"...die Geschichte lehrt, aber sie hat keine Schüler." - INGEBORG BACHMANN
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 24.09.2021
Zeit: 02:15:38

Online: 22
Besucher: 24528243
Besucher heute: 587
Seitenaufrufe: 151882254
Seitenaufrufe heute: 1193

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Petitionsdienst an Petenten: Auskunft Berichterstatter verweigert (82)
2. Zivilverfahren gegen Anruferin: Antrag auf Vollstreckungsbescheid (77)
3. MSB-Studie Expose: Validierung der Skala sexueller Ansprechbarkeit (Pädophilie) (159)
4. Petition an Bundestag: Ausschuss an Petenten(11.8.2021) (124)
5. Tagebuch einer Gefangenschaft: 147. - 149. Tag (119)
6. Zivilverfahren gegen Anruferin: Amtsgericht erlässt Mahnbescheid (93)
7. Jahrbuch Sexualitäten 2021(Queer Nations) (156)
8. Ständige Werbeaktion: Registrierung als K13online User (7089)
9. Aufruf zum Schutz unserer Kinder und unserer Freiheiten (9532)
10. FAQ: Pädosexualität(Pädophilie) (25592)
Aktuelle Links
1. Schicksal und Herausforderung (SuH e.V.) (3469)
2. Gemeinsam statt allein (GSA-Forum) (1738)
3. Wikipedia: Krumme13/K13online (4178)
4. Weblog Heretic TOC (346)
5. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(3) (102)
6. Kein Täter werden: Standort München(Uni) (96)
7. Boylandonline (BL-Forum) (7889)
8. Deutsches Jungsforum (14449)
9. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(2) (95)
10. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(1) (121)


Gegen Hass-Kriminalität: Amtsgericht Offenbach erlässt Strafbefehl gegen Anruferin in Höhe von 70 Tagessätzen zu je 30Euro = 2.100 Euro Geldstrafe 19.06.2021

Beleidigungen(§ 185 StGB) & Bedrohungen(§ 241 StGB) gegen K13online Dieter Gieseking sind teuer: Zivilrechtliche Forderungen gegen die Anruferin sind in Vorbereitung

Das Amtsgericht in Offenbach hat gegen eine Anruferin, die im letzten Jahr unsere öffentliche Mobilnummer im Impressum der K13online-Webseiten angerufen hatte, einen Strafbefehl in Höhe einer Geldstrafe von 2.100Euro erlassen. Hinzu kommen alle Ermittlungs- und Gerichtskosten. Der Strafbefehl ist inzwischen rechtskräftig und wird von der Staatsanwaltschaft vollstreckt. Zwei Anrufe hatten die Straftatbestände des § 185 StGB und § 241 StGB erfüllt. Beleidigungen & Bedrohungen werden auch in Zukunft Strafanzeigen zur Folge haben. Hass-Kriminalität gegen Pädophile muss immer strafrechtlich verfolgt werden. Boylover & Girllover, die von diesen Deliktsarten als Geschädigte betroffen sind, können sich jeder Zeit an K13online wenden. Darüber hinaus werden wir gegen die Anruferin auch zivilrechtlich vorgehen. Schadenersatzforderungen werden geltend gemacht und notfalls gerichtlich eingeklagt werden. DAS wird nochmals teuer. Die Staatsanwaltschaften in Pforzheim und Offenbach haben dazu alle Ermittlungs- und Gerichstakten zur Verfügung gestellt. Die wichtigsten Akteninhalte wurden auf unseren Webseiten anonymisiert dokumentiert. Der hier geschilderte Fall von Hass-Kriminalität ist zwar seit vielen Jahren die Ausnahme. In der Regel sind vernünftige Dialoge & Diskussionen auch mit dem Pädophilie-Gegner möglich. Jedenfalls sind wir jeder Zeit dazu bereit. Die Kontaktdaten können unserem Impressum entnommen werden. Mit einem Klick auf weiterlesen gelangen Sie zum Strafbefehl und weitere Informationen.... 

https://ordentliche-gerichtsbarkeit.hessen.de/AG-Offenbach



+

 


 

 

https://krumme13.org/text.php?s=list&kid=91 


 

Gib Hass-Kriminalität an Pädophilen keine Chance: Staatsanwaltschaft beantragt Strafbefehl gegen kriminelle Anruferin wegen Beleidigung beim Amtsgericht Offenbach am Main 24.03.2021

K13online wird auch in Zukunft jeden Angriff auf strafrechtliche Relevanz prüfen und Strafantrag stellen bei: Eigenes Kontaktformular & öffentliches Forum, EMails, Mobilnummer/WhatsApp sowie alle externe Bereiche im Internet und in Real-Live

Die Staatsanwaltschaft in Offenbach hat nach erfolgreichen Ermittlungen der Polizei in Pforzheim & Offenbach einen Antrag auf Erlass eines Strafbefehls beim dortigen Amtsgericht gestellt. Im Mai und Juni 2020 hatte die K13online-Redaktion zwei Hass-Anrufe an die öffentliche Mobilnummer erhalten. Darin ging es um schwere Bedrohungen & üble Beleidigungen. Beim Amtsgericht Pforzheim wurden zwei Beschlüsse zur Feststellung der Identität der Anruferin erlassen. Das Verfahren wurde an den Wohnsitz der Anruferin bei der Staatsanwaltschaft in Offenbach abgegeben. Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen wird nun das Offenbacher Amtsgericht einen Strafbefehl gegen die Beschuldigte Anruferin erlassen. Die Identität der Anschlussinhaberin ist hier namentlich bekannt. Die Beschuldigte kann nach Zustellung des Strafbefehls innerhalb von zwei Wochen Einspruch einlegen. In der Rechtsfolge würde dann ein Termin zur Hauptverhandlung beim Amtsgericht in Offenbach anberaumt werden. In der Regel ist mit der Ladung der Angeklagten auch eine Zeugenladung des Geschädigten verbunden. Erfolgt kein Einspruch, dann wird der Strafbefehl rechtskräftig. Die Höhe des Strafbefehls ist hier gegenwärtig noch nicht bekannt. Die Staatsanwaltschaft hat Akteneinsicht u.a. auf der dortigen Geschäftsstelle angeboten. Es fehlen hier noch die restlichen Gerichtsakten aus Offenbach. Aus diesen Gerichtsakten wird auch die ladungsfähige Anschrift der schon namentlich bekannten Beschuldigten für zivilrechtliche Schadenersatzforderungen hervor gehen. Denn es geht bei dieser Deliktsart nicht nur um die strafrechtlichen Folgen für die Anruferin, sondern auch um alle Kosten des Anzeigeerstatters, die zu Lasten der Beschuldigten/Verurteilten gehen werden. Ein erfolgreicher Abschluss dieses Verfahrens kann aber nur der Anfang & Beispiel sein bei Beleidigungen und Bedrohungen gegen Pädophile. Die Hass-Kriminalität im Internet hat gegen Angehörige der sexuellen Minderheit der Pädophilen Ausmaße erreicht, die von den Betroffenen nicht mehr geduldet werden dürfen. K13online ruft deshalb die Pädophilenszene beim Vorliegen von Straftaten dieser Deliktsarten zum aktiven Handeln auf. Wir werden jeden Geschädigten mit Rat & Tat zur Seite stehen. Gib Hass-Kriminalität an Pädophilen keine Chance... 

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4425

(Update) K13online verstärkt den Kampf gegen Hass-Kriminalität: Akteneinsicht(1) im Ermittlungsverfahren gegen Anrufer wegen Beleidigung & Bedrohung erfolgt 07.10.2020

Dem Täter auf der Spur: Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hat das Amtsgericht gleich zwei Beschlüsse gegen den inzwischen namentlich bekannten Tatverdächtigen erlassen

Das laufende Ermittlungsverfahren gegen den kriminellen Anrufer, der den Inhaber von K13online massiv beleidigt und bedroht hat, geht in die nächste Runde. Die erfolgte Akteneinsicht hat ergeben, dass das Amtsgericht gleich zwei Beschlüsse erlassen hat. Sogar das LKA Baden-Württemberg wurde involviert. Die echte Identität des mutmaßlichen Täters ist bekannt. Neben der strafrechtlichen Verfolgung werden Schadensersatzansprüche geltend gemacht. Auch die Kopiekosten der Ermittlungsakten werden beim Anrufer eingefordert werden. In wenigen Tagen wird die vom Deutschen Bundestag verabschiedete Bekämpfung der Hass-Kriminalität in Kraft treten. Dieser verstärkte Kampf bezieht sich auf alle sozialen Netzwerke wie Facebook, YouTube, Twitter etc... ! Ebenso sind davon auch die Kommentare in den Online-Medien betroffen. K13online wird ab sofort jede Form von Hass-Kommentaren durch Strafanzeigen & Zivilklagen bekämpfen. Jede Person & Stelle, die als Motiv einen Pädophilien-Hass äußert, wird strafrechtlich verfolgt werden. Dies trifft natürlich auch auf erhaltene EMails, Mitteilungen über das Kontaktformular und Anrufe auf das K13online-Mobiltelefon zu. Unser Kampf gegen Hass-Kriminalität betrifft aber nicht nur die Fälle, wo wir selbst die Geschädigten sind. Jeder Pädophile, der von Pädophilie-Hass betroffen ist, kann sich an uns wenden. Darüber hinaus werden wir verstärkt Fälle danach prüfen, ob der Straftatbestand der Volksverhetzung erfüllt ist. Hass & Hetze, Beleidigungen & Bedrohungen, die sich gegen Pädophile richtet, muss bekämpft und geächtet werden. Zur gegebenen Zeit werden wir weiter berichten...(Ersteinstellung am 6. Juli 2020. Update 7. Oktober 2020: Die Staatsanwaltschaft Pforzheim hat das Ermittlungsverfahren an den ermittelten Wohnort des Beschuldigten bei der Staatsanwaltschaft in Offenbach abgegeben. Die dortige Polizeibehörde wird nun weitere Schritte einleiten.)  

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4203

(Update) Dem Täter/der Täterin auf der Spur: Krimineller Anrufer/In beleidigt und bedroht den Inhaber von K13online Dieter Gieseking zum 2. Mal(Wiederholungstäter) 13.06.2020

Heute erneut Strafantrag bei der hiesigen Polizeidienststelle gestellt: Stimmen sind identisch und die Mobilnummer des Anschlusses wurde bereits in Offenbach ermittelt

Am gestrigen Donnerstag hat der Inhaber dieser Webseiten Dieter Gieseking erneut einen Anruf auf die Mobilnummer im Impressum unserer Webseiten erhalten, der die Straftatbestände der Beleidigung & Bedrohung erfüllt. Die Stimmengleichheit zum 1. Anruf am 12. April 2020 konnte heute bei der Polizei festgestellt werden. Der Anruf wurde von der Mailbox abgefragt und von dem Ermittlungsbeamten aufgezeichnet. Auch die Mobilnummer(01577-6134xxx) des kriminellen Anrufers konnte schon ermittelt werden. Damit steht für die Polizei bereits die Identität des Anschlussinhabers/In namentlich fest. Die Mobilnummer konnte einer Frau in der Stadt Offenbach zugeordnet werden. Sobald K13online auch die ladungsfähige Anschrift vorliegt, werden wir auch Zivilklage einreichen. Die hiesige Polizei wird jetzt beide Ermittlungsverfahren zusammen führen und der Staatsanwaltschaft vorlegen. Für die weiteren Ermittlungen wird das Verfahren dann an die für die Wohnanschrift des Anrufers/In zuständige Staatsanwaltschaft bzw. dortige Polizeidienstelle in Offenbach abgeben. Die Ermittlungsbehörden & die Justiz in Offenbach wird dann über das weitere Verfahren entscheiden. Wir gehen aufgrund der Beweislast und der bereits ergangenen Gerichtbeschlüsse in Pforzheim von einer strafrechtlichen Sanktion gegen den Beschuldigten/die Beschuldigte aus. Der Gesetzgeber sieht für solche Hass-Kriminalität entweder eine öffentliche Anklage bei einem Amtsgericht vor oder es wird ein Strafbefehl erlassen. K13online wird auch in Zukunft bei Beleidigungen & Bedrohungen sowie bei jeder diesbezüglichen Form von Kriminalität Strafanzeigen erstatten UND ausführlich darüber berichten. Den Tätern/den Täterinnen auf der Spur...(Update 13. Juni: Neuer Weblog-Beitrag bei Pädoseite)(Update 2 am 14. Juni: Audio-Stream des 2. Anrufes verfügbar)

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4172

(Update 3) K13online stellt Strafantrag gegen kriminellen Anrufer: Polizei & Staatsanwaltschaft erwirken beim Amtsgericht einen Beschluss zur Feststellung der echten Identität 24.05.2020

Dem beschuldigten Täter/In auf der Spur: K13online veröffentlicht den Anruf mit der Stimme im Online-Stream und bittet um Mithilfe bei der Ermittlung des Anrufers/der Anruferin

Der Inhaber dieser Webseiten hatte am 12. April einen Anruf in die Mailbox der öffentlich zugänglichen Mobilnummer erhalten. Die Inhalte dieses Anrufes erfüllen die Straftatbestände der Beleidigung(§ 185 StGB) und der Bedrohung(§ 241 StGB). Dieter Gieseking erstattet umgehend Strafanzeige und stellte Strafantrag bei der hiesigen Polizeibehörde. Am 21. April fand ein persönliches Gespräch mit der Aufzeichnung des Anrufes in der Polizeidienststelle statt. Die ermittelnde Polizei stellte bei der Staatsanwaltschaft einen Antrag zur Festellung der echten Identität des Anrufers. Die Staatsanwaltschaft stellte einen Antrag beim Amtsgericht, welches am 23. April einen Beschluss erlassen hat. Damit wurden die begangenen Straftatbestände bereits im 1. Rechtszug bestätigt. K13online geht gegenwärtig davon aus, dass die Ermittlungen zur Identifizierung des beschuldigten Anrufers führen werden. Zusätzlich und zur Unterstützung der polizeilichen Ermittlungen haben wir nun auch den Original-Anruf als Stream veröffentlicht. In dem Stream ist die Stimme des Anrufers zu hören. Wer diese Stimme erkennt wird um eine Kontaktaufname mit uns oder direkt mit der Polizei gebeten. Wir behandeln jeden Hinweis, der zur Ermittlung des Täters führt, mit großer Sorgfalt & Diskretion. Natürlich sind auch anoyme Hinweise möglich. Jeder Hinweis wird auf den Wahrheitsgehalt sorgfältig geprüft. Bei dieser Gelegenheit weisen wir wiederholt und präventiv daraufhin, dass wir bei jeder strafbaren Handlung sofort Strafanzeige erstatten werden. Wir dulden keine Straftaten gegen K13online bzw. den Inhaber Dieter Gieseking. Sobald uns die Ermittlungsergebnisse von Polizei & Staatsanwaltschaft vorliegen werden wir weiter berichten. Zum Stream gelangen Sie mit einem Klick auf weiterlesen...(1. Update 29.04.2020: Der Beschluss vom Amtsgericht wurde durchgeführt.  Damit hat die Justiz die Straftatbestände im 1. Rechtszug bestätigt.)(2. Update 4. Mai 2020: Wir haben bei der Polizei einen Antrag auf Akteneinsicht gestellt.)(3. Update: Akteneinsicht bei der Sta gestellt)

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4126

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

K13online QR-Code
K13 QR-Code

Bundestagswahl am 26. September 2021
Zweitstimme: Welche Partei wählt der Besucher/in von K13online?
Piratenpartei
Tierschutzpartei
Die LINKE
GRÜNE
FDP
SPD
CDU/CSU
AfD
Andere
Nichtwähler



[Ergebnis]

Umfrage für Studie: Kindersexpuppen


Teilnehmer/Innen gesucht!
Die Studien-Umfrage der UKE Hamburg richtet sich an alle Besitzer von Sexpuppen, insbesondere mit kindlichem Erscheinungsbild. Eine Teilnahme von Pädophilen wird empfohlen...
weitere Informationen



Ursachen der Pädophilie


Probanden für Studie gesucht
Die Dipl. Psych. Ronja Zannoni(Institut für Sexualmedizin Kiel) sucht für ihre Doktorarbeit Probanden.
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]