"Ich fürchte nicht die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten" - Theodor Adorno
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 22.01.2021
Zeit: 06:24:29

Online: 16
Besucher: 22789888
Besucher heute: 1981
Seitenaufrufe: 148585040
Seitenaufrufe heute: 2895

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Petition an Bundestag: Eingang Ergänzungen & Newsletters (8)
2. Petition an Bundestag: Mitteilung(6) - Ergänzung Sachverständige (10)
3. Heimliche Freundschaften (1964) (13713)
4. Petition an Bundestag: Ergänzung Kinder-Sexpuppen (459)
5. Petition an Bundestag: Stellungnahme Rechtsausschuss angefordert (181)
6. K13online Werbeträger: Boylover-Tasse Panorama (4177)
7. K13online Werbeträger: Posterkalender 2021 (3931)
8. K13online Werbeträger: Kugelschreiber mit Aufschrift (2786)
9. K13online Werbeträger: Mousepads (4426)
10. FAQ: Pädosexualität(Pädophilie) (24564)
Aktuelle Links
1. Kein Täter werden: Standort München(Uni) (5)
2. Boylandonline (BL-Forum) (7471)
3. Deutsches Jungsforum (14103)
4. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(2) (30)
5. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(1) (34)
6. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(3) (31)
7. Weblog Heretic TOC (134)
8. Gastbeitrag: VBO - Stellungnahme an BMJV zum Sexualstrafrecht (34)
9. Niederländische Pädophilie-Partei: PNVD (6105)
10. Kein Täter werden: Standort Bamberg (1967)


Pedo-Hunters(Nick Hein) äußern sich zum Cybergrooming & Berichterstattung von K13online: Der untaugliche Versuch in § 176 StGB ist tatsächlich ein Freibrief für Pädophilenjäger & Fallensteller 12.01.2021

Nur halbherziges Statement der Pedo-Hunters in Video 7 - Sie sind und bleiben jedoch die Brandstifter: "Wir grenzen uns klar von Selbstjustiz ab und raten auch Anderen davon ab"

Die Gruppe der deutschen Pädophilenjäger "Pedo-Hunters" haben ihr 7. Video bei YouTube etc.. eingestellt. Die darin geschildete Rechtslage ist jedoch nur bedingt richtig. Ein strafbares Cybergrooming, also das sexuelle Anmachen von Jugendlichen über 14 Jahren, gibt im § 182 StGB nicht. Im aktuellen Video soll das Mädchen, welches die Männer in eine Sexfalle lockt, vorgeblich 13 Jahre alt sein. In Wirklichkeit ist es aber eine junge Frau. In solchen Fällen greift seit Anfang 2020 der neue § 176 Abs. 6 StGB( i. V. m. § 176 Abs. 4 Nr. 3): Der untaugliche Versuch einer Vorbereitungshandlung/Cybergrooming. Strafbar ist seitdem auch, wenn der "Täter" nur irrig annimmt, es handelt sich um ein Kind unter 14 Jahren. Tatsächlich ist diese Gesetzeserweiterung für Jedermann/Frau ein Freibrief zur Pädophilenjagd & Fallenstellung. Der Grundtatbestand, wo das Kind auch wirklich ein Kind sein musste, war schon vorher strafbar. Seit rund einem Jahr ist auch der Versuch des Versuches strafbar. Oder anders gesagt: Eine beabsichtige Straftat nach § 176 ff. StGB wurde so weit vorverlagert, dass mit einem solchen Gefährdungsdelikt mit dem bisherigen Rechtstaatprinzip gebrochen wurde. Das Bundesverfassungsgericht muss sich damit beschäftigen. Schon bei Inkrafttreten dieser Gesetzesverschärfung war absehbar, dass sich Pädophilenjäger diese neue Gesetzeslage zu Nutze machen werden. Es ist faktisch eine straflose Einladung & Förderung zum Fallenstellen. Weiter ermöglicht es Jedermann/Frau gemäß § 127 StPO zur vorläufigen Festnahme. Der Gesetzgeber macht sich damit mit schuldig an der öffentlichen Verfolgung von Pädophilen, aber auch nicht-pädophilen Menschen. In dem Pedo-Hunter-Video 7 gibt Nick Hein auch ein Statement(ab 15. Minute) zu K13online ab. Das frühere News vom 10. Oktober 2020 wird eingeblendet. Damals sollten die Löckvögel noch 16 bzw. 15 Jahre alt sein. Hein gibt ein Statement in Wort & Schrift ab: "Wir grenzen uns klar von Selbstjustiz ab und raten auch Anderen davon ab". Bei den Inhalten seiner Videos ist eine solche Erklärung äußerst halbherzig. Ganz offensichtlich verfolgt er damit lediglich das Ziel, dass YouTube seine Videos nicht erneut wegen Verstöße gegen die Benutzerrichtlinien sperrt. Und das er seine Hände in Unschuld waschen kann, wenn einige seiner Tausenden von Fans in den YouTube-Kommentaren zu illegalen Mitteln greifen. Die Pedo-Hunters sind und bleiben jedoch die Brandstifter. Die Folgen solcher Brandstiftungen sind in den Niederlanden zur gewalttätigen Realität geworden... 

https://youtu.be/OCknyBfPHFk





 

Pädophilenjagd in den Niederlanden erreicht deutsche Medienlandschaft: Immer wurden Männer, die angeblich Sex mit Kindern haben wollten, in eine Falle gelockt und misshandelt 11.01.2021

Videos auf Youtube sind der moderne Pranger:  Die gejagten Männer sind eine leichte Beute für Erpresser. Oft werden sie bedroht und müssen für das Schweigen ihrer Jäger bezahlen

Die Pädophilenjagd in den Niederlanden hat über die Deutsche Presseagentur(dpa) nun auch viele Mainstream-Medien in Deutschland erreicht. In einem digitalen Pressespiegel hat K13online lediglich einige Artikel aufgelistet und verlinkt. Zitate dpa: Gruppen von sogenannten Pädo-Jägern schießen wie Pilze aus dem Boden. Von Juli bis September 2020 registrierte die Polizei 250 solcher Fälle. „Das ist absolut viel“, sagte Simen Klok, Sprecher der Polizei der Ost-Region des Landes. „Das läuft aus dem Ruder.“ Allein in der vergangenen Woche registrierte die Polizei drei Fälle. Immer wurden Männer, die angeblich Sex mit Kindern haben wollten, in eine Falle gelockt und misshandelt. Die Dunkelziffer ist vermutlich hoch. Denn viele Opfer melden sich nicht aus Scham, Angst oder weil sie erpresst werden. Schon vor mehreren Jahren haben die niederländischen Pädophilie-Aktivisten vor einer solchen Hexenjagd gewarnt - wurden aber nicht gehört. Mordversuche und Ermordungen sind nur die Spitze des gewalttätigen Eisberges. Erst jetzt, wo auch viele nicht-pädophile Menschen den Pädojägern zum Opfer gefallen sind, warnt auch die Polizei vor Selbstjustiz. Die Polizei hat genug von diesen Bürgerwehren. „Die meisten machen sich strafbar und wollen das Recht in die eigenen Hände nehmen“, warnte Polizeisprecher Klok. „Hier müssen wir eine deutliche Grenze ziehen“, sagte Oberstaatsanwalt John Lucas. Auch in Deutschland gibt es seit einigen Monaten sogenannte "Pedo-Hunters", die Jagd auf angebliche Pädophile betreiben. Diese Gruppe von Pädophilenjägern kooperiert neuerdings sogar mit der Polizei. Die deutschen Mainstream-Medien sind aufgerufen, diese "Pedo-Hunters" an den medialen Pranger zu stellen. Die deutsche Polizei & Staatsanwaltschaft wird aufgefordert - wie in den Niederlanden jetzt geschehen -, solche Fallensteller scharf zu verurteilen. Auch die Brandstifter machen sich mit schuldig. Aus virtueller Hass-Kriminalität entstehen leicht tatsächliche Gewalttaten im realen Leben. Tausende von YouTube-Kommentatoren klatschen Beifall, wenn die "Pedo-Hunters" ein neues Video veröffentlichen. Wenn diese Pädophilenjäger nicht gestoppt werden, dann ist es nur noch eine Frage der Zeit, dass die Situation in Deutschland genauso ausartet wie in den Niederlanden. Wollen die deutschen Mainstream-Medien darauf warten....?! 

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4364

(Update) Pedo-Hunter 6 setzt Jagd auf heterosexuelle Männer fort: Kein Pädophiler lässt sich von einer erkennbar jungen Frau in eine Sex-Falle locken !!! 29.12.2020

Nick Hein & Team wird von den Anhängern weiterhin gefeiert: Mit der Pädo-Keule werden Tausende von Kommentatoren in die Irre geführt und das Geschäft mit der Spendenbereitschaft trägt offenbar Früchte

Das Pedo-Hunter-Team hat bei YouTube ein neues Video eingestellt. Nick Hein spricht darin andauernd von "Pädo". Diese wohlwissend verlogene Methode garantiert ihm noch immer einen gefeierten Erfolg bei der Jagd auf heterosexuelle Männer. Mit einer deutlich erkennbaren jungen Frau wird erneut ein Heterosexueller in eine Sex-Falle gelockt. Dieser Mann fährt zu dem Treffen in dem Glauben, dort eine 15-jährige Jugendliche für bezahlten Sex zu treffen. Weil das angeblich 15-jährige Mädchen jedoch real eine junge Frau ist, handelt es sich hierbei um einen untauglichen Versuch, der gemäß § 182 ff. StGB nicht strafbar ist. Würden die Pedo-Hunters tatsächlich ein 15-jähriges Mädchen für bezahlten Sex anbieten, dann würden sie sich selbst strafbar machen. Und der Mann hätte sich wegen des Versuchs nur dann strafbar gemacht, wenn er das Geld für den Sex vor dem Sex übergeben hätte. Neu in diesem und voran gegangenen Video 5 ist, dass die "Pedo-Hunters" nach dem sexuallosen Treffen die Polizei informieren. Nick Hein war früher 10 Jahre Polizeibeamter gewesen und muss deshalb die Gesetzeslage kennen. Trotzdem setzt er das Fallenstellen fort. Äußerst fragwürdig ist auch die Rolle der Polizei, die dieses perfide Spiel offenbar mit spielt. Offensichtlich hat ER nicht nur großes Gefallen daran gefunden, sondern Tausende Klicks & Kommentatoren unterstützen Ihn auch finanziell durch Spenden. Die Pädo-Keule scheint ein erfolgreiches Geschäftsmodel zu sein. Mit einem Schutz von Kindern unter 14 Jahren haben seine Videos absolut nichts tun. Die angestrebte und erhoffte abschreckende Wirkung bei Pädophilen ist gleich NULL. Das Pedo-Hunter-Team leistet überhaupt keinen Beitrag zur Prävention eines effektiven Kinderschutzes vor sexualisierter Gewalt. Im Gegenteil: Die Videos verbreiten vorsätzlich Desinformation und schüren Hass & Ängste auf Pädophile, die von den Inhalten nicht betroffen sind. In den YouTube-Kommentaren wird deutlich, dass dieses Konzept aufgeht. Es ist erschreckend zu lesen, wie viel bildungsfremde Menschen es doch gibt. Das Motto "nichts sagen, nichts sehen, nichts hören" ist den Kommentatoren wichtiger als die Wahrheit. Die Pflicht zur Kritiklosigkeit bestimmt das Denken & Handeln der Symatisanten von den Pedo-Hunters...Update: Korrektur zur Rechtslage)

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4354

(Update) Neue PEDO HUNTERS - Die Pädophilen-Jäger: Sie locken drei heterosexuelle Männer in die Falle, die mit einem vorgeblich 16-jährigen Mädchen Sex haben wollten 12.10.2020

YouTube-Video-Titel täuscht Jagd auf Pädophile vor: In den Kommentaren herrscht das Grauen von Desinformation, Hass & Hetze, wie man es von völlig bildungsfremden Menschen kennt   

In Deutschland gibt es eine neue Gruppe von Pädophilen-Jäger(Pedo Hunter), die auf YouTube ein Video veröffentlich haben. In der Video-Beschreibung heisst es: Wenn wir es nicht gedreht hätten, hätten wir es selber nicht geglaubt. Pädophile sind mitten unter uns und wir haben einige in die Falle gelockt. Innerhalb von 12 Std war es ein Leichtes, sich mit mehreren Pädos zu treffen. Dieses Video zeigt die Abgründe eines Problems, ungeahnten Ausmaßes von Missbrauch, das wohl niemand so auf dem Schirm hatte. Schaut man sich das 50-minütige Video jedoch an, dann stellt man als halbwegs gebildeter Mensch sofort fest, dass die gezeigten drei Männer nicht pädophil sind, sondern heterosexuell. Das Team von Nick Hein hat sich als 16-jähriges Mädchen ausgegeben. KEIN Pädophiler hat sexuelles Interesse an einem solch "uralten" Mädchen. Mit einem großen technischen Aufwand und viel Arbeits- und Zeitaufwand werden die drei Männer zu einem persönlichen Treffen in die Falle gelockt. Dann wird zum Beispiel einem heterosexuellen Familienvater der Chat-Verlauf vorgehalten. Bei dem geplanten Einsatz waren auch die zwei Lockvögel(Frauen) mit Kameras dabei. Es wurde sogar eine Drohne für die Luftaufnahmen eingesetzt. Nick Hein distanziert sich zwar deutlich von den russischen Pedo-Hunters "Occupy Peadophilia", die übrigens im Knast gelandet sich, jedoch ruft er in dem Video zur Pädophilen-Jagd auf. Das Video soll Pädophile vor Sex-Treffen mit Kindern abschrecken. Mit diesem Video wird dieses Ziel nicht erreicht, denn es geht nicht um solche Treffen, sondern die Männer glauben an ein Sex-Treffen mit 16-jährigen Jugendlichen/Mädchen. In den Kommentaren zum Video wird aber deutlich, was allein der Begriff Pädophilie bei den Usern für ein Kopfkino auslöst. Fast alle Kommentatoren lassen sich täuschen. Es herrscht das Grauen an Desinformation. Die heterosexuellen Männer werden als pädophil angesehen - und dem entsprechend wird den Gewaltfantasien freien Lauf gelassen. Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele bildungsfremde Menschen es gibt. Die neuen Pedo-Hunters haben bereits ein weiteres Video angekündigt... (Ersteinstellung am 12. Okt. - Update am 17. Okt: Das Video wurde von YouTube wegen Verstoß gegen die Benutzerbedingungen gesperrt.)  

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4303  

 

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

K13online QR-Code
K13 QR-Code


Externe Artikel


K13online Vote
Würden Sie dies Projekt unterstützen ?
JA, mit finanziellen Mitteln
JA, mit Sachspenden
JA, mit meinen technischen Kenntnissen
JA, mit allen meinen Möglichkeiten
Nein, auf keinen Fall
Vielleicht, kann sein



[Ergebnis]

Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]