"Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überläßt?" - Ernst R. Hauschka
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 05.03.2021
Zeit: 02:47:52

Online: 18
Besucher: 23104392
Besucher heute: 961
Seitenaufrufe: 149091800
Seitenaufrufe heute: 1562

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Fristen bei Verfassungsbeschwerden: § 93 BVerfGG (46)
2. Pädophilie: Indizierte Bücher der BPjM (4926)
3. Rechtsanwalt Udo Vetter: Sie haben das Recht zu schweigen (5412)
4. Die Macht der wissenschaftlichen Mitarbeiter/Innen am BVerfG (4842)
5. Petition an Bundestag: Eingang Ergänzungen & Newsletters (81)
6. Petition an Bundestag: Mitteilung(6) - Ergänzung Sachverständige (67)
7. Heimliche Freundschaften (1964) (13902)
8. Petition an Bundestag: Ergänzung Kinder-Sexpuppen (583)
9. Petition an Bundestag: Stellungnahme Rechtsausschuss angefordert (246)
10. K13online Werbeträger: Boylover-Tasse Panorama (4320)
Aktuelle Links
1. Weblog Heretic TOC (184)
2. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(3) (43)
3. Kein Täter werden: Standort München(Uni) (15)
4. Boylandonline (BL-Forum) (7575)
5. Deutsches Jungsforum (14191)
6. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(2) (38)
7. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(1) (45)
8. Gastbeitrag: VBO - Stellungnahme an BMJV zum Sexualstrafrecht (46)
9. Niederländische Pädophilie-Partei: PNVD (6125)
10. Kein Täter werden: Standort Bamberg (1983)


ZDF-Sendereihe 37Grad: Reporter & Produzent Manfred Karremann verzichtet in seinem Film - Auf der Spur der Täter, Delikt Kinderpornografie - auf dramatische Inszenierung 13.01.2021

Ein LKA-Beamter erläutert, dass die Bandbreite der gefundenen Datenträger von FKK-Aufnahmen bis zu Vergewaltigung von Kindern geht: Leider werden nur Extrem-Beispiele von sexualisierter Gewalt genannt

In der ZDF-Sendereihe 37Grad wurde die Reportage von Manfred Karremann ausgestrahlt, die auch in der ZDF-Mediathek verfügbar ist. Mit dem Titel "Auf der Spur der Täter - Delikt Kinderpornografie" begleitet das Kamerateam das LKA Hamburg bei den Vorbereitungen & der Durchführung von drei Hausdurchsuchungen(HD) bei den Verdächtigen. Bei den drei LKA-Beamten handelt es sich nicht um ein Sondereinsatzkommando(SEK), wie von K13online angekündigt wurde. Der Film verzichtet auf eine dramatische Inszenierung. Die zwei männlichen LKA-Beamten & die eine weibliche LKA-Beamtin schildern ihre persönlichen Eindrücke und es werden sogar Freizeitaktivitäten beim Sport mit eingebunden. Ein Verdächtiger war bei der angesetzen HD nicht anwesend. Bei zwei Verdächtigen treten die Beamten/In höflich auf. Diese Strategie geht auf und die Betroffenen fangen ohne Rechtsanwalt an zu erzählen. Sie bekennen sich zu ihrer Pädophilie und geben den Besitz von Kinderpornos zu. Ein LKA-Beamte erläutert, dass die Bandbreite der gefundenen Datenträger von FKK-Aufnahmen bis zu Vergewaltigung von Kindern geht. Leider werden nur Extrem-Beispiele von sexualisierter Gewalt genannt. Sogenannte Posing-Darstellungen werden nicht thematisiert. Immerhin werden diese Realitäten nicht vorsätzlich unterschlagen. Dies ist durchaus als eine positive Entwickung im Vergleich zu anderen Sendungen dieser Thematik zu werten. Der Reporter Karremann gibt sich ersichtlich Mühe, seinen Film halbwegs differenziert erscheinen zu lassen. Dies gelingt Ihm jedoch nicht immer. So lässt Karremann einen LKA-Beamten zur Wort kommen, der undifferenziert & unkommentiert von einer pädophilen Krankheit spricht. Ebenso wird andauernd von der enormen psychischen Belastung der Beamten/In gesprochen. Dies mag im konkreten Einzelfall bei Gewaltdarstellungen der Fall sein, aber ist mit Sicherheit nicht die Regel. Klar ist auch, dass Ermittlungsbeamte nicht für die bestehenden Unrechtsgesetze im § 184 ff. StGB verantwortlich gemacht werden können. Sie folgen lediglich dem Gesetzgeber und führen Anordnungen/Beschlüsse der Staatsanwaltschaft & Gericht durch. Das Problem bei Kinderpornografie liegt deshalb nicht primär bei der Exikutive & Judikative, sondern bei der Legislative, sprich der Bundespolitik. Eine spürbar personelle Entlastung kann nur dann eintreten, wenn es eine grundlegende Reform des § 184 ff. StGB gibt. Daran besteht ganz offensichtlich keinerlei politisches Interesse, wenn man sich den Gesetzentwurf der Bundesregierung anschaut. Dieser ist im Sinne eines effektiven Kinderschutzes vor tatsächlich sexualisierter Gewalt an Kindern & Jugendlichen völlig kontraproduktiv.... 

https://www.zdf.de/dokumentation/37-grad/37-auf-der-spur-der-taeter-102.html



Wenn die Einheit tätig wird, dann liegen bereits handfeste Hinweise des Bundeskriminalamtes vor. Für die Verdächtigen steht viel auf dem Spiel.

