"Ich fürchte nicht die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten" - Theodor Adorno
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 03.08.2020
Zeit: 11:52:43

Online: 6
Besucher: 21921661
Besucher heute: 619
Seitenaufrufe: 146780916
Seitenaufrufe heute: 1791

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Petition an Bundestag: Formular Mitzeichnung (76)
2. Petition an Bundestag: Bestätigung Einreichung(Online) (28)
3. K13-Podcast: Positionen zur Pädophilie (146)
4. K13online YouTube-Videos: Demo Grundrechte & Corona (258)
5. Bildergalerie: Demo Grundrechte & Corona (261)
6. Der pädosexuelle Komplex (Angelo Leopardi) (24419)
7. (Update 4) K13-Strafanzeige wegen Beleidigung & Bedrohung (441)
8. FAQ: Pädosexualität(Pädophilie) (23441)
9. Aufruf zum Schutz unserer Kinder und unserer Freiheiten (8940)
10. Wer hat den Alten kalt gemacht? (Muelle) (197)
Aktuelle Links
1. Kein Täter werden: Standort Bamberg (1862)
2. Weblog Heretic TOC (z.Zt. Offline) (53)
3. Kein Täter werden: Sozialministerium Sachsen-Anhalt (Magdeburg) (19)
4. ITP-Arcados (Infos zur Pädophilie) (9231)
5. Jumima.net (BL-Weblog) (42)
6. Kinder im Herzen (Weblog) (119)
7. Pädoseite.home.blog (1009)
8. Ketzerschriften.net (Weblog) (5877)
9. YouTube-Kanal: VETO - Pädophilie (28)
10. YouTube-Kanal: Norbert de Jonge (Marthijn) (31)


Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages bestätigt Eingang der Petition: KEINE VERSCHÄRFUNGEN im Sexualstrafrecht der § 176 ff und 184 ff StGB 29.07.2020

K13online besuchte im Januar 2020 eine Plenarsitzung im Deutschen Bundestag: Wir beabsichtigen, wohl im Herbst dieses Jahres, an der Anhörung der Sachverständigen im Rechtsausschuss teilzunehmen 

Der Ausschussdienst des Petitionsausschusses des Deutschen Bundestages hat den Online-Eingang der Petition mit einem formalen Schriftsatz bestätigt. Aufgrund der parlamentarischen Sommerpause wird sich der Ausschuss voraussichtlich erst Anfang September mit der Petition befassen. Ebenso, ob die Petition zur Online-Mitzeichnung auf der Webseite des Bundestages verfügbar sein wird. Bei openPetition kann weiterhin mitgezeichnet werden. Im Januar 2020 hatte K13online bei einem Berlin-Besuch u.a. auch den Deutschen Bundestag besucht. Im News-Archiv befinden sich eine ganze Reihe von Bildern einer Plenarsitzung. Der Gesetzentwurf zur erneuten Verschärfung im Sexualstrafrecht wird vermutlich im Herbst in den Bundestag eingebracht werden. Im Rechtsausschuss findet eine Anhörung von Sachverständigen statt. Wir beabsichtigen, an dieser Anhörung zur LIVE-Berichterstattung teilzunehmen. Erstmals wird K13online also an einer Ausschusssitzung im Gesetzgebungsverfahren teilnehmen. Die Sachverständige werden zuvor per EMail kontaktiert und dabei wird angefragt, ob persönliche Gespräche bzw. Interviews möglich sind. Darüber hinaus besteht bei einem solchen Berlin-Besuch wieder die Möglichkeit von ganz privaten Treffen/Gespräche. Nicht nur mit gleichgesinnten Pädophilen, sondern auch mit allen dialogbereiten Bürgern/Innen. Ebenso mit Journalisten/Innen der Mainstream-Medien. Mit einem Klick auf weiterlesen gelangen Sie zur Empfangsbestätigung der Petition durch den Ausschussdienst und zum Eingabe-Formular zur Mitzeichnung der Petition bei openPetition...

https://www.bundestag.de/ausschuesse/a02



 


 

Weblog Ketzerschriften.net schließt sich K13online Petition an den Deutschen Bundestag an: Keine erneuten Verschärfungen im Sexualstrafrecht bei den §§ 176 ff und 184 ff. StGB(u.a.) 26.07.2020

Ketzerschriften.net zu Besitzer & Anschauer von Kinderpornos: Somit treibt man das politische Gesinnungsstrafrecht auf die Spitze und erklärt quasi den Betrachter eines Kriegsfilms zum Kriegsverbrecher

Der Inhaber des Weblogs "Ketzerschriften.net" hat die Petition an den Deutschen Bundestages nun auch mit gezeichnet und sich damit gegen eine wiederholte Verschärfung im Sexualstrafrecht ausgesprochen. Weitere Weblogs, Webseiten und Foren sollten folgen. Ebenso Accounts in sozialen Netzwerken bei Twitter, Facebook, Instagram etc...! Die Petition ist zeitlich bis zum 28. August 2020 begrenzt. Die parlamentarische Sommerpause endet Anfang September. Die Petitionsbegründung liegt dem Petitionsausschuss bereits vor. Die Liste der Mitzeichner wird den Ausschuss noch vor der ersten Sitzungswoche nach der Sommerpause erreichen. Die Bundesjustizministerin Lambrecht(SPD) hat ihren Gesetzentwurf/Gesetzespaket nach dem Ende der Sommerpause angekündigt. Der Petitionsausschuss wird vom Bundesjustizministerium eine Stellungnahme zu unserer Petition einholen und über beides beraten. Im Anschluss wird der Petitionsausschuss eine Beschlussempfehlung an den Bundestag abgeben. Der Ausschuss setzt sich zwar nach Fraktionsstärke im Bundestag zusammen. Die Bundesregierung aus CDU/CSU & SPD hat auch im Petitionsausschuss die Mehrheit. Jedoch können die demokratischen Fraktionen der GRÜNEN, Die LINKE und FDP gegen eine Ablehnung der Petition stimmen. Schon DAS wäre eine Teilerfolg. Liegt der fertige Gesetzentwurf des Bundesjustizministerium vor, wird dieser im Bundeskabinett debattiert & beschlossen und in 1. Beratung/Lesung in den Bundestag eingebracht. Der Bundestag verweist den Gesetzentwurf zur Beratung in den Rechtsausschuss, deren Mitgliederzahlen ebenfalls den Fraktionsstärken im Bundestag entspricht. Der Rechtsausschuss führt Anhörungen von Experten durch. K13online wird diese Experten vor ihren Stellungnahmen kontaktieren und unsere Petition übermitteln. Weiter werden wir eine begründetet Stellungnahme zum kommenden Gesetzentwurf erarbeiten und an alle Mitglieder des Rechtsausschusses senden. Zwei Mailinglisten an alle Politiker/innen im Petitionsauschuss und Rechtsausschuss sind bereits eingerichtet. Gegen UNRECHT hilft nur WIDERSTAND !!! Zur Mitzeichnung unserer Petition gelangen Sie mit einem Klick auf weiterlesen... 

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4230 

Gegen UNRECHT hilft nur Widerstand: K13online Petition an den Deutschen Bundestag eingereicht und auf der Bürger-Plattform openPetition gestartet 19.07.2020

Petitions-Überschrift: Beibehaltung der bisherigen Gesetzeslage und damit Ablehnung von Teilen des Konzeptes bzw. Gesetzentwurfs der Bundesjustizministerin Lambrecht(SPD) zur Erweiterung/Verschärfung im Sexualstrafrecht

K13online hat eine öffentliche Online-Petition an den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages eingereicht. Die Petitions-ID lautet 113756. Die Voraussetzungen für die Bereitstellung der Petition auf der Webseite des Bundestages liegen vor. Der Ausschuss wird die Einreichung noch schriftlich auf dem Postwege bestätigen. Sobald die Petition veröffentlicht wurde besteht die Möglichkeit der Online-Mitzeichnung. Dazu werden wir ein weiteres News publizieren. Zusätzlich bzw. alternativ wurde die Petition auch auf der Bürger-Plattform "openPetition" eingestellt und ist dort bereits verfügbar. Die Dauer der Mitzeichnung liegt dort vorerst bei sechs Wochen, also 42 Tage ab heute. Die Regularien dieser Plattform sehen vor, dass es zunächst 10 Mitzeichnungen geben muss, bevor die Petition dort fest eingebunden wird. Bis dahin erreichen Sie die Petition lediglich über den unteren Direkt-Link. Politisch interessierte Bürger/Innen, Inhaber von Webseiten & Weblogs sowie Internetforen & sozialen Netzwerken, die unser Petitionsanliegen unterstützen möchten, werden gebeten, die Petition zu bewerben. Die Begründung der Petition umfasst vier Schwerpunkte. Keine Anhebung der Mindest- und Höchststrafmasse bei den §§ 176 ff und 184 ff StGB. Keine lebenslänglichen Einträge beim erweiterten Führungszeugnis dieser Deliktsarten. Und keine U-Haft bei Wegfall der Haftgründe. Auf weitere Punkte im Konzept der Bundesjustizministerin Lambrecht wurde verzichtet, zumal wir die Änderung des Straftatbestandes "sexueller Missbrauch an Kindern" in "sexualisierte Gewalt gegen Kinder" ausdrücklich befürworten. Bei diesem Punkt handelt es sich um eine echte Strafrechtreform, die von uns schon seit über 20 Jahren gefordert wird. Die Dauer der beiden gleichlautenden Petitionen sind zeitlich so gewählt, dass diese mit den Mitzeichner/Innen noch vor dem Gesetzentwurf des Bundesjustizministerium den Petitionsausschuss erreichen wird. Nach der parlamentarischen Sommerpause Anfang September 2020 werden die Petitionen abgeschlossen sein und dem Ausschuss zur Beratung vorliegen. Petitionen sind ein demokratisch legitimes Mittel im politischen Kampf gegen drohendes Unrecht. Gegen UNRECHT hilft nur Widerstand... 

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4221

+++ K13online Aktivitäten mit Bildergalerie & Impressionen: Dieter Gieseking besucht erstmals eine Plenarsitzung im Deutschen Bundestag +++ 20.01.2020

Offen und bekennender Pädophiler im Reichstagsgebäude: Pädophiler Aktivismus kann auch schon bei der einfachen Präsenz beim Gesetzgeber beginnen und sich weiter entwickeln 

Der Inhaber dieser Webseiten Dieter Gieseking hat nach 17 Jahren politischer Berichterstattung zum Themenkomplex der Pädophile eine Plenarsitzung des Deutschen Bundestages besucht. Wohl erstmals dürfte damit ein offen und bekennender Pädophilie-Aktivist zur journalistischen Berichterstattung im Reichstagsgebäude gewesen sein. Während der zweistündigen Besuchszeit auf der Tribüne waren Claudia Roth/Grüne und Thomas Oppermann/SPD die stellvertretenden Bundestagspräsidenten. Die Tagesordnung war kurzfristig geändert worden. Die Abstimmung zum Cybergrooming fand am nächsten Tag um 9 Uhr statt. Zum Zeitpunkt der Anwesenheit von Dieter Gieseking fanden u.a. die erneuten Wahlen in sechs Gremien und Stellvertreter des Bundestagspräsidenten statt. Zum wiederholten Male wurden die Kandidaten der AfD-Fraktion nicht gewählt. Damit gibt es nach den letzten Bundestagswahlen weiterhin keinen Abgeordneten der AfD in diesen Gremien und als stellvertretenden Bundestagspräsidenten. Im Anschluss war ein Besuch in der Kuppel & auf der Dachterrasse möglich. Gespräche ergaben sich lediglich mit einigen Bediensteten des Bundestages und Vertretern der Mainstream-Medien. Von der Tribüne aus ist es nicht möglich, Gespräche mit den Bundestagsabgeordneten zu führen. Im Reichstagsgebäude gab es mehrere Sicherheitskontrollen. Der Besuch von K13online im Bundestag verlief ohne Problem. Pädophiler Aktivismus kann auch schon bei der einfachen Präsenz beim Gesetzgeber beginnen und sich weiter entwickeln. Zur Bildergalerie mit Impressionen gelangen Sie mit einem Klick auf weiterlesen... 

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4045 

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

K13online QR-Code
K13 QR-Code


Studien-Umfrage (UKE)
Aufruf zur Studien-Teilnahme an alle Frauen, die ein sexuelles Interesse an Kindern/Jugendlichen unter 14 Jahre haben. weitere Informationen

Externe Artikel


K13online Vote
Würden Sie dies Projekt unterstützen ?
JA, mit finanziellen Mitteln
JA, mit Sachspenden
JA, mit meinen technischen Kenntnissen
JA, mit allen meinen Möglichkeiten
Nein, auf keinen Fall
Vielleicht, kann sein



[Ergebnis]

Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.80 - Programm aktualisiert am 06.06.2020 [Sicherheitsupdates]