„Im Namen der Toleranz sollten wir uns das Recht vorbehalten, die Intoleranz nicht zu tolerieren.“ Karl Popper
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 31.07.2021
Zeit: 13:11:02

Online: 20
Besucher: 24158048
Besucher heute: 4215
Seitenaufrufe: 151101158
Seitenaufrufe heute: 7242

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Finanzamt weist Gemeinnützigkeit ab (9)
2. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Finanzamt prüft Gemeinnützigkeit (11)
3. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Infomaterial Finanzamt Trier (6)
4. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Vereinsauflösung (4018)
5. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Rücknahme Vereinsantrag an Amtsgericht Trier (2124)
6. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Verbot Amtsgericht Trier (1978)
7. Ehemaliger Gefangenenverein: Eintragsverfahren AG Trier (8)
8. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Antrag am Amtsgericht Trier (1855)
9. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Gründungsprotokoll (4039)
10. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Vereinssatzung (4411)
Aktuelle Links
1. Weblog Heretic TOC (308)
2. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(3) (86)
3. Kein Täter werden: Standort München(Uni) (74)
4. Boylandonline (BL-Forum) (7800)
5. Deutsches Jungsforum (14374)
6. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(2) (78)
7. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(1) (96)
8. Gastbeitrag: VBO - Stellungnahme an BMJV zum Sexualstrafrecht (102)
9. Niederländische Pädophilie-Partei: PNVD (6231)
10. Kein Täter werden: Standort Bamberg (2092)


Filmschauspieler Max Riemelt erhält JUPITER AWARD 2021: Bester Darsteller National für seine überzeugende Darbietung eines pädophilen Architekten in dem Drama KOPFPLATZEN 23.06.2021

Pädophile Filmschauspieler können einen Pädophilen am Besten darstellen: Wann bekommt ein pädophiler Schauspieler die Hauptrolle in einem Spielfilm zum Thema der Pädophilie angeboten?! 

Max Riemelt freute sich über den Jupiter Award: Bester Darsteller National für seine überzeugende Darbietung eines pädophilen Architekten in dem Drama "KOPFPLATZEN". „Dieser Award ist ein Publikumspreis. Und daher für mich so wichtig. "Kopfplatzen" ist ein Film, der mitunter schwer auszuhalten ist, aber eine große gesellschaftliche Relevanz hat“, sagte er bei der Preisübergabe. K13online sendet Glückwünsche für diese Publikumsauszeichnung. DAS ist wahrlich keine Selbstverständlichkeit. Es scheint also doch mehr Menschen mit Empathie zu geben. Sie leben unaufgeregt in der Gesellschaft und es fehlt oft an Mut, sich öffentlich zu Wort zu melden. Nur die Schreihälse werden in der Öffentlichkeit gehört und können ungehindert ihr Unwesen treiben. Die schauspielerische Leistung von Max Riemelt wird dem JUPITER AWARD 2021 durchaus gerecht. Aber wer könnte einen Pädophilen noch besser in Geist und Seele darstellen? DAS kann nur ein Schauspieler, der selbst pädophil ist. Schwule Filmschauspieler gibt es inzwischen wie "Sand am Meer". Lesbische ebenso! Pädophile gibt es bekanntlich in allen Berufen, also auch bei Schauspielern. Ein Coming-Out als pädophiler Schauspieler ist im heutigen Anti-Pädophilen-Zeitgeist dramatischer Weise ein Todesurteil. Dennoch: Spielfilmrollen sollten auch mit Pädophilen besetzt werden. In Kinofilmen oder in Fernsehfilmen. Wer nicht nur über Pädophile redet, sondern mit Ihnen spricht, der wird leicht erkennen, dass ein Pädophiler genau lebt wie DU & ICH. Diese tägliche Normalität muss sich auch in Spielfilmen wieder spiegeln. Die sexuelle Minderheit der Pädophilen sind ein Teil unserer Gesellschaft und leben mitten unter uns. K13online ruft deshalb die Filmproduzenten, Drehbuchautoren und Regisseure zum aktiven Handeln auf. Auch die Pädophilenszene in Deutschland, Europa und weltweit sollte aktiv zur Akzeptanz der pädophilen Identität beitragen. Das Medium Film & Kino & TV spielt dabei eine gewichtige Rolle. Einen besseren und wichtigeren Kinderschutz wird es kaum geben.... 

https://www.cinema.de/kino/news/jupiter-award-2021-die-diesjaehrigen-gewinner-304632_ar.html



 

 


Filmdebüt im Ersten KOPFPLATZEN am 15. Juni um 23:05 Uhr: Der langsam inszenierte und doch spannende und aufwühlende Film wird getragen von der mitreißenden Performance des Schauspielers Max Riemelt 15.06.2021

Medialer Paradigmenwechsel: Savas Ceviz Ansatz, seinen Film aus der Perspektive seiner pädophilen Hauptfigur zu erzählen, im Konflikt zwischen seiner sexuellen Neigung und dem gesellschaftlichen Tabu, ist ein Wagnis und eine Gratwanderung

Der Spielfilm KOPFPLATZEN hat nach der Ausstrahlung im SWR nun auch sein Filmdebüt im ERSTEN. Der Fernseh- und Kinofilm erzählt eine pädophile Liebesbeziehung zwischen dem Architekten Markus(Max Riemelt) und dem Jungen Arthur(Oskar Netzel). Im heutigen Anti-Pädophilen-Zeitgeist ein medialer Paradigmenwechsel, denn die Beziehung wird aus der Perspektive eines Pädophilen erzählt. Markus leidet unter seiner sexuellen Identität und begeht einen Suizidversuch. Aber es gibt auch positive Momente, wobei Markus & Arthur glücklich sind. Die Dreharbeiten bei Besuchen im Schwimmbad haben im Europabad in Karlsruhe stattgefunden. Jessica(Isabell Gerschke), die Mutter von Arthur, entdeckt bei Markus viele Fotos von schönen Jungen. Ihre hysterische Reaktion ist typisch und durchaus realistisch in der heutigen Zeit. Nachdem Jessica & Arthur aus ihrer Wohnung ausgezogen sind treffen sich Arthur & Markus wieder. Arthur möchte die freundschaftliche Beziehung mit Markus ohne seine Mutter Jessica fortführen. Das Ende des Spielfilms bleibt offen. Das KOPFPLATZEN bei Markus wird deutlich. Soll er zum vereinbarten Treffen am nächsten Tag gehen? Wird aus einer reinen Freundschaft eine pädosexuelle Beziehung? Der Regisseur Savas Ceviz überlässt diese Möglichkeit der Fantasie des Zuschauers. Am Abend vor dem Treffen liegen neben dem Bett von Markus eine Menge Tabletten, die für einen erfolgreichen Suizid ausreichen. Wird Markus seinem Leben auf diese dramatische Weise ein Ende setzen? Wir werden es in diesem Spielfilm nicht erfahren. Wann ist die Zeit gekommen, einen Film mit Happyend zu produzieren? Welcher Produzent & Regisseur bringt dafür den großen Mut auf? Pädosexuelle Beziehungen werden überall auf der Welt und täglich gelebt, die nicht die mediale Öffentlichkeit erreichen. Das reale Leben von Pädophilen & Pädosexuellen hat viele Facetten. Der Spielfilm KOPFPLATZEN hat eine FSK-Altersbeschränkungen von 16 Jahren. Der Hauptdarsteller Oskar Netzel spielt jedoch mit Arthur einen achtjährigen Jungen. Schon deshalb werden sich auch die Kids für diesen Spielfilm(DVD) interessieren. K13online wünscht beim Filmdebüt im ERSTEN einen empathischen TV-Abend mit der ganzen Familie und vielen Freunden/Innen... 

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4503

 

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

K13online QR-Code
K13 QR-Code

Studien-Umfrage (u.a. Pädophilie): Sexuelle Fantasien


Studien-Umfrage der Berliner Medical School. Studiengang Pychologie. Pädophile Teilnehmer/Innen gesucht...
weitere Informationen



Umfrage für Studie: Kindersexpuppen


Teilnehmer/Innen gesucht!
Internationale Studien-Umfrage der Nottingham Trent University zu Kindersex-Puppen.
weitere Informationen



Ursachen der Pädophilie


Probanden für Studie gesucht
Die Dipl. Psych. Ronja Zannoni(Institut für Sexualmedizin Kiel) sucht für ihre Doktorarbeit Probanden.
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]