Verdacht auf Besitz von Kinderpornografie

"Hier spricht die Polizei. Bitte öffnen sie die Tür!" Schritte sind zu hören in der Wohnung des Mehrfamilienhauses am Hamburger Stadtrand. Die drei Fahnder des LKA treten von der Tür zurück – sie wissen nie, wie jemand reagiert, der überraschend durchsucht werden soll.

In diesem Fall öffnet ein Mann mittleren Alters. Der Kommissar zeigt ihm den Durchsuchungsbeschluss der Staatsanwaltschaft. Sein Kollege und eine weitere Kommissarin beginnen, Schränke zu öffnen, Handys in Plastiktüten zu packen.

Der Kommissar konfrontiert den Bewohner mit dem Anlass der Polizeiaktion: der Verdacht auf den Besitz und die Verbreitung von Kinderpornografie. Den Besitz räumt der Betroffene dann auch schnell ein. Einen unmittelbaren Kindesmissbrauch nicht.

Es sind doch "nur" Bilder...

Einer von vielen Tausenden, die "nur" Bilder von missbrauchten Kindern anschauen. "Sie sind eben nicht harmlos deshalb, sondern sie sind es, die am Ende den zahllosen Missbrauch in Auftrag geben durch ihre Nachfrage", so die Erfahrung des Kommissars.

Die Verbreitung von Kinderpornografe im Internet nimmt immer mehr zu – allein 2019 stieg die Zahl der Fälle um 65 Prozent an. Den Ermittlern in ganz Deutschland gelingt es kaum mehr, alle Verfahren zu bearbeiten.

Autor Manfred Karremann über seinen Film 

https://de.wikipedia.org/wiki/Manfred_Karremann


 

ZDF 37Grad Reportage von Manfred Karremann in Kooperation mit dem LKA Hamburg am 12. Januar 2021 um 22:15 Uhr: Delikt Kinderpornografie - auf der Spur der Täter 09.01.2021

Die Verbreitung von Kinderpornografie im Internet nimmt immer mehr zu:  Den Ermittlern in ganz Deutschland gelingt es kaum mehr, alle Verfahren zu bearbeiten(ZDF)

Der in der Pädophilenszene berühmt & berüchtigte Manfred Karremann hat für die ZDF-Reihe 37 Grad wieder eine Reportage produziert. Diesmal geht es erneut um sein "Lieblingsthema" Kinderpornos und Pädophilie. In Kooperation mit einem Sondereinsatzkommando(SEK) hat er die Ermittlungsbeamten des LKA Hamburg bei einer Hausdurchsuchung begleitet. Die Reportage wird am kommenden Dienstag, den 12. Januar 2021 um 22:15 Uhr, im ZDF ausgestrahlt. Trotz mehrfacher Strafverschärfungen in den letzten Jahren hat der Besitz, Herstellung und Verbreitung von Kinderpornos laut polizeilicher Kriminalstatistik(PKS) zugenommen. Die vom Gesetzgeber gewünschte, abschreckende und präventive Wirkung ist nahezu NULL. Die jährliche PKS verzeichnet zudem einen rasanten Anstieg von Kinderpornos im Besitz von Kindern & Jugendlichen. Diese Fakten werden fast völlig ignoriert und verschwiegen. Auch in dieser Reportage ist der Betroffene ein Erwachsener. Was aber geschied bei Ermittlungsverfahren & Hausdurchsuchungen, wenn die Betroffenen selbst noch Kinder oder Jugendliche sind? Was sagen die Eltern der Kids, wenn die Zimmer der Söhne & Töchter durchsucht werden? Was geschied mit den Jungen & Mädchen, die von sich selbst Fotos/Videos "in unnatürlich geschlechtsbetonter Körperhaltung( § 184 ff. StGB)" angefertigt haben? Und diese auch noch an Schulfreunde/Innen via Smartphone weiter geleitet wurden? Über diese tägliche Realität berichtet kaum ein Mainstream-Medium. Natürlich werden Kinderpornos im Internet immer mehr, denn was vor 10 Jahren noch völlig legal war, ist heute mit dem Begriff "Posing" unter Strafe gestellt. Natürlich sind die Ermittlungsbehörden bei der andauernden Ausweitung der Tatbestände in jeder Hinsicht völlig überlastet. Ebenso die Gerichte und nicht zu letzt die Justizvollzugsanstalten. Das sogenannte "Dunkelfeld" wird immer mehr zum "Hellfeld. Eine solche Strategie der Verfolgung wird jedoch niemals aufgehen, denn die neue Generation der Pädophilen, die heute noch Kinder & Jugendliche sind, wächst schon heran.... 

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4362

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

K13online QR-Code
K13 QR-Code

Landtagswahl Baden-Württemberg
Welche Partei wählen Sie am 14. März 2021 ???
WIR2020
Die Linke
FDP
SPD
AfD
CDU
GRÜNE
Andere
Nichtwähler



[Ergebnis]

openPetition an Bundestag


Kinderrechte & sexuelle Identität ins Grundgesetz
Kinderrechte gehören in Artikel 6 des Grundgesetzes. Die sexuelle Identität gehört in Artikel 3 Abs. 3 des Grundgesetzes.
weitere Informationen



Online-Umfrage


Internationale Online-Umfrage für eine Studie zur Pädophilie: B4U-ACT arbeitet mit einem Psychologie-Forschungsteam aus Finnland, Kanada und Großbritannien zusammen und bittet um Teilnahme.
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]