"Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überläßt?" - Ernst R. Hauschka
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 22.09.2020
Zeit: 16:47:29

Online: 13
Besucher: 21990803
Besucher heute: 5014
Seitenaufrufe: 147194528
Seitenaufrufe heute: 8317

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Petition an Bundestag: Petent an Anwaltsverein (6)
2. KOPFPLATZEN (DVD) (30)
3. Ständige Werbeaktion: Registrierung als K13online User (5601)
4. Petition an Bundestag: Mitteilung(2) an Ausschuss (10)
5. Petition an Bundestag: K13online an Bundesjustizministerium (107)
6. Petition an Bundestag: Mitteilung(1) an Ausschuss (86)
7. Petition an Bundestag: Mitteilung Pet 4-19-07-99999-036062 (88)
8. Petition an Bundestag: Formular Mitzeichnung (185)
9. Petition an Bundestag: Bestätigung Einreichung(Online) (102)
10. K13-Podcast: Positionen zur Pädophilie (254)
Aktuelle Links
1. Deutsches Jungsforum (13937)
2. Niederländische Pädophilie-Partei: PNVD (5976)
3. Kein Täter werden: Standort Bamberg (1900)
4. Weblog Heretic TOC (z.Zt. Offline) (75)
5. Kein Täter werden: Sozialministerium Sachsen-Anhalt (Magdeburg) (40)
6. ITP-Arcados (Infos zur Pädophilie) (9260)
7. Jumima.net (BL-Weblog) (91)
8. Kinder im Herzen (Weblog) (165)
9. Pädoseite.home.blog (1067)
10. Ketzerschriften.net (Weblog) (5941)


Medialer Hexenprozess begonnen: Staatsanwaltschaft hat beim Amtsgericht Düsseldorf gegen den Ex-Fussball-Nationalspieler Christoph Metzelder Anklage wegen Kinderpornos erhoben 04.09.2020

Wenn der neue § 184 ff StGB schon im Bundesgesetzblatt stehen würde: Amtsgericht müsste den  ehemaligen Fussball-Profi von Borussia Dortmund, Real Madrid und Schalke 04 zu mindestens ein Jahr Freiheitsstrafe verurteilen

Fahnder des nordrhein-westfälischen Landeskriminalamtes hatten Christoph Metzelder im September 2019 in der Sportschule Hennef abgeholt, um Durchsuchungsbeschlüsse zu vollstrecken. Der ehemalige Profi von Borussia Dortmund, Real Madrid und Schalke 04 hatte dort an einem Trainerlehrgang teilgenommen. LIVE dabei war die Hetzpresse. Hat sich die Sprecherin der Staatsanwaltschaft noch auf die Persönlichkeitsrechte von Metzelder berufen, so hat das Amtsgericht nun Teile der Anklageschrift mitgeteilt. Er soll 29 Kinderpornos an zwei Frauen verbreitet haben. Auf seinem Handy sollen sich 297 Dateien mit kinder- und jugendpornografischem Inhalte befunden haben. Über die genauen Inhalte der Dateien ist noch absolut nichts bekannt geworden. Es könnten also auch reine "Posing-Aufnahmen" sein. Seine berufliche und private Existenz wurde bereit vor genau einem Jahr durch die damalige mediale Hexenjagd zerstört. Sein Verteidiger musste mehrfach gegen die Hetzpresse vorgehen. Wenn das Amtsgericht die Anklageschrift annimmt und es zu einer Verurteilung kommen sollte, dann könnte das Strafmaß bei jetziger Gesetzeslage im § 184 ff StGB unter einem Jahr Freiheitsstrafe liegen. Bei einer solch geringen Anzahl ist diese Wahrscheinlichkeit sehr hoch. In Zukunft, wenn der vorgelegte Gesetzentwurf zu § 184 ff. StGB im Bundesgesetzblatt steht, muss ein Amtsgericht eine Mindeststrafe von einem Jahr verhängen. Strafbefehle und Geldstrafen sowie Einstellungen wegen Geringfügigkeit sind nicht mehr möglich. Schon für nur ein Bild müssen die Gerichte mindestens ein Jahr Freiheitsstrafe urteilen. DAS ist völlig absurd und auch verfassungswidrig. Das Amtsgericht in Düsseldorf wird bei Annahme der Klageschrift die Hauptverhandlung eröffnen und einen Termin zum Prozess bekanntgeben. K13online beabsichtigt, an einem Termin zur LIVE-Berichterstattung teilzunehmen...  

https://www.n-tv.de/panorama/Metzelder-Anklage-enthaelt-mehrere-Punkte-article22016037.html




 

Wieder Hexenjagd wegen Verdacht auf Kinderpornos eröffnet: Ex-Fußball-Nationalspieler Christoph Metzelder soll solche Dateien via WhatsApp an seine Freundin verschickt haben 05.09.2019

FDP-Vize Wolfgang Kubicki bei Sandra Maischberger Talk: "Wenn Sie als Verteidiger oder als Kinderschänder gebrandmarkt werden, dann werden Sie das im Leben nie wieder los. Ganz egal, ob sie unschuldig sind oder nicht" 

Das Schmierblatt BILD(Blöd-)zeitung hat die mediale Hexenjagd auf den Ex-Fußball-Nationalspieler Christoph Metzelder wegen des Verdachts auf "Kinderpornos" eröffnet. Bereitwillig haben sich alle Mainstream-Medien angeschlossen. Widerwärtig und heuchlerisch wird auf die Unschuldsvermutung hingewiesen. Die Berichterstattung einiger Boulevardmedien über Metzelder "zieht mir die Schuhe aus", erklärte der FDP-Vize Wolfgang Kubicki im Talk bei Sandra Maischberger. Die mediale Hetzkampagne erinnert an die Fälle Jörg Tauss(ehem. SPD/Piraten) 2010 und Sebastian Edathy(ehem. SPD) 2014. Die zahlreichen Hexenprozesse der B-Promis & vielen namenlosen Medienopfer nicht zu vergessen. Der bereits vorverurteile Metzelder hat inzwischen alle Ehrenämter ruhen lassen. Dazu gehört auch die Moderation bei der ARD-Sportschau. Was seine Familie und insbesondere seine 10-jährige Tochter in der Schule und im sozialen Umfeld über sich ergehen lassen müssen, dürfte Jedermann/Frau klar sein. Erst kürzlich hat sich ein Mann wegen Kinderporno-Verdacht das Leben genommen. Die berufliche und ehrenamtliche Existenz von Metzelder ist schon jetzt nachhaltig zerstört worden. Dabei spielt es überhaupt keine Tolle mehr, ob das Verfahren eingestellt wird, Anklage erhoben wird oder eine Verurteilung erfolgen sollte. Metzelder hat sich bisher noch nicht zum Verdacht geäußert. Auch die genauen Inhalte der Bilddateien sowie das Auswerten der Gegenstände bei der Hausdurchsuchung sind noch nicht bekannt geworden. Schon reine FKK-Aufnahmen mit vermeintlich sexuellen Posen reichen zur "Kinderpornografie" aus. Warum sollte Metzelder so blöd gewesen sein, verbotene Dateien via WhatsApp an seine Freundin zu senden? Welche Person hat Ihn denunziert...?! 

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=3945

Die Rufmord-Maschine des Axel Springer Verlages(BILD & Co) gegen Ex-Nationalspieler Christoph Metzelder: Eine Koalition aus Bild-Zeitung, weiteren Medien und Justizkreisen hat das Potenzial, Existenzen zu zerstören 14.09.2019

Thomas Fischer: Die Reinheit, Unschuld und extreme Verletzlichkeit, die Kindern heute zugeschrieben und angedichtet wird, ist vielfach nur die psychologisch verdrehte Kehrseite von Selbstbespiegelung, Identifikation mit einer idealisierten Kindlichkeit und hemmungsloser Sexualisierung des gesamten Lebenskontexts 

Die berufliche, ehrenamtliche und private Existenz des Ex-Fußballnationalspielers Christoph Metzelder ist nachhaltig zerstört. Auch im Internet ist sein Twitter-Account, Facebook-Profil und Webseite nicht mehr verfügbar. Er hat einen Hamburger Star-Anwalt das Mandat seiner Verteidigung gegen angebliche "Kinderpornos" erteilt. In einer Kolumne bei Spiegel-Online meldet sich der ehm. Vorsitzende des Bundesgerichtshofes(BGH) zu Wort. Thomas Fischer kritisiert die Bildzeitung und weitere Beteiligte stark. Einzelne Mainstream-Medien haben ebenfalls Kritik an dem Schmierblatt BILD angemeldet. Tobias Riegel(NachDenkSeite) hat einen sehr guten Artikel publiziert, der auch bei YouTube als Video verfügbar ist: "Wenn die „Bild“-Zeitung zahlreiche weitere Medien „ansteckt“, um mit mutmaßlich von Staatsanwaltschaften durchgesteckten Informationen bestimmte Individuen zu diffamieren, dann hat diese Verbindung ein potenziell zerstörerisches Potenzial – und das lange bevor ein ordentliches Gericht sich zum jeweiligen Vorgang äußern konnte." Wenn Journalisten mit den Ermittlungsbehörden gemeinsame Sache machen, dann hat diese Vorgehensweise nichts mehr mit einem Rechtstaat zu tun. Die Medien sind keine Richter! Wurde ein Verdächtiger bereits medial verurteilt, dann werden die Gerichte massiv unter Druck gesetzt. K13online bezeichnet eine solch widerwärtige und abscheuliche "Berichterstattung" als Missbrauch der Pressefreiheit. Ein solches Medium verstößt nicht nur gegen den Kodex des Deutschen Presserates, sondern muss auch strafrechtlich und zivilrechtlich verfolgt werden können. Der Gesetzgeber ist aufgefordet, einem solchen journalistischen Treiben Einhalt zu gebieten. Die Leserschaft & Bevölkerung ist aufgerufen, solche Medien zu ächten. Mediale Hexenjagden sind eine Schande für jeden seriösen Journalisten...

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=3951  

Promi Klatsch & Tratsch in CORONA-Zeiten: Oliver Pochers Ehefrau, Amira Pocher, kämpft gegen Pädophile auf der Fotosharing-Plattform Instagram 30.03.2020

Pädophile geben sich bei Instagram todsicher nicht zu erkennen: Oliver Pocher hatte in den vergangenen Tagen ebenfalls verstärkt davor gewarnt, Fotos von Kindern zu veröffentlichen, geschweige denn ihnen sogar eigene Accounts einzurichten

Oliver und Amira Pocher vermelden im Kampf gegen Pädophilie & Pädophile einen großen Erfolg. Man muss nur zu den Promis gehören, damit Mainstream-Medien wie der STERN und N-TV jeden Klatsch & Tratsch aufgreifen. Die beiden Pochers hatten Instagram-Profile mit Kinder-Fotos-Videos gemeldet und an das LKA Düsseldorf geleitet. Alle Profile sollen daraufhin gelöscht worden sein. Beide gehen offensichtlich davon aus, dass die Inhaber dieser Profile pädophil sind. Einen Beweis liefern sie allerdings nicht. Todsicher dürfte jedoch feststehen, dass sich kein Pädophiler bei Instagram mit Kinder-Darstellungen als Angehöriger dieser sexuellen Minderheit geoutet hat. Die Melde- und Löschaktion der Pochers hat also mit Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit völlig ahnungslose und unschuldige Menschen getroffen. DAS stört die beiden Promis natürlich nicht die Bohne. Sie lassen sich lieber von ihren Fans für diese widerwärtige Hexenjagd feiern. Oliver und Amira Pocher haben sich mit dem Corona-Virus infiziert und befinden sich sozusagen in häuslicher Quarantäne. Wozu diese Langeweile allerdings geführt hat, kann der Boulevardpresse entnommen werden. Die Geschädigten bei Instagram, die ihren Account verloren haben, sollten sich auch medial zu Wort melden. Das Problem besteht allerdings darin, dass die Mainstream-Medien überhaupt kein Interesse daran haben, den Geschädigten eine mediale Stimme zu geben. Als Promi hat man halt Narrenfreiheit und der Mainstream lebt vom Klatsch & Tratsch. Völlig absurd ist die Warnung von Oliver Pocher, man solle keine Kinderfotos mehr veröffentlichen und schon gar keinen eigenen Account für die Kids einrichten. Wie krank muss man im Kopf eigentlich noch sein? Der Corona-Vires kann damit jedenfalls nix zu tun haben. Die Pädo-Keule hat in Zeiten der Corona Pandemie mal wieder Hochkonjunktur... 

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4098

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

K13online QR-Code
K13 QR-Code


Studien-Umfrage (UKE)
Aufruf zur Studien-Teilnahme an alle Frauen, die ein sexuelles Interesse an Kindern/Jugendlichen unter 14 Jahre haben. weitere Informationen

Externe Artikel


K13online Vote
Würden Sie dies Projekt unterstützen ?
JA, mit finanziellen Mitteln
JA, mit Sachspenden
JA, mit meinen technischen Kenntnissen
JA, mit allen meinen Möglichkeiten
Nein, auf keinen Fall
Vielleicht, kann sein



[Ergebnis]

Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.80 - Programm aktualisiert am 06.06.2020 [Sicherheitsupdates]