"Jede Liebe ist Liebe - Heinz Birken(Heinrich Eichen)
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 31.07.2021
Zeit: 15:08:23

Online: 21
Besucher: 24158765
Besucher heute: 4932
Seitenaufrufe: 151102331
Seitenaufrufe heute: 8415

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Finanzamt weist Gemeinnützigkeit ab (9)
2. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Finanzamt prüft Gemeinnützigkeit (11)
3. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Infomaterial Finanzamt Trier (6)
4. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Vereinsauflösung (4018)
5. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Rücknahme Vereinsantrag an Amtsgericht Trier (2124)
6. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Verbot Amtsgericht Trier (1978)
7. Ehemaliger Gefangenenverein: Eintragsverfahren AG Trier (8)
8. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Antrag am Amtsgericht Trier (1855)
9. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Gründungsprotokoll (4039)
10. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Vereinssatzung (4411)
Aktuelle Links
1. Weblog Heretic TOC (308)
2. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(3) (86)
3. Kein Täter werden: Standort München(Uni) (75)
4. Boylandonline (BL-Forum) (7800)
5. Deutsches Jungsforum (14374)
6. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(2) (78)
7. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(1) (96)
8. Gastbeitrag: VBO - Stellungnahme an BMJV zum Sexualstrafrecht (102)
9. Niederländische Pädophilie-Partei: PNVD (6231)
10. Kein Täter werden: Standort Bamberg (2092)


Homo- trans- und pädofeindliche Regelungen & Gesetze: EU-Kommission leitet Vertragsverletzungsverfahren gegen die Mitgliedsstaaten Ungarn und Polen ein 16.07.2021

Pädophile ausgeschlossen?: "Europa wird niemals zulassen, dass Teile unserer Gesellschaft stigmatisiert werden, sei es wegen der Person, die sie lieben, wegen ihres Alters, ihrer politischen Meinung oder aufgrund ihres religiösen Glaubens", erklärte EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen

Das Europäische Parlament hatte letzte Woche in einem mit großer Mehrheit angenommenen Antrag die Kommission zum Handeln aufgefordert, da das ungarische "Propaganda"-Gesetz ein weiteres Beispiel dafür sei, "dass der graduelle Rückbau der Grundrechte in Ungarn bewusst und vorsätzlich vorangetrieben wird". Für Polen befand die Kommission, dass das Land nicht vollständig und angemessen auf ihre Befragung über die Ausrufung sogenannter "LGBT-freier Zonen" in einigen Regionen und Kommunen geantwortet habe. In den Beschlüssen verpflichten sich die Kommunen etwa, gegen "Homo-Propaganda" und Sexualaufklärung an Schulen vorzugeghen. Polen und Ungarn haben nun zwei Monate Zeit, auf das Schreiben der EU-Kommission zu reagieren. Andernfalls kann die Kommission das Verfahren bis vor den Europäischen Gerichtshof bringen. K13online befürwortet die Forderungen des EU-Parlamentes & EU-Kommission zwar, aber bemängelt gleichzeitig, dass die sexuelle Minderheit der Pädophilen nicht speziell genannt wird. Die Diskriminierung & Kriminalisierung ist in Ungarn und Polen weit aus größer wie bei Homosexuellen. Es liegen in beiden Staaten mehrfache Verletzungen der  Menschenwürde, der Meinungs- und Informationsfreiheit, des Rechts auf Achtung des Privatlebens sowie des Rechts auf Nichtdiskriminierung vor. Die Europäische Menschenrechtskonvention muss auch bei Pädophile zur Anwendung kommen. Ansonsten müssen EU-Fördergelder verweigert oder gestrichen werden. Vertragsstafen sind schon lange Zeit überfällig. Ungarn & Polen gehören zu den EU-Staaten, die die Grundwerte der Europäischen Union am stärksten missachten. Gleich gefolgt von Deutschland. In keinem anderen Land in Europa gibt es ein solch verschärftes Sexualstrafrecht. Es verstößt nicht nur gegen das Grundgesetz, sondern auch gegen die Europäische Menschenrechtskonvention.... 

https://www.queer.de/detail.php?article_id=39461



+


 

Trotz internationaler Proteste & Verurteilung durch das EU-Parlament: Viktor Orbans(Ministerpräsident Ungarn) homophobes und transphobes und pädophobes Gesetz ist in Kraft getreten 09.07.2021

Regenbogen-Herz gegen "Anti-Pädophilie-Gesetz": Die EU-Kommission hatte bereits kurz nach Verabschiedung des Gesetzes angekündigt, dass sie den Fall bis vor den Europäischen Gerichtshof bringen wird

Das von der regierenden Fidesz-Partei von Ministerpräsident Viktor Orban entwickelte Gesetz ist trotz internationaler Proteste in Kraft getreten. Dávid Vig, Director von Amnesty International Ungarn: „Dies ist ein homophobes und transphobes Gesetz, das die LGBTQ-Gemeinde für Verbrechen an Kindern verantwortlich macht. Es setzt also Verbrechen gleich mit der einvernehmlichen Liebe zweier Menschen. Das ist inakzeptabel.” EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat Ungarn noch einmal nachdrücklich zu einem sofortigen Rückzug des Gesetzes zur Einschränkung von Informationen über Homo- und Transsexualität aufgefordert. «Dieses Gesetz nutzt den Schutz der Kinder als Vorwand, um Menschen wegen ihrer sexuellen Orientierung schwer zu diskriminieren», sagte sie im Europaparlament. «Es widerspricht zutiefst den Grundwerten der Europäischen Union – dem Schutz der Minderheiten, der Menschenwürde, der Gleichheit und der Wahrung der Menschenrechte.» Eine solche Halbherzigkeit der deutschen Kommissionspräsidentin ist unerträglich. Von der Leyen war in Deutschland als CDU-Politikerin mit der Bezeichnung "Zensursula" bekannt geworden. Würde sich das neue Gesetz nur gegen Pädophile richten, dann hätte es von Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender(LGBT) & dem EU-Parlament etc.. keine Proteste gegeben. K13online fordert schon seit vielen Jahren, dass die Kurzbezeichnung LGBT+Q(Queer) um ein P - Pädophile - ergänzt wird. Eine LGBTQP könnte dann von der deutschen und internationalen Pädophilenszene unterstützt und mit getragen werden. Zum Inkrafttreten des Gesetzes verteidigte Orban erneut: "Das Europäische Parlament und die Europäische Kommission wollen, dass wir LGBTQ-Aktivisten und Organisationen in Schulen und Kindergärten lassen. Ungarn will das nicht", sagte er in einem in Online-Netzwerken veröffentlichtem Video. Obwohl die Pädophilen(P) ausgegrenzt werden, so schließen wir uns dennoch dem Protest gegen dieses menschenrechtswidrige Gesetz an. Denn ein Teil der heutigen Söhne & Töchter in den Schulen & Kindergärten werden in ihrer Jugend oder spätestens im Erwachsenenalter ihre Pädophilie erkennen. Im pädophilen-pädosexuellen ComingIN- und Out treten wir einer Diskriminierung & Kriminalisierung mit Entschiedenheit entgegen. Wir fordern die LGBTQ auf, sich diesen Forderungen anzuschließen.... 

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4523

Politischer Missbrauch der Covid19-Pandemie in Polen: National-konservative Regierungspartei PiS will Sexualaufklärung an Schulen unter Strafe stellen 17.04.2020

Draginja Nadazdin, Amnesty International: Derart rücksichtslos-rückschrittliche Gesetze beschließen zu wollen, wäre zu jeder Zeit schandbar, aber sie im Schutz der Covid-19-Krise durchzudrücken, ist skrupellos

Die polnische Regierungspartei PiS missbraucht die Corona-Pandemie zusammen mit einer "Bürgerinitiative Stoppt Pädophilie" skrupellos, um Sexualaufklärung an Schulen unter Strafe zu stellen. In der Vergangenheit hatten Massendemonstrationen die Vorhaben verhindert, doch derzeit sind solche Proteste verboten, weil die Maßnahmen zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie nur Zusammenkünfte von höchstens fünf Personen zulassen. Die Gesetzesverschärfungen werden von einer katholischen Organisation unterstützt. Die Direktorin von Amnesty International in Polen, Draginja Nadazdin, nannte beide Gesetzvorstöße drakonisch. Der Mundschutz zum Schutz vor dem Virus wird zum Symbol der Unterdrückung von Meinungsfreiheit. Die gegenwärtigen Einschränkungen von Grund- und Menschenrechten werden in Polen auch von radikalen "Kinderschützern" bzw. Pädophilenjägern für ihre niedrigen Beweggründe benutzt. Die Regierungspartei PiS wurde in den letzten Jahren bereits mehrfach vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte(EGMR) wegen Verstößen gegen die EU-Menschenrechtskonvention abgemahnt und verurteilt. Insbesondere aufgrund der letzten "Justizreform", die die Unabhängigkeit der Justiz zur Politik aushebelt. In einem demokratischen Rechtstaat der Europäischen Union ist die Gewaltenteilung für alle Mitgliedsstaaten verpflichtend: Die Legislative(Gesetzgebung), die Judikative(Justiz) und die Exikutive(Polizei etc.). So lange Polen diese fundamentalen Voraussetzungen nicht erfüllt, hat dieser Staat in der EU nichts verloren. Auch in Deutschland müssen wir aufpassen, dass vorliegende Gesetzentwürfe zur Verschärfung im Sexualstrafrecht in der Coronakrise nicht lautlos einfach durchgewunken werden. Die Corona-Pandemie überdeckt seit Wochen alle anderen politischen Themen... 

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4117

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

K13online QR-Code
K13 QR-Code

Studien-Umfrage (u.a. Pädophilie): Sexuelle Fantasien


Studien-Umfrage der Berliner Medical School. Studiengang Pychologie. Pädophile Teilnehmer/Innen gesucht...
weitere Informationen



Umfrage für Studie: Kindersexpuppen


Teilnehmer/Innen gesucht!
Internationale Studien-Umfrage der Nottingham Trent University zu Kindersex-Puppen.
weitere Informationen



Ursachen der Pädophilie


Probanden für Studie gesucht
Die Dipl. Psych. Ronja Zannoni(Institut für Sexualmedizin Kiel) sucht für ihre Doktorarbeit Probanden.
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]