"In einer Welt von universeller Täuschung ist das Aussprechen von Wahrheit ein revolutionärer Akt" - GOERGE ORWELL
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 13.05.2021
Zeit: 11:38:25

Online: 15
Besucher: 23609641
Besucher heute: 2991
Seitenaufrufe: 150009879
Seitenaufrufe heute: 6561

Termine

Leider sind keine kommenden Ereignisse im Kalender vorhanden.

weitere Termine

Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Petition sexuelle Identität: Newsletter 3/2021 an Ausschuss (18)
2. BT-Petitionsausschuss an Petenten: Sexuelle Identität ins Grundgesetz (10)
3. Sexualstrafrecht: BT-Petitionsausschuss an Petenten (24)
4. K13online Bildergalerie: Prozess Metzelder (72)
5. K13online Prozessbericht: Christoph Metzelder (36)
6. Ständige Werbeaktion: Registrierung als K13online User (6522)
7. Petition Kinderrechte & sexuelle Identität: Newsletter 2/2021 an Ausschuss (98)
8. Petition Kinderrechte & sexuelle Identität: Newsletter 1/2021 an Ausschuss (68)
9. Petition an Bundestag: Eingangsbestätigung Kinderrechte & sexuelle Identität (77)
10. Petitionsdienst zu sexuelle Identität: Zusammenführung mit Leitpetition (60)
Aktuelle Links
1. Weblog Heretic TOC (256)
2. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(3) (59)
3. Kein Täter werden: Standort München(Uni) (31)
4. Boylandonline (BL-Forum) (7699)
5. Deutsches Jungsforum (14287)
6. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(2) (50)
7. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(1) (63)
8. Gastbeitrag: VBO - Stellungnahme an BMJV zum Sexualstrafrecht (68)
9. Niederländische Pädophilie-Partei: PNVD (6174)
10. Kein Täter werden: Standort Bamberg (2018)


Generalstaatsanwaltschaft Bamberg(ZKI) veranstaltet wieder Kinderporno-Razzia: Weitere Hausdurchsuchungen in Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und in Sachsen-Anhalt 31.01.2021

Der Schnellball rollt weiter zu "Action Day": Nach kriminalistischer Erfahrung ist damit zu rechnen, dass die Auswertungen abermals Hinweise auf weitere Beschuldigte ergeben werden 

Kurz nach der letzten Razzia wegen Kinderpornos hat nun auch die Generalstaatsanwaltschaft Bamberg(ZKI) eine Kinderporno-Razzia durchführen lassen. Ausgangspunkt der erneuten Razzia, die polizeiintern unter dem Namen "Action Day" lief, waren Ermittlungen gegen einen 49 Jahre alten Münchner. Bei zehn seiner Chatpartner in fünf Bundesländern standen am Mittwochmorgen Fahnder vor der Tür.  Im Münchner Polizeipräsidium ist man sich sicher, dass es im aktuellen Fall nicht bei den zehn jetzt ermittelten Tatverdächtigen bleiben wird: "Nach kriminalistischer Erfahrung ist damit zu rechnen, dass diese Auswertungen abermals Hinweise auf weitere Beschuldigte ergeben werden". "Mit der koordinierten Aktion soll einmal mehr verdeutlicht werden, dass sich Straftäter auch in der vermeintlichen Anonymität des Internets nicht vor Strafverfolgung sicher fühlen können", sagt Goger. Die Hexenjagd nach Kinderpornos wird das sogenannte Dunkelfeld immer mehr aufhellen lassen. Die Ermittlungsbehörden, Staatsanwaltschaften und Gerichte werden immer weiter belastet und überfordert werden. Die Knäste werden sich weiter füllen. Alle Verfolgung wird "im Namen des Kinderschutzes" legitimiert. Ein politisch organisierter Widerstand der Betroffenen ist nicht in Sicht. Im Gegenteil: Fast alle Fraktionen im Deutschen Bundestag befürworten die massive Ausweitung strafrechtlicher Verfolgung und haben dabei leichtes Spiel. Das Motto lautet: Das Risiko der Entdeckung muss drastisch erhöht werden. Man glaubt fest daran, dass eine solche Jagd zu einem besseren Kinderschutz führen wird. Das Gegenteil wird jedoch eintreffen. Auf jeden Fall wird die jährliche Kriminialstatistik erneut und rapide ansteigen. Mit diesem Anstieg werden erneut Forderungen nach Strafverschärfungen laut werden. Eine solche Spirale kann unendlich fortgeführt werden. DAS eine solch perfide Strategie zum Scheitern verurteilt ist, auf eine solche Idee kommt offenbar niemand. Alternative Konzepte werden kategorisch abgelehnt. Ganz zu schweigen von Vorschlägen zur Liberalisierung des Sexualstrafrechts. So wird der Schneeball weiter rollen vom Einen zum Anderen. Die Spitze des Eisberges wird jedoch niemals völlig abgetragen werden können. Denn mit neuen Schneefällen & Kälte wachsen neue Eisberge schon heran....

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/muenchen-polizei-kinderpornografie-fahndung-1.5188646



+


 


 

Das System Schneeball rollt weiter: Kinderporno-Razzien in Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Sachsen, Bayern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Hessen, Baden-Württemberg, Brandenburg und Berlin 26.01.2021

NRW-Innenminister Reul(CDU): "Die Pädokriminellen in Nordrhein-Westfalen, in ganz Deutschland und im europäischen Ausland sollen wissen, dass wir ihnen auf den Fersen sind und sie sich nirgendwo sicher fühlen können"

Polizei und Staatsanwaltschaft sind erneut mit einer bundesweiten Razzia gegen 65 Verdächtige vorgegangen, die kinderpornografische Inhalte besessen und verbreitet haben sollen. Die Verfahren hatten sich aus den Ermittlungen rund um den Kindesmissbrauchskomplex Bergisch Gladbach ergeben. Den Verdächtigen sei die Polizei durch Auswertungen von Chats in verschiedenen Messenger-Systemen auf die Spur gekommen, sagte Michael Esser, Leiter der Besonderen Aufbauorganisation (BAO) „Berg“ der Kölner Polizei, bei einer Pressekonferenz. Wir werden den Kampf gegen Pädo-Kriminelle nicht aufgeben“, betonte Esser. Man werde weiter alles daran setzen, das Leid der Kinder zu beenden. „Die Täter sollen wissen, dass wir alle Register ziehen“, so der Kriminaldirektor. „Die Pädokriminellen in Nordrhein-Westfalen, in ganz Deutschland und im europäischen Ausland sollen wissen, dass wir ihnen auf den Fersen sind und sie sich nirgendwo sicher fühlen können“, sagte der NRW-Innenminister Reul(CDU): Wir dürfen hier auf keinen Fall nachlassen. Das System Schneeball rollt weiter. Das sogenannte Dunkelfeld wird immer mehr zum Hellfeld. Die Zerstörung von Existenzen kennt kein TABU mehr. Ein politischer Widerstand ist weit und breit nicht in Sicht. Wir können den 65 weiteren Betroffenen nur unsere Mithilfe bei den kommenden Gerichtsverfahren anbieten. Und zitieren schon wieder T.W. Adorno: "Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten". Die Schneelawine ist noch nicht im Tal der Verfolgten eingetroffen. Sie rollt weiter im Namen des "Kinderschutzes". Und fast alle klatschen Beifall. Grauenvolle Erinnerungen an düstere Zeiten deutscher Geschichte werden wach....

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4375

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

K13online QR-Code
K13 QR-Code

openPetition an Bundestag


Kinderrechte & sexuelle Identität ins Grundgesetz
Kinderrechte gehören in Artikel 6 des Grundgesetzes. Die sexuelle Identität gehört in Artikel 3 Abs. 3 des Grundgesetzes.
weitere Informationen



Ursachen der Pädophilie


Probanden für Studie gesucht
Die Dipl. Psych. Ronja Zannoni(Institut für Sexualmedizin Kiel) sucht für ihre Doktorarbeit Probanden.
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]