"Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überläßt?" - Ernst R. Hauschka
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 24.09.2020
Zeit: 23:54:43

Online: 9
Besucher: 22004201
Besucher heute: 5529
Seitenaufrufe: 147215869
Seitenaufrufe heute: 9187

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Petition an Bundestag: Petent an Anwaltsverein (10)
2. KOPFPLATZEN (DVD) (33)
3. Ständige Werbeaktion: Registrierung als K13online User (5614)
4. Petition an Bundestag: Mitteilung(2) an Ausschuss (14)
5. Petition an Bundestag: K13online an Bundesjustizministerium (109)
6. Petition an Bundestag: Mitteilung(1) an Ausschuss (87)
7. Petition an Bundestag: Mitteilung Pet 4-19-07-99999-036062 (91)
8. Petition an Bundestag: Formular Mitzeichnung (187)
9. Petition an Bundestag: Bestätigung Einreichung(Online) (103)
10. K13-Podcast: Positionen zur Pädophilie (257)
Aktuelle Links
1. Deutsches Jungsforum (13940)
2. Niederländische Pädophilie-Partei: PNVD (5977)
3. Kein Täter werden: Standort Bamberg (1905)
4. Weblog Heretic TOC (z.Zt. Offline) (76)
5. Kein Täter werden: Sozialministerium Sachsen-Anhalt (Magdeburg) (40)
6. ITP-Arcados (Infos zur Pädophilie) (9261)
7. Jumima.net (BL-Weblog) (93)
8. Kinder im Herzen (Weblog) (169)
9. Pädoseite.home.blog (1070)
10. Ketzerschriften.net (Weblog) (5944)


Unter dem perfiden Deckmantel des Kinderschutzes im Kampf gegen Pädophile: CDU/CSU-Bundestagsfraktion beschließt wiederholt Maßnahmenpaket(Positionspapier) 16.09.2020

#Nie wieder CDU(Thorsten Frei):  Alle Kinder bis zum 11. Lebensjahr sollen vorsorglich zur ärztlichen Untersuchung verdachtsunabhängig verpflichtet werden, um Kindeswohlgefährdungen(Motiv: Sexualkontakte) von Amts wegen zu bemerken 

Die Bundesjustizministerin Lambrecht(SPD) hat die Forderungen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Positionspapier vom 23. Februar 2019 bereits weitgehend in den Referenten-Entwurf zur massiven Verschärfung im Sexualstrafrecht übernommen. Im damaligen Koalitionsvertrag war dies so nicht vereinbart worden. Unter dem perfiden Deckmantel des Kinderschutzes im Kampf gegen Pädophile hat die Bundestagsfraktion unter Federführung des CDU-Politikers Thorsten Frei jetzt ein weiteres Positionspapier(Maßnahmenpaket) beschlossen. Das Paket enthält 18 Punkte. Sogenannte "Kinder-Sexpuppen" sollen nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa unter Strafe gestellt werden. Im Übrigen ist der vorliegende Gesetzentwurf nicht mit der EU-Kommission abgestimmt und wird nicht gefordert. Besonders perfide wird es an dem Punkt, wenn Pädophilen ein Anspruch auf Resozialisierung zugestanden wird, aber gleichzeitig ein lebenslänglicher Eintrag im erweiterten Führungszeugnis gefordert wird. Zahlreiche Forderungen werden auch an die 16 Bundesländer gestellt. In allen Ländern sollen Stellen für Missbrauchsbeauftragte eingerichtet werden. Das Tragen von  elektronischen Fußfesseln während der Führungsaufsicht soll zum Standart werden. Alle Kinder bis zum 11 Lebensjahr sollen zur ärztlichen Untersuchung verdachtsunabhängig verpflichtet werden, um Kindeswohlgefährungen zu Amts wegen zu bemerken.  "Täter " sollen verpflichtet werden, neu aufgenommene Lebenspartnerschaften bei den Behörden zu melden, damit geprüft werden kann, ob etwa Kinder im Haushalt leben. Das Präventionsnetzwerk "Kein Täter werden" soll verpflichtet werden, auch verurteilte Pädophile in Zwangs-Therapien aufzunehmen. Hausdurchsuchungen zur Nachtzeit sollen eingeführt werden und vieles mehr.... 

https://www.cducsu.de/presse/pressemitteilungen/weitere-ansaetze-zur-bekaempfung-sexueller-gewalt-gegen-kinder



http://thorsten-frei.de/aktuelles/artikel/weitere-ansaetze-zur-bekaempfung-sexueller-gewalt-gegen-kinder-1452/

Heute hat die CDU/CSU-Bundestagsfraktion ein Positionspapier mit dem Titel „Weitere Ansätze zur Bekämpfung sexueller Gewalt gegen Kinder“ beschlossen. Dazu erklären die Stellvertretenden Vorsitzenden der Fraktion Nadine Schön und Thorsten Frei:

https://www.cducsu.de/sites/default/files/2020-09/Positionspapier_Bekaempfung_Sexuelle_Gewalt_Gegen_Kinder.pdf 


 


 

Gegen Unrecht hilft nur Widerstand: Bundesjustizministerin Lambrecht(SPD) veröffentlicht Referentenentwurf zur Verschärfung im Sexualstrafrecht 31.08.2020

Länder und Verbände können bis zum 14. September 2020 dazu Stellung nehmen: K13online wird an den Petitionsausschuss und an das Justizministerium eine Stellungnahme abgeben

Das Bundesjustizministerium hat den Referentenentwurf zur erneuten Verschärfung im gesamten Sexualstrafrecht veröffentlicht. Der Entwurf umfasst 62 Seiten und steht als PDF-Datei zum Download bereit. Schon im Vorfeld hatten sich eine ganz Reihe von renommierten Strafrechtler/Innen gegen eine solch drakonische Verschärfung ausgesprochen. In den nächsten zwei Wochen werden sich mit Sicherheit weitere Rechtswissenschaftler/Innen auch medial zu Wort melden. Auch die Mainstream-Medien sind zum Ende der parlamentarischen Sommerpause in die Berichterstattung eingestiegen. K13online wird sich ebenfalls intensiv mit den Gesetzesverschärfungen beschäftigen. Die laufende Petition wird weiter ergänzt werden. Die Stellungnahme an den Petitionsausschuss wird auch das Bundesjustizministerium gesandt werden. Das Motto lautet: Appel für ein zeitgemässes Sexualstrafrecht - Sexuelle Selbstbestimmung schützen! Sexuelle Selbstbestimmung ist Grund- und Menschenrecht. Das Grundgesetz & die Menschenrechte sind auch bei Jugendlichen & Kindern anzuwenden. Neben den Bundesländern können bis zum 14. September d. J. auch Verbände ihre Stellungnahmen abgeben. Wir werden ausführlich darüber berichten. Weitere Infos mit einem Klick auf weiterlesen... 

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4268 

Hervorragendes Video zum aktuellen Thema von Kinder-Sexpuppen: Weblog Kinder im Herzen(KiH - Sirius) nimmt argumentativ Stellung zu einer Petition für ein Verbot 18.08.2020

Petenten setzen auf Kopfkino der Pädophilie-Gegner: Der Autor Sirius diskutiert in seinem Beitrag nicht nur die Pro- und Contra Argumente hinsichtlich von Kinder-Sexpuppen, sondern legt auch die wahren Absichten der Petenten offen

In einer Petition bei Change.org wird von den Initiatoren & den Mitzeichnern/innen ein strafrechtliches Verbot von sogenannten "Kinder-Sexpuppen" gefordert. Der Petitionstext beinhaltet keine sachlichen Argumente, sondern setzt auf das Kopfkino der Pädophilie-Gegner. Systematisch sollen Ängste geschürt werden. DAS funktioniert im heutigen Anti-Pädophilen-Zeitgeist offenbar sehr gut. Der Autor Sirius vom Weblog "Kinder im Herzen(KiH) hat sich die Petition genauer angeschaut und dazu ein Video hergestellt. Das Video ist ein Audio mit Originalstimme und es wurde Film- und Bildmaterial eingebunden. Eine solche Video-Herstellung dürfte von Pädophilen in dieser Form bisher erstmalig sein. Der Autor Sirius diskutiert in seinem Beitrag nicht nur die Pro- und Contra Argumente hinsichtlich von Kinder-Sexpuppen, sondern legt auch die wahren Absichten der Petenten offen. K13online kann der Argumentation zwar folgen, jedoch nicht seiner Position der lebenslänglichen Enthaltsamkeit realer pädophiler Sexualität. Trotzdem hat Sirius die Petitionsinhalte klar und deutlich widerlegt. Besser kann man es kaum erklären. Das Video ist technisch hervorragend gestaltet und von den vorgetragenen Argumenten beispielhaft. Es fördert rationales Denken & Handeln. Bildungsfremde Menschen, die nur emotional Denken & Handeln, werden von dieser Realität eher nicht erreicht werden können. Der Hass auf Pädophile hat sich in den Kopfkinos solcher Menschen in den letzten Jahren fest eingebrannt. Sie sind "Dank" der Hetzpresse für sachliche Argumente nicht mehr zugänglich. Die mediale, gesellschaftliche und politische Diskussion um das Thema der "Kinder-Sexpuppen" hat sicherlich erst begonnen. Im Gesetzespaket der Bundesjustizministerin Lambrecht(SPD) ist ein solches Verbot (noch) nicht enthalten. Das Video von KiH-Sirius kann einen sehr wichtigen Beitrag zur politischen Debatte leisten, wenn es im Internet viel bekannt und geteilt wird....

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4255 

 

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

K13online QR-Code
K13 QR-Code


Studien-Umfrage (UKE)
Aufruf zur Studien-Teilnahme an alle Frauen, die ein sexuelles Interesse an Kindern/Jugendlichen unter 14 Jahre haben. weitere Informationen

Externe Artikel


K13online Vote
Würden Sie dies Projekt unterstützen ?
JA, mit finanziellen Mitteln
JA, mit Sachspenden
JA, mit meinen technischen Kenntnissen
JA, mit allen meinen Möglichkeiten
Nein, auf keinen Fall
Vielleicht, kann sein



[Ergebnis]

Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.80 - Programm aktualisiert am 06.06.2020 [Sicherheitsupdates]