"Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überläßt?" - Ernst R. Hauschka
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 29.11.2021
Zeit: 06:55:35

Online: 18
Besucher: 25017684
Besucher heute: 1854
Seitenaufrufe: 152854593
Seitenaufrufe heute: 4438

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Verrückt nach Vincent & Reise nach Marokko (11)
2. Studien-Präsentation: Pädophilie Online-Foren (131)
3. Studien-Ergebnis: Pädophile Online-Foren (93)
4. MSB-Studie Expose: Validierung der Skala sexueller Ansprechbarkeit (Pädophilie) (359)
5. Bildergalerie & Impressionen zur Frankfurter Buchmesse 2021 (117)
6. K13online Werbeträger: Posterkalender 2022 (4466)
7. Ständige Werbeaktion: Registrierung als K13online User (7523)
8. K13online Werbeträger: Kugelschreiber mit Logo (4181)
9. K13online Werbeträger: Mousepads (4904)
10. Just Facts, Not Fear (Steven Whitsett) (100)
Aktuelle Links
1. Pädophilie: Interview mit NL-Aktivist Ad van den Berg (17)
2. Verband für Bürgerrechte und Objektivismus (VBO) (5330)
3. Visions of Alice (Web-Magazin) (36)
4. Kinder im Herzen (Weblog) (527)
5. Pädoseite.home.blog (1493)
6. Ketzerschriften.org (Weblog) (6304)
7. Schicksal und Herausforderung (SuH e.V.) (3495)
8. Gemeinsam statt allein (GSA-Forum) (1797)
9. Wikipedia: Krumme13/K13online (4205)
10. Weblog Heretic TOC (405)


Kinderporno-Razzien gehen weiter: Hessisches Landeskriminalamt(BAO FOKUS) lässt landesweit 49 Hausdurchsuchungsbeschlüsse bei 51 Verdächtigen durchführen 17.07.2021

Bisher 12 Kinderporno-Razzien im Jahre 2021: Mit bundesweit 506 Hausdurchsuchungen bei 515 Verdächtigen hat die Jagd nach Kinderpornos den Höchststand seit Kriegsende erreicht

Das Landeskriminalamt(LKA) in Hessen hat in dieser Woche von Montag bis Freitag 49 Hausdurchsuchungen bei 51 Verdächtigen durchführen lassen. Es war bereits die 12. Kinderporno-Razzia dieser Art im Jahr 2021. Noch nie zuvor gab es in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland eine solche Vielzahl von Razzien im gesamten Bundesgebiet. Innerhalb von sechs Monaten wurden 506 Durchsuchungsbeschlüsse bei 515 Verdächtigen ausgeführt. Dies ist ein Höchststand nach Kriegsende. Schon Ende 2020 zeichnete sich diese Endwicklung ab. Und das Jahr 2021 hat noch sechs weitere Monate. Mit Ausnahme von "BoysTown" handelt es sich um Einzelfälle, die nicht mit einander zusammen hängen. Die Razzien wurden lediglich zeitgleich durchgeführt, um eine möglichst große Aufmerksamkeit in den Mainstream-Medien zu erreichen. Hätte es 506 Einzelaktionen gegeben, dann wäre das mediale Interesse eher gering gewesen. Eine abschreckende Wirkung, wie politisch gewollt, könnte es in diesem Ausmaß nicht geben. Das Ziel solcher Razzien ist offensichtlich: Kein Betroffener soll sich mehr sicher fühlen. Eine ganze Bevölkerungsgruppe wird der modernen Inquisition ausgesetzt. Eine solch massive strafrechtliche Verfolgung ist zum Scheitern verurteilt, wenn man dadurch Kinderpornos ausrotten will. Weltweit ist ein solches Ziel unmöglich. Was jedoch erreicht werden wird, ist ein rapider Anstieg der jährlichen Kriminalstatistik für das Jahre 2021. Die politische Folge wird sein, dass es weitere Forderungen nach Strafverschärfungen geben wird. Die Grund- und Menschenrechte werden weiter abgebaut werden, wie die EU-Kommission bereits mit einer verdachtsunabhängigen Totalüberwachung aller Menschen beschlossen hat. Mit dem Schlagwort "Kinderpornos" wird der Rechtsstaat weiter außer Kraft gesetzt werden. Im Namen einer völlig verfehlten "Kinderschutz-Politik" ist im heutigen Zeitgeist alles möglich, denn fast niemand wagt es zu widersprechen, weil den wenigen Kritikern Verharmlosung von Kindesmissbrauch oder sogar Sympathien für "Kinderschänder" unterstellt werden. Ein effektiver Kinderschutz vor tatsächlicher sexueller Gewalt hat total versagt. K13online zitiert wiederholt T.W. Adorno:" Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten". Und Bertold Brecht: "Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht". NUR ein grundlegender Paradigmenwechsel hat Aussicht auf Erfolg. "Denn Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind"(Albert Einstein)...   

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43563/4970564



 

 



 

Kinderporno-Razzien in Rheinland-Pfalz(RP) & Sachsen/Dresden: Die Hexenjagd geht weiter - mehr als Hundert Hausdurchsuchungen & Beschlagnahmungen von Gegenständen 14.07.2021

Rheinland-Pfälzischer Innenminister Roger Lewentz (SPD): "Kein Täter, der solche widerwärtigen und abscheulichen Taten begeht, darf sich in Rheinland-Pfalz sicher fühlen"

Zwei Wochen nach dem Inkrafttreten des neuen § 184 ff. StGB gab es in ganz Rheinland-Pfalz die 1. Groß-Razzia & in Dresden/Sachsen eine Klein-Razzia wegen des Verdachts auf Kinderpornos. Über Hundert Hausdurchsuchungsbeschlüsse & Beschlagnahmungen von Gegenständen wurden durchgeführt. Mit den landesweiten Ermittlungen wolle man den Verfolgungsdruck erhöhen und auch Täterinnen und Tätern signalisieren, "dass die Polizei alles in ihrer Macht Stehende unternimmt, um solche Straftaten zu bekämpfen", sagte LKA-Vizepräsident Achim Füssel.  "Kein Täter, der solche widerwärtigen und abscheulichen Taten begeht, darf sich in Rheinland-Pfalz sicher fühlen", so der RP-Innenminister Lewentz(SPD). Bei der aktuellen Wahlumfrage am heutigen 14. Juli liegt die SPD bei schlappen 15%. DAS kann noch "besser" werden: Kein vernünftiger Mensch würde die SPD wählen. NEIN DANKE - Sozialdemokraten können Dir und den Menschen in Deiner Umgebung erheblichen Schaden zufügen. Eine vergleichsweise kleine Razzia gab es heute auch im Raum Dresden/Sachsen mit 15 Hausdurchsuchungsbeschlüssen. Alle momentan noch Verdächtige, die den Straftatbestand des neuen § 184 ff. StGB erfüllen, werden nach der neuen Gesetzeslage bei einer zwingend erforderlichen Hauptverhandlung mindestens zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr verurteilt werden. Nur ein, zwei, drei... Bilddateien/Videos reichen dazu aus. Bei den Inhalten dieser Dateien reichen auch schon reine "Posingaufnahmen" aus. Die Amts- oder Landgerichte müssen allein zu diesen Razzien in jedem Einzelfall Verhandlungen durchführen. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit werden die Gerichte damit völlig überlastet werden. Die Mainstream-Medien werden hundertfach über diese Gerichtsverhandlungen berichten können. So schließt sich der Kreislauf nach noch mehr Razzien. Die Jagd nach Kinderpornos erinnert an düstere Zeiten deutscher Geschichte. Dabei wird kein einziges Kind besser vor sexualisierter Gewalt geschützt sein. Die diesbezügliche Strafverfolgung dient ausschließlich der Aufhellung des sogenannten Dunkelfeldes. Ein politischer Protest der Betroffenen ist gegenwärtig (noch) nicht in Sicht. Jeder einzelne Betroffene kann Rechtsmittel gegen seine Verurteilung einlegen und nach Ausschöpfung des ordentlichen Rechtsweges mit einer Beschwerde vor das Bundesverfassungsgericht(BVerfG) ziehen. K13online wird jeden Beschwerdeführer beim BVerfG in Karlsruhe tatkräftig unterstützen. Denn die Anhebung der Mindeststrafe auf ein Jahr ist verfassungswidrig... 

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4527

Alle Kinderporno-Razzien im Zeitraum dazwischen finden Sie in den K13online-News-Archiven

Das System Schneeball rollt weiter: Kinderporno-Razzien in Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Sachsen, Bayern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Hessen, Baden-Württemberg, Brandenburg und Berlin 26.01.2021

NRW-Innenminister Reul(CDU): "Die Pädokriminellen in Nordrhein-Westfalen, in ganz Deutschland und im europäischen Ausland sollen wissen, dass wir ihnen auf den Fersen sind und sie sich nirgendwo sicher fühlen können"

Polizei und Staatsanwaltschaft sind erneut mit einer bundesweiten Razzia gegen 65 Verdächtige vorgegangen, die kinderpornografische Inhalte besessen und verbreitet haben sollen. Die Verfahren hatten sich aus den Ermittlungen rund um den Kindesmissbrauchskomplex Bergisch Gladbach ergeben. Den Verdächtigen sei die Polizei durch Auswertungen von Chats in verschiedenen Messenger-Systemen auf die Spur gekommen, sagte Michael Esser, Leiter der Besonderen Aufbauorganisation (BAO) „Berg“ der Kölner Polizei, bei einer Pressekonferenz. Wir werden den Kampf gegen Pädo-Kriminelle nicht aufgeben“, betonte Esser. Man werde weiter alles daran setzen, das Leid der Kinder zu beenden. „Die Täter sollen wissen, dass wir alle Register ziehen“, so der Kriminaldirektor. „Die Pädokriminellen in Nordrhein-Westfalen, in ganz Deutschland und im europäischen Ausland sollen wissen, dass wir ihnen auf den Fersen sind und sie sich nirgendwo sicher fühlen können“, sagte der NRW-Innenminister Reul(CDU): Wir dürfen hier auf keinen Fall nachlassen. Das System Schneeball rollt weiter. Das sogenannte Dunkelfeld wird immer mehr zum Hellfeld. Die Zerstörung von Existenzen kennt kein TABU mehr. Ein politischer Widerstand ist weit und breit nicht in Sicht. Wir können den 65 weiteren Betroffenen nur unsere Mithilfe bei den kommenden Gerichtsverfahren anbieten. Und zitieren schon wieder T.W. Adorno: "Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten". Die Schneelawine ist noch nicht im Tal der Verfolgten eingetroffen. Sie rollt weiter im Namen des "Kinderschutzes". Und fast alle klatschen Beifall. Grauenvolle Erinnerungen an düstere Zeiten deutscher Geschichte werden wach....

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4375

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

K13online QR-Code
K13 QR-Code

Bundestagswahl am 26. September 2021
Zweitstimme: Welche Partei wählt der Besucher/in von K13online?
Piratenpartei
Tierschutzpartei
Die LINKE
GRÜNE
FDP
SPD
CDU/CSU
AfD
Andere
Nichtwähler



[Ergebnis]

Umfrage für Studie: Kindersexpuppen


Teilnehmer/Innen gesucht!
Die Studien-Umfrage der UKE Hamburg richtet sich an alle Besitzer von Sexpuppen, insbesondere mit kindlichem Erscheinungsbild. Eine Teilnahme von Pädophilen wird empfohlen...
weitere Informationen



Ursachen der Pädophilie


Probanden für Studie gesucht
Die Dipl. Psych. Ronja Zannoni(Institut für Sexualmedizin Kiel) sucht für ihre Doktorarbeit Probanden.
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]