: Demo Grundrechte & Corona (258)
5. Bildergalerie: Demo Grundrechte & Corona (261)
6. Der pädosexuelle Komplex (Angelo Leopardi) (24418)
7. (Update 4) K13-Strafanzeige wegen Beleidigung & Bedrohung (441)
8. FAQ: Pädosexualität(Pädophilie) (23441)
9. Aufruf zum Schutz unserer Kinder und unserer Freiheiten (8940)
10. Wer hat den Alten kalt gemacht? (Muelle) (197)
Aktuelle Links
1. Kein Täter werden: Standort Bamberg (1862)
2. Weblog Heretic TOC (z.Zt. Offline) (53)
3. Kein Täter werden: Sozialministerium Sachsen-Anhalt (Magdeburg) (19)
4. ITP-Arcados (Infos zur Pädophilie) (9231)
5. Jumima.net (BL-Weblog) (42)
6. Kinder im Herzen (Weblog) (119)
7. Pädoseite.home.blog (1009)
8. Ketzerschriften.net (Weblog) (5877)
9. YouTube-Kanal: VETO - Pädophilie (28)
10. YouTube-Kanal: Norbert de Jonge (Marthijn) (31)


Wer zensiert hat Angst vor der Wahrheit: Internet-Portal Gutefrage missbraucht Hausrecht und sperrt K13online-Account wegen Verharmlosung von Pädosexualität & Kinderpornografie 29.07.2020

Keine sachlichen & differenzierten Antworten auf Fragen zur Pädophilie möglich: K13online rät von einer Registierung als User ab und spricht eine deutliche Warnung gegen "Gutefrage.net" aus

Aus Anlass einer kritischen Fragestellung zum Pädophilie-Thema hatten wir uns am 14. Juni 2020 auf dem Internet-Portal "Gutefrage.net" als User registriert und konnten auf viele Fragen der User sachliche Antworten geben. Wir konnten neue Freunde gewinnen und haben oftmals positive Bewertungen erhalten. Am 20. Juli 2020 wurde unser Account ohne Angabe von Gründen gesperrt: Dein Profil wurde deaktiviert. Auf Nachfrage wurde allgemein mitgeteilt, dass es Verstöße gegen die Richtlinien gegeben haben soll. Auch die Verlinkung im Profil "DieterK13" auf die Webseite von K13online sei nicht erlaubt. Auf erneute Nachfrage über die detaillierten Sperr-Gründe wurde u.a. mitgeteilt: "Verharmlosung von Pädosexualität, bzw. Gleichstellung mit legalen Formen von Sexualität. Indirekter Hinweis darauf, dass die sexuelle Handlung vom Kind ausgeht und der Täter zu Unrecht bestraft wird. Herabspielen von Straftatbeständen, bzw. Verharmlosung von Kinderpornografie usw..! Mit einer solch absurden Begründung ist bei "Gutefrage" keine kritische Auseinandersetzung mit dem gesamten Themenkomplex möglich. Das "Gutefrage-Team" sortiert mit ihren Richtlinien alle User & Antworten aus, die sich kritisch zu der vorherrschenden Mainstream-Meinung äußern: Wer zensiert hat Angst vor der Wahrheit !!! Mit einer solchen Zensur findet man bei "Gutefrage" nur noch einseitige Desinformationen zum Pädophilie-Thema, die der Mehrheitsgesellschaft entsprechen. Das Moderatoren-Team greift damit aktiv in den Meinungsbildungsprozess ein und verhindert eine sachliche Auseinandersetzung. Das sogenannte Hausrecht bietet dem Betreiber diese zensierende Möglichkeit, wovon regelmäßig Gebrauch gemacht wird. K13online rät deshalb von einer Registierung als User ab und spricht eine deutliche Warnung gegen "Gutefrage.net" aus. Das Motto lautet dort: Nichts sagen, nichts sehen, nichts hören...! Mit einem Klick auf weiterlesen gelangen Sie auf die gesamte EMail-Korrespondenz zwischen dem Gutefrage-Team und K13online....

https://www.gutefrage.net/policy



Email-Korrespondenz zwischen K13online & Gutefrage Team

-------- Weitergeleitete Nachricht --------

Betreff: Re: Dein Profil wurde dauerhaft deaktiviert, DieterK13
Datum: Mon, 20 Jul 2020 12:31:23 +0200
Von: K13online Redaktion <[email protected]>
An: [email protected]

Sehr geehrte Damen und Herren !

Die plötzliche Sperrung meines Profils kann hier nicht nachvollzogen werden. Ich bitte deshalb um eine genaue Begründung, um dazu Stellung nehmen zu können.

Vielen Dank für die Mühe!

mfg Dieter Gieseking

K13online Redaktionsanschrift:
Dieter Gieseking - Postfach 100653, D-75106 Pforzheim
K13online Redaktions eMail: [email protected]
K13online INFO-Material eMail: [email protected]
Telefon(Handy): 01522-1600328(AB) 
Verantwortlich i.S.d.P. und §§ 55 RStV & 5 TMG 
Dieter Gieseking

Hallo Herr Gieseking,
 
Ihr Account wurde gesperrt, weil Sie gegen unsere Richtlinien verstoßen haben. Konkret bezieht sich der Verstoß auf folgende Richtlinie:
 
Androhung, Verharmlosung oder Verbreitung von Gewalt

gutefrage schützt Dich und alle Nutzer. Deshalb erwarten wir von Dir, weder Gewalt anzudrohen, noch Gewalt zu auszuüben. Und zwar weder gegen Dich selbst, noch gegen andere. Dazu zählen auch gewaltverherrlichende und -verharmlosende Aussagen, Schriften und Medien.

Beispiele:

  • Androhung von Gewalt
  • unnötig detaillierte Beschreibungen von extremer Gewalt und Gewaltfantasien
  • Darstellung von extremer Gewalt
  • gewaltverherrlichende Beiträge
  • belästigende Beiträge, Nutzerstalking und Mobbing
  • Verharmlosung von sexuellem, psychischem oder physischem Missbrauch, insbesondere bei Kindern (dazu zählen u.a. Aussagen wie "Man redet den Opfern doch nur ein, dass eine Vergewaltigung etwas Schlimmes ist" , "Früher war es ganz normal, schon mit Kindern Sex zu haben" , "Gib deinem Kind öfter mal eine Ohrfeige, dann lernt es schon Respekt" o.ä.)

Auch eine Verlinkung auf Seiten mit entsprechenden Inhalten ist nicht erlaubt. Denk beim Verfassen Deiner Beiträge immer daran, dass auch jüngere Nutzer sie sehen können.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr gutefrage Team
 

Hallo Gutefrage-Team !

Vielen Dank für die unteren Hinweise. Ein Verstoß gegen Ihre Richtlinien kann ich jedoch nicht feststellen. Es fehlt ein konkreter Link auf den Beitrag von mir, worin ich gegen Ihre Richtlinien verstoßen haben soll. Ein allgemeiner Hinweis auf die Richtlinien kann für eine Sperrung nicht ausreichen.

Weiterhin hätte es bei einem Verstoß gegen einen Punkt der Richtlinie zunächst eine Vorwarnung geben müssen. Dann hätte ich diesen Beitrag editiert bzw. sofort selbst gelöscht. Bei einer sofortigen Sperrung ohne Vorwarnung wird mir diese Möglichkeit genommen. Ich kann nicht wissen, ob und welche meiner Kommentare nicht den Richtlinien entsprechen sollen.

Es wird also um Mitteilung des konkreten Verstoßes mit Linksetzung gebeten. Wie ich gesehen habe sind alle meine Kommentare noch verfügbar. Ebenso ist mein Profil noch einsehbar mit meinen Foto. Der Link in meinem Profil führt auf meine Webseiten, die seit über 17 Jahren im Internet verfügbar sind. Auch wenn die Inhalte meiner Webseite sicherlich kontrovers sind, so sind diese völlig legal und können deshalb nicht beanstandet werden. Eine "Zensur" sollte es bei Gutefrage nicht geben. Dies wäre ein ungewollter Anlass, auf meinen Webseiten darüber zu berichten. In aller Interesse sollte dies vermieden werden.

Ich bitte also um eine erneute Überprüfung und Wieder-Freischaltung meines Accounts.

Mit freundlichen Grüßen

Dieter Gieseking


 

Hallo Herr Gieseking,
 
konkreter Auslöser für die erfolgte Sperre waren folgende Ihrer Beiträge:
 
"Der Begriff Pädosexualität/Pädosexueller sollte mit dem Begriff Homosexualität und Heterosexualität gleich gestellt werden." (--> Verharmlosung von Pädosexualität, bzw. Gleichstellung mit legalen Formen von Sexualität)
 
"Damit ist eine Verurteilung des Erwachsenen nahezu sicher. Spätestens dann, wenn das Kind älter geworden ist, wird es erkennen, dass es sozusagen einen "Verrat" begangen hat und sich schuldig fühlen. " (--> indirekter Hinweis darauf, dass die sexuelle Handlung vom Kind ausgeht und der Täter zu Unrecht bestraft wird)
 
"Bei juristisch aufgedeckten Kindesmissbrauch gemäß §176 Abs 1 StGB erleidet das Kind in der Regel kein lebenslängliches Trauma und braucht deshalb eher keine Therapie." (--> Verharmlosung von sexuellem Missbrauch von Kindern)
 
"Die Gerichte müssten bei nur einem Kinderporno - z. B. leichte Berührungen des Kindes am Genital - ein Jahr Freiheitsstrafe aussprechen. DAS steht im Widerspruch der Verhältnismäßigkeit und wäre deshalb verfassungswidrig." (--> Herabspielen von Straftatbeständen, bzw. Verharmlosung von Kinderpornografie)
 
Über diese Beispiele hinaus sind gemäß unserer genannten Richtlinien auch Verlinkungen zu Ihrem Blog nicht erlaubt, da dort zu exakt diesen Themen (u.a. Verharmlosung von sexueller Gewalt an Kindern, bzw. Legalisierung von sexuellem Kontakt zu Kindern) berichtet wird.
 
Hier geht es nicht um die vielfach angeführte Zensur, sondern um Hausrecht, von dem wir an dieser Stelle zum Schutz unserer Nutzer Gebrauch machen. Gerne entfernen wir auf Wunsch auch Ihre restlichen, persönlichen Daten aus Ihrem Profil.
 
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr gutefrage Team
 

@ Gutefrage Team!

Ihre untere "Begründung" betrachte ich in jedem aufgeführten Fall als völlig substanzlos. Es handelt sich bei allen Kommentaren ganz eindeutig um Meinungsäußerungen bzw. politische Positionen, die legtim sind und auch sein müssen. Die Anwendung ihres Hausrechtes betrachte ich als privat-wirtschaftliche Zensur.  Eine weitere Diskussion halte ich daher für sinn- und zwecklos.

Natürlich muss die Öffentlichkeit von der Sperrung meines Account erfahren. Die mit Ihnen geführte Korrespondenz wird komplett veröffentlicht. Mein News befindet sich in Vorbeitung und wird Ihnen nach Veröffentlichung zur Kenntnis gegeben. Ich werde nicht nur von eine Registrierung bei Ihnen abraten, sondern auch eine Warnung gegen Gutefrage.net aussprechen. Insbesondere in die Deutsche Pädophilenszene, denn auf Ihrer Plattform befinden sich eine ganze Reihe von Pädophilen und das Thema der Pädophilie wurde dort ziemlich oft abgefragt. Ihren Richtlinien und Hausrecht folgend müssten Sie alle Fragen & Antworten konsequent löschen und die User sperren. Ich gehe davon aus, dass dies bereits oft geschehen ist und auch in Zukunft geschehen wird. Eine solche Handhabung ist völlig inakzeptabel und verurteile ich auf das Schärfte.

Neben der kompletten Löschung meines Profils, einschließlich meinem Foto, sind auch alle meine Kommentare umgehend zu entfernen. Eine Prüfung findet durch andere User statt, mit denen ich hier weiterhin im direkten Kontakt stehe.  Gutefrage.net steht also weiterhin unter Beobachtung hinsichtlich von Pädophilie-Fragen & Antworten...

mfg Dieter Gieseking

K13online Redaktionsanschrift:
Dieter Gieseking - Postfach 100653, D-75106 Pforzheim
K13online Redaktions eMail: [email protected]
K13online INFO-Material eMail: [email protected]
Telefon(Handy): 01522-1600328(AB) 
Verantwortlich i.S.d.P. und §§ 55 RStV & 5 TMG 
Dieter Gieseking



 

 

Portal Gute Frage - Umfrage(Schneeprinz): Hat der Innenminister von NRW, Herbert Reul(CDU), Missbrauchsopfer beleidigt und ihre Menschenwürde mit Füßen getreten? 18.06.2020

K13online: Das Reul Statement ""Für mich ist sexueller Missbrauch wie Mord. Damit wird das Leben von Kindern beendet - nicht physisch, aber psychisch."  ist eine pauschale Verunglimpfung von Opfern & Tätern

Der NRW-Innenminister Reul hatte sich gegenüber den reißerischen Mainstream-Medien in einer rechtspopulistischen Weise geäußert, die jedem Politiker/In unwürdig sein sollte. Nicht zuletzt den Betroffenen von sexuellen Missbrauch in der Kindheit hat er damit einen Bärendienst erwiesen. Anderen Missbrauchsopfern, die sich medial vorführen lassen, hat ER allerdings aus der Seele gesprochen. Auf dem Internet-Portal "Gute Frage" hat der User "Schneeprinz" nun eine Umfrage gestartet. Es können dort auch Kommentare gepostet werden. Die Diskussionen haben bereits begonnen. K13online hat sich bereits beteiligt: Es bedarf einer rationalen Diskussion und politischen Debatte auf der Grundlage der Verhältnismäßigkeit unterschiedlicher Sachverhalte und schwere der Schuld. Sexueller Kindesmissbrauch nach § 176 ff. StGB ist eben NICHT in jedem Einzelfall ein Seelenmord. Wer eine solch falsche Behauptung aufstellt, der verfolgt damit rechtes politisches Gedankengut auch dann, wenn er einer vermeintlich demokratischen Partei wie der CDU angehört. Das bildungfremde Wahlvolk orientiert sich an solchen Lügen, macht sich diese zueigen und betreibt ebenfalls Hetze. Allen Missbrauchsopfers wird undifferenziert unterstellt, sie seien sozusagen psychisch ermordet worden. Das ist natürlich eine Lüge und soll Hass gegen pauschal alle Täter schüren. Es gibt unterschiedliche Übergriffe bis hin zur Vergewaltigung. Bei sogenannten "leichten" Fällen ist ein lebenslanges Trauma eher unwahrscheinlich. Man kann das Erlebte selbst oder mit Hilfe von Therapeuten verarbeiten und danach ein ganz normales Leben führen. Der NRW-Innenminister Reul instrumentaliert Missbrauchsopfer aus rein politischen Gründen. Er will damit die Anhebung von Mindest- und Höchststrafmaßen im Sexualstrafrecht durchsetzen. Obwohl schon jetzt bekannt ist, dass es durch höhere Strafrahmen nicht weniger Missbrauch & Kinderpornos geben wird. Solche Strafverschärfungen dienen nicht dem Schutz von Kindern vor sexueller Gewalt. Treten auch Sie den Falschdarstellungen von Reul entgegen und beteiligen sich an den Diskussionen bei Gute Frage...

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4175

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

K13online QR-Code
K13 QR-Code


Studien-Umfrage (UKE)
Aufruf zur Studien-Teilnahme an alle Frauen, die ein sexuelles Interesse an Kindern/Jugendlichen unter 14 Jahre haben. weitere Informationen

Externe Artikel


K13online Vote
Würden Sie dies Projekt unterstützen ?
JA, mit finanziellen Mitteln
JA, mit Sachspenden
JA, mit meinen technischen Kenntnissen
JA, mit allen meinen Möglichkeiten
Nein, auf keinen Fall
Vielleicht, kann sein



[Ergebnis]

Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.80 - Programm aktualisiert am 06.06.2020 [Sicherheitsupdates